Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Codec Vergleich

+A -A
Autor
Beitrag
Hivemind
Inventar
#1 erstellt: 28. Nov 2007, 11:48
Kennt jemand von euch eine Seite die Codecs vergleicht oder zumindest tiefergehende Informationen liefert - unter dem Stichwort finde ich bei Google nur Einträge aus dem Jahr 2002/2003, seitdem sich ja einiges getan hat und auch neue Formate und Codecs aufgetaucht sind.

Interessant wären Eigenschaften wie:
1) welche Kodierung wird verwendet / steht zur Verfügung
2) Kompressionsstärke / Kodiergeschwindigkeit
3) CPU Belastung (beim Abspielen, Dual Core Support?)
4) wird Hardwarebeschleunigung unterstützt
5) effektive Bit/Pixel (bpp) - eigentlich auch Kompressionsstärje - jedoch noch wichtig für niedrige Auflösungen (Handy, portable Geräte)
6) ganz besonders natürlich Qualität (JND, PSNR, VQM, Structural Similarity Index (SSIM) - also möglichst objektive Faktoren / Messungen)
Duckshark
Inventar
#2 erstellt: 28. Nov 2007, 12:14
Mal eine grundsätzliche Frage: Sprichst du über Audio, Video oder was?
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2007, 13:03
Von Audio sicher nicht

5) effektive Bit/Pixel (bpp)


MfG Christoph
Hivemind
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2007, 15:51
Audio gibt es nicht so ein großes Spektrum, das ganze ist übersichtlich und hier gibt es genug Threads darüber.
Wie schon richtig bemerkt gehts um Video Codecs
Leider werden auch oftmals bis auf solche bekannten wie Xvid nur die kommerziellen getestet..
12search
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Nov 2007, 16:33
Hallo,

Doom9 kennst du?
Die Vergleiche sind schon etwas älter aber vielleicht kannst du damit etwas anfangen. Hab es mir nicht angeschaut und weiß jetzt nicht, ob die Tester halbwegs objektiv verglichen haben.
http://www.doom9.org/codec-comparisons.htm
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 28. Nov 2007, 16:39
Intressant ist IMHO für PAL und NTSC sowieso nur MPEG2 Main Profile @ Main Level 720x480 23,9xx FPS und 29,97 FPS bzw 720x576 25 FPS

Für interlaced Material eventuell auch noch Field basierend codiert.

Um den Canopus Procoder führt IMHO kein Weg herum.

Auch innerhalb eines Formats gibts zumindest bei MPEG 2 und H.264 verschiedne gute Implementationen.

Die Kompatibilität von MPEG2 ist IMHO ungeschlagen. Frisst jeder DVD-Player wenns DVD-Video konform Authort wird.

MfG Christoph
12search
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Nov 2007, 16:53
Naja, kommt halt immer drauf an, was man machen will.

Ganz gewiss würde ich nie ein Portable mit Mpeg2 MainProfile@MainLevel füttern. Einige Geräte unterstützen das ja, aber sinnvoll ist das nicht...
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 28. Nov 2007, 17:28
ich würde sagen aktuell ist X.264 das Maß aller Dinge. MPEG-2 ist einfach nur antiquiert.

- hohe Kompression im Vergleich zu MPEG-2/XViD
- Kompression extrem hardwareintensiv/langsam
- Dekompression mitunter auch, wobei der kleinste Dual Core (X2 3800+) problemlos 1080p abspielt.
- Kompatibilität eingeschränkt durch die nötige Rechenpower
- Qualität ist top
Hivemind
Inventar
#9 erstellt: 28. Nov 2007, 17:29
Der Vergleich von Doom9 sieht schon sehr interessant aus, werd ich mich mal mit befassen.
Den Canopus ProCoder werd ich als Trial gleichmal ausprobieren!
MPEG2 ist für mich jedoch relativ uninteressant, vom Anwendungsgebiet abhängig kommt eigentlich als Endprodukt nur MPEG4 (bisher HDX4 verwendet) oder H.264 (x264 - hier wäre es toll etwas schnelleres und bedienungsfreundlicheres zu finden) in Frage, gepaart mit AAC oder OGG vorbis für Audio (wenn nicht gerade für DVD Player), alles zusammen dann im MKV Container, falls Untertitel VSFilter (DirectVobSub) - abgesehen von der Kompatiblität bin ich damit eigentlich sehr zufrieden.
Einwände, läßt sich da was besser machen?

Wie kommen eigentlich die großen Unterschiede bei den Decodern zustande, gibt es wie CoreAVC auch andere solche geniale Decoder für MPEG2/4?
Welche würdet ihr für optimale Qualität empfehlen?
12search
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Nov 2007, 17:51
Schau dich mal dort im Board um. Die FAQs und weiterführende Links bieten einen Einblick in die jeweiligen Specs. Außerdem tummeln sich dort auch viele Entwickler. Würde mich wundern, wenn das dort nicht irgendwann schon einmal abgehandelt wurde.

Hier ein Link:
http://forum.doom9.org/forumdisplay.php?f=77

Der Sticky "MPEG-4 AVC/H.264 decoder comparison" sieht interessant aus.
Hivemind
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2007, 18:10
Bin schon die ganze Zeit bei denen im Forum unterwegs und vollends begeistert - wieso hab ich die Seite nicht früher entdeckt bzw. ihre Komplexität begriffen
12search
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Nov 2007, 18:27


Ja, manchmal ist es schwierig, in den Weiten des Internet brauchbare Infos zu bekommen. Besonders im Bereich Audio-/Videokompression hat man immer mal wieder mit viel Fanboygequatsche zu tun. Kann mich noch erinnern, dass es damals um 2000/2001 ganz schlimm war.

Das deutsche Pendant ist übrigens auch gut lesbar. Weiß nicht, ob du dich nur mit den Codecs beschäftigst, aber Bildbearbeitung bzw. -verbesserung vor dem Encoding, also bei verkorksten Quellen, ist auch ein spannendes Thema. Was z.B. Scharfis Brain manchmal aus dem Ärmel zaubert, das ist schon beeindruckend.
Accuphase_Lover
Inventar
#13 erstellt: 29. Nov 2007, 00:23

ernie-c schrieb:
MPEG-2 ist einfach nur antiquiert.



Deswegen ist es auch Basis quasi der gesamten relevanten Video-Systeme bzw. Medien, also DVD und DVB-S/T/C, gelle ?

Natürlich gibt es Standards mit niedrigeren Bitraten bei gleicher Qualität, denen mangelt es aber an Kompatibilität !

Nicht jeder möchte einen PC mit entsprechenden Codecs neben der Glotze haben.



HiFi_Addicted schrieb:

Um den Canopus Procoder führt IMHO kein Weg herum.



Korrekt !

Daher auch sei 5 Jahren meine erste Wahl für's Encoding/Transcoding, insbesondere in der neuen 3er-Version.



Leider schaut es beim Editing von "Endformaten" (MPEG-2, DivX, XviD, H.264 usw.) sehr mäßig aus !

Wenn ich da an Premiere, Edius oder Avid denke.

Für MPEG gibt's ja glücklicherweise die Tsunami-Produkte.
Von Tools wie MPEG-Schnitt oder ProjectX und Co. halte ich nicht besonders viel, zumindest dann nicht, wenn es primär um frame-genauen Schnitt geht.




Grüsse
Gelscht
Gelöscht
#14 erstellt: 29. Nov 2007, 08:31

Deswegen ist es auch Basis quasi der gesamten relevanten Video-Systeme bzw. Medien, also DVD und DVB-S/T/C, gelle ?


Naja, das ist so wie wenn ich sage Big Brother ist Käse und du sagst "na und, schauen aber x Millionen", besser wirds dadurch auch nich ^^

In Skandinavien wird DVB-T zum Beispiel mit H.264 gesendet...
Accuphase_Lover
Inventar
#15 erstellt: 29. Nov 2007, 19:20

ernie-c schrieb:

Deswegen ist es auch Basis quasi der gesamten relevanten Video-Systeme bzw. Medien, also DVD und DVB-S/T/C, gelle ?


Naja, das ist so wie wenn ich sage Big Brother ist Käse und du sagst "na und, schauen aber x Millionen", besser wirds dadurch auch nich ^^



Ist es eben nicht, da der Vergleich hinkt !

Hier geht es nämlich nicht um persönlichen Geschmack, sondern darum, was weltweit verbreitet und damit auch abspielbar (und bearbeitbar!) ist.

Das tollste Super-HD-System bringt nicht allzuviel, wenn kaum Geräte damit klarkommen !

Ach ja, nenne mir doch mal Editoren für die von dir präferierten Standards. Man möchte nämlich auch mal was nachbearbeiten !




Grüsse
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 29. Nov 2007, 19:22

Hier geht es nämlich nicht um persönlichen Geschmack, sondern darum, was weltweit verbreitet und damit auch abspielbar (und bearbeitbar!) ist.


Wo liest du das denn aus dem ersten Post raus?

Hier mal ein schöner Vergleich MPEG-2 vs. H.264 (und nein, das ist kein HD )

http://www.balooga.com/mpeg4/mpeg4-2_mpeg4-10_1200.jpg

Wikipedia:

H.264 can often perform radically better than MPEG-2 video—typically obtaining the same quality at half of the bit rate or less.
Accuphase_Lover
Inventar
#17 erstellt: 29. Nov 2007, 19:57

ernie-c schrieb:

Wo liest du das denn aus dem ersten Post raus?



Das bezog sich auf den Big Brother - Vergleich !

Wenn du sagst, es gibt inzwischen Besseres als MPEG-2, dann widerspreche ich ja gar nicht.

Nur muss man sich leider nach der Decke strecken.





Grüsse
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 29. Nov 2007, 20:10
gut, verbleiben wir dabei das H.264 MPEG-2 qualitätsmäßig deutlich überlegen ist aber MPEG-2 (noch) Kompatibilitätsvorteile hat.
Hivemind
Inventar
#19 erstellt: 01. Dez 2007, 02:39
/mich ernie anschliess...
gibs eigentlich Alternativen zu H.264?

Passt zwar nicht ganz her, aber kennt ihr gleichartige Seiten zu Stage6.com oder welche Indexseiten (allgemein für Streaming Movie Material) nutzt ihr?
Bin davon seit längerem sehr begeistert, dass man normale DVD Auflösung im Sofortstart mit DSL 2k Leitung sehen (aber auch direkt runterladen) kann und ebenfalls sehr viel HD Material (bis zu 1080p60) findet und selber hochladen kann (2GB Filesize)
Durch den DivX Webplayer kriegt man das ganze auch noch relativ Ressourcen schonend hin - eigentlich genial / was will man mehr


[Beitrag von Hivemind am 01. Dez 2007, 02:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio Codecs
cpt_koerg am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  5 Beiträge
Codecs, Programme und Wirrwarr
kr590 am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
Lossless Codecs
Weggemann am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  11 Beiträge
Sind Verstärker Codecs nötig bei Anschluss an PC?
FireHornet am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  4 Beiträge
fehlende Hardwarebeschleunigung bei XFi unter 64bit Windows
Poison_Nuke am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  36 Beiträge
nur 2 Kanäle bei HDMI von Graphikkarte
Robbi1608 am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  3 Beiträge
Musikformate bei der Kodierung? Unterschiede?
horstsack am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  23 Beiträge
Off trop. Wo erkenne ich CPU-Mhz beim PC
highfreek am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  6 Beiträge
Eigenschaften der XiFi Xtreme Fatal1ty?
Magnat-Fan am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  2 Beiträge
theatron dd und onky 608. passthrough, codecs, etc.
sporkabilly am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 79 )
  • Neuestes Mitgliedranzen01
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.111