Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher für den PC

+A -A
Autor
Beitrag
hoki
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2004, 10:09
hallo,

bin seit kurzem auf der suche nach kleinen lautsprechern, über die ich am pc musik höre und den sound von spielen wiedergeben kann.
ich brauche kein 5.,6., oder 7.1 system.

das kleine arbeitszimmmer, wo der pc usw. steht, teile ich mir mit meiner freundin,
daher ist denkbar wenig stellfläche für lautsprecher vorhanden.

ich war in den letzten tagen mal in einigen media-, saturn- und sonstigen elektronikmärkten
und habe mir pc-lautsprecher angehört - das war im negatvien sinne des wortes eine ohrenbarung

die einzigen pc-boxen, die bisher ganz ok klangen, sind die logitech z2200 für 149,-, sind sogar thx zertifiziert

danach habe ich mich ich im gleichen markt mal im hifi-bereich umgesehen und bin auf reduzierte
mordaunt short gestoßen.

die haben pro stck. 79,- euro gekostet, waren wahrscheinlich die 902. klangen in der vorführung ganz ordentlich,
standen aber in einem viel zu großen raum viel zu weit auseinander. naja.

danach mal kurz kleine canton le 102 oder 103 angehört - zum weglaufen...selten so schlimme lautsprecher gehört...

nachteil bei den hifi-boxen am pc wäre natürlich, dass ich noch zusätzlich einen verstärker bräuchte,
wo ich doch sowieso so wenig platz im arbeitszimmer habe

meine frage nun: womit hört ihr musik am pc, kennt jemand gute pc-aktiv-lsp und wäre die mordaunt short 902 oder eine andere preisgleiche box eine alternative?

danke für eure antworten,

hoki
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2004, 10:13

hoki schrieb:
meine frage nun: womit hört ihr musik am pc, kennt jemand gute pc-aktiv-lsp und wäre die mordaunt short 902 oder eine andere preisgleiche box eine alternative?

Ich habe die da am PC:
http://nubert.de/shop/pd938177194.htm
Betrieben von einem alten Stereoverstärker.
Klingen wirklich fein und mittels Equalizer gehen sie richtig tief im Nahfeld.

Falls es vom Platz passt, ist auch eine aktive "Truth" von Behringer eine Überlegung wert.

Gruss
Jochen
kampf-keks
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Okt 2004, 10:17
Hi,

wenn Du passive Boxen am Rechner willst wirst Du an einem Verstärker wohl nicht vorbeikommen.
Von Onkyo gab es mal aus der 205er Serie einen kleinen vollwertigen Vollverstärker, der nur 20cm breit war.

Was ist mit einer JBL Control?

Gruss Thomas
drollo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Okt 2004, 11:09
Die kleine Behringer Truth 2030 A.
hoki
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2004, 11:38
danke für eure schnellen antworten!

@Master_J

die kleinen nuberts wäre wohl wirklich ne alternative, kennst du sie im vergleich zur mordaunt 902?

die behringer sind wohl deutlich zu groß, wobei aktiv natürlich praktisch wäre,
aber sie sind auch deutlich zu teuer - ich wollte so im preisbereich bis 200,- PRO PAAR bleiben...
zum "richtigen" musikhören habe ich andere lautsprecher soll halt nur nicht zu schlecht klingen

@kampfkeks


wenn Du passive Boxen am Rechner willst


ich WILL nicht unbedingt passive lautsprecher, aber die aktiven pc-lautsprecher, die ich bisher im preisbereich bis 200 eur gehört habe, waren halt bis auf eine ausnahme (logitech, s.o.) grottenschlecht

mfg,

hoki
US
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2004, 11:40
Hallo,

ich hab eine zeitlang mit vollaktiven Großregielautsprechern am PC gehört
War aber dann doch nich das Wahre, wenn kein Platz mehr für Maus und Tastatur ist.

Behringer Truth ist für die Anwendung und Preis imho unschlagbar.

Für ganz kurze Hörentfernungen auch Syrincs M320.

Alternativen wie Genelec, Mackie, usw. sind alle deutlich teurer.

Gruß, Uwe
Mr.Stereo
Inventar
#7 erstellt: 06. Okt 2004, 11:51
Hi,
habe am PC gebraucht erworbene, kleine KEF C20 an einem ebenfalls gebr. erworbenen NAD 3020i laufen. Hab zusammen 170.-Euros ausgegeben und bin mit dem neutralen, dynamischen Klang sehr zufrieden.
Master_J
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2004, 12:00

hoki schrieb:
@Master_J

die kleinen nuberts wäre wohl wirklich ne alternative, kennst du sie im vergleich zur mordaunt 902?

Leider nicht.

Vergiss' auch nicht die magnetische Schirmung, v.a. wenn Du einen CRT einsetzt.

Gruss
Jochen


[Beitrag von Master_J am 16. Mrz 2009, 09:17 bearbeitet]
drollo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Okt 2004, 12:11
Die Truth 2030 A kosten UVP 347 Euro pro Paar. Strassenpreis wird sich deutlich darunter abspielen, wobei ich nicht weiß, wie da ein Händler nochwas verdienen kann. Wenn man die Märchensteuer rausrechnet....

Als Alternative, vom Preis und von der Größe gibt es von Behringer noch die kleine MS 16. Spielt aktiv, besser als der PC-Speakerkram und kostet nur UVP 68 Euro pro Paar.

Mit dieser Auswahl bist Du auf jeden Fall angekommen.

Gruß
Michael
US
Inventar
#10 erstellt: 06. Okt 2004, 12:16
Hallo Michael,

konntest du die MS16 bereits hören?
Wie ist dein Urteil, auch im Vergleich zu den größeren Behringer?

Gruß, Uwe
hoki
Stammgast
#11 erstellt: 06. Okt 2004, 12:49
@US


Für ganz kurze Hörentfernungen auch Syrincs M320


du meinst vermutlich das m3 220. damit höre ich im wohnzimmer, suche aber noch einen endgültigen platz, um die satelliten vernünftig unter zu bringen... kostet aber halt auch mehr als doppelte als die von mir anvisierten 200,- eur....

klingt die truth eigentlich ähnlich wie das syrincs system?

mfg,

hoki
drollo
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Okt 2004, 13:12

US schrieb:
Hallo Michael,

konntest du die MS16 bereits hören?
Wie ist dein Urteil, auch im Vergleich zu den größeren Behringer?

Gruß, Uwe


Ich habe die MS 16 frisch ausgepackt an einem MAC gehört. Als Vergleich direkt daneben ein typischer Computerschreihals von JBL. Die Behringer war deutlich besser in jeder Beziehung, allerdings war es keine endgültige Installation, sondern eher ein ausprobieren. Aber es hat sofort soweit gereicht, daß ich die Dinger nehmen würde, so ich denn PC Lautsprecher suchte.
Vor allem für den Preis...

Gruß
Michael
US
Inventar
#13 erstellt: 06. Okt 2004, 14:03
@Michael.
Danke. Ich muß also nicht befürchten, daß mir spontan die Ohren abfallen, wie bei den üblichen Computerquäken. Dann werde ich mir vielleicht ein Pärchen holen. Musikhören an sich tu ich am Rechner ohnehin nicht. Nur ab und an mal was ausprobieren und dafür ist mir alles andere zu groß und zu teuer.

Gruß, Uwe
US
Inventar
#14 erstellt: 06. Okt 2004, 14:12
@hoki:

Jetzt mag manch einer aufschreien, aber ich finde die Truth besser als das Syrincs-Set.
Eines ist klar: für 70cm hörabstand ist auch die kleine Truth nicht geeignet. Das Klangbild zerfällt dann.

Ab 1,2m finde ich sie wirklich überzeugend. Am Syrincs gefällt mir halt der gesamte Baßbereich und Oberbaß nicht.
Ein Problem besteht natürlich schonmal in der sinnvollen Aufstellung des Subwoofers.
Aber auch wenn man dies im Griff hat, bleibt der Baß träge, schlapp und unpräzise. Kickbaß ist nicht gerde eine Domäne...

Die Behringer sind diesbezüglich zwar auch nicht umwerfend, aber deutlich besser. Im Tiefbaß muß man sich aber etwas bescheiden. Unter 50Hz geht nichts mehr.

Mitte/ Hochton ist bei beiden ok, wobei die Behringer etwas "frischer" und detailreicher klingt.

Eine Möglichkeit für dich wäre ja, sofern finanziell kein KO, das syrincs am PC einzusetzen und fürs Wohnzimer die großen Behringer zu holen...

Gruß, Uwe
Moosman
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2004, 16:21
schon seit jahren hab' ich am pc kleine aktive quadral sam 35 hängen: guter, ehrlicher und sehr dynamisch-präziser klang - natürlich ohne bassgewitter (hey, die dinger sind 15 cm hoch). die verarbeitung stimmt ebenfalls, und halten tun meine quadrals seit nunmehr 10 jahren.

dieses modell gibt's heute nicht mehr, aber dafür die nummer größer (sam 45 oder so): klein, aktiv und gut!

...och nee! war gerade auf der quadral-seite und muss zu meiner trauer feststellen, dass es auch die sam 45 nicht mehr gibt: nach einem facelift hamm'se jetzt sam 50/70 (hier). meine empfehlung (zum antesten) steht dennoch.

nachtrag: vielleicht wären ja noch die kleinen aktiven thomann-monitore was für dich (hier). ein bekannter hat die auch am computerarbeitsplatz und ist zufrieden.


[Beitrag von Moosman am 06. Okt 2004, 16:37 bearbeitet]
hoki
Stammgast
#16 erstellt: 07. Okt 2004, 11:48
@all

die kleinen aktiven monitore von thomann "the box nf06a" die moosman meinte, scheinen mir auch interessant, kennt die jemand?

@Moosman

im moment werden bei epay die sam46 (nachfolger der 45?)angeboten, die sehen mir jedoch dann doch zu arg nach typischem pc brüllwürfel aus und wie du schon sagtest, im baßbereich ist dann auch schon relativ früh schluß - bass möchte ich aber schon im vernünftigem rahmen (so bis real 50 hz) haben.

@US


bleibt der Baß träge, schlapp und unpräzise


uiui, du lässt ja kein gutes haar an dem subwoofer *g*
naja, ist wohl geschmackssache. ich bin ganz zufrieden (auch im baßbereich )

mfg

hoki
Vercetti
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Okt 2004, 16:34
Ich habe die 310 und würde sie dir auch empfehlen.
Sie klingt sehr vielseitig und fein.
Mit Verstärker ist sie aber nicht gerade günstig.

Logitech ist nicht schlecht aber gegen Nubert keinen Vergleich würdig.
Sie stellen halt PC-LS, das was du suchst.
Nubert stellt HIFI-LS her. Falls du also nicht wirklich von den Logitech LS überzeugt bist, hör die die 310 an.
Moosman
Stammgast
#18 erstellt: 08. Okt 2004, 22:24

hoki schrieb:
im moment werden bei epay die sam46 (nachfolger der 45?)angeboten, die sehen mir jedoch dann doch zu arg nach typischem pc brüllwürfel aus und wie du schon sagtest, im baßbereich ist dann auch schon relativ früh schluß - bass möchte ich aber schon im vernünftigem rahmen (so bis real 50 hz) haben.


die sehen vielleicht so aus wie olle brüllwürfel, überraschen jedoch mit glasklarem und sattem sound. natürlich kommst du damit nicht bis auf 50hz runter! um linear bis auf 50hz zu kommen, sollten es dann schon sehr ausgewachsene aktivmonitore bzw. passiv-ls an einem ordentlichen amp sein: das sprengt mit sicherheit deinen platz- und vor allem budgetrahmen. auch die kleinen nuboxen sind sicherlich weit von den 50hz entfernt - obwohl es wirklich toll und sehr erwachsen klingende boxen sind!
merke: es muss nicht unbedingt tiefbass sein, um einen ordentlichen kick in die magengrube zu bekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktive kompaktlautsprecher für den schreibtisch
dimebag_darrell am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  4 Beiträge
HiFi für den PC
florifantasy am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  33 Beiträge
Schallpegelmesser für den PC
PA_Technik am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  7 Beiträge
Akustikschrank für den PC
leon123 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  7 Beiträge
Stereo für den PC
Ecthelion am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  29 Beiträge
Soundkarte für den PC.
Spitmode am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  3 Beiträge
Idee für den PC?
Schakal_ am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  23 Beiträge
Soundkarte für den PC
Nwalf am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  5 Beiträge
5.1 Boxen für den PC
DeadlyBlade am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  11 Beiträge
Neues Soundsystem für den PC
Goop am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Canton
  • Behringer
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053