Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Geht der Klang noch "hörbar" besser?

+A -A
Autor
Beitrag
Ohrnator
Stammgast
#1 erstellt: 03. Dez 2007, 18:14
Hallo ihr,

ich mutiere gerade zum FLAC-Fetischisten und archiviere meine Sammlung neu, seitdem ich schon Unterschiede zu gut codierten MP3 höre. Es klingt einfach räumlicher und dynamischer, Höhen sind sauberer und Bässe kommen klarer und druckvoller. Jetzt überleg ich, ob sich mit einer guten Stereo-Karte noch mehr herausholen lässt, die rund 100 Schleifen für M-Audio, E-MU oder ESI wären es mir schon wert.

Das System schaut so aus:
Hercules Fortissimo 4 (Envy-Chipsatz und Wolfson-Wandler) über Cinch an Yamaha RX-V 650 und AX 870 (als Endstufe). Ausgegeben wird's an einem Paar Canton Ergo RC-L + Sub AS 40. Über Toslink klingt's auch ganz gut, aber die Karte wandelt doch noch einen Tacken besser als der Yammi. Abgespielt wird das Ganze auf Windows 2000 über Foobar mit Kernel-Streaming.

Was meint der Fachmann?

Grüße
Peter


[Beitrag von Ohrnator am 03. Dez 2007, 18:17 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2007, 19:20
also eine nette Spiellerei ist allemal.

Obs was bringt?
ganz ehrliche Meinung von mir: definitives nein. im Hififorum.at hatten sie letztens sogar einen Blindtest von verschieden CD Playern (oberste Klasse gegen untere Klasse gegen PC + Soundkarte) gemacht und selbst da konnte keiner der Probanden einen Unterschied hören.

MP3 hat halt je nach Codierung einige deutliche Artefakte gehabt, aber bei einem guten Encoder und nicht zu geringer Bitrate wird selbst ein Direktvergleich zu FLAC schon schwer...ich schaffe es ab 256kBit aufwärts nicht mehr, einen Unterschied zu hören


außerdem: mit 100 Tacken könnte man schon ein paar Absorber für die Raumakustik kaufen und so wirklich vorhandene und deutliche Verbesserungen bewirken.
Weiterhin gibt es immernoch die vollkommen kostenlose Möglichkeit, die Lautsprecher und den Hörplatz im Raum besser zu platzieren. Nur die allerwenigstens haben überhaupt auch nur im Ansatz eine optimale Position für Lautsprecher und Hörplatz
Hivemind
Inventar
#3 erstellt: 03. Dez 2007, 19:25
Mich wundert schon allein, dass die Hercules besser wandelt als der Yamaha RX-V 650 Oo
Weißt du ob beim SPDIF die Ausgabe bitperfekt ist, vll erscheints nur so weil einerseits die Soundkarte mitwirkt und dann zusätzlich noch der AVR - sprich doppelt gemoppelt?
Ohrnator
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2007, 20:57
Erst mal Danke für den Input ...


Poison_Nuke schrieb:


MP3 hat halt je nach Codierung einige deutliche Artefakte gehabt, aber bei einem guten Encoder und nicht zu geringer Bitrate wird selbst ein Direktvergleich zu FLAC schon schwer...ich schaffe es ab 256kBit aufwärts nicht mehr, einen Unterschied zu hören

außerdem: mit 100 Tacken könnte man schon ein paar Absorber für die Raumakustik kaufen und so wirklich vorhandene und deutliche Verbesserungen bewirken.
Weiterhin gibt es immernoch die vollkommen kostenlose Möglichkeit, die Lautsprecher und den Hörplatz im Raum besser zu platzieren. Nur die allerwenigstens haben überhaupt auch nur im Ansatz eine optimale Position für Lautsprecher und Hörplatz :prost


Natürlich sind meine Aussagen rein subjektiv, und ich bin auch jahrelang mit MP3 über EAC-Lame gut gefahren. Keine Ahnung, ob mir jetzt Fledermausohren wachsen , aber die Höhen haben mehr Brillanz, die räumliche Staffelung ist größer und der Bass hat mehr Punch. Mp3 klingt insgesamt verhaltener, eben "komprimiert". Außerdem gibt's manche Stimmen und akustische Instrumente, die kriegt Lame auch bei 320 nicht 1:1 hin. Hoffe nicht, dass es eine große Selbsteinbildung ist.

Dazu kommt aber auch ein philosophisches Umdenken: war ich vor zehn Jahren mit 128er MP3 zufrieden, frag ich mich jetzt, warum ich meine teuer gekaufte Musik nur komprimiert genießen soll und nicht im Original? Die Platten sind ja groß genug und bezahlbar, außerdem hab ich keinen Bock mehr, wegen jeder Scheibe zum Player zu rennen. Nicht zu vergessen die Sicherung der Scheiben, wenn sich irgendwann die Beschichtung auflöst, manche haben schon fast 20 Jahre auf'm Buckel.

Der Hörplatz ist übrigens nicht so schlecht, habe ein fast perfektes Dreieck, nur die linke Box steht leider sehr nahe an der Wand, so dass sich der Schall nicht optimal ausbreiten kann.


Hivemind schrieb:
Mich wundert schon allein, dass die Hercules besser wandelt als der Yamaha RX-V 650 Oo
Weißt du ob beim SPDIF die Ausgabe bitperfekt ist, vll erscheints nur so weil einerseits die Soundkarte mitwirkt und dann zusätzlich noch der AVR - sprich doppelt gemoppelt?


Den Eindruck hab ich zumindest, alles löst sich noch besser von den Boxen und ist leichter ortbar. Mit dem bitgenau hab ich allerdings noch nicht überprüft.


[Beitrag von Ohrnator am 03. Dez 2007, 21:04 bearbeitet]
hoki
Stammgast
#5 erstellt: 03. Dez 2007, 23:53
hallo ohrnator,

ich teile deine begeisterung für den pc als musikquelle sowie deine vorliebe für losless codecs

ABER:
... die Höhen haben mehr Brillanz, die räumliche Staffelung ist größer und der Bass hat mehr Punch. Mp3 klingt insgesamt verhaltener, eben "komprimiert".


da fehlt eigentlich nur noch der sprichwörtliche, dicke vorhang, der plötzlich wie weggezogen ist, sobald ein flac kodierter titel erklingt

ernst beiseite , du hörst wahrscheinlich diese "unterschiede" mit dem vorwissen, welcher titel lossy und welcher titel lossless codiert wurde.

tu dir mal selbst den gefallen und abx'e mal in foobar den gleichen titel einmal als lame kodiertes mp3 und einmal als flac oder ape. wenn es nicht gerade kastagnetten oder ähnlicher "schweinkram" ist, wird dein blindtest wohl in zufälligem raten enden....

hoki


[Beitrag von hoki am 04. Dez 2007, 00:26 bearbeitet]
Ohrnator
Stammgast
#6 erstellt: 04. Dez 2007, 09:35

hoki schrieb:


da fehlt eigentlich nur noch der sprichwörtliche, dicke vorhang, der plötzlich wie weggezogen ist, sobald ein flac kodierter titel erklingt

ernst beiseite , du hörst wahrscheinlich diese "unterschiede" mit dem vorwissen, welcher titel lossy und welcher titel lossless codiert wurde.

hoki


Vielleicht hab ich es auch zu krass dargestellt, so weltbewegend ist der Verlust nicht bzw. richtige Artefakte sind's selten. Die Unterschiede sind eher subtil, gerade bei Stücken, die mich schon mein Leben lang begleiten. Kann mir auch vorstellen, dass die Vorerwartung (sprich das Hirn ) eine Rolle mitspielt, ich werde das mit dem Blindtest mal checken.

Aber richtig gut wird Mp3 erst ab 256 kbit, da hat Nuke schon recht. CBR 192 hört sich schon flacher an, meist fahre ich mit VBR 0 oder CBR 320.
epicure
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Dez 2007, 16:08
Ich muss auch in das gleiche Horn stossen wie Poison_Nuke. Bevor Du die Kohle für Technik ausgibst, gib sie eher für eine Vernünftige Raumakustik aus. Aber das ist Geschmacksache.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Resampling Hörbar?
hoki am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  36 Beiträge
Wie wird der Klang besser seiN?
trice am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  16 Beiträge
Welche Graka. geht das überhaput `? Besser als Readon 9600
corza am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  35 Beiträge
CD-Klang viel besser als Onboard-Soundchip
tom09 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2004  –  9 Beiträge
Mp3's als AudioCD besser?
ObiWanKnobi am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  4 Beiträge
Welches System ist besser?
lappus am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  7 Beiträge
Interessanter 320kb v.s. Lossless -Test im Netz. Ist das wirklich noch hörbar?
AudioDidakt am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2015  –  353 Beiträge
Schlechte Klang-Qualität beim Anschließen der Anlage mit dem Laptop
ccCaitSith am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  2 Beiträge
Soundkarte besser als OnBoard - Warum?
Eleganter_Panda am 29.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  46 Beiträge
192kHz Testton ist nicht hörbar
epigon am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798