Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte zum Musikhören & 2.1 Lautsprecher gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
JP'89
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2008, 21:45
Hi,
hab schon einiges hier im Forum gelesen,
allerdings werd ich nicht aus allem schlau,
was vorallem an den vielen Fremdwörtern und Abkürzungen liegt und natürlich auch an meiner Unwissenheit.
Deshalb bin ich mir bei vielen Threads auch nicht sicher,
ob eure Empfehlungen dort auch das richtige für mich sind.
Daher frag ich jetzt hier auch einfach nochmal speziell für meinen Fall nach, wenn das schon irgendwo anders beantwortet wurde bitte einfach Link posten, und vielleicht noch eine kleine Erklärung dazu.

Als erstes bin ich auf der Suche nach einer guten Soundkarte zum Musik hören. Spielen tue ich garnicht! DVD's oder auch andere Filme werde ich auch immer über den DVD-Player abspielen. Soll also eine reine Musik Soundkarte sein. Die Musik will ich hören über ein 2.1 System.(Bei dem Ihr mich gleich auch noch beraten sollt)
Welche könnt ihr da empfehlen? Hatte erst an die Creative X-Fi Musik gedacht, bei einigen Bewertungen habe ich aber gelesen, das sie zum zocken zwar super ist, dass es aber zum Musik hören bessere Alternativen gibt. Welche das sind wird aber leider nicht genannt... Außerdem ist das ja auch eine 7.1 Karte, was bei einer 2.1 Anlage ja irgendwie Verschwendung wäre, oder?
Preislich sollte es schon im Rahmen der Creative bleiben also so bis 60€, aber auch gerne weniger...

Dann die nächste Beratung, die ich brauche betrifft die 2.1 Anlage. Im mom höre ich meine Musik noch über 5.1, weil die Boxen dafür aber ungünstig stehen und ich so immer nur aus der Center Box Musik höre, will ich mir nun noch zusätzlich eine 2.1 Anlage zulegen. Die preisliche Schmerzgrenze liegt so bei 150€. Die müsste eigenltich auch ausreichen. Höre zwar gerne Musik aber werde auf keinen Fall zu den anspruchvollsten Hörern gehören.
Hatte mich jetzt schonmal bei Logitech umgeschaut
und gleiche mehrere Systeme gefunden, die ich interessant finde.

1. Z 4
2. Z 10
3. Z 2300
4. Z Cinema

Ist das eines von empfehlenswert?
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das ich bei meinem Schreibtisch sehr oberflächlich bin...
Würde wahrscheinlich sogar so weit gehen, wenn eine Anlage einen Tick schlechter ist aber dafür zum Beispiel mit Klavierlack auftrumpft ich mich für diese entscheiden würde. Ich weiß das ist nicht besonders logisch...

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

Greetz
smitsch
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2008, 22:55
Yamaha NX-E400 Boxen - Klavierlack schwarz

ist aber ein Reines 2-Wegesystem, ohne punkt1. klingt bestimmt auch gut, benötigen aber einen Verstärker.

Nun, Soundkarten von creative sind ok, und wirklich viel besseres in Stereo bekommt man in der Profiliga, M-Audio, Digidesign, Motu und so...kostet aber Satt, und ist für Deine Zwecke eigentlich "over need". Hier:
BEHRINGER UCA 202 USB Audio Interface USB/Audio Interface mit extrem niedriger Latenz, 2 Ein-/2 Ausgängen sowie Digitalausgang.

Digital Monitor, Behringer, »Speakers MS 40«. Stiftung Waren-Test, »Testsieger, Heft 01/ 2007«. Digitale 40-Watt Stereo- Nahfeldmonitore mit 24-Bit.

also dass wär mein Tipp. falls deine Soundkarte mit Spdif Digital anschluss ausgestattet ist kannst gleich loslegen.
Besser für den Preis wird schwierig.
Ich persönlich mag ProAc Lautsprecher Apogee Wandler und so weiter...
JP'89
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Okt 2008, 11:55
Hi,
danke für deine Empfehlung, aber ich glaube das ist nicht ganz was ich suche. Möchte mir keinen extra Receiver noch kaufen und die Boxen sind mir auch zu groß.
Bin halt eher nach der Suche nach ähnlichen Systemen,
wie die von mir genannten. Was gibt es denn zu denen zu sagen?

Mehr Geld für eine Soundkarte möchte ich nicht ausgeben,
also wird es dann wohl eine Creative werden.
Lohnt sich für mich eine X-fi? Und wenn ja welche?
Oder würd es auch so eine Audigy tun?

Greetz
bulb2000
Stammgast
#4 erstellt: 13. Okt 2008, 12:18
ich kann dir das logitech 230 x ans herz legen,
JP'89
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Okt 2008, 13:13
Das hab ich schon von mehreren gehört,
was ich mir nicht vorstellen kann ist das man mit weniger Geld den besseren Sound erhält?
Hatte jemand schonmal den direkt Vergleich des X-230 zu den anderen Systemen? Lohnt sich bei so einem System das Kaufen einer neuen Soundkarte? Weil die würde dann ja sogar mehr kosten als die Boxen.

Greetz
bulb2000
Stammgast
#6 erstellt: 13. Okt 2008, 13:20
also das 230 x ist der ultimative preisknüller.für den preis einen kräftigen wuchtigen bass den man schon auf nidrigster sttufe im ganzen haus hört,und satteliten die gemmessen am preis ultra sauber und eine bühne aufbauen einfach göttlich.bei scenen wo Viel geschossen wird fliegen die kugeln einem nur so um die ohren,für die ps3 ist das set auch wegen dem design wohl perfeckt.die patentierte technik die logitech für die sattelitten benutzt ist wirklich hörbar sie klingen sauber und sehr räumlich,nicht vergleichbar mit anderen system,en der preisklasse, beim ersten hören kriegte ich bei celine dion my heart will go on ne gänsehaut
JP'89
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Okt 2008, 14:23
Das klingt ja schonmal super,
auch wenn mir der super Bass nicht ganz so wichtig ist,
weil ich die Boxen ja nur zum Musikhören benutzen möchte und da soll es ja vorallem ausgewogen klingen...

Hat noch wer andere Vorschläge?
Vielleicht auch jemand der eins der oben genannten Systeme hat. (Finde die vom Design noch einen ticken schicker)

Greetz
bulb2000
Stammgast
#8 erstellt: 13. Okt 2008, 14:25
das z4 ist der ultimative flop
JP'89
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Okt 2008, 14:32
Nein.
das war optisch & preislich eigentlich mein Favorit.
Hast du das selber schon getestet?
Können andere das auch bestätigen?
Wie sieht es denn mit Z Cinema aus?
Ist es zum Musikhören ein bisschen too much?
Weil ja Surround Effekte etc eingebaut sind?
Wie sieht es bei dem klanglich aus?

Greetz
bulb2000
Stammgast
#10 erstellt: 13. Okt 2008, 14:37
also das z4 ist um welten schlechter als das 230 x
es sieht toll aus aber die satteliten sind soooo dünn und kraft
los,und verzerren schon bei nidriger lautstärke
Bastelhans
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Okt 2008, 20:46
Also ich hatte ineinem Store auch mal die Z4 und die X230 im direkten Vergleich und ich entschied mich nicht auf Grund des preises für die X230. Die Z4 mag in den höhen entwas besser auflösen, aber das wars auch schon Vom Gesammtbild sind die X230, aus meiner Sich, um Welten besser. Das beste kam aber erst zu Hause und ich auf meiner M-Audio Revolution das falsche Profil eingestellt hatte und erst einmal den Bass auf minimum regln mußte damit die nachbarn nicht meckern.
JP'89
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 14. Okt 2008, 15:34
Hmm irgendwie tu ich mich mit dem noch recht schwer.

Bin anscheinend total Design Fanatisch...

Was haltet ihr denn vom
Klipsch ProMedia GMX A 2.1
oder vom
Hercules XPS 2.1 50

Greetz
bulb2000
Stammgast
#13 erstellt: 14. Okt 2008, 15:43
das hercules ist noch um welten schlechter als das z4
das klipsch hmmm ist mir auch nicht so geheuer
logitech ist das mindeste was du dir holen solltest!!!
klipsch soll gut sein,wies bei dem ding ist weiss ich nicht
JP'89
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Okt 2008, 17:36
Achso,
ja gut dann fass ich mal zusammen welche noch über bleiben:

- Z4 laut euch schlechter Sound
- Z10 weiß ich noch nichts drüber
- Z Cinema weiß ich noch nichts drüber
- X 230 guter Sound & schlechte Optik
- Z 2300 laut Testergebnissen guter, aber sehr Basslastiger Sound (das richtige für Musik??) schlechte Optik
- Klipsch GMX A 2.1 gute Testergebnisse mittelmäßige Optik

Könnt ihr vielleicht noch was ergänzen, oder seit ihr irgendwo anderer Meinung?

Greetz
bulb2000
Stammgast
#15 erstellt: 14. Okt 2008, 17:40
was hälst du vom teufel motiv 2 ,design für dich ok?
Accuphase_Lover
Inventar
#16 erstellt: 14. Okt 2008, 18:00

JP'89 schrieb:
Achso,
- Z10 weiß ich noch nichts drüber





Zum Z-10 kann ich dir was sagen, da ich eines habe.
Ich habe mir diverse PC-LS angehört und war meist enttäuscht. Nicht aber beim Z10.

Diese Lautsprecher sehen nicht nur gut aus (man will ja auch was für's Auge), sie klingen auch gut. Selbstverständlich sind sie nicht gemacht für Bassorgien und Gamerei, genausowenig wie zur Gartenbeschallung.

Für Desktop-LS mit kompakten (!) Abmessungen klingen sie aber erstaunlich gut. Sie sehen edel aus und sind gut verarbeitet. Der Anschluß erfolgt über USB, auch eine 3.5mm Klinkenbuchse ist vorhanden. Damit das ganze funktioniert, insbesondere das Display, muss allerdings einige Software laufen. Die Steuerung erfolgt am Gerät über berührempfindliche Elemente/Displays. Nur leider funktioniert das zumindest bei mir nicht immer einwandfrei.
Ärgerlich, daß die Lautstärkeregelung auf den Windows K-Mixer zurückgreift, d.h. das Z-10 regelt die Lautstärke über die Windowssystemlautstärke !

Pros :

- guter Klang
- gutes Design

Cons :

- Steuerung
- Zusatzsoftware mit Systembelastung (nur bei schwachen Rechnern relevant)


Soviel als Kurzüberblick.



Grüße
JP'89
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Okt 2008, 19:27
Super Dankeschön für den Überblick,
das mit der WMP Steuerung finde ich auch schade,
aber darauf kann ich mich einstellen.

Wie sieht es denn speziell beim Musikhören aus?
Ballerei und Gartenbeschallung wird bei mir eher selten der Fall sein. Viel wichtiger ist mir der Klang.
Ist der Bass ausreichend auch ohne Subwoofer?

Greetz

/Edit
Welche anderen Anlagen hattest du denn im Vergleich zum Z10?
Also welche sind dann auf Grund des Sounds rausgefallen?


[Beitrag von JP'89 am 14. Okt 2008, 19:29 bearbeitet]
bulb2000
Stammgast
#18 erstellt: 14. Okt 2008, 19:42
teufel motiv 2
JP'89
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Okt 2008, 20:27

bulb2000 schrieb:
teufel motiv 2 :)

Ja das ist mit Sicherheit auch nicht schlecht,
aber:
- 150€ teurer als der Rest
- optisch eher unauffällig
- möchte ich ja "nur" Musik hören,
und habe gehört das dieses System die Stärken vorallem bei Spielen und Filmen voll entfacht...

Daher kommt es nicht in Frage, außer ich gewinn am Samstag im Lotto, dann denk ich nochmal drüber nach.

Greetz
Accuphase_Lover
Inventar
#20 erstellt: 14. Okt 2008, 21:25

JP'89 schrieb:

Ist der Bass ausreichend auch ohne Subwoofer?


Wenn man auf typischen Subwoofer-Sound verzichten kann schon. 50 Hz sind natürlich nicht drin, das ist klar. Gerade im Bassbereich sind Empfehlungen so eine Sache, da hier die Erwartungen weit differieren. Am besten selbst Probe hören !


JP'89 schrieb:

Welche anderen Anlagen hattest du denn im Vergleich zum Z10?
Also welche sind dann auf Grund des Sounds rausgefallen?


Unter anderem der ganze Kram der JBL On Tour & Spyro - Serie. Ursprünglich habe ich nämlich eine Mobillösung gesucht. Auch das JBL Creature-System war es irgendwie nicht. Obwohl das Design dieser JBL-Teile schon sehr hübsch ist. Klanglich hatte ich aber etwas anderes erwartet.

Ich kann mich sowieso mit dem Klang vieler Subwoofer-Satelliten-Systeme nicht recht anfreunden, da die Subs meist "aufgesetzt" klingen. Auch teurere !

Das mag damit zu tun haben, dass ich Audiobearbeitung betreibe und mir daher ein "natürlicher" klingendes System lieber ist als eines, das nur auf Effekte setzt. Und die meisten Subwoofer sind Effekt !
Bei Home-Cinema ist das natürlich was anderes.



Grüße
JP'89
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Okt 2008, 15:42

Wenn man auf typischen Subwoofer-Sound verzichten kann schon. 50 Hz sind natürlich nicht drin, das ist klar. Gerade im Bassbereich sind Empfehlungen so eine Sache, da hier die Erwartungen weit differieren. Am besten selbst Probe hören !

Ich glaub das könnte ein Problem werden, höre vorallem Basslastige Musik (House, Trance, etc...)
Muss mal gucken ob ich im Saturn einige der oben genannten Anlgane finde und Probehören kann.
Bin da nicht sehr optimistisch, wohne in einer Kleinstadt und der Saturn ist alles andere als gut sortiert.

Weitere Meinung sind immer Willkommen.
Gibt ja auch noch Systeme wo noch nichts zu gesagt wurde.(Z Cinema)

Greetz
Accuphase_Lover
Inventar
#22 erstellt: 15. Okt 2008, 16:50

JP'89 schrieb:

Wenn man auf typischen Subwoofer-Sound verzichten kann schon. 50 Hz sind natürlich nicht drin, das ist klar. Gerade im Bassbereich sind Empfehlungen so eine Sache, da hier die Erwartungen weit differieren. Am besten selbst Probe hören !

Ich glaub das könnte ein Problem werden, höre vorallem Basslastige Musik (House, Trance, etc...)


Da glaube ich dann doch, daß es ohne Subwoofer nicht gehen wird.

Richtigen Bass können LS dieser Größe eigentlich nicht erzeugen.


Grüße
bulb2000
Stammgast
#23 erstellt: 15. Okt 2008, 17:05
NIMM DAS Z 2300 oder das 230 x
schraub dein design annspruch ein stück zurück,dann wirst du mit den systemen glücklich
JP'89
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Okt 2008, 11:16
Stimmt wohl, mal gucken in wie weit ich das schaffe.
Anfang November werde ich dann mal eine Online Bestell Orgie feiern, und mir die Systeme die in Frage kommen nach Hause bestellen. Das System was mich dann insgesamt (optisch & Sound) überzeugt, darf hier bleiben und der Rest kommt wieder zurück. Der Saturn hat leider fast keine Systeme vorrätig die mich interessieren, daher bleibt mir keine andere Wahl und so kann ich sie auch wenigstens in Ruhe und ausgiebig testen.
Werde mich danach nochmal melden.

Empfehlungen und Infos zu den bisher genannten Systemen oder auch anderen sind aber trotzdem immer noch WILLKOMMEN

Danke für eure Hilfe und die Empfehlungen.

Greetz
JP'89
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Okt 2008, 21:07
Hi,
nochmal ich.
Kann mir einer von euch sagen ob der JBL Spot Subwoofer auch auf einem Schreibtisch platziert werden kann?
Oder muss er auf dem Boden stehen?

Greetz
bulb2000
Stammgast
#26 erstellt: 16. Okt 2008, 21:10
jbl spot ist ein flop sieht aus wie ein ufo und klingt auch so
JP'89
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 16. Okt 2008, 21:20
Die Bewertungen bei Amazon ließen eigentlich gutes erhoffen.
Weiß ja auch noch nicht ob ich sie mir kaufen will,
wenn ich das "Rätsel" mit dem Sub gelösst habe will ich sie aber zumindest mal Probe hören.
Weißt du ob es möglich ist den Sub auch auf den Schreibtisch zu stellen?

Greetz
bulb2000
Stammgast
#28 erstellt: 16. Okt 2008, 21:23
du kannst es dir gerne auf den tisch stellen,aber nur zum angucken ich habs gehört und es klingt dünn und kraftlos hört sich an wie ein radiowecker mit sub
aber geschmäcker sind ja verschieden,ich wünsch dir viel spass beim probehören
Accuphase_Lover
Inventar
#29 erstellt: 16. Okt 2008, 21:30
Entgegen dessen, was man vom berühmtesten LS-Hersteller der Welt erwarten würde, klingen JBL's "PC & Mobile - Sound - Solutions" tatsächlich reichlich mässig.

Hier ist alles Geld in's Design investiert worden !
JP'89
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 16. Okt 2008, 21:31
Jetzt mal ganz ernsthaft, der Sub sieht so aus als ob er nicht unter dem Tisch verschwinden sollte.
Aber ein Sub entwickelt doch Schwingungen, oder?
Dann ist ein Schreibtisch doch völlig ungeeignet...
Aber habe auch so im Inet schonmal von Tisch Subwoofern gelesen.

Bin mal gespannt wie das System klingt,
die Meinungen gehen ja mal wieder weit ausseinander,
musst dir mal die Amazon Bewertungen durchlesen.

Greetz
bulb2000
Stammgast
#31 erstellt: 16. Okt 2008, 21:40
diese tupperschüssel schwingt nicht genug,da vibriert nichts aufm tisch

das logitech 230x schiesst das jbl tupper set inns all
JP'89
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 16. Okt 2008, 21:45

bulb2000 schrieb:
diese tupperschüssel schwingt nicht genug,da vibriert nichts aufm tisch

Ernst gemeint?

Hoffentlich ist bald November das ich mich endlich selber überzeugen kann...

Greetz
bulb2000
Stammgast
#33 erstellt: 16. Okt 2008, 21:54
ja tot ernst das jbl ding hat keine kraft

MIT FREUNDLICHEN GRÜSSEN RENE
JP'89
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Okt 2008, 05:20

bulb2000 schrieb:
ja tot ernst das jbl ding hat keine kraft

Meinte jetzt ganz unabhängig von dem Sound,
kann man einen Subwoofer auch auf den Tisch stellen?

Creative I Trigue 3000 schrieb:
genauso wie der kompakte Subwoofer, der problemlos auf jeden Schreibtisch passt und mit seiner Bassreflexöffnung für besonders wirkungsvolle Tiefen sorgt.

Ist das bei dem JBL auch der Fall?
Auf der Herstellerseite gibt es dazu leider keine Angaben.

Greetz
bulb2000
Stammgast
#35 erstellt: 17. Okt 2008, 13:38
Also du kannst ein sub auch auf den tisch stellen
Was die wirkungsvollen tiefen angeht,klang mässig wäre das logitech sortiment was für dich.Das z 2300 geht tief ,das hat tiefenkraft
ansonnsten solltest du dich von diesen "design dingern" fernhalten.Hat schon sein grund warum logitechs systeme etwas grösser sind du kannst aus sonnem mini plastik gehäuse kein klang mit tiefenkraft raussholen das geht einfach nicht
JP'89
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 17. Okt 2008, 17:14
Danke für die Info,
werde einfach alles mal austesten.
Kann mir das auch gut vorstellen, was du sagst.
Aber soweit geht meine Neugier dann doch,
dass ich sie wenigsten mal selber testen will.

Greetz
audiophilanthrop
Inventar
#37 erstellt: 17. Okt 2008, 22:08

JP'89 schrieb:
Jetzt mal ganz ernsthaft, der Sub sieht so aus als ob er nicht unter dem Tisch verschwinden sollte.
Aber ein Sub entwickelt doch Schwingungen, oder?

Wenn er das in nennenswertem Maße tut, fällt er wohl in die Kategorie "Vollplastik-Leichtbau".

Jedenfalls hat die Plazierung unter dem Tisch deutliche Nachteile gerade bei eher hoher (kleine Satelliten) und/oder wenig steilflankiger Trennung. Dann kommt es schnell zum gefürchteten Loch in den unteren Mitten. Am Boden und ggf. noch in Wandnähe lassen sich auch Raummoden gut anregen.

Klarer Nachteil der Lösung auf dem Tisch: Der Sub kann natürlich nicht beliebig groß (tiefgehend, pegelfest) werden, trotz der verbesserten Bedingungen im Zeitalter der Flachbildschirme.
makiboy
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 17. Okt 2008, 23:24
hatte das logitech 2300z und das teufel motiv2 stellt es bei weitem in den schatten. transparenter, klarer sound und vor allem....man kann den bass regeln! beim logitech war er immer auf minimum und trotzdem nochzuviel. schrecklich! definitiv wert sich das anzusehen
JP'89
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 19. Okt 2008, 09:17

audiophilanthrop schrieb:
Jedenfalls hat die Plazierung unter dem Tisch deutliche Nachteile gerade bei eher hoher (kleine Satelliten) und/oder wenig steilflankiger Trennung. Dann kommt es schnell zum gefürchteten Loch in den unteren Mitten. Am Boden und ggf. noch in Wandnähe lassen sich auch Raummoden gut anregen.

Klarer Nachteil der Lösung auf dem Tisch: Der Sub kann natürlich nicht beliebig groß (tiefgehend, pegelfest) werden, trotz der verbesserten Bedingungen im Zeitalter der Flachbildschirme.


Danke für die ausführliche Antwort, ein Sub wird auf meinem Schreibtisch noch Platz finden. Nur so mal aus Interesse, wenn man eine Heimkinoanlage hat, sieht das ganze aber wieder anders aus, oder? Dann wird die beste Lösung das verschwinden lassen unter dem Schreibtisch sein, oder? Weil man dann ja auch eine andere Sitzposition hat...

@makiboy
Das hört sich in der Tat gut an,
das Problem ist nur das es fast das doppelte kosten würde
und das ich es nicht Probe hören kann ohne es gleich zu kaufen. Werde erst einmal die anderen Systeme testen und wenn ich dann unzufrieden sein sollte, werd ich wohl nochmal ein bisschen sparen und mir dann das Teufel System leisten.

Greetz
JP'89
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 04. Nov 2008, 13:27
So meld mich mal wieder.
Die ersten Anlagen sind heute angekommen.
Jetzt stellt sich für mich die Frage, wie und womit ich sie am besten testen soll...
Bei meinem Lieblings TechnoRadio werde ich nämlich denke ich nicht, alle Schwächen in den Höhen oder Tiefen raushören können. Welche Lieder würdet ihr verwenden, um sowohl Höhen, Tiefen und die Mitten zu testen?
Können auch mehrere sein.
Und wie gut sollte die Quali mindestens sein?
Reichen so ~200kbps?
Schonmal Danke für eure Hilfe.

Greetz
smitsch
Stammgast
#41 erstellt: 04. Nov 2008, 22:50
Nun, ich würde mal nach einer CD ausschau halten....wieso auch ein datenreduziertes Format wählen. für einen Klangtest lohnt es doch immer, die volle (bestmögliche) Bandbreite/Dymamik zu verwenden.

klangliche Killer sind z.B Alben von Donald Fagen , Sting, Morcheeba, Massive Attak,
Vaia con Dioz (night crawls)oder auch Seeed!
St-production
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Nov 2008, 09:36
emu soundkarten 24bit sind gute geeignete sachen
JP'89
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 05. Nov 2008, 23:31

smitsch schrieb:
oder auch Seeed!

Von denen habe ich ein paar Alben, haben sich einige Schwächen gezeigt bei den Plastik Ufos.


St-production schrieb:
emu soundkarten 24bit sind gute geeignete sachen

Weiß grad nicht was du damit meinst.
Morgen kommt das Z-Cinema an,
freu mich schon.

Greetz
JP'89
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 09. Nov 2008, 15:16
So wollt schonmal einen aktuellen Zwischenstand geben:
JBL Spot -> klingen flach, kein Volumen

Hercules XPS 2.1 50 -> klingen flach, kein Volumen

Logitech Z4 -> guter Sub, Satelieten klingen kalt und teilweise blechern, umso lauter man sie aber stellt desto weniger fällt es auf

Logitech X230 -> Satelieten klingen besser als beim Z4, schön und auch kraftvoll. Subwoofer ist der letzte Scheiß!!!
Selbst wenn man ihn so klein wie möglich stellt, wummert er immer noch ohne Ende. Das klingt weder schön noch ist es Wohungstauglich...

Logitech Z Cinema -> warmer Klang, starker Subwwofer den man aber auch fast auf 0 drehen kann, klingt einfach gut!
Nachteil, die notwenige Software läuft auf meinem Rechner manchmal stockend, interne Soundkarte wird deaktiviert.

Warte jetzt noch auf das Z 10 und auf das Z 2300.

Greetz
roedert
Stammgast
#45 erstellt: 10. Nov 2008, 11:09

JP'89 schrieb:
Hatte mich jetzt schonmal bei Logitech umgeschaut
und gleiche mehrere Systeme gefunden, die ich interessant finde.

1. Z 4
2. Z 10
3. Z 2300
4. Z Cinema

Ist das eines von empfehlenswert?


Ich selbst habe die Z-10 - dazu kann ich dir meine Meinung sagen - zu den anderen leider nicht.
Die Lautsprecher machen optisch schon was her - auch die Anzeige der Titelinformationen im LCD-Display sind ein netter Gimmick Die Verarbeitung ist für den Preis auch absolut ok - sehen teurer aus als sie sind. Da sie sinnvollerweise über USB angeschlossen werden sparst du dir sogar die Soundkarte.
Nun zum Klang:
Wenn du eher der ruhige Genießer bist der klare und neutrale Wiedergabe bevorzugr wirst du Spaß dran haben - es ist bemerkenswert was bei die Teile bei der Größe als Schreibtischlautsprecher bei normaler Lautstärke bringen.

Wenn du aber mehr der "laute Rumms-Bumms-Hörer" werden die Teile überfordert sein - da dann doch lieber was mit extra Bass - die Z-10 sind ja nur 2.0 - wobei 2.0 für natürliche Musikwiedergabe vorteilhafter ist als der abgetrennte Bass bei 2.1

Kurzversion: Kauftipp für reinen Musikgenuss in Zimmerlautstärke - zum Party machen und "Zocken" gibt es besseres.

Gruß Tilo


[Beitrag von roedert am 10. Nov 2008, 11:10 bearbeitet]
JP'89
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Nov 2008, 18:26
Jetzt hab ich ein Problem,
kann den Kommentaren zum Logitech Z10 nur zustimmen,
eine super Boxenset zum Musikhören,
endlich hört sich der Bass nicht mehr so künstlich hochgezüchtet an!!

Jetzt kommt aber mein großes Problem!
Hatte eigentlich gerade beschlossen das solche Systeme mit integrierter Soundkarte für mich nicht in Frage kommen, weil ich in nächster Zeit auch noch ein 5.1 System an den PC anschließen möchte um halt Filme zu gucken...
Das Z10 verhindert dies ja aber leider, weil es automatisch die 5.1 Soundkarte ausschaltet. Habt ihr eine Idee wie man das Problem lösen kann bzw. umgehen kann?

Greetz
roedert
Stammgast
#47 erstellt: 11. Nov 2008, 18:46

JP'89 schrieb:
Das Z10 verhindert dies ja aber leider, weil es automatisch die 5.1 Soundkarte ausschaltet. Habt ihr eine Idee wie man das Problem lösen kann bzw. umgehen kann?


Das Z-10 installiert sich doch als normale weitere Soundkarte - deine alte Soundkarte ist nach wie vor vorhanden. In der Sydtemsteuerung unter "Sounds und Audiogeräte" kannst du festlegen welche Soundgerät (Z-10 oder eben die Soundkarte) Standard sein soll.

Den meisten Audioplayern kannst du dann auch sagen auf welche Soundkarte sie ausgeben sollen - den Standard aus der Systemsteuerung oder eine andere.

Somit sollte sich das alles einstellen lassen wie du es willst.

Gruß Tilo
JP'89
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Nov 2008, 19:10
Das ist ja super,
ein gefährliches Halbwissen was ich mir in letzter Zeit zugefügt habe.
So ist das ganze ja garkein Problem mehr,
werde ja niemals häufiger als 1 mal am Tag einen Film gucken,
und dann ist das ja kein großer Aufwand!!
Dankeschön

Greetz
Knightclub
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 12. Nov 2008, 17:26
Moin,

guck dir die mal an

http://www.idealo.de...-s530-d-edifier.html


Die klingen auch sehr gut.


Mfg Knight
JP'89
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 20. Nov 2008, 17:28
So wollt mich nochmal melden und mein Endresümee abgeben.

Für alle die keine Basslastige Musik hören und nicht viel Geld ausgeben wollen kann ich die Z10 nur empfehlen.

Weil mir nach meinen ausgiebigen Testereien doch noch recht deutliche Bassschwächen beim Z10 aufgefallen sind und alle anderen Logitech Lautsprecher meiner Meinung nach nicht schön klingen oder zu basslastig sind hab ich dann nochmal die Teufel Motiv 2 bestellt.

Tja und was soll ich sagen, einmal gehört jetzt will ich nichts anderes mehr. Selbst die Z10 die vorher alle anderen Boxen vom Klang her geschlagen haben klingen dagegen blechern und flach. Und der Bass lässt sich bis auf 0 runterdrehen, wenn man ihn aber haben will ist er voll da.

Das einzige Manko ist die Fernbedienung mit der man schon sher genau zielen muss um etwas zu erreichen, aber damit kann ich leben.

Falls noch jemand fragen zu den einzelnen Systemen hat, kann er gerne fragen hab jetzt ja alle einzeln durchprobiert...

Greetz und Danke für eure Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher (2.0/2.1) zum Musikhören am PC gesucht (<50?)
jpde am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 31.05.2007  –  6 Beiträge
Soundkarte gesucht
Jensire am 06.11.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  3 Beiträge
Monitore zum Musikhören?
hans_mueller am 19.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  5 Beiträge
2.1 Soundkarte gesucht!
Pizzaro am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  5 Beiträge
Computer-Lautsprecher gesucht
xenova am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  46 Beiträge
Kaufberatung: 2.1 System zum Musikhören
daFratz am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2006  –  14 Beiträge
PC-Lautsprecher zum Musikhören ?
MgGTR am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  18 Beiträge
Kleines, schickes 2.0 oder 2.1 System zum Musikhören am PC bis 100 EUR gesucht
Diego am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  11 Beiträge
Suche Boxen zum Musikhören (max.120 €)
fabeltierkater am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  6 Beiträge
2.0 PC Lautsprecher gesucht
wa213 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Logitech
  • JBL
  • Teufel
  • Creative
  • Klipsch
  • Crypto

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedHansPleschinski
  • Gesamtzahl an Themen1.345.904
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.701