Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klassesound zu Haus--> Wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Storchi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 18:33
Hallo erstma an alle hier!

ich kämpfe mich schon seit geraumer zeit durch dieses forum, weil ich beschlossen habe, mir ein besseres sound-system zuzulegen..

im moment kommt mein sound aus den creative i-trigue 3220. eine soundkarte hab ich auch nich, nur onboard

aber damit soll jetzt schluss sein, deswegen bin ich ja hier

mein wunsch ist es, ein 5.1 system zu kaufen und damit dann sowohl meinen pc-sound als auch den sound eines fernseher/dvd-players abzuspielen.
der raum, in dem das ganze aufgebaut wird ist so ca. 20m² groß.
eine X-Fi von creative ist fest geplant und voraussetzung bei den folgenden problemen

nun habe ich mich auch ein bissl umgeschaut und aufgrund meines knappen budgets (ein fsj macht zwar spaß, bringt aber nix ein ) sind das
Logitech Z-5400
und das Teufel CEM Power Edition
in der engeren Auswahl.
da die ältere Version des CEM im moment für gute 139€ angeboten wird, gehört das auch dazu, kommt dann letztendlich auf meine genaue finanzlage an...

so nun habe ich ja schon ca. 20 Threads mit vergleichen etc durchgeblättert aber so richtig geklärt sind meine fragen auch net.

der sound is zwar sicherlich wichtig, mir gehts aber auch um die anschlussmöglichkeiten der systeme. bei logitech ist ja dieses kleine steuergerät mit dabei, woran man auf jeden fall alles anschließen kann und welches auch z.b. dts unterstützt.

meine frage wäre nun, wie ich das ganze auch mit einem CEM hinbekomme. denn auf der Seite von TEUFELsteht, dass das system sich an einen einfachen AV-receiver anschließen lässt und so auch dts sound wiedergegeben werden kann. heißt das, dass ich einen ganz einfachen (günstigen) AVR bei ebay o.ä.kaufen kann, daran meinen pc und den dvd-player anschließe und so auch dts-sound habe? gerade für dvds wäre mir das wichtig.


ich würde mich freuen, wenn ihr euch meinem problem mal annehmt und eifrig schreibt

viele grüße

Storchi
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2007, 18:53
Tja, was soll ich noch sagen, alles was du schreibst ist richtig... das Teufelchen kannst an nen AVR hängen, stimmt. Dann bekommt auch der Sub etwas mehr Leistung (ich glaub 100 Watt statt 50, hab das mal wo gelesen wenn ich mich net irre).

ABER: 20 qm ist schon ne ganze Menge, ein PC Lautsprechersystem ist da sicher nicht mehr ganz das richtige. Es geht zwar, aber gut klingen wirds nicht unbedingt.

Zum AVR noch ein Wort: Du wirst für unter 200 € nix bekommen was halbwegs brauchbar ist.

Oi, noch was: Nimm bloß nicht die ältere Version vom CEM! Die wird sich (gerade weils ein großer Raum zu beschallen ist) möglicherweise abschalten! Okay, wenn dus an einem AVR betreibst vielleicht nicht, aber da lieber kein Risiko!


[Beitrag von a'ndY am 06. Jan 2007, 18:56 bearbeitet]
Storchi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Jan 2007, 20:09
naja ich höre aber selten auf voller lautstärke, da würden sich meine nachbarn und vor allem wohl meine eltern sehr freuen. ich wohne zwar im keller in unserem haus, aber auch da is selten so laute musik möglich

und wenn ichs mir recht überlege, ist der bereich, der wirklich beschallt werden soll etwas kleiner, da ich mir eine "fernseh-/pc-ecke aufbauen will, die natürlich nicht das ganze zimmer umfasst

und welches system würdest du mir empfehlen, bzw. was denkst du, was ich ausgeben muss, um einen guten klang zu bekommen?

trotzdem danke schonmal für deine schnelle antwort!!
a'ndY
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2007, 22:18

Storchi schrieb:
naja ich höre aber selten auf voller lautstärke, da würden sich meine nachbarn und vor allem wohl meine eltern sehr freuen. ich wohne zwar im keller in unserem haus, aber auch da is selten so laute musik möglich

und wenn ichs mir recht überlege, ist der bereich, der wirklich beschallt werden soll etwas kleiner, da ich mir eine "fernseh-/pc-ecke aufbauen will, die natürlich nicht das ganze zimmer umfasst ;)


Na dann sollt sich das mit nem PC System pegelmäßig schon gut ausgehen.


Storchi schrieb:

welches system würdest du mir empfehlen


Da kann ich dir leider nicht allzu viel helfen, hab selbst noch net viel Hörerfahrung, hab grade mal das Logitech Z-680 gehört (das hab ich nämlich selbst ), und das Teufel CEM (das hat ein Kumpel). Glücklich wirst mit beiden!


Storchi schrieb:
was denkst du, was ich ausgeben muss, um einen guten klang zu bekommen?


"Guter Klang" ist seeeeeehr relativ, es klingt alles gut bis man was besseres hört Und besser als die Creative Tischhupen (du verzeihst den Ausdruck hoffe ich ) klingen beide der oben genannten Systeme.

Aber dass dir die andren besser helfen können: Wie viel wärst denn bereit auszugeben? Wie verteilen sich 100 % auf Musik hören / DVD schaun (bzw. Fernschaun) / spielen?


[Beitrag von a'ndY am 06. Jan 2007, 22:20 bearbeitet]
Andy2211
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2007, 22:29
Also, guter Klang ist wirklich sehr relativ.

Was ich dir nur empfehlen kann ist das Logitech Z5500.
Mit dem haste genug Leistung um deine ganze Wohnung zu befeuern ohne dass es gleich anfängt mit Knaxen und sonstigem.
Zusätzlich hast noch den Vorteil, dass das Z5500, das Z5400 aber glaub auch, ein DigitalDecoder drin hat, der auch Analoge Eingangssignale mit "Dolby Logic II Music" oder so decodieren kann. D.h. es ist nicht mehr ganz so schlimm, wenn man nur OnBoard Sound benutzt. Optimal wäre natürlich eine SoundBlaster X-Fi ab "Xtreme Music" aufwärts. Das Z5500 hab ich selber daheim und würde deine Ansprüche warscheinlich voll decken, ist aber dafür etwas teurer als das Z5400.

Würde aber die beiden oben genannten Logitechs dem Teufel Concept E Magnum vorziehen, das hat ein freund von mir und muss wirklich sagen, dass der Raumklang sowie der Klang des Z5500 lange nicht so "vermatscht" wirkt wie beim Teufel, welches besonders im Hocht\Mitteltonbereich seine schwächen hat. Eine Alternative wäre auch noch das Teufel Concept G.

Warscheinlich würdest du das L Z5400 nicht so billig bekommen wie das Teufel, ist dafür aber auch schon um einiges besser (persönliche Meinung).

Gruß Andy

PS: bei Fragen einfach melden.


[Beitrag von Andy2211 am 06. Jan 2007, 22:30 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2007, 22:40

Andy2211 schrieb:

Zusätzlich hast noch den Vorteil, dass das Z5500, das Z5400 aber glaub auch, ein DigitalDecoder drin hat, der auch Analoge Eingangssignale mit "Dolby Logic II Music" oder so decodieren kann. D.h. es ist nicht mehr ganz so schlimm, wenn man nur OnBoard Sound benutzt. Optimal wäre natürlich eine SoundBlaster X-Fi ab "Xtreme Music" aufwärts.


Decoder haben beide, stimmt. Allerdings macht deine Aussage in Beziehung auf "Analoge Eingangssignale" und "nicht mehr so schlimm wenn man nur Onboard Sound benutzt" nicht so wirklich Sinn. Lies dir das nochmal durch, irgendwo ist da der Hund drinn


Andy2211 schrieb:
Würde aber die beiden oben genannten Logitechs dem Teufel Concept E Magnum vorziehen, das hat ein freund von mir und muss wirklich sagen, dass der Raumklang sowie der Klang des Z5500 lange nicht so "vermatscht" wirkt wie beim Teufel, welches besonders im Hocht\Mitteltonbereich seine schwächen hat. Eine Alternative wäre auch noch das Teufel Concept G.


Das Z-5500 würd ich auch dem Teufel vorziehen, beim Z-5400 weiß ichs nicht, das hab ich nie gehört. Allerdings hab ich auch noch nie ein CEM an nem AVR gehört, daher kann ichs gar net sicher sagen So nebenbei: Für die Aussagen gegenüber wirst du fürchte ich ziemlich gebasht werden (Kritik an ihrem geliebten CEM hören die User hier gar net gern ).


Andy2211 schrieb:
Warscheinlich würdest du das L Z5400 nicht so billig bekommen wie das Teufel, ist dafür aber auch schon um einiges besser (persönliche Meinung).


Auch dafür wirst du gebasht werden


Was eventuell auch noch interessant sein könnte, wäre das Teufel Concep S, das kostet allerdings (passiv!) 500 €...
Andy2211
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2007, 22:50
Stimmt, der Hund ist in manchen stellen drin^^.
Aber das CME von Teufel zieht nunmal den kürzeren, zumindest was die "große" Serie von Logitech angeht, das ist nunmal so (selbst gehört) und ein AV-Reciever macht auch nicht mehr so viel aus im Gegensatz zu einer SoundBlaster X-Fi. Solange das kein Reciever für mehr als 300€ ist hat er gegen die SoundKarte keine Chance, da die SK dann einen besseren Mix von Stereoquellen zu Surround schafft.

Klar muss man sagen, dass die SoundKarte gegenüber einem Reciever wie z.B. dem denon 3802 oder so den kürzeren zieht.

Das Z5400 ist nur unwesentlich schlechter als das Z5500. Es hat einfach nur ein bisschen weniger Dynamik und Power und knickt bei lauter Musik entsprechend früher ein.

Hatte auch mal das Teufel CME bei mir zuhaus
Nur war das noch die alte Verison wo ziemlich schnell überhitzte...naja, sh. happens^^.

Gruß Andy
Storchi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Jan 2007, 13:53
also da hab ich ja wirklich einen seltenen logitech fan hier erwischt
ich hab ja schon geschrieben, dass ne x-fi bald vorhanden ist, also da mach ich mir keine sorgen.

meine fragen drehen sich wirklich nur um die boxen etc...

um nochmal deine frage mit der aufteilung aufzugreifen:

ich würds ma so einschätzen:

musik: 50%
pc-spiele: 26%
fernsehen/dvds: 24%

und ich hab auf keinen fall vor, mir so nen teuren avr (für über 300€) zu kaufen, das sprengt mein budget.

aber nachdem was ich hier so höre, werd ich mich wohl fürs logitech-system entscheiden, vor allem aufgrund des decoders und der anschlussmöglichkeiten...

aber diskutiert hier ruhig noch weiter, vllt gibts ja noch argumente, die mich umstimmen können

prost
storchi
a'ndY
Inventar
#9 erstellt: 07. Jan 2007, 14:31

Storchi schrieb:
also da hab ich ja wirklich einen seltenen logitech fan hier erwischt :)


Eigentlich zwei, ich bin ja auch einer, aber immer gut getarnt


Storchi schrieb:

aber nachdem was ich hier so höre, werd ich mich wohl fürs logitech-system entscheiden, vor allem aufgrund des decoders und der anschlussmöglichkeiten...

aber diskutiert hier ruhig noch weiter, vllt gibts ja noch argumente, die mich umstimmen können


Ich werd dich sicher net umstimmen probieren, aber wenns sich irgendwie ausgeht würde ich mir eher das Z-5500 kaufen.
Schnippel@Lightning-Aud...
Neuling
#10 erstellt: 07. Jan 2007, 14:58
[url=http://www.Lightning-Audio.de]Website von LA[/url]Hi,

Habe deinen Bericht gelesen und weiss wie es ist, wenn man vor der Entscheidung steht.Ich hatte das damals auch.....
Doch die Lautsprechersysteme aus dem Laden waren mir einfach für meine zwecke zu schwach und zu schlecht verarbeitet.Also hab ich pauschal entschlossen, meine Anlage selber zu entwickeln und zu konstruieren.Daraus hat sich mit der Zeit ein regelrechtes Geschäft entwickelt.Ich baue mit einem Bekannten alle möglichen Arten von Anlagen.Für Disco,Rechner,Heimkino,usw.Natürlich an die wünsche der Auftraggeber abgestimmt(Form,Farbe,Leistung,Beleuchtung,etc.)Aber zurück zu unserem Problem.Ich hab es gelöst, indem ich mir einen 3000 Watt Verstärker von FBT geholt habe.Dann noch Equlizer von MC Crypt(-->eigentlich Rotz,aber dafür reicht es).Dann habe ich mir 2 geschlossene 45Liter Gehäuse aus 19mm MDF gebaut.Dort hinein hab ich 2 30ér STRIKE Woofer von LIGHTNING AUDIO(relativ unbekannt,aber geile Optik und wahnsinns Druck!!!) reingepackt.Jeweils 1,5KW.Dazu kam noch ein Combo-System.Dieses besteht aus 2 Kleinen Boxen mit JBL Mitteltönern und KENNWOOD Tweetern.Noch 2 Kickbässe rein und fertig!Das alles per Chinch-Klinke Adapter ander Rechner dran unf Fertig.Optional kann man natürlich auch ein entsprechendes Kabel mit Adapter an jedes andere elektronische gerät anschließen(Reciver,Anlage,Konsole,Discman,MP3-Player).Eine Anlage in der Größe von meiner kostet etwa 350-400Euro und hat einen Neuwert von ca.1000 Euro.Eigenbau lohnt sich!Eine Anlage kleineren Ausmaßes kann man aber auch schon für unter 100 Euro bauen.Kontakt unter..: Mario_Wittig_2007@web.de :..

--Kannst haben,was du willst.Für weitere Infos schreib mir.....
Andy2211
Inventar
#11 erstellt: 09. Jan 2007, 21:30
[quote="Bonehunter22"][quote="Storchi"]

Ich werd dich sicher net umstimmen probieren, aber wenns sich irgendwie ausgeht würde ich mir eher das Z-5500 kaufen.
[/quote]

Der Meinung bin ich auch. Das Z5500 ist für die Preisverhältnisse wirklich super. Die Teufel Boxen sind eher was für AV-Reciever, das Logitech kann man dafür an nem AVR vergessen.
Nützlich ist allerdings, dass Logitech zumoindest mal in das Z5500 eine Endstufe eingebaut hat, also Power ist genug da nur: Der Bass brumt im Standby etwas, aber nicht aufdringlich laut.

Gruß Andy
Storchi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2007, 22:25
find ich ja schon irgendwie amüsant, dass in jedem thread hier die logitech-systeme völlig nieder gemacht werden und ständig nur teufel das ein und alles ist. nur in meinem gewinnt das logitech

aber macht mir nix, ich find das mit dem decoder dabei sowieso ganz gut...

allerdings würden mich mal die genauen unterschiede zwischen dem 5400 und dem 5500 system interessieren, da hab ich bisher nu rwenig gefunden. das 5400 soll ja angeblich der nachfolger sein, aber weniger leistung haben?!?!?!

wär schön wenn sich da jmd äußern würde...

prost

storchi
a'ndY
Inventar
#13 erstellt: 09. Jan 2007, 22:38
Das Z-5500 würde ich als Nachfolger des Z-680 bezeichnen, das Z-5400 als Nachfolger des Z-640... oder so ähnlich


Ist ja auch egal, Unterschiede zwischen Z-5500 und Z-5400:

Leistung: 505 vs. 310 Watt - daraus resultierend
max. Pegel: 115 dB vs. 102 dB

Unterschiede im Membrandurchmesser
Satelliten: 7,5 cm vs. 6 cm
Sub: 25 cm vs. 14 cm

Tiefgang des Subs:
33 Hz vs. 35 Hz

Tja, das ists eigentlich, einfach besserer Klang und höhere Maximalpegel.
Storchi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jan 2007, 00:09
darauf wollte ich nämlich hinaus, ob der klang denn auch wirklich besser ist. denn den maximalpegel werd ich wohl sehr selten erreichen, da sonst nachbarn/eltern austicken würden...

und partys will ich damit ja auch net beschallen...

aber du bist dir sicher, dass der klang besser ist?
Storchi
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jan 2007, 17:31
is hier denn eigentlich keiner der meinung (wie in den andern threads) ich solle mir erstma die teufelchen holen und dann halt später wenn mehr kohle da is, ne decodersation?

naja, so fällt mir meine netscheidung natürlich etwas leichter:D

prost

storchi

(wenn jmd. ein alternatives system wüsste, was den rahmen von ca. 250€ nich sprengt, kann er das natürlich gern melden )
a'ndY
Inventar
#16 erstellt: 10. Jan 2007, 18:50

Storchi schrieb:

aber du bist dir sicher, dass der klang besser ist? :)


Theoretisch ja, praktisch zu 99,9 % auch


Storchi schrieb:
is hier denn eigentlich keiner der meinung (wie in den andern threads) ich solle mir erstma die teufelchen holen und dann halt später wenn mehr kohle da is, ne decodersation?


Naja, also ich auf jeden Fall nicht

Du sagst eindeutig dass dir Anschlussmöglichkeiten wichtig sind, daher würde ich zum Z-5500 greifen (würd ich persönlich aber sowieso ). Der große Vorteil des CEM PE ist das Preis / Leistungsverhältnis, und da du die Decoderstation bräuchtest, verschlechter sich dieses Verhältnis imo deutlich.
Storchi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2007, 00:40
naja aber das 5500 is ja auch nich ganz so günstig. aber du bist der meinung, dass das 5500 besser klingt, als das cem? denn mit decoder-station würde das ja sehr ähnlich kosten, wenn ich das recht überblicke...

und das 5400 würd ich für 149 im M****Markt meines vertrauens bekommen, dass würde so ein teufelchen also sogar unterbieten (dazu kommt ein 25€ gutschein )

nagut, ich glaub ich fahr mal die tage los und mach zumindest in nem laden mal ne kleine soundprobe der logitech-systeme. und dann wird gerechnet, was das portmonee hergibt

danke dir schonma für deine infos
azurdebw
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 11. Jan 2007, 08:14
moin.
grundsätzlich glaube ich, man sollte musikwiedergabe und filmwiedergabe trennen.
mehrkanal für film, und für musik immer stereo.
so wie es sich auch auf der bühne darstellt.
da singt auch keiner hinter oder neben dir.
und dann schau dir deine präferenzen an:
?% musik
?% film
das kannst du nochmal unterteilen in
? radio
? cd/dvd
?film
?fernsehen
dann ist es nur noch eine frage der verkabelung.

gruss
adam
a'ndY
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2007, 08:49

Storchi schrieb:

und das 5400 würd ich für 149 im M****Markt meines vertrauens bekommen, dass würde so ein teufelchen also sogar unterbieten (dazu kommt ein 25€ gutschein )


Also wenn du das wirklich so günstig bekommt, dann könnt sichs eventuell schon lohnen das zu nehmen... ist ja im Prinzip das 5450, nur eben mit Kabel zu den Rears soweit ich weiß... und das 5450 hat in der Audiovision ein sehr positives Testurteil bekommen


azurdebw schrieb:
moin.
grundsätzlich glaube ich, man sollte musikwiedergabe und filmwiedergabe trennen.
mehrkanal für film, und für musik immer stereo.
so wie es sich auch auf der bühne darstellt.


Also ich hör mit ProLogic 2 Musi, und da kommen die Stimmen nicht aus den Rears. Imo klingt PL2 Music sogar sehr gut, das Klangbild hüllt einen dann viel mehr ein... und eine saubere Kanaltrennung ist bei moderner Musik (die vermutlich vom Threadersteller bevorzugt wird) eher unwichtig. Bei Klassik, Jazz und solchen Dingen kann ich mir vorstellen, dass manche Leute darauf Wert legen, aber bei Pop, Rock, RnB, HipHop oder elektronischer Musik mach ein einhüllendes Surroundklangbild imo mehr Spaß. Besonders bei elektronischer Musik kommt PL2 Music sehr gut, wenn die Effekte gezielt aus den Rears schießen ist das schon super
Storchi
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Jan 2007, 09:14
also wenn ich meine verteilung weiter aufteilen würde, würde das ca. so aussehen:

musik: 50%
davon:
30% MP3
10% Musik CD
5% Musik DVD
5% Radio
Pc Spiele: 26 % (da brauch ich nich weiter aufzuteilen )
Fernsehen/DVD: 24%
davon:
Filme im fernsehen: 8%
Filme aus DVD: 10%
einfach so fernsehen: 6%

ich hoffe ma, das hilft dir weiter

und mit dem steuergerät kann man doch bestimmt zwischen film- und musikwiedergabe wechseln, oder??

prost
storchi
Storchi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Jan 2007, 17:50
so leider gibts dieses tolle angebot im MMarkt net mehr, sodass das CEM jetzt die günstigste möglichkeit wäre. hat denn jemand erfahrungen mit der decoderstation? lohnt die sich? oder soll man dann lieber nen vernünftigen AVReceiver kaufen??

danke schonma

prost

Storchi
a'ndY
Inventar
#22 erstellt: 17. Jan 2007, 18:01
Naja, die Decoderstation bringt dir nix, außer dasst mehr Geräte anschließen kannst... und dafür 130 € (oder was die kostet) ist schon etwas viel

Also würd ich mich eher nach nem preisgünstigen Marken AVR umsehen...
Storchi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Jan 2007, 00:18
was ist denn für dich ein "marken AVR"? ich kenn mich im bereich hifi leider nich so aus, von daher bin ich für jegliche tips dankbar

und der decoder codiert ja außerdem noch dts etc, is also nich NUR zum anschließen mehrerer geräte, oder?

prost storchi
a'ndY
Inventar
#24 erstellt: 18. Jan 2007, 00:41

Storchi schrieb:
was ist denn für dich ein "marken AVR"? ich kenn mich im bereich hifi leider nich so aus, von daher bin ich für jegliche tips dankbar :)


Pfuh, also Yamaha, Denon, Onkyo, Pioneer, ist wenn ich mich recht erinner immer sehr gut weg gekommen, bei manchen Modellen muss man halt aufpassen, die haben eine Strombegrenzung drinn die extrem früh greift, die haben daher fast keine Leistung (< 50 Watt).

Hab jetzt mal eben in einer Audiovision nachgeschaut, die billigsten, aber trotzdem ordentlichem Modelle (aber unter 300 € geht offenbar nix):

Denon AVR-1707 (430 €, 83 Punkte)
Kenwood KRF-V 7090D (380 €, 76 Punkte)
Marantz SR 4600 (400 €, 75 Punkte)
Onkyo TX-SR 504 E (400 €, 74 Punkte)
Panasonic SA-XR 55 (400 €, 76 Punkte)
Pioneer VSX-515 (300 €, 74 Punkte)
Pioneer VSX-915 (400 €, 76 Punkte)
Pioneer VSX-916 (400 €, 75 Punkte)
Sony STR-DG 700 (350 €, 62 Punkte - ACHTUNG: Das ist einer der, mit Strombegrenzung!)
Yamaha RX-V 559 (450 €, 72 Punkte)

Dazu muss man aber auch sagen, dass ältere Geräte abgewertet werden! Aber für mich sieht das schon relativ eindeutig nach Denon aus... wobei der vermutlich etwas zu teuer für dich ist, oder? Naja, du hast ja jetzt ein paar Firmen die immer gute Quali abliefern (bis auf den Sony, der ist als abschreckendes Beispiel gedacht ), und Google, also google mal drauf los.


Storchi schrieb:
und der decoder codiert ja außerdem noch dts etc, is also nich NUR zum anschließen mehrerer geräte, oder?


Ja gut, stimmt schon ^^ (der vollständigkeit halber: er codiert nicht, er decodiert )
Storchi
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Jan 2007, 11:58
das is richtig, einige der Receiver sprengen etwas mein budget, aber ma schaun, was sich d amachen lässt

das mit dem codieren is mir auhc schon aufgefallen, war dann etwas zu faul, das nochma zu editieren aber danke für den hinweis

meinst du die vorteile eines receivers würden sich so lohnen, dass es sinnvoll ist, einen monat länger zu warten und erstma ohne decoderstation z uarbeiten und dann nen vernünftigen receiver zu holen?
a'ndY
Inventar
#26 erstellt: 18. Jan 2007, 12:50

Storchi schrieb:

meinst du die vorteile eines receivers würden sich so lohnen, dass es sinnvoll ist, einen monat länger zu warten und erstma ohne decoderstation z uarbeiten und dann nen vernünftigen receiver zu holen?


Hmmm, also mit Erfahrung kann ich dir da leider nicht dienen (weder mit eigener, noch mit der von andren Usern). ABER: Ein Überlegung wäre sicher folgendes wert: Du kaufst dir den Denon AVR-1707 (430 €, 83 Punkte), der ist für den Preis (lt. AudioVision) super, und du kannst dir dann in einigen Monaten ein "richtiges" Lautsprechersystem kaufen, zb. ein Teufel Theater 1 oder sowas. Das haut sicher deutlich mehr rein als ein CEM, und passt mit dem AVR auch super zusammen.

Muss jetzt kein Teufel Set sein, was ich sagen will ist folgendes: Mit dem AVR von Denon hast du einen sehr ordentlichen AVR, an den du mit Sicherheit jedes Mehrkanalset bis ca. 1000 € hängen kannst, ohne dass der AVR den Klang limitiert.
Storchi
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 18. Jan 2007, 13:11
ohmann, du stellst mich vor probleme

und ich wolt doch nur ein bisschen guten sound und schon steh ich hier vor kaufentscheidungen im 1000€ bereich

aber ok, ich werd mich umgucken wegen dem receiver etc und ma schaun, was mein budget zulässt

danke dir auf jeden fall für deine mühen!

prost
a'ndY
Inventar
#28 erstellt: 18. Jan 2007, 13:28

Storchi schrieb:
ohmann, du stellst mich vor probleme

und ich wolt doch nur ein bisschen guten sound und schon steh ich hier vor kaufentscheidungen im 1000€ bereich



Lool, sorry ^^

Kannst dir natürlich auch einfach nur ein CEM kaufen, aber da hast du dann das Anschlussproblem... und wennst dir die Decoderstation noch dazu kaufst, hast das Problem dasst sie später mal vermutlich nimmer brauchen kannst.

Du könntest dir natürlich auch einfach das Logitech Z-5500 kaufen, da hast das Anschlussproblem nicht


Storchi schrieb:
danke dir auf jeden fall für deine mühen!
prost


Gerne gerne
Storchi
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 18. Jan 2007, 14:18
ich muss auf jeden fall das logitech system mal probehören, und das cem vllt auch ma bestellen und testen, weil ganz so einfach, wie ich mir das z uanfang vorgestellt hab, wir diese entscheidung wohl nicht!
a'ndY
Inventar
#30 erstellt: 18. Jan 2007, 15:39

Storchi schrieb:
ich muss auf jeden fall das logitech system mal probehören, und das cem vllt auch ma bestellen und testen, weil ganz so einfach, wie ich mir das z uanfang vorgestellt hab, wir diese entscheidung wohl nicht! :D


Hehe, ja, tu das

Solche Entscheidungen sind nie einfach
Storchi
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 02. Mrz 2007, 21:02
*den fred wieder auskram*

also aufgrund einiger finanzieller engpässe bin ich noch immer stolzer besitzer des o.g. creative systems

allerdings lese ich aufmerksam was hier so passiert und mir is folgendes aufgefallen:

in vielen freds wird hier auf die seite Thomann.de verwiesen und mit angeboten wie diesem geworben.

jetzt bin ich also am hin und her planen und cents umdrehen und überleg, ob es sich lohnen würde, nen guten Avr zu kaufen und dann von eben diser Seite zwei aktive nahfeldmonitore dran zu hängen und das dann nach und nach zum 5.1 o.ä. auszubauen.

sind grundsätzlich die boxen da in ordnung? jmd erfahrung?

wie gesagt, nutze meinen pc hauptsächlich für musik und Spiele, wobei der raumklang da net so wichtig is, shooter spiel ich mit Kopfhörern

bin für jede antwort dankbar...

prost

storchi
aldi2106
Stammgast
#32 erstellt: 03. Mrz 2007, 17:14
Na wenn der Raumklang nicht so wichtig ist, dann ist die Sachlage doch klar.....
Kauf dir einen guten Stereoverstärker und zwei nette Boxen, oder eben die beiden Aktivmonitore (für die brauchst du keinen Verstärker mehr....)


gruß
aldi2106
Storchi
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Mrz 2007, 18:01
die aktivmonitore kann ich direkt mitm pc verbinden?

das is natürlich ganz cool

ich hätt ja schon gern irgendwann sorroundklang, nur muss das nich sofort sein, es kann auch etwas später sein.

aber für filme etc hätt ichs halt dann irgendwann gern nachgerüstet...
Storchi
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 05. Mrz 2007, 10:50
ich bins nochmal

also ich hab jetzt doch noch ein paar fragen bzgl der nahfeldmonitore...

1. hier wird oft davon gesprochen, dass die ungeeignet sind, wenn man etwas weiter weg is (oft schwirrt hier 2m durch den raum). inwiefern stimmt und das und wie macht sich das bemerkbar?

wie verhält sich die leistung dieser Lautsprecher im vergleich mit reinen PC-systemen (wie den Logitech 2.1 systemen o.ä.)??

und hat jmd erfahrungen mit diesen Boxen?

die find ich praktisch, weil die ja auf ein 5.1 system erweiterbar sind, was mir gut gefällt, dann muss ich net so viel kohle auf einmal zusammenkratzen

danke


prost storchi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie kann ich die Musik auf meinen Server im ganzen Haus hören?
TOM0808 am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  6 Beiträge
Internet im ganzen Haus !
Hunter1817 am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  17 Beiträge
Wie Spannungsspitzen verhindern?
Memoras am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  10 Beiträge
Kaufberatung zu 2.1 System
Boehser_Onkelz am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2007  –  9 Beiträge
Wie ffdshow einstellen um spdif zu aktivieren?
ayran am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  17 Beiträge
Wie verlustfrei MP3 variable Bitrate zu 320kbit
angus6 am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  12 Beiträge
Von Hifi zu PC: wie und womit?
Wanda-ES am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  23 Beiträge
Wie Funklautsprecher zusätzlich zu regulärem Soundsystem anschließen?
drum&drum am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  2 Beiträge
Anschließen, wie?
jjulianm2 am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  13 Beiträge
Wie Anschließen?
eatthefret am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 27.03.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Logitech
  • Denon
  • Creative
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.245