Wo bleibt der Bass beim Teufel LT5 ?

+A -A
Autor
Beitrag
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Aug 2008, 21:28
An alle Teufel LT5 Besitzer,

habe mir von Lautsprecher Teufel das LT5 gekauft.

Betrieben wird das System am Pioneer-Receiver VSX-LX50, die Anschlüsse habe ich doppelt und dreifach auf korrektes Anschlussbild überprüft, die Lautsprechereinstellung des Surround-Klangs mittels MCACC durchgeführt, verschiedene Receiver-Sound-Programme durchgespielt, leider ohne hörbaren Erfolge.
Wenn ich am Subwoofer die Lautstärke voll hochdrehe kriege ich etwas Bass ins Spiel rein, aber dieser Bass ist z.B. nicht vergleichbar mit meinem bisherigen 5.1 System (Creative 3500 DTT)
Hatte extra noch das empfohlene Y-Adapterkabel mitgeordert, wodurch sich am Subwoofer angeblich dessen Lautstärke erhöht wird (kann mit oder ohne dieses Kabel keinen nennenswerten Unterschied feststellen).

HiFlyer99 hat seine Erfahrungen mit diesem Subwoofer folgendermaßen geäußert:
„Er spielt unglaublich dynamisch auf und erzeugt einen Druck, der die Gläser im Schrank nebst der Schranktüren zum zittern bringt -folglich müssen die Gläser woanders hin“

Nun möchte ich euch fragen wie ich meine Version von einem Subwoofer zu solch einem Ungetüm verwandeln kann?
StoneQ
Stammgast
#2 erstellt: 23. Aug 2008, 00:05
Keine Ahnung ob Dir das helfen wird.......

Bei meinem Verstärker (Kenwood 9090) gibt es eine Funktion die sich "Bass Peak" nennt. Wenn die auf maximal geschaltet ist, kann ich den Bass noch so sehr aufdrehen, da kommt einfach nichts raus. Schalte ich das aus, sieht das alles ganz anders aus.
Volc0m
Stammgast
#3 erstellt: 23. Aug 2008, 00:43
Was macht denn dieses MCACC genau? Vielleicht solltest du die Einstellungen einmal manuell bearbeiten, denn vielleicht hat das MCACC den Subwooferpegel aus unerfindlichen Gründen auf -20dB oder ähnliches gepegelt.
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2008, 07:19
Vielleicht solltest du das Set einfach zurückschicken und was Gescheites von dem vielen Geld kaufen.

HiFlyer99
Stammgast
#5 erstellt: 23. Aug 2008, 10:55
Anfangs war der Sub auch bei mir relaitv leise. Dies hatte folgende Gründe:

1) Der Sub ist immer auf niedrigster Volume Stufe, Die musst du manuell per Fernbedienung anheben. Leider ist die Lösung mit der roten LED nicht so toll, da man hier nach Gefühl gehen muss und es keinem angezeigt wird, wie weit er aufgedreht ist.
2) Mein Onkyo 805 hat ihn beim 1. Einmessen (den Sub hatte ich ja nichts ahnend beim Volume unverändert gelassen -> also niedriges Volume) aus irgendwelchen Gründen auf -18db eingestellt. Habe ich manuell auf -10 oder -8 geändert.

Beim nächsten einmessen hatte ich den Sub aber auch immer vorher im Volume angehoben.
Die LS hingegen wurden alle einwandfrei eingemessen, da gab es keine Probleme.

Weiß nicht ob dir das jetzt weiterhilft, bei mir hat er danach jedenfalls recht zügig seine Dynamik entwickelt.

Aber auch hier lass dir gesagt sein, das LT5 ist auch für seine 2.000 € nicht das Ende der Fahnenstange.... :-)
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Aug 2008, 15:18

Eminenz schrieb:
Vielleicht solltest du das Set einfach zurückschicken und was Gescheites von dem vielen Geld kaufen.

;)


wäre vielleicht die "Celan Serie" von HECO was gescheites?

wenn ja - eine Idee wo man diese Lautsprecher beziehen kann (Online-Stores-Tipps).

mfG
HJK
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2008, 15:21

HJK76 schrieb:

Eminenz schrieb:
Vielleicht solltest du das Set einfach zurückschicken und was Gescheites von dem vielen Geld kaufen.

;)


wäre vielleicht die "Celan Serie" von HECO was gescheites?

wenn ja - eine Idee wo man diese Lautsprecher beziehen kann (Online-Stores-Tipps).

mfG
HJK


Celan ist schon sehr gut. Habe mir kürzlich paar AVR an ner Celan 700 angehört, weil die da im MM nichts anderes hatten, was meinen Lautsprechern halbwegs ähnelte.

Wie groß issn der Raum?
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Aug 2008, 13:14
Hallo,

mein Hörraum ist 4,20m x 2,50m

Frage:

kann man sich ein 5.1 System der Heco-Celan Serie mit den Celan300 als Front+Rear Lautsprecher aufbauen?
klingt das noch gut?
Als Center natürlich wie gehabt den -Celan Center 3-

Grund der Frage mit dieser Aufstellung: Platzmangel
eventuell später mal vergrößerung des Systems auf 7.1 mit den Celan800.

Grüße
hjk
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2008, 06:23

HJK76 schrieb:
Hallo,

mein Hörraum ist 4,20m x 2,50m


Wow, das ist ja winzig, ist das die gesamte Raumgröße, oder nur der "zu beschallende Raum"?



Frage:

kann man sich ein 5.1 System der Heco-Celan Serie mit den Celan300 als Front+Rear Lautsprecher aufbauen?
klingt das noch gut?
Als Center natürlich wie gehabt den -Celan Center 3-

Grund der Frage mit dieser Aufstellung: Platzmangel
eventuell später mal vergrößerung des Systems auf 7.1 mit den Celan800.


Die Idee mit den Celan 300 ist prima, da wenn der ganze Raum die Maße hat, dann sind Standlautsprecher definitiv zu groß.

Schau dir mal dieses Set an, so als Alternative zu den Celans.
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Aug 2008, 20:03
Hallo,

in diesen Raummaßen sind die Möbel noch abzuziehen.

oh, nee diese Würfel von Nubert sprechen mich überhaupt nicht an, -nach dem Motto "quadratisch praktisch gut" und wo bleibt das Design?

ich habe mir diese Boxen schon mal angehört, die klingen zwar nicht schlecht, aber wenns nur so aussehen soll, dann lass ich das Soundgeschäft gleich bleiben.

Gruß
hjk
sakly
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2008, 04:59
Schnapp Dir die BDA des Receivers und stell den manuell ein. Diese automatischen Einmessungen sind Schwachsinn.
Erstmal sollte man die Ursache beseitigen, bevor man über neues Equipment nachdenkt. Wenn man es nicht richtig bedient, wird auch die nächste Kombi nicht besser klingen.
Tipps hast Du doch schon ein paar bekommen, auf die Du nur leider überhaupt nicht eingegangen bist.
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2008, 05:21

HJK76 schrieb:


in diesen Raummaßen sind die Möbel noch abzuziehen.

oh, nee diese Würfel von Nubert sprechen mich überhaupt nicht an, -nach dem Motto "quadratisch praktisch gut" und wo bleibt das Design?


Nun, ist nicht jedermanns Fall (optisch) aber vielleicht schaust du dir auch mal eine Mordaunt Short Mezzo 1 oder eine Kef iQ1 an. Dazu kannst du dann einen kleinen Sub dazu nehmen, der in dem kleinen Raum auch schon genug zur Entfaltung kommt. Oder ich hab das Bedürfnis dich als Revox Besitzer auch auf die Möglichkeit, dir mal das Revox Re:sound G mal näher anzuschauen. Das dürfte vom Design auch gefallen.

Aber der Tipp vom Vorredner war ganz gut, vielleicht versuchst du mal anhand der Bedienungsanleitung das LT5 mal manuell einzustellen.


[Beitrag von Eminenz am 26. Aug 2008, 05:22 bearbeitet]
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Aug 2008, 10:28

sakly schrieb:
Schnapp Dir die BDA des Receivers und stell den manuell ein. Diese automatischen Einmessungen sind Schwachsinn.
Erstmal sollte man die Ursache beseitigen, bevor man über neues Equipment nachdenkt. Wenn man es nicht richtig bedient, wird auch die nächste Kombi nicht besser klingen.
Tipps hast Du doch schon ein paar bekommen, auf die Du nur leider überhaupt nicht eingegangen bist.





Hallo,

nach der automatischen Einmessung des Systems und nach erkennbarer erfolglosigkeit, hatte ich mich auch mit der manuellen Einmessung versucht, da ist aber kein Unterschied im Klang dabei herausgekommen.

man muss sich das mal vorstellen: man kauft sich für 2000 Euro Lautsprecher und hat einen Bass wie bei einer Anlage für 300 Euro.

was soll man da noch machen, jede Einstellarbeit ist für die Katz, ich pack die Boxen wieder zusammen und schick sie zu(m) Teufel.

ich gebs auf.

Grüße
hjk
sakly
Inventar
#14 erstellt: 26. Aug 2008, 11:47
Was heißt denn manuelle Einmessung?
Bei meinem AVR gibt es tolle Testtöne, damit man Entfernung und Pegel nach Gehör einstellen kann. Meinst Du das?
Dann gibt es bei meinem Pioneer eine Option BassPeakLevel, die auch schon angesprochen wurde. Wenn die zu niedrig eingestellt ist (war sie am Anfang definitv), kommt kein Bass aus den Subs.
Im Gurde musst Du erstmal alle grundlegenden Einstellungen machen, bevor Du über Klang redest.
Ich glaube immer noch nicht, dass Du das getan hast.
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2008, 12:06
Ich bin ja der Meinung, dass es für die knapp 2k Euro sicherlich besseren Klang gibt, aber dass garnichts rauskommt kann nicht sein, vor allem in dem kleinen Zimmer nicht. Ich würde da nochmal arbeiten mit dem Setup und den Einstellungen.

Hast du den Lautstärkeregler am Sub auf 12Uhr? Richtig angeschlossen? Am richtigen SUB Pre Out (Manchmal verwechseln die Leute den Subanschluss vom 6/8 Ch. Input)

Vielleicht machst du auch mal ein Bild vom Anschluss am AVR und einen vom Sub.
Sebastian_81
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2008, 07:38

HJK76 schrieb:

sakly schrieb:
Schnapp Dir die BDA des Receivers und stell den manuell ein. Diese automatischen Einmessungen sind Schwachsinn.
Erstmal sollte man die Ursache beseitigen, bevor man über neues Equipment nachdenkt. Wenn man es nicht richtig bedient, wird auch die nächste Kombi nicht besser klingen.
Tipps hast Du doch schon ein paar bekommen, auf die Du nur leider überhaupt nicht eingegangen bist.





Hallo,

nach der automatischen Einmessung des Systems und nach erkennbarer erfolglosigkeit, hatte ich mich auch mit der manuellen Einmessung versucht, da ist aber kein Unterschied im Klang dabei herausgekommen.

man muss sich das mal vorstellen: man kauft sich für 2000 Euro Lautsprecher und hat einen Bass wie bei einer Anlage für 300 Euro.

was soll man da noch machen, jede Einstellarbeit ist für die Katz, ich pack die Boxen wieder zusammen und schick sie zu(m) Teufel.

ich gebs auf.

Grüße
hjk


Dein Raum ist auch sehr klein, da kann sehr leicht zu Auslöschungen kommen und man merkt u. hört den bass nicht mehr!!!

Und du solltest jetzt auch nicht eine Plug & Play Lösung erwarten. ;-)

Ruf doch mal bei teufel an!
HJK76
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 12. Sep 2008, 13:46
Hallo,

So, die Lautsprecher von Teufel sind nun fort .

habe mir heute bei meinem Monitor Audio Händler die GoldReference Serie bestellt, natürlich vorher beim Probehören bei Ihm gewesen.

2x GS20
2x GS10
1x GSLCR

wie es sich beim Probehören herausgestellt hat, muss ich nicht einmal einen Subwoofer mit in das 5.1 System mit reinnehmen, mal schauen wie sie sich bei mir daheim so machen.


Grüße
HJK
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel LT5 vs Theater 6
peickhoff am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  11 Beiträge
Teufel LT5 Mk2 FR - Netzteilkabellänge?
frozenantilope am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  6 Beiträge
An alle Teufel LT5 Besitzer
Rossi02 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  73 Beiträge
Teufel Concept E Magnum. wo bleibt der AHA-Effekt?
ruditrudi am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  31 Beiträge
Teufel Theater LT5 : Wer kann einen Erfahrungsbericht geben?
cons am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  4 Beiträge
Teufel Theater LT4, LT5, LT6, LT7, Erfahrungen, Austausch und Empfehlungen!
Artur am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  56 Beiträge
Wo ist der Bass?
ICEmann am 02.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  5 Beiträge
Wo ist der Bass?
huskie2000 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  11 Beiträge
Wo platziere ich die Rearlautsprecher beim Teufel Theater 2 ?
sasa03 am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  7 Beiträge
Vermisse Bass beim Theater 2 + Onkyo 605
Bimsi am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedGwidscher
  • Gesamtzahl an Themen1.386.033
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.703

Hersteller in diesem Thread Widget schließen