Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
Wie groß ist euer digitales Musikarchiv?
1. <= 10 GB (6.1 %, 2 Stimmen)
2. <= 50 GB (33.3 %, 11 Stimmen)
3. <=100 GB (6.1 %, 2 Stimmen)
4. <=200 GB (24.2 %, 8 Stimmen)
5. <=500 GB (15.2 %, 5 Stimmen)
6. > 500 GB (15.2 %, 5 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Wie groß ist euer digitales Musikarchiv?

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 01. Aug 2007, 18:03
Ich dachte mir, das könnte vielleicht ein interessantes Thema für ne Umfrage sein, deswegen mach ich direkt mal den Anfang:

Meine Musikordner misst derzeit 228GB.

Formate: Minimum 192KBit LAME 3.x, ansonsten hauptsächlich MP3 V2-V0 und FLAC/APE.

Marsupilami72
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2007, 18:10
228GB...Wow, und das alles aus legalen Quellen!

Wäre ja sonst etwas blöd, sowas hier zu posten
Cavaille
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Aug 2007, 19:00
28 GB - meine eigenen CD´s gegrabbt, ein bisserl "remastered" in 24/96 oder 24/48 (und ja, ich weiß: man kann aus der CD nicht mehr machen als sie ist).

alles originale, da ich nur über rechner höre und meinen cd-player fast schon eingemottet habe. komprimiert mit WMA-Professional (AAC hat in jeder einstellung bei 96 kHz artefakte, lame erlaubt keine 96 kHz, OGG & WV sind prozessorintensiv). obwohl ich Microsoft nicht besonders mag, klingt der Codec auch am besten. wenigstens eins machen sie richtig...
enkidu2
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2007, 15:32
Wie kommt man eigentlich darauf, Musik in GByte zu messen? Wieso nicht in Stunden oder Tagen? Je nach Speicherart sind doch ansonsten die Ergebnisse nicht vergleichbar.
Zero1
Stammgast
#5 erstellt: 04. Aug 2007, 15:39
Stimmt das mit MB-Angaben ist völliger Käse.
Also ich habe 128 Tage Musik.
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2007, 17:03
also 128 Tage ist schon mehr als extrem, diese Sammlung umfasst dann wohl so um die 40.000 Titel?
ob da auch alles legal ist

ich hab "nur" 10 Tage Musik, oder halt so ca. 3000 Titel. Dafür aber steht für jede MP3 hier ne OriginalCD rum
Hyperlink
Inventar
#7 erstellt: 04. Aug 2007, 19:17

Zero1 schrieb:
Stimmt das mit MB-Angaben ist völliger Käse.


Überhaupt sind Umfragen in Foren dieser Art großer Käse, jetzt mal unabhängig von GB oder Stunden, jedenfalls solange es die GVU-Schnüffler der MI und Abmahner gibt.

Davon ab, die Masse machts ohnehin nicht. Denn nur derjenige der ab und an auch mal das ein oder andere Stündchen die auf der HD abgelegte Musik anhört ist klar im Vorteil. ;-)

Zusammenraffen und den Messie spielen kann schließlich jeder.

Gruss


[Beitrag von Hyperlink am 04. Aug 2007, 19:18 bearbeitet]
chilman
Inventar
#8 erstellt: 04. Aug 2007, 20:44
erinnert mich an die schwa** vergleiche aus der 7. klasse.

ich sag zu dem thema auch nix.
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 04. Aug 2007, 21:13
also ich würde mich über eine noch größere Sammlung freuen, denn ich höre eh immer im Zufallmodus die komplette Sammlung durch. Bei täglich 3-15h Musikhören will man halt auch eine gewisse Abwechslung. Und je kleiner die Sammlung, desto öfter hört man die gleichen Titel
so eine Sammlung mit halt 128 Tagen Umfang wäre daher genau was für meinen exzessiven Musikgenuss
nur halt auch sehr teuer...und aufwändig (rippen, Tags ggf korrigieren, Backup aktualisieren)

ergo also nicht wirklich ein sinnloser Vergleich. Man weiß halt wenigstens, wie abwechslungsreich man es selbst hat im Vergleich zu anderen. Ich weiß halt nun, dass andere nicht solche Probleme mit der Abwechslung haben wie ich...und das einige hier wohl entweder richtig Kohle hatten, oder halt ...8)


[Beitrag von Poison_Nuke am 04. Aug 2007, 21:15 bearbeitet]
shiosai
Stammgast
#10 erstellt: 05. Aug 2007, 10:10

Poison_Nuke schrieb:
Man weiß halt wenigstens, wie abwechslungsreich man es selbst hat im Vergleich zu anderen. Ich weiß halt nun, dass andere nicht solche Probleme mit der Abwechslung haben wie ich...und das einige hier wohl entweder richtig Kohle hatten, oder halt ...8)

Naja, Abwechslung kann man ja so oder so sehen - ich persönlich halte 500GB an Rock und Pop + X nicht sehr abwechslungsreich. Ich bin leider auch längst nicht so weit, würde meine Sammlung von der Abwechslung aber als so extrem bezeichnen, dass selbst für mich der Zufallsmodus nicht mehr unbedingt "schön" ist.

=> Also Masse alleine macht es nicht ...


[Beitrag von shiosai am 05. Aug 2007, 10:11 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2007, 10:26
klar, es sollte ein breites Spektrum sein. Bei mir findet man halt auch fast alles. Ist dann fast wie Radio hören8)
shiosai
Stammgast
#12 erstellt: 05. Aug 2007, 10:40

Poison_Nuke schrieb:
Bei mir findet man halt auch fast alles. Ist dann fast wie Radio hören8)

Das ist für mich ein Widerspruch - es sei denn du hörst ca. 50 InternetStreams durcheinander...
Aber, dass das normale Radio sehr einseitig ist, ist ja kein Geheimniss. Höchstens ein paar öffentliche Programme bemühen sich noch etwas um Weltmusik etc, aber die spielen dafür dann zB kein DeathMetal bzw. welcher RadioSender überhaupt?
Poison_Nuke
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2007, 10:44
hm, stimmt auch wieder. Hab schon jahrelang kein Radio mehr gehört
born2drive
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2007, 12:49

Poison_Nuke schrieb:
hm, stimmt auch wieder. Hab schon jahrelang kein Radio mehr gehört :D

Da kommt ja sowiso nur der Kommerz-Pop Quatsch .

Meine Sammlung umfasst 5000 Titel oder knapp 15 Tage Musik.


[Beitrag von born2drive am 05. Aug 2007, 12:51 bearbeitet]
Hyperlink
Inventar
#15 erstellt: 05. Aug 2007, 14:31

shiosai schrieb:
Naja, Abwechslung kann man ja so oder so sehen - ich persönlich halte 500GB an Rock und Pop + X nicht sehr abwechslungsreich.


Nur zur Orientierung für Mitleser:

500 GB ~ ca. 1500 Alben Lossless in FLAC, APE, WAVpack oder Apple/WMA Lossless

500 GB ~ ca. 5000 Alben in Lossy mp3, ogg, musepack, aac, m4a, wma lossy

Setzt man ein Album mit etwa durchschnittlich 55 Minuten an:

82.500 Minuten Spielzeit bei Lossless
330.000 Minuten Spielzeit bei Lossy
160.000 im mittlerweile üblichen Mix aus Lossless und Lossy

Ein Jahr hat 525.600 Minuten bei 24 Stunden mit 60 Minuten
---
Pro Jahr kann man geschätzt mit einem normalen Rechner etwa 1000 Alben rippen, etwa drei pro Tag.

Wenn man einen Tag mal etwas anderes macht sind es am nächsten Tag schon sechs oder nach zwei Tagen Neun Alben, die zu rippen sind.


Poison_Nuke schrieb:
hm, stimmt auch wieder. Hab schon jahrelang kein Radio mehr gehört :D


Geht mir seit Jahren genauso, auch mit der Glotze.


born2drive schrieb:
Da kommt ja sowiso nur der Kommerz-Pop Quatsch .


Yoh,
fast nur noch Telefon-Gewinnspiele und Astrologie-Tipps und allg, Lebensbetarung für Dumpfbacken und Billig-Mainstream POP von BMG und Universal. Jedenfalls hier in Hessen auf FFH.

Solche Contents kosten nichts.


Gruss


[Beitrag von Hyperlink am 05. Aug 2007, 14:39 bearbeitet]
djkohl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Aug 2007, 01:49

Hyperlink schrieb:

Pro Jahr kann man geschätzt mit einem normalen Rechner etwa 1000 Alben rippen, etwa drei pro Tag.

3 Alben pro Tag ?
Du musst ja eine ziemlich lahme Kiste haben
Oder sind hier Vinyllalben gemeint, das könnte dann eher hinkommen ?!

Aber mal zum Thema, ich dürfte so grob gerechnet 500 MB an digitalen Musikdaten haben, und bevor jetzt Fragen nach legal/illegal kommen, Audiocds sind auch digitale Datenträger mit einer kapazität von ca. 650-700 MB, viel Spass beim rechnen

Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 06. Aug 2007, 06:28
meine Sammlung hab ich auch schon 1998 begonnen. Klar hab ich, nachdem die Lossless-Geschichten populär wurden, vieles nochmal neu gerippt.
Hyperlink
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2007, 14:24

djkohl schrieb:
Du musst ja eine ziemlich lahme Kiste haben :P


ordentliches Rippen dauert länger,
Tags wollen auch ergänzt werden,
ordentliches Scannen des Booklets dauert auch seine Zeit

Dann erst werden bei unsereins die Alben in die Sammlung (ins Archiv), Diskographie oder Ontologie eingearbeit

... und wer übers Jahr mal tausend eigene Alben weggerippt hat, der weiß dass es auch noch schönere Beschäftigungen gibt. Wenn sich dann aber die Albumlist füllt und die FLACs erklingen ist aber alles wieder gut.



[Beitrag von Hyperlink am 06. Aug 2007, 14:28 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#19 erstellt: 06. Aug 2007, 16:22

Hyperlink schrieb:

djkohl schrieb:
Du musst ja eine ziemlich lahme Kiste haben :P


ordentliches Rippen dauert länger,
Tags wollen auch ergänzt werden,
ordentliches Scannen des Booklets dauert auch seine Zeit



Das sehe ich auch so.
Mit einem alten 1Ghz Pentium 3 habe ich damals angefangen CDs zu konvertieren, heute mache ich das mit einem Core 2 E6700 und es geht auch nicht schneller.
Ich lese CDs grundsätzlich höchstens mit 4 facher Geschwindigkeit aus.

Grüße


[Beitrag von lotharpe am 06. Aug 2007, 16:31 bearbeitet]
djkohl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Aug 2007, 15:30

lotharpe schrieb:

Hyperlink schrieb:

djkohl schrieb:
Du musst ja eine ziemlich lahme Kiste haben :P


ordentliches Rippen dauert länger,
Tags wollen auch ergänzt werden,
ordentliches Scannen des Booklets dauert auch seine Zeit



Das sehe ich auch so.
Mit einem alten 1Ghz Pentium 3 habe ich damals angefangen CDs zu konvertieren, heute mache ich das mit einem Core 2 E6700 und es geht auch nicht schneller.
Ich lese CDs grundsätzlich höchstens mit 4 facher Geschwindigkeit aus.

Grüße

Auch mit 4facher Geschwindigkeit müssen mehr als 3 Alben pro Tag drin sein, Id3-Tags werden, dank CDDB automatisch eingefügt, und Cover für die Id3-Tags kann man zur Not bei Amazon herunterladen
Es kann auch sein das ich das ganze nicht so eng sehe, da ich meine CDs nur rippe, um sie auf dem Mp3-Player abzuspielen, da interessieren mich die Cover eher weniger bis gar nicht und wenn ich Lossless hören will, dann höre ich mir die OrginalCD an
Hyperlink
Inventar
#21 erstellt: 07. Aug 2007, 16:13
Es gibt doch noch ein paar Unterschiede zwischen einem Musikarchiv und einer Sammlung, zumal wenn letztere nur dazu dient den Porti zu befüllen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Musikarchiv anlegen
sanoudos am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.02.2016  –  96 Beiträge
Das perfekte Musikarchiv
arrowhead am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  11 Beiträge
Musikarchiv
pingucharly am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  28 Beiträge
digitales Soundsystem digital anschließen
audionosi am 02.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  11 Beiträge
Musikarchiv anlegen - welche Bitrate/Abtastrate?
deadlaw am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.03.2007  –  15 Beiträge
Fehlerquelle finden! Digitales Signal Hilfe
ewk am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  7 Beiträge
Digitales Lautsprecher Managment für PC ?
Nordmende am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  6 Beiträge
Digitales Aufnahmeprogramm
hannes2004 am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  3 Beiträge
Wie ist euer PC Lautsprecher zu Hause aufgestellt?
yournecs am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  7 Beiträge
Rippen - wie schnell ist euer Laufwerk/welche Probleme habt ihr?
Paesc am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedpaksi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.402
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.810