Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Möglichkeit der Klangverbesserung?: PC - SPDIF(koax) - Receiver ?

+A -A
Autor
Beitrag
psychopilz
Stammgast
#1 erstellt: 19. Sep 2007, 20:18
Hallo,

ich habe in meinem pc eine Creative SB Audigy 2 ZS und habe diese über spdif mit einem 12m coax Kabel an einen Marantz sr 4400 angeschlossen.
Momentan ist das coax kabel über einen 3,5mm mini klinke auf cinch (richtig so? rot und schwarz halt..) angeschlossen.

Mal einfach ins Blaue hinein gefragt: Was gäbe es für Möglichkeiten der Klangverbesserung? Gibt es Geräte, die man zwischenschalten kann und die eine Verbesserung bringen würden?

Entschuldigt bitte, dass ich die Frage ohne große Vor-recherche stellen muss, aber mein Studium und der Beruf lassen mir momentan wenig bis keine Zeit für sowas.

Hoffe auf hilfreiche Antworten :-)


lg, Jan
chilman
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2007, 22:19
die einzige lösung wäre ein seperater und hochwertiger d/a wandler. halte ich aber ehrlich gesagt für niht so sinnvoll, weil die integrierten wandler im verstärker wahrscheinlich ausreichend sind und das geld, wie meistens, besser in raumakustik oder lautsprechern angelegt ist.

eine weitere verbesserungsoption ergibt sich bei der soundkarte.
soweit ich weiss, wandelt die audigy intern das 44kHz signal auf 48kHz um, was qualitätseinbussen zur folge hat.
eine alternative wäre hier eine ganz simple sounkarte für höchstens 20euro, die aber ein bitgenaues signal am digital-ausgang ausgibt.

für konkrete modelle musst du mal nach "bitgenau digital karte" oder sowas ähnlichem suchen, da gabs schon genug empfehlungen in der vergangenheit.
psychopilz
Stammgast
#3 erstellt: 20. Sep 2007, 14:25
das wäre ja schonmal was.

Für weiter Vorschläge bin ich dankbar!
Paesc
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2007, 10:42
In folgendem Thread gibt's Empfehlungen, wenn Du analog fahren willst (empfiehlt sich für Stereo-Signale wie z.B. CD, wenn der D/A-Wandler des Receivers nur beschränkt was taugt, z.B. bei Billig-Receivern): http://www.hifi-foru...um_id=54&thread=7418

Ansonsten wäre da für relativ wenig Geld noch die Terratec Aureon 5.1 USB mkII mit optischem digitalem Ein- und Ausgang (vergiss Onboard-Sound am PC): http://soundde.terra...file=article&sid=240

Greez
Paesc
sn0opy
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2007, 14:53
wenn ich mich recht entsinne, hat dieses USB-dingen von terratec auch nur nen AC97-codec nebst controller drinnen, wär also de facto rausgeschmissenes geld.
psychopilz
Stammgast
#6 erstellt: 22. Sep 2007, 09:51
also, ich hab ja nix am ac 97 onbard vieh sondern an der soundblaster audigy 2 zs!

würd es wohl einen klangunterschied geben, wenn ich anstatt des klinke-cinch kabels n adapter ohne kabel anschlösse?
Ich meine so einen wie diesen hier zum Beispiel: http://server5.gs-sh...0289&AnbieterID=3388


[Beitrag von psychopilz am 22. Sep 2007, 09:59 bearbeitet]
WURSCHTELPETER
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2007, 11:47
hi
kann dir sagen wie es bei mir läuft.vom pc über usb zum aqvox da-wandler und dan rein in den verstärker.für dvd-audio nehm ich meine soundkarte creative extreme musik,und dann analog direkt in den verstärker.zum abspielen foobar,windvd7,und sonar6 producer edition.mit foobar und den asio-treibern gehts genau mit 44.1 khz.fazit:ein externer da-wandler bringts auf jeden fall.nur mal so zum vergleich,über pc klingts besser als zb. mit meinem panasonic s99,und der ist eigentlich nicht schlecht.entsprechende boxen natürlich vorausgesetzt.
hoffe konnte helfen

gruss

W.
psychopilz
Stammgast
#8 erstellt: 22. Sep 2007, 16:32

WURSCHTELPETER schrieb:
...
hoffe konnte helfen

gruss

W.


nein.. bisher leider noch nicht ;-)

Also ich benutze zum Abspielen meiner mp3s iTunes und die normalen Treiber für die Soundkarte.
Wäre nett, wenn du mir etwas über asio etc. erzählen könntest.
Die Wiedergabe von dvds interessiert mich erstmal nicht, nur die stereo musik wiedergabe ist von Belang.
gr1zzly
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2007, 19:48
Alsoooo
1) Welches Kabel(und/oder Adapter) du für digitale Datenübertragung verwendest ist völlig Wurscht. Die Einsen und Nullen klingen über eine 5- Eur-Strippe haar genauso gut, wie über ein 1000-EUR-Voodoo-Kabel.

2) Da du einen Marantz AVR hast, ist mal davon auszugehen, dass dieser schon sehr gute DA-Wandler an Board hat, deswegen würde ein externer DA-Wandler wohl nicht wirklich viel Klanggewinn bringen. (Falls du doch einen externen Wandler haben möchstest, bewegst du dich in Preisregionen von 600 EUR aufwärts.)

3) Du benötigst also zu deinem Glück nur einen Soundkarte, die das Signal über spdif bitperfekt, also unvermurkst, ausgibt.
Vllt tuts dafür schon dein Onboardsound, ganz sicher aber eine Karte mit CMI8738-Chip und diesen Treibern. Der Preisbereich hier liegt bei 15-30 EUR.

4) Eine Creative Audigy gibt das Signal eben nicht bitperfekt aus, da dort immer einen Wandlung auf 48 kHz erfolgt.
Diesen Effekt der Audigys kann man teilweise umgehen, indem man foobar das Resamplen überlässt, und nicht der Soundkarte. Der Preisbereich liegt hier bei 0 EUR Das würde ich also als erstes ausprobieren.
Zusätzlich dazu würde ich außerdem mal die kx-Treiber installieren, anstatt der originalen.
Dabei verlierst du aber die EAX-Funktion der Karte (nicht dauerhaft, der kx-Treiber unterstützt einfach kein EAX, mit den Originaltreibern ist die Karte dann wieder EAX-fähig)
foobar2000 ist auch allgemein sehr zu empfehlen. Wesentlich ressourcenschonender als iTunes und es gibt die Musik garantiert verlustfrei an die Soundkarte weiter, bei iTunes und dem Quicktime-Abspielgefriemel bin ich mir da nicht so sicher.
Zum Thema kx-Treiber gibt hier weiter unten auch grad einen recht informativen Thread.

Fazit: Ich würde dir erstmal Punkt 4 (foobar2000+kx-Treiber)ans Herz legen, der kostet dich keinen Cent, nur etwas Einarbeitungszeit. Zum Thema foobar gibt es zb bei audiohq.de sehr gute Anleitungen.

Falls du dann weiter experimentieren willst, kannst du günstig zu Punkt 3 übergehen:
- für rein opt. Ausgabe: TerraTec Aureon 5.1 PCI
- für sowohl opt. und koax. Ausgabe: Trust 514DX 5.1 Sound Expert Optical SC-5250
Zwischen den Soundkarten gibt es (am spdif-out, und um den geht es ja hier) keine Klangunterschiede, wichtig ist nur, dass oben genannte Treiber verwendet werden.

Sicherlich mag ein externer DA-Wandler besser klingen, aber ob dies Mehr an Klang dir 600 EUR wert ist, musst du selbst entscheiden.

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 22. Sep 2007, 20:14 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#10 erstellt: 23. Sep 2007, 11:33
ja das nenn ich doch mal ne gute antwort :-)

also ich hab bisher einfach schonmal folgendes getan:

zu foobar gewechselt (itunes wird nur noch für den ipod genommen)

einen asio treiber von asio 4 all installiert

... und ich meine schon eine bessere Soundqualität hören zu können :-)

Wenn ich jetzt diesen kx treiber installieren, muss ich den asio treiber wieder entfernen?
gr1zzly
Inventar
#11 erstellt: 23. Sep 2007, 13:32
Hi.

Ich muss zugeben, dass ich mich mit ASIO noch nicht wirklich auseinandergesetzt habe.

Ich denke aber, dass es besser ist, erst alle Audiotreiber zu deinstallieren (also Creative + Asio) bevor du den kx-Treiber installierst.

Im kx-Forum gibt übrigens schon Version 3539, und in Post #27 auch einen funktionierenden Downloadlink.

Noch etwas zum Thema foobar: Hast du den Resampler dort schon ausprobiert? (Zu finden unter Preferences->Playback->DSP-Manager. Dort in die Active DSPs schieben und auf 48 kHz konfigurieren. Dann denn spdif-out der Soundkarte auf 48kHz einstellen und schauen, ob sich am Klang etwas ändert. Wenn du keinen Unterschied feststellst, musst du natürlich auch keine Extra CPU-Power für den Resampler verschwenden)

MfG Chris
Gammaeon
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Sep 2007, 15:14
Ich hab auch mal eine Frage zu dem Thema...
und zwar würde ich gerne Digital über meine Soundkarte Musik hören. Ich habe gerade zufällig festgestellt, dass meine alte Soundkarte ein Zusatzmodul mit einem optischen und koaxialen Ausgang besitzt. *klick*

Ich kann also wohl die Karte benutzen, da es ja egal ist ob das nun eine teurere oder billigere Karte ist, weil das Signal ja digital übertragen wird, hm?
Und noch eine Frage: Lieber optisch oder koaxial? Im Bezug auf Störgeräusche jetzt, die Qualität ist ja identisch.

Edit: Die Karte hat einen CMI 8738 Chip.

Vielen Dank!


[Beitrag von Gammaeon am 23. Sep 2007, 15:18 bearbeitet]
gr1zzly
Inventar
#13 erstellt: 23. Sep 2007, 17:59

Gammaeon schrieb:
Ich kann also wohl die Karte benutzen, da es ja egal ist ob das nun eine teurere oder billigere Karte ist, weil das Signal ja digital übertragen wird, hm?

Ja, ich habe eine (bau)gleiche Karte, die funktioniert mit diesen Treibern super: http://cmediadrivers.googlepages.com/

Gammaeon schrieb:
Und noch eine Frage: Lieber optisch oder koaxial? Im Bezug auf Störgeräusche jetzt, die Qualität ist ja identisch.

Bei der Koaxialen Verbindung (=elektrisch) besteht die Gefahr einer Brummschleife, bei der optischen ist diese Störung ausgeschlossen.
Wenn der AVR noch opt. Eingänge frei hat und nicht allzuweit vom PC entfernt steht, würde ich also die opt. Verbindung wählen.

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 23. Sep 2007, 18:00 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#14 erstellt: 23. Sep 2007, 18:35
ooooooooooh ja! das rockt!

habe alles runtergeschmissen und den kx treiber installiert.
Ausgabefrequenz 44100. Enorm was sich damit machen lässt :-)

Wie sieht das mit den weiteren Einstellungen aus?
Ich habe den Regler von "Generic SPDIF Ausgang" ganz nach oben geschoben und den normalen Lautstärkeregler dafür runter.
Was genau heißt hier eigentlich "generic"? Macht es so Sinn oder sind die Grundeinstellungen besser?

Einziges Manko bisher: Der Lautstärkeregler meiner Logitech Tastatur funktioniert nicht mehr... aber darum kümmer ich mich noch.
Gammaeon
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Sep 2007, 19:09

gr1zzly schrieb:

Gammaeon schrieb:
Ich kann also wohl die Karte benutzen, da es ja egal ist ob das nun eine teurere oder billigere Karte ist, weil das Signal ja digital übertragen wird, hm?

Ja, ich habe eine (bau)gleiche Karte, die funktioniert mit diesen Treibern super: http://cmediadrivers.googlepages.com/

Gammaeon schrieb:
Und noch eine Frage: Lieber optisch oder koaxial? Im Bezug auf Störgeräusche jetzt, die Qualität ist ja identisch.

Bei der Koaxialen Verbindung (=elektrisch) besteht die Gefahr einer Brummschleife, bei der optischen ist diese Störung ausgeschlossen.
Wenn der AVR noch opt. Eingänge frei hat und nicht allzuweit vom PC entfernt steht, würde ich also die opt. Verbindung wählen.

MfG Chris


Hm..also mein AVR ist so 3m vom PC entfernt. Hätte dann aber ein 5m Kabel gekauft...das einzige Problem ist: ich müsste das Kabel unter meinem Läufer verlegen..und gelegentlich würde ich so auf das Kabel treten. Das ist natürlich für kein Kabel besonders gut..aber wäre das beim optischen besonders schlimm oder vernachlässigbar?
Gammaeon
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Sep 2007, 16:48
*auf Antwort wart*
gr1zzly
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2007, 17:24

Gammaeon schrieb:
Hm..also mein AVR ist so 3m vom PC entfernt. Hätte dann aber ein 5m Kabel gekauft...das einzige Problem ist: ich müsste das Kabel unter meinem Läufer verlegen..und gelegentlich würde ich so auf das Kabel treten. Das ist natürlich für kein Kabel besonders gut..aber wäre das beim optischen besonders schlimm oder vernachlässigbar?

Hmm, ich denke, es sollte dem Kabel nichts ausmachen, solange es nicht geknickt wird.

psychopilz schrieb:
ooooooooooh ja! das rockt!

habe alles runtergeschmissen und den kx treiber installiert.
Ausgabefrequenz 44100. Enorm was sich damit machen lässt :-)

freut mich zu hören

psychopilz schrieb:
Wie sieht das mit den weiteren Einstellungen aus?
Ich habe den Regler von "Generic SPDIF Ausgang" ganz nach oben geschoben und den normalen Lautstärkeregler dafür runter.
Was genau heißt hier eigentlich "generic"? Macht es so Sinn oder sind die Grundeinstellungen besser?

Einziges Manko bisher: Der Lautstärkeregler meiner Logitech Tastatur funktioniert nicht mehr... aber darum kümmer ich mich noch.

Zu den Einstellungen kann ich dir leider nichts sagen, in meinem PC steckt schon lange keine Audigy mehr.
Aber es gab hier im PC&Hifi-Unterforum ein paar Zeilen weiter unten einen Thread mit einem für dich passenden Thema: Audigy 2 ZS mit KX treiber
Vllt kann man dir dort bei genauen Einstellungsfragen eher helfen

MfG Chris

EDIT: Hier gibts auch die offizielle kx-Hilfe (in Englisch)


[Beitrag von gr1zzly am 24. Sep 2007, 18:13 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#18 erstellt: 25. Sep 2007, 14:37
Danke für die Hilfe :-)

Wenn ich jetzt noch foobar oder die kx treiber über ne fernbedienung respektive die tasten auf der logitech tastatur steuern könnte, dann wäre alles perfekt.
gr1zzly
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2007, 15:53
Gern geschehen.

psychopilz schrieb:
Wenn ich jetzt noch foobar oder die kx treiber über ne fernbedienung respektive die tasten auf der logitech tastatur steuern könnte, dann wäre alles perfekt.

Ich habe ja ein vergleichbares Setup, wie du (PC über spdif an den AVR) und ich habe alle Regler am PC auf Max und verstelle dort auch nichts.
Zur Lautstärkeänderung greife ich einfach zur FB meines AVRs, denn dort (am Verstärker) ist diese Lautstärkeänderung qualitätsmäßig auch sinnvoller, als an der Quelle.

MfG Chris
psychopilz
Stammgast
#20 erstellt: 25. Sep 2007, 16:08
so werde ichs vermutlich auch machen... wenn ich das htpc projekt realisiert habe sowieso.

ne mute Taste kann ich ja per foobar einstellen, falls es mal schnellgehen muss :-)

Hast du den regler für generic spdif ausgang auch auf maximum im kx treiber?

solltest du foobar benutzen, nutzt du dort den equalizer? Ich suche noch vernünftige presets für rock ^^
gr1zzly
Inventar
#21 erstellt: 25. Sep 2007, 17:18
Den kx-Treiber benutze ich nicht (in Ermangelung einer passenden Soundkarte), aber ich habe im Mixer meiner Soundkarte, wie schon gesagt, alles auf maximal.

Ich benutze foobar, aber ohne Equalizer.

Nochmal zum Thema Lautstärke: Wenn du ein großes Musikarchiv hast und oft quer Beet (also shuffle) hörst, dann könnte ReplayGain für dich interessant sein. Damit musst du nämlich nicht nach jedem Track wieder zur FB greifen, und die Lautstärke regeln, da RG die Laustärke aller Tracks anpasst.

Auf AudioHQ gibts zum Thema RepayGain und foobar auch noch eine schöne Anleitung.

MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 25. Sep 2007, 17:19 bearbeitet]
psychopilz
Stammgast
#22 erstellt: 25. Sep 2007, 17:35
Funktion schon länger in Benutzung ; )

Aber die Anleitung und infos kannte ich noch nicht! Danke! :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem Mit Koax Out am PC!
Hotsauce am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  8 Beiträge
SPDIF (PC) ==> Receiver: Richtige Samplingfrequenz?
markus1208 am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  6 Beiträge
Suche Soundkarte: PC (Spdif) -> Receiver
$pike am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  5 Beiträge
spdif
peter-lustig am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  10 Beiträge
HDMI 5.1 PC TON --> Toslink/SPDIF 5.1 Receiver?
ad2003 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  5 Beiträge
SPDIF Eingang PC Frage
Hangnail am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.09.2006  –  17 Beiträge
SPDIF Qualtitätsunterschiede?
Matthiaz am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  30 Beiträge
5.1 via Koax an AVR - Frage
the.flow am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  4 Beiträge
X-Fi Cinch-Klinke Analogkabel oder SPDIF Koax zum AV Receiver ?
Super-Sound am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  2 Beiträge
Von PC über SPDIF an DAC
Andyzx12r am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.559