Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


USB DAC Kabel - taugt das was?

+A -A
Autor
Beitrag
marantz-fan
Stammgast
#1 erstellt: 10. Dez 2008, 22:32
Hallo,

taugt dieses USB DAC Kabel von Headphonia für den gelegentlichen Betrieb am Laptop? Sprich - ist es in Kombination mit einem portablen Kopfhörerverstärker eine Steigerung zur Laptop-Soundkarte?

Wäre ne schöne praktische Lösung...

Dirk
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 11. Dez 2008, 00:10
für den preis würde ich eher das hier kaufen:

http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm

kommt mit asio treibern und ist mit sicherheit hochwertiger.
viel größer ist's auch nicht und wenn man keine großen ansprüche hat, kann man den KH auch für's gelegenheitshören direkt anstecken.
marantz-fan
Stammgast
#3 erstellt: 11. Dez 2008, 17:13
Danke für den Tipp. Aber ist der wirklich besser? Was mir v.a. auffällt ist die Beschränkung der Abtastrate auf 48 kHz, da kann ich doch dann gleich die interne Soundkarte nehmen. Der Headphonia DAC bietet auch die wichtigen 44,1 kHz.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 11. Dez 2008, 17:17
der behringer auch, max. ist halt 48kHz.
marantz-fan
Stammgast
#5 erstellt: 11. Dez 2008, 17:37
Ah danke, das macht ihn schon interessanter. Wobei das Kabel wegen seiner Kompaktheit auch reizvoll wäre (in Kombination mit meinem Meier Headsix) - nur weiß ich eben nicht, ob das klanglich etwas taugt...
HiLogic
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2008, 12:23
Das Ding soll unheimlich gut sein und bereits einen sehr guten Kopfhörer Verstärker integriert haben. Kostet eben auch ein paar € mehr.


nur weiß ich eben nicht, ob das klanglich etwas taugt...

Mach Dir um den "Klang" mal gar keine Gedanken...
marantz-fan
Stammgast
#7 erstellt: 12. Dez 2008, 15:46

HiLogic schrieb:
Das Ding soll unheimlich gut sein und bereits einen sehr guten Kopfhörer Verstärker integriert haben. Kostet eben auch ein paar € mehr.

Gut, vom Preis her fände ich das noch ok. Was mich eher stört ist wieder ein zusätzliches "Döschen" mit lauter Funktionen und Ein- und Ausgängen, die ich eigentlich gar nicht brauche...


HiLogic schrieb:
Mach Dir um den "Klang" mal gar keine Gedanken...

Was soll mir das jetzt sagen?

Gruß Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
USB-Kabel Notebook-DAC
8Quibhirfd8 am 18.03.2014  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  11 Beiträge
USB DAC
jakob.z am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  7 Beiträge
Musical Fidelity M1 DAC über USB oder Koax Kabel?
makimann am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  5 Beiträge
NuForce Air DAC Receiver &uTX USB Transmitter
alex1611 am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  4 Beiträge
Laptop Win7 an Hifi-Anlage (USB DAC)
hartgasbiker am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  3 Beiträge
USB-DAC: 10m vom PC überbrücken
michelx am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  16 Beiträge
Rauschen und Knistern mit ProJect USB DAC
scirocco790 am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  6 Beiträge
Bitte Tipps für Anschluss USB DAC
amor_y_rabia am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  10 Beiträge
(Aquvox USB Netzteil) > S/PDIF > ? > DAC
Tyrox am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  12 Beiträge
USB DAC und USB-Hub
user_0652 am 13.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.957