Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


So soll mein PC zum HiFi-Spezialisten werden

+A -A
Autor
Beitrag
Michi121
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2011, 00:51
Hi Leute,

nachdem ich nach und nach nahezu alle CDs auf meinen PC gespielt habe (in FLAC und 320er MP3s), möchte ich nun die Hardware endlich erneuern.

Folgendes habe ich geplant mir nach und nach einzubauen bzw. anzuschließen:

- Soundkarte: Asus Xonar Essence ST interne PCI High Fidelity Stereo Soundkarte

- Kopfhörer: AKG K701

- LS-System: Edifier Edifier S530D 2.1 Soundsystem
bzw. alternativ: KRK RP5 ROKIT

Das einzige, was mich an den Nahfeldmonitoren stört, ist, dass die Lautstärke nur hinten und separat einzustellen ist. Ich weiß, es gibt Lauststärke-Controller, aber dann komm ich auf knapp 370€ vs. 220€ bei den Edifier.

Ich höre zu 60% Musik und zu 40% spiele ich Call of Duty im Mehrspieler-Modus - in diesen Modi sind die Soundqualitäten meistens sehr niedrig. Allerdings ist die Ortbarkeit des Gegners wichtig. Dennoch möchte ich mir keine Gamer-Karte holen, da ich lieber beim Zocken verzichte und dafür Van Morrison in bester Auflösung hören kann! Mir geht Qualität vor Lautstärke und "wumms" - mitterweile tun mir selbst bei meinem historischen Sennheiser HD 565 Ovation die Ohren manchmal weh, weil er wirklich basslastig ist.

Habt Ihr andere Ideen oder Alternativen? Preislich ist das schon der absolut obere Rahmen (sind ja rund 700€... dafür kaufen andere ne ganze Anlage...



Danke und viele Grüße
cr
Moderator
#2 erstellt: 08. Sep 2011, 01:54
Ein Lautstärkecontroller kostet 40 - 60 Euro (Fostex oder nano), wenn man löten kann 10 Euro.
Michi121
Stammgast
#3 erstellt: 08. Sep 2011, 12:47
Ja, ich weiß, deshalb: 319€ RP5 + 50€ Controller = 370€. Bei den Edifier ist ein Controller dabei, mit blauem Display. Darüber kannst Du auch Treble, Bass und Lautstärke und Eingangsquelle auswählen. Deshalb bin ich auch so unschlüssig: Die Edifier sind weitaus komfortabler zu bedienen, ich verspreche mir von den Rokit aber viel besseren Klang.
zleepr
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Sep 2011, 20:24
Na dann kennst du doch Vor- und Nachteile beider Lösungen und musst dich jetzt entscheiden, was dir wichtiger ist: Klang oder "Komfort"?

Hast du den Klang überhaupt mal verglichen? Ich denke nicht, sonst wäre die Sache wohl klar.
Michi121
Stammgast
#5 erstellt: 09. Sep 2011, 21:28
Hab ich noch nicht, wie Du schon geschrieben hast.

Ich werde mir einfach mal beide Systeme bestellen (nachdem ich die Soundkarte gekauft habe) und vergleichen. Alles andere macht keinen Sinn.
Falcon
Stammgast
#6 erstellt: 09. Sep 2011, 22:13
Müssen es denn zwangsläufig die KRK, oder Nahfelder im Allgemeinen, sein?

Ein Pärchen Passivlautsprecher und ein Verstärker (Wenn es Dir um den Platz geht: ein kleiner T-AMP verbraucht kaum Platz) sind sicher eine brauchbare Alternative zu den KRK. Die Edifier sehe ich, was den Klang angeht, da sowieso weit abgeschlagen.
carlplayer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Sep 2011, 23:02
Kann mich da Falcon nur anschließen.
Hab selber mit einer Teufel Motiv 2.1 Anlage angefangen die warscheinlich vergleichbar der Edifier ist.
Dann kam auch eine Asus Xonar Essence dazu die das Soundsystem erst richtig ausreizte.
Nächste Schwachstelle waren dann die Satelliten. Hab sie zunächst gegen Yamaha Boxen NX irgendwas ausgetauscht. Wieder eine deutliche Verbesserung. Nächster Schritt war dann schon etwas teurer. Dynaudio Focus110 Kompaktboxen und damit war dann der Subverstärker von Teufel doch qualitativ deutlich überfordert. Jetzt hängt ein günstig geschossener (100€) Yamaha AX10 Kompaktverstärker an der Soundkarte und wenn ich nicht so ein Dynaudiofan wäre, würden es auch ein Paar etwas ältere Highend Kompaktboxen bringen.
Für 250 -300Euronen kannst du dir in der Bucht schon etwas zusammen angeln was jedes Computersoundsystem weit weit in den Schatten stellt. Und mit der Xonar Essence hast du alle Vorausetzungen dafür. Am Verstärker kannst du dann alles so einstellen wie du magst, und wenns sein muss (würg) sogar einen Sub mit dranhängen.
Denk mal drüber nach, mir kommt jedenfalls keine moderne Plastikanlage mehr ins Haus.

Alles Gute noch
Carl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-PC
Stockvieh am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  33 Beiträge
Benötige Hilfe PC-Hifi
Designer69 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  12 Beiträge
Kommpletter HiFi Pc
Haklin am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  14 Beiträge
Musik Kabellos vom PC zur HIFI Anlage?
Egon83 am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  9 Beiträge
PC Headset zum Spielen?
An<->nA am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  21 Beiträge
Grundlagen zum Anschluß von PC und Hifi-Anlage
Joe_Brösel am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  3 Beiträge
Foobar Player bauen/ Hifi PC
xuxo am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  6 Beiträge
pc als hifi-anlage nutzen
tesa am 24.06.2003  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  10 Beiträge
Beratung zum Thema PC für die Hifi Anlage
Stephan1605 am 27.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  7 Beiträge
Original CD's auf PC speichern
v1Ru5 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Yamaha
  • Dynaudio
  • Sennheiser
  • Edifier
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.656
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.312