Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbessert meine Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Feb 2013, 22:47
Hi,

ich bin nicht so bewandert mit HiFi und zugleich ein wenig unzufrieden mit meinem Equipment. Mir kommt es so vor als ob die logitech 5.1 kombis von meinen Kumpels besser klingen wie mein Setup. Vielleicht mache ich ja irgendetwas total falsch?

Ich nutze meine Anlage hauptsächlich für Musik (Dubstep, Dancehall, Electro, Reggae, bisschen Rock). Folgendes Equipment nutze ich:
- aus PC motherboard soundkarte 5.1 über Klinke raus auf
- Denon PMA-500AE
- 2x nuBox 311
- 1x nuBox AW-441

Meine Vermutung war ja, dass es an der PC Soundkarte liegt, aber ich habe auch schon andere Quellen angesteckt. Wie kann ich es am einfachsten mit 200-500€ verbessern?

Grüße
ANDI
bob2
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2013, 11:36
Hallo,

ich würde zu ein externen(USB) DA-Wandler greifen....
lampion
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Feb 2013, 11:44

andiiii (Beitrag #1) schrieb:
Mir kommt es so vor als ob die logitech 5.1 kombis von meinen Kumpels besser klingen wie mein Setup.

Was genau heißt denn "besser klingen"? Mehr Bass, Bühne usw.? Lief die Musik deiner Kumpels auf 5.1 und klang voller als deine 2.1 Aurüstung?

Hat deine Soundkarte einen Digitalausgang?
Rentner323
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2013, 17:15

aber ich habe auch schon andere Quellen angesteckt.

Und? besser/schlechter/gleich ?

Was für ein Quellmaterial verwendest du denn? mp3? welche qualität?


ich würde zu ein externen(USB) DA-Wandler greifen

Halte ich bei 140 Euro Satelliten für wenig bis garnicht sinnvoll.

Trotzdem, welches Mainboard genau (bzw welcher Audio Chipsatz)?
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Feb 2013, 18:22
Hey!

ja meine Soundkarte hat einen digitalen Ausgang. Den nutze ich aber nicht weil mein Verstärker nur einen analog Eingang hat. Welchen DA-Wandler würdet ihr empfehlen? Wäre es finanziell nicht klüger einen neuen Verstärker mit Digitaleingang anzuschaffen wenn ich irgendwann das Setup um einen Centerspeaker erweitern will? Das könnte mein Verstärker ohnehin nicht mehr abfangen.

Das Mobo ist das Gigabyte GA-770TA-UD3: http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3272#ov

Zu Audio steht dort:
Realtek ALC888 codec
High Definition Audio
2/4/5.1/7.1-channel
Support for S/PDIF In/Out
Support for CD In

Das Quellmaterial ist ganz unterschiedlich, aber da habe ich auch schon durchprobiert. Von FLAC bis 128kbit mp3s alles dabei. Wenn ich meinen Fernseher anschließe erscheint mir das Klangbild subjektiv schon besser wie mit meinem PC. Vom Fernseher bin ich mit Scart->Klinke auf den Verstärker gegangen. Ipod habe ich auch mal per Klinke angeschlossen, war aber ähnlich wie mit PC.

Das Klangbild von vermeintlich preislich schlechteren Anlagen die ich als besser empfinde, würde ich so beschreiben, dass die Bässe bei weniger Lautstärke schon besser klingen und die höheren Frequenzen dynamischer klingen. Bei meinem Bass kommt es mir so vor als gäbe es keine Stufe zwischen "viel zu wenig" und "stresst die Nachbarn"

Ein erkanntes Problem das ich drin habe, ist das Brummen im Leerlauf (unterschiedliche Steckdosen). Macht das für das Klangbild bei höheren Lautstärken noch was aus? ich nehme das Brummen eigentlich nur wahr wenn nichts abgespielt wird.

Grüße
ANDI
bob2
Stammgast
#6 erstellt: 12. Feb 2013, 18:44
Hallo,

Ok wenn du vorhast auf Surround umzustellen würde ich zu einen Marantz-Receiver raten, mit optischen Digitaleingang. Dann ist das Brummen auch kein Thema mehr.....
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Feb 2013, 19:15
naja habe ich nicht zeitnah vor. Würd ein centerspeaker denn Dynamik reinbringen in den Höhen? Bass habe ich genug wenn ich die Subwoofer Lautstärke aufdreh ...
lampion
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Feb 2013, 08:16

andiiii (Beitrag #7) schrieb:
naja habe ich nicht zeitnah vor. Würd ein centerspeaker denn Dynamik reinbringen in den Höhen?

Vielleicht wenn dein Center deutlich höherwertiger wäre als deine Fronts. Aber wahrscheinlich machst du dir damit mehr kaputt, als es nützt. Wenn du genau im Stereodreieck sitzt, ist ein Center überflüssig und könnte sogar stören. Auch eine berechnete Aufteilung des Signals auf 3.1dürfte es nicht besser machen. Ich habe so etwas noch nie probiert, stelle es mir aber gar nicht gut vor. Bin auch kein Freund von Stereo auf 5.1 mit Dolby ProLogic und Konsorten.


andiiii (Beitrag #5) schrieb:
Wäre es finanziell nicht klüger einen neuen Verstärker mit Digitaleingang anzuschaffen wenn ich irgendwann das Setup um einen Centerspeaker erweitern will?

Hast du nicht nen Kumpel mit nem Surroundverstärker und Digitaleingang? Dann könntest du dir etwas Equipment leihen und testen.
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Feb 2013, 20:49
ne hab ich ehrlich gesagt nicht oder nur mit umständen möglich. Also prinzipiell ist mal an meinem Setup nichts "falsch" ausgelegt. hmhm...
taube_nuss
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Feb 2013, 00:03
Hallo andiiii,

wenn dir der TV als Quelle besser klingt als dein PC, dann ist der analoge Ausgang am PC echt nicht so toll.
Mag sein das der TV anderster "gesoundet" ist sodass es dir besser gefällt. Hast du zum Vergleich, die gleiche Musik/MP3 abspielen können?

Beim PC als Player kann durch die Software/Windows viel vermurkst werden. Sind irgendwelche Equilizer aktiviert.... ?
Mit welcher Lautstärke/Pegel gehst du aus dem PC in den Verstärker? Probieren ob sich da was verbessern lässt, auch bzgl. Brummen.

Für diese Fragen bist Du ja schon im richtigen Unterforum und bekommst vielleicht noch Antworten drauf. Ich bin da jetzt auch nicht so bewandert?

Ein anderer sehr wichtiger Faktor ist dein Raum, also die Raumakustik!!!! An falscher Aufstellung und schlechte Raumakustik scheitern auch die besten Anlagen! Wie sieht es denn bei Dir aus! Eventuell im entsprechenden Unterforum nachfragen.

Soo, alles Denkanstösse, ...leider keine Pauschallösung dabei!

Grüsse!
Al-Bert
Stammgast
#11 erstellt: 15. Feb 2013, 00:12
Moin Andi,

erstmal würde ich gar kein Geld ausgeben.
Oder doch: Steckerleiste, wo Computer und Anlage dran können.
Damit sollte das Brummen behoben sein. Brummen ist doof.

Dann würde ich die Lautsprecher mal auf Ohrhöhe bringen.
Alle Lautsprecherkabel prüfen, ob Du nicht vielleicht bei einem
Plus und Minus vertauscht hast.
Dann den Subwoofer mal hier und mal dort hinstellen.

Immer wieder in normaler Zimmerlautstärke hören,
(so dass man noch mit Mühe ein Telefonat führen könnte)
oder auch einen Tick lauter. Die Bedienungsanleitung des
Subwoofers studieren.

Den Lautsprechern wenn nicht vorhanden, Ständer spendieren.

Sofern Du nichts verpolt hast, das Brummen weg ist, der Sub
korrekt eingestellt und aufgestellt ist, sollte deine Anlage doch
schon wirklich besser klingen, als das übliche Zeugs von Logitech
und Co.

Ach ja, schau auch mal genau im Computer nach.
Hast Du in deinem Player irgendwelche Sachen aktiv?
Irgendwas wie Raumeinstellungen (Halle oder Flur, Bad oder so?)
Equalizer? Stell das mal alles aus oder auf 0 - linear.
Lautstärkeregler vom Player auf max oder fast max.
Windows-Lautstärkeregler ebenso aufdrehen.
Lautstärke dann nur über den Denon regeln.
Den bitte unbedingt erstmal auf leise, bevor Du
mit dem Testen anfängst!!!

Irgendwie bin ich sicher, Du bekommst also für ca. 10-15 €
(Steckerleiste) und ein paar Stunden Mühe einen tollen Sound hin.

Gruß, Albert
bAD_kARMA
Stammgast
#12 erstellt: 15. Feb 2013, 12:41
Und dann vielleicht noch ein gescheites Abspielprogramm (Pureplayer) oder den Einsatz vom Fidelizer, aber davor sollte eigentlich nur noch der Wunsch da sein, das letzte Quentchen rauszuquetschen.
Grundsätzlich müsstest du mit dem Verstärker und den Boxen ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis hinbekommen.
Falls Du die Soundkarte vom Mainboard mal umgehen möchtest, kann ich die Aureon Dual USB empfehlen. Die macht für 20 € eine ganze Menge richtig - besser als die meisten Mainboard-Chips auf jeden Fall.
tobip44
Stammgast
#13 erstellt: 15. Feb 2013, 16:37
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen...


Grundsätzlich müsstest du mit dem Verstärker und den Boxen ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis hinbekommen.

Sehe ich genau so!


Besorg dir ein vernünftiges USB Interface (muss nicht teuer sein) und optimiere die Aufstellung der Boxen/ Subwoofer.
Auch wenn es oft heißt: "Es ist egal wo der Sub steht". IHMO ist es das nicht! Man kann den besten Sub verhunzen, wenn man ihn sch**ße stellt!

Gruß Tobias


[Beitrag von tobip44 am 15. Feb 2013, 16:39 bearbeitet]
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Feb 2013, 19:09
Also alles an eine Steckdose habe ich gerade mal ausprobiert: macht definitv einen guten Unterschied!

Ich frag mich ob es auch einen Nachteil hat, wenn man den Subwoofer über Hochpegel anschliesst? Bei meinem Verstärker gibt es ja leider kein line out.

Was ist denn ein guter Player? Ich nehme immer Winamp her. Ohne Equalizer.. wobei mir nicht ganz klar ist, warum eigentlich nicht? Wenn ich über winamp die Bässe hochhebe, klingt das nicht zwangsläufig schlecht. Oder ist es besser am Verstärker die Bass/Treble Regler zu nutzen?

Ich habe euch mal ein Bild mitgebracht. Das Bild ist von der Wand neben der Eingangstür nach rechts an die Wand geschossen. Der Raum ist relativ hoch und relativ lange. Müssen die Boxen in der Höhe tiefer? Also die linke Box ist ungefähr genau auf Ohrhöhe wenn ich stehe. Die Boxen liegen nur aus Versuchszwecken unterschiedlich auf dem Regel. Sonstige Vorschläge wo die Boxen im Raum besser zuhause wären? Es soll möglichst überall guter Sound sein. (Küche auch, da sitzen wir oft wenn ich Gäste habe)

IMG_20130218_185456Capture
Al-Bert
Stammgast
#15 erstellt: 18. Feb 2013, 21:29
Hai Andi,

tu mal die Boxen auf Ohrhöhe wo Du sitzt.
So ganz grob, je einen meter links und rechts von der Glotze.
Dann bitte beide Boxen stehend und nicht eine nach da und die Andere nach dort zeigend...
Stell die mal so hin, dass die Lautsprecher sozusagen auf deine Ohren zielen.
Oder jedenfalls ein bisschen, aber symmetrisch angewinkelt. Jedenfalls gleichmäßig.
In der Küche wird dann immer noch genug ankommen und der Sound wenn Du vor der Anlage sitzt,
wird ganz sicher deutlich besser.

Winamp ist ok und Bässe reindrehen, sollte eigentlich wegen des Subwoofers nicht wirklich nötig sein.
Aber, stell es einfach so ein, wie es DIR am allerbesten gefällt. Jede andere Einstellung wäre nicht richtig.
Auch wenn so mancher Hörer meint: DAS geht ja mal gar nicht! Sch... drauf. Deine Anlage, deine Ohren,
dein Geschmack. Der Rest ist unwichtig.

Falls Du trotzdem mal einen anderen Player ausprobieren willst, würde ich Foobar empfehlen.

Aber zuerst mal die Lautsprecher richtig aufstellen. Falls es Bassreflex sind, ist das Loch dazu
hinten? Falls ja, stell die nicht zu dicht an die Wand. Am schönsten wären 2 Ständer. Aber zum
testen, kannst ja mal 2 Küchenstühle holen und wie vorgeschlagen hinstellen.

Gruß, Albert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC mit Anlage verbinden - soundkarte ja/nein?
dodgen am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  6 Beiträge
Meine Lösung für PC, Hifi-Anlage und Streaming Client.
ThomasPohl am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  10 Beiträge
5.1 soundkarte an HIFI-Anlage
CStanke am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  23 Beiträge
5.1 sound von pc zu anlage
jeken am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.03.2006  –  2 Beiträge
5.1 optisch PC->surround-anlage?
florifantasy am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  2 Beiträge
PC Anlage! Logitech VS Teufel
h3nn1ng am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  168 Beiträge
Probleme mit der Logitech 5.1
canx35 am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  3 Beiträge
5.1 Soundkarte als Decoder
CansasCityDude am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  8 Beiträge
Switch für Headset / Anlage (2x 3,5 Klinke)
hoodi am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  4 Beiträge
Dolby Digital wird nicht an PC mit 5.1 Setup ausgegeben
frankenmatze am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedhalhal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580