macbook pro mit beresford tc-7520 DAC: anschlussmöglichkeiten?

+A -A
Autor
Beitrag
pusher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2010, 15:22
hallo

ich hab mir einen beresford tc-7520 DAC zugelegt Daten zum TC-7520 diesen momentan über den optischen toslinkanschluss mit dem macbook pro verbunden. mein analoger vollverstärker ist ein denon pma 980r. bin mit dem sound auch zufrieden, nur wollte ich mal nachfragen ob es evntl. besser ist den beresford über usb mit dem macbook zu verbinden. die möglichkeit besteht ja auch. ich weiß dass über den usb anschluss die samplingraten nur bis 48khz gegen (toslink bis 96khz). ist das mit den samplingraten relevant wenn ich überwiegend musik höre (mp3 und cds) und ab und zu auch mal eine dvd anschaue?

mein problem ist momentan dass ich im mac betriebssystem snow leopard nach jedem beenden eines songs ein lautes klickgeräusch höre. es reicht zB schon wenn ein youtube stream kurz stockt und der sound auch nur für den bruchteil einer sekunde unterbrochen wird, schon kommt ein "klickgeräusch" (leider kann ich es nicht besser beschreiben). außerdem hab ich unter win7, welches ich ebenfalls auf dem macbook installiert habe, noch keine möglichkeit gefunden sound über den optischen audioausgang zu erhalten. habe win7 allerdings gestern nacht auch erst installiert, da hab ich noch nicht viel rumprobieren können.

nachteil bei usb wäre dass ich bereits an beiden usb ports des macbooks jeweils einen vierer usb-hub hängen hab welche auch schon mit jeweils 4 usb geräten bestückt sind (müsste für den tc-7520 dann ein gerät "opfern"). habe da die befürchtung dass der sound leidet wenns über einen vollbestückten usb hub läuft. oder ist diese sorge unbegründet?

also zusammengefasst: toslink oder usb beim tc-7520 und einem macbook pro?
pusher
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Jan 2010, 23:47
keine tipps? DAC über usb oder toslink an meinen rechner?
pusher
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2010, 16:41
*schieb*
pusher
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2010, 20:24
hat wirklich keiner ne meinung dazu?
chilman
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2010, 22:43
dürfte relativ egal sein.

ich würde sogar eher den toslink ausgang nehmen, weil du dann keinen
ärger mit irgendwelchen treibern hast.

woher das klicken kommt kann ich dir leider auch nicht sagen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MacBook Pro + DAC ?
ajim am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2013  –  16 Beiträge
MacBook eigener DA-Wandler oder externer DAC?
MarioZ92 am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  25 Beiträge
MacBook Pro + Denon
franz.b am 10.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.10.2014  –  2 Beiträge
Beresford Caiman DAC gibt zu Beginn "Knallen" an Verstärker
MusikMusik am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.10.2015  –  7 Beiträge
Externe Soundkarte für Macbook Pro
At23k am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  10 Beiträge
5.1 System an Macbook Pro
Orion24 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  16 Beiträge
Macbook Pro an Receiver anschließen
Haru am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  5 Beiträge
Zwei Mikrofone an Macbook Pro
gfoo am 09.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2015  –  2 Beiträge
Audio-Anschluss MacBook Pro -->Panasonic GW20
dschuls am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  5 Beiträge
Soundqualität MacBook Pro an Stereo-Anlage
Millman am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedGazzia
  • Gesamtzahl an Themen1.368.541
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.065.774