Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

An alle Teufel LT5 Besitzer

+A -A
Autor
Beitrag
Rossi02
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2008, 21:31
Hallo an alle LT5 Besitzer,

ich verfolge dieses Forum seit über ca. 3/4 Jahr. Nun ich will mir ein Heimkino system zu legen was auch Musik abspielen kann. Habe mir einige tests in Bezug auf das o.g. System gelesen und habe es in die engere Auswahl genommen.

Was mich interessiert ist wie zufrieden seid ihr mit dem system.

Also mein WZ ist ca. 30 qm groß und AV Receiver ist der Onkyo 705.

Nun schildert mal eure Eindrücke.

Danke
HiFlyer99
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2008, 19:15
Servus Rossi,

ich war mal kurzzeitig Besitzer eines LT5, meinen Erfahrungsbericht findest du hier, sofern vorher noch nicht gefunden und gelesen....
Erfahrungsbericht LT5

Insgesamt sicherlich kein schlechtes Set für Heimkino only, aber so richtig überzeugen konnte es mich am Ende nicht. Insbesondere was die Musikwiedergabe betraf, war ich ein wenig enttäuscht. Bin dann bei Nubert gelandet, siehe Profil.

Grüße


[Beitrag von HiFlyer99 am 21. Mrz 2008, 19:15 bearbeitet]
Rossi02
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Mrz 2008, 23:58
Hallo,

erstmal Danke für die Antwort. Aber hat nuer einer der anwesenden dieses system gehabt????
HiFlyer99
Stammgast
#4 erstellt: 23. Mrz 2008, 23:02
Schaut so aus, als wäre ich der einzige gewesen... Bestell es dir einfach und höre es Probe, dann wirst Du schon heraushören, ob es dir gefällt.
Habe ich ja auch gemacht, Erfahrungen anderer können sehr hilfreich sein, aber letztendlich muss es dir gefallen.

Der Service von Teufel ist sehr gut, bei mir hat alles gut funktioniert von Bestellung hin zur Lieferung und Abholung. Das Geld hat mir Teufel auch sehr zügig zurück erstattet.
falks
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Mrz 2008, 10:46
Meins kommt morgen. Werde dann einen Erfahrungsbericht posten.
Rossi02
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Mrz 2008, 11:29
Hoffe auf deinen Bericht folks. Waäre nett wenn du dazu etwas schreibst.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Mrz 2008, 11:57

HiFlyer99 schrieb:

Insgesamt sicherlich kein schlechtes Set für Heimkino only, aber so richtig überzeugen konnte es mich am Ende nicht. Insbesondere was die Musikwiedergabe betraf, war ich ein wenig enttäuscht.


Hallo!

Nun gut, dass man wegen des Designs der Säulen klangliche Einbußen in Kauf nehmen muss ist ja ein alter Hut. Insofern liegen die Defizite vor allem bei Musik auf der Hand.

Wenn man sich ansieht, was "richtige" Lautsprecher dieser Preisklasse zu leisten im Stande sind, kann man die Säulen eigentlich nicht ohne weiteres empfehlen (egal ob Teufel, Canton oder irgendwas).

Micha
cine_fanat
Inventar
#8 erstellt: 25. Mrz 2008, 14:08
@HiFlyer99

Versteh ich das richtig, du hast das LT5 zurückgegeben, aufgrund der schlechten Musikwiedergabe?!?!
Rossi02
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:35
Gibt es dem ganzen Forum nur einen der LT 5 System besitzt????
falks
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Mrz 2008, 20:05
Nein, seit gestern sind es mindestens zwei.

Also, Verarbeitung und Optik sind schon mal klasse. Der Subwoofer ist ziemlich hoch. Ich hatte zwar die Abmessungen vorher gelesen, als er dann vor mir stand habe ich aber doch erst einmal geschluckt.

Nun zum Klang. Ich fange mal mit der Musik an, da hatten hier ja schon andere Mutmassungen geäußert, bzw. sich enttäuscht gezeigt. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Die Musikwiedergabe ist absolut ausgewogen, präzise und räumlich hervorragend aufgebaut. Der PureAudio Mode beim AV-Reciver darf natürlich NICHT benutzt werden, weil dann der Subwoofer fehlt. Konstruktiv ist das einfach nicht vorgesehen.

Trotz seiner Größe und Power ist der Subwoofer bei der Musikwiedergabe sehr dezent und präzise. Bei entsprechender Lautstärke geht er dann aber richtig kraftvoll zu Werke. Er harmoniert hervorragend mit den Säulen. Als Quelle für den Musiktest dienten CD's wie "Tubular Bells II" von Mike Oldfield oder "Private Investigations" von den Dire Straits. Ein befreundeter Musiker, dem ich heute nachmittag eine seiner selbst produzierten CD's vorgespielt habe, meinte nur "Oh, da hört man aber Alles!".

Letzter Musiktest war die BlueRay "A New Day" von Celine Dion. Ich habe leider vor zwei Jahren keine Karten mehr bekommen, als ich in Las Vegas war. Die BlueRay entschädigt aber vollkommen. Man glaubt, mitten im Theater zu sitzen und kann das Konzert in phantastischem Sound genießen. Man muß nur die TrueHD - Tonspur wählen .

Filmsound habe ich noch nicht sehr ausführlich getestet, nach den ersten Eindrückem mit KingKong oder StarWars I kann ich aber auch hier schon sagen, dass die LT 5 eine gute Wahl ist. Die Soundeffekte kommen phantastisch 'rüber. Bei der Dino-Panik in KongKong bebt die Bude! Gut dass ich in einem Einfamilienhaus wohne.

Die Einmessung mit der Audissy - Automatik hat übrigens ein schlechtes Ergebnis gebracht. Ich habe die Entfernungen von Hand eingegeben, die Pegel mit einem Pegel-Messgerät eingestellt und den Equalizer abgeschaltet. Die Trennfrequenz habe ich durchgehend auf 80 Hz eingestellt.

Fazit: Ein tolles Sourround-System, das sein Geld wert ist.

Meine Anlage: Onkyo 705, Samsung BD P1400, Marantz CD 6000, Hitachi 42PD5200 und jetzt Teufel Theater LT 5

Falk
Micha_321
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Mrz 2008, 11:55

falks schrieb:
Fazit: Ein tolles Sourround-System, das sein Geld wert ist.


Hallo!

Hast du dir mal andere Sets in der Preisklasse bis 2000€ angehört?

Micha
falks
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 27. Mrz 2008, 12:55

Micha_321 schrieb:

Hast du dir mal andere Sets in der Preisklasse bis 2000€ angehört?

Micha


Hast du das LT 5 schon einmal gehört?

Falk
Micha_321
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Mrz 2008, 13:11

falks schrieb:
Hast du das LT 5 schon einmal gehört?

Falk


Hallo!

Nein, danke! Das LT3 hat mir gereicht

Zudem ist das keine Antwort auf meine Frage

Interessant wäre, ob du schon einige Hörerfahrung in der Preisklasse gesammelt hast. Wenn nicht, ist es klar, dass du erstmal begeistert bist.

Micha
Rossi02
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:00
Hallo @falks,

vielen Dank für deinen Kurzbericht. Ich finde es gut, das jemand sich die Arbeit macht und seine Eindrücke zu diesem Systen schreibt. Bist du mit dem Onkyo 705 zufrieden? Wenn du noch weitere Erfahrungen posten kannst bin ich dir dankbar.

Ach noch eins, Klar gibt es andere Systeme für 2000 €, nur meine Maßgabe ist sei müssen gut klingen bei Musik und bei Film uind dürfen nicht zu klobig sein. Ja Ja ich weiß Volummen ist durch nichts zu ersetzen.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:08

Rossi02 schrieb:
Ich finde es gut, das jemand sich die Arbeit macht und seine Eindrücke zu diesem Systen schreibt.


Hallo!

Natürlich freue ich mich auch über jegliche Erfahrungen.


Ach noch eins, Klar gibt es andere Systeme für 2000 €, nur meine Maßgabe ist sei müssen gut klingen bei Musik und bei Film uind dürfen nicht zu klobig sein. Ja Ja ich weiß Volummen ist durch nichts zu ersetzen.


Jeder will immer das Beste für sein Geld und Lautsprecher sind in erster Linie Schallwandler, also für den Klang zuständig. Die Optik sollte natürlich auch passen, nur wäre ich persönlich nicht bereit wegen der Optik auf eine maximale Klangausbeute zu verzichten.

Aber jeder soll das so handhaben wie er möchte.

Micha
falks
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:17
@Rossi02

Ja, mit dem Onkyo 705 bin ich sehr zufrieden. Eine Kleinigket, die etwas stört, ist die relative lange Zeit, die er still bleibt, wenn das Tonsignal am optischen Eingang wechselt. Ansonsten ein feines Gerät.

Bez. Volumen ist durch nichts zu ersetzen: Beim Subwoofer ist genug Volumen vorhanden (immerhin 98 l). Bei den Säulen brauchts eigentlich nicht mehr. Der Grundtonbereich wird von den zwei 130 mm Lautsprechern gut beherrscht. Ich habe andere Sattelitensysteme gehört, die sich da ziemliche Blößen geben.

Falk
cine_fanat
Inventar
#17 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:24
Wenn jemand einen separaten Raum hat für sein Heimkino, dann bin ich auch für große, voluminöse Boxen.

Jedoch im Wohnzimmer möchte ich keine riesen Schränke stehen haben.
Es muss noch wohnlich und ansehnlich bleiben.

Und ein Säulensystem ist für ein Wohnzimmer perfekt. Finde ich!
Micha_321
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:26

falks schrieb:
Bez. Volumen ist durch nichts zu ersetzen: Beim Subwoofer ist genug Volumen vorhanden (immerhin 98 l).


Hallo!

Ein Set für 2000€ sollte aber vor allem bei Musikwiedergabe nicht zwingend auf einen Subwoofer angewiesen sein. Zumal der Teufel-Sub nicht einmal guten Tiefgang bietet (35Hz am -3dB Punkt).


Bei den Säulen brauchts eigentlich nicht mehr. Der Grundtonbereich wird von den zwei 130 mm Lautsprechern gut beherrscht. Ich habe andere Sattelitensysteme gehört, die sich da ziemliche Blößen geben.


Die Säulen kommen bis 90Hz, was ebenfalls nicht sehr tief ist. Ein Regallautsprecher ist hier bereits deutlich überlegen.

Welche Satellitensysteme hast du gehört?

Micha
falks
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:36

Micha_321 schrieb:

Nein, danke! Das LT3 hat mir gereicht



Ich weiß gar nicht, was für ein Problem du mit den Teufel LT-Systemen hast. Ich habe z.B. das LT 2 bei mir gehört und kann sagen, dass es für den Preis für mich unschlagbar ist.
Ich habe mich dann aber doch dagegen entschieden, weil es ein paar Schwächen gezeigt hat, die mit meinem Anspruch nicht zu vereinbaren waren.


Micha_321 schrieb:

Zudem ist das keine Antwort auf meine Frage
Interessant wäre, ob du schon einige Hörerfahrung in der Preisklasse gesammelt hast. Wenn nicht, ist es klar, dass du erstmal begeistert bist.

Micha


Ich habe mich quer durch alle Preisklassen und Hersteller gehört: JBL, Canton, Harman Kardon, Heco, Bose und Teufel. Ich würde es aber nicht wagen, ein Urteil über bestimmte Lautsprechern abzugeben, die ich nicht selbst in meinem Raum, mit meiner Anlage und meinen Quellen gehört habe.

Falk
cine_fanat
Inventar
#20 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:53

Die Säulen kommen bis 90Hz, was ebenfalls nicht sehr tief ist. Ein Regallautsprecher ist hier bereits deutlich überlegen.


Ich will aber keine Regal-LS!!!
Micha_321
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:56

falks schrieb:
Ich weiß gar nicht, was für ein Problem du mit den Teufel LT-Systemen hast.


Hallo!

Klanglich gibts in den jeweiligen Preisklassen eben wesentlich besseres (auch beim LT2 und LT3). Und Klang ist wie gesagt das Wichtigste.

Die Aufzählung der von dir genannten Hersteller sagt eigentlich wenig aus, wenn keine Modelle genannt werden.

Ob ich das LT5 jetzt gehört habe oder nicht ändert nichts daran, dass auch dieses System offenkundige Schwachstellen hat, die bereits dem Datenblatt zu entnehmen sind.

Micha
cine_fanat
Inventar
#22 erstellt: 27. Mrz 2008, 14:59

Ob ich das LT5 jetzt gehört habe oder nicht ändert nichts daran, dass auch dieses System offenkundige Schwachstellen hat, die bereits dem Datenblatt zu entnehmen sind.


Dann nenn uns doch bitte ein vergleichbares Säulensystem, das keine Schwachstellen aufweist auf dem Papier.
(ist eh so eine Sache was auf dem Papier steht und in der Praxis davon zu hören ist)
Micha_321
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:06

cine_fanat schrieb:
Dann nenn uns doch bitte ein vergleichbares Säulensystem, das keine Schwachstellen aufweist auf dem Papier.
(ist eh so eine Sache was auf dem Papier steht und in der Praxis davon zu hören ist)


Hallo!

Alle mir bekannten Säulensysteme weisen Schwachstellen auf. Trotzdem gehen sie aufgrund des Designaspekts weg wie warme Semmel und werden mit dem Messer zwischen den Zähnen verteidigt. Man sollte sich ja nicht wagen, sich negativ dazu zu äußern.

Zu deiner zweiten Aussage:
Stimmt, aber Angaben wie "-3dB" sind hilfreich um abschätzen zu können, wieviel die Lautsprecher bei vollem Pegel schaffen. Ohne solche Angaben sind Frequenzgänge tatsächlich fürn Lokus.

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 27. Mrz 2008, 15:13 bearbeitet]
falks
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:13
@Micha123

Oh, sorry! Ich habe ganz vergessen, dass Du magische Fähigkeiten besitzt, die es dir erlauben, Lautsprechersysteme zu beurteilen ohne sie gehört zu haben.....

Akzeptier doch einfach mal eine Meinung von denen, die sich eine Meinung nach eigenem Augenschein (oder Ohrenschein ??) bilden. Ich behaupte schließlich auch nicht, dass das LT 5 das Non Plus Ultra in der 2000,-- EUR - Klasse ist. Ich sage nur, dass es sehr gut und sein Geld wert ist.

Falk
cine_fanat
Inventar
#25 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:15
Ich verteidige mein Säulensystem nicht.
Es hat nun mal bauartbedingte Schwächen. Aber ich kann damit leben.
Denn ich möchte auch keine Schränke im Wohnzimmer stehen haben.
Habe nun mal kein extra Raum für ein Heimkino.
Habe zur Zeit 7.1 und das lässt sich in meinem Wohnzimmer nur mit Säulen verwirklichen.
Mit anderen Boxen unmöglich.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:16

falks schrieb:
@Micha123

Oh, sorry! Ich habe ganz vergessen, dass Du magische Fähigkeiten besitzt, die es dir erlauben, Lautsprechersysteme zu beurteilen ohne sie gehört zu haben.....


Hallo!

Jetzt wirds albern hier


Akzeptier doch einfach mal eine Meinung von denen, die sich eine Meinung nach eigenem Augenschein (oder Ohrenschein ??) bilden. Ich behaupte schließlich auch nicht, dass das LT 5 das Non Plus Ultra in der 2000,-- EUR - Klasse ist. Ich sage nur, dass es sehr gut und sein Geld wert ist.


Ich darf doch kritisch hinterfragen und auf Schwachstellen hinweisen, oder nicht?

Zumal LT5 und LT3 ähnlich konstruiert sind, sind Rückschlüsse wohl erlaubt.

Micha
Rossi02
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:23
Hallo,

@falks ich bin dankbar das du deine Eindrücke gepostet hast.

Nun zu Micha wie ich sehe besitzt du ebenfalls ein Teufel System und wenn ich es richtig erkennen kann ist das das Thaeter2 oder sogar Theater1?! Von der Spezifikation ist dein System dem LT5 unterlegen und dies um längen.

Also ich bitte immer noch um weitere Erfahrungen mit dem LT5.
Danke
AHtEk
Inventar
#28 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:29

Rossi02 schrieb:
Hallo,

@falks ich bin dankbar das du deine Eindrücke gepostet hast.

Nun zu Micha wie ich sehe besitzt du ebenfalls ein Teufel System und wenn ich es richtig erkennen kann ist das das Thaeter2 oder sogar Theater1?! Von der Spezifikation ist dein System dem LT5 unterlegen und dies um längen.

Also ich bitte immer noch um weitere Erfahrungen mit dem LT5.
Danke




Ich sehe es ähnlich wie Micha.
Meine mich zu erinnern, das er das T4 besitzt.

Zu deiner "Kritik", muss man etwas besitzen oder etwas besseres, um etwas kritisieren zu können? Er äußert nur seine "Gedanke" und "Bedenken".


Was ist daran falsch

Und wo ist eine starke Unterlegung zu sehen? Wenn man das T2 mit dem LT2 vergleicht.

Nehmen wir mal die "Belastbarkeit" der beiden Fronts.

Da halten die des LT5 60watt mehr aus, jedoch ein AVR, der diese Leistung wirklich abgeben kann, kostet einiges. Geht man vom selben Schalldruck aus, der sicherlich sich höchstens um 2-3dB unterscheidet, ist fest zu halten, das diese 60 watt gerade mal ca. 3dB ausmachen.
Volumen Vorteil hat klar das T2.

Die 50watt beim LT5 mehr beim Subwoofer lassen den Preisunterschied nicht wirklich rechtfertigen.


Das soweit.


[Beitrag von AHtEk am 27. Mrz 2008, 15:35 bearbeitet]
Micha_321
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 27. Mrz 2008, 15:31

Rossi02 schrieb:
Nun zu Micha wie ich sehe besitzt du ebenfalls ein Teufel System und wenn ich es richtig erkennen kann ist das das Thaeter2 oder sogar Theater1?! Von der Spezifikation ist dein System dem LT5 unterlegen und dies um längen.


Hallo!

Wer mein Profil lesen kann, ist klar im Vorteil. AHtEK hats richtig gemacht, er konnte sogar die 4 nach dem Theater lesen

Wieso sind T2 und 4 dem LT5 unterlegen? Nur weil der Subwoofer etwas schwächer ist, dafür aber tiefer spielt? Weil die Regal-LS tiefer spielen können?

Bitte begründen.

Micha
Micha_321
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Mrz 2008, 17:43
Hallo!

Wieso ists jetzt so ruhig hier?

Micha
AHtEk
Inventar
#31 erstellt: 27. Mrz 2008, 17:50

Micha_321 schrieb:
Hallo!

Wieso ists jetzt so ruhig hier?

Micha



Naja, muss noch nichts heissen, wenns so bleibt, meine ich die Antwort darauf zu wissen.
falks
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 27. Mrz 2008, 21:46
Ich fühlte mich eigentlich nur bewogen, eine Meinung zum LT 5 zu schreiben. Dann wurde mir mehr oder weniger die Kompetenz abgesprochen, selbiges zu tun, wogegen ich mich gewehrt habe.

Ich habe dagegen kein Interesse, eine fruchtlose Diskussion zu führen. Einige vertreten halt die Meinung, dass ein Säulensystem nicht gut sein KANN. Ok, was soll ich da noch zu sagen?

Diese Diskussion sollte woanders geführt werden, weil die ursprüngliche Frage an LT 5 - Besitzer gestellt wurde. Eine Grundsatzdiskussion war, glaube ich, nicht gewünscht.

So, und jetzt genieße ich Casino Royale mit fantastischem Sound aus einem Teufel Theater LT 5 - System!

Falk
AHtEk
Inventar
#33 erstellt: 27. Mrz 2008, 21:55

falks schrieb:
Ich fühlte mich eigentlich nur bewogen, eine Meinung zum LT 5 zu schreiben. Dann wurde mir mehr oder weniger die Kompetenz abgesprochen, selbiges zu tun, wogegen ich mich gewehrt habe.

Ich habe dagegen kein Interesse, eine fruchtlose Diskussion zu führen. Einige vertreten halt die Meinung, dass ein Säulensystem nicht gut sein KANN. Ok, was soll ich da noch zu sagen?

Diese Diskussion sollte woanders geführt werden, weil die ursprüngliche Frage an LT 5 - Besitzer gestellt wurde. Eine Grundsatzdiskussion war, glaube ich, nicht gewünscht.

So, und jetzt genieße ich Casino Royale mit fantastischem Sound aus einem Teufel Theater LT 5 - System!

Falk



Das ihr immer sofort beleidigt sein müsst, weil man "kritik" ausübt. Das möchte einer verstehen. Unser "Anliegen" ists, das man nicht "blind" ist und denkt man bekömme damit 100% was superes. Mag zwar klar gut klingen, aber ebend nicht unbedingt für den Preis. Mehr haben wir im Prinzip geäußert.


Ich klinke mich dann auch mal aus und viel Freude an alle mit ihren "Anlagen" und vllt noch kommenden.


HiFlyer99
Stammgast
#34 erstellt: 27. Mrz 2008, 23:12

cine_fanat schrieb:
@HiFlyer99

Versteh ich das richtig, du hast das LT5 zurückgegeben, aufgrund der schlechten Musikwiedergabe?!?!


Ja, das war einer der Hauptgründe. Bin mit meinem aktuellen Boxenset mehr als zufrieden und kann für mich behaupten, dass es dem LT5 in allen Belangen überlegen ist. Ist zwar auch eine andere Preisklasse und nicht wirklich vergleichbar....
Rossi02
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Mrz 2008, 00:50
Hi,

genauso so sehe ich das auch wie du @falks. Es ist Kritik und Rat immer gerne gesehen. Wie z.B. von HiFlyer99 hat das System
zu hause gehabt und zurück gegeben.

Damit das Klar und unmissverständlich ist, um eine Grundsatzdiskussion habe ich nicht gebeten!!!Vergleiche wie z.B. T4 und LT 5 sind nur dann erwünscht wenn die betreffende Person diese beiden systeme wirklich zu Hause angehört und verglichen hat.

Also lasst uns vernünftig und vor allem fachlich miteinander diskutieren.

Eine Frage an Micha. Ja ich habe dein Profil mir nicht angeschaut nur den Link in der Fusszeile deswegen die Vermutung. Aber nun zur Frage würdest du dein System nochmal kaufen? Diese Frage ist bitte wertfrei zu sehen.
Micha_321
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 28. Mrz 2008, 09:57

Rossi02 schrieb:

Damit das Klar und unmissverständlich ist, um eine Grundsatzdiskussion habe ich nicht gebeten!!!Vergleiche wie z.B. T4 und LT 5 sind nur dann erwünscht wenn die betreffende Person diese beiden systeme wirklich zu Hause angehört und verglichen hat.


Hallo!


Rossi02 schrieb:
Von der Spezifikation ist dein System dem LT5 unterlegen und dies um längen.


Das Glashaus, das Glashaus... Schwamm drüber!


Also lasst uns vernünftig und vor allem fachlich miteinander diskutieren.


Da bin ich ganz deiner Meinung.


Eine Frage an Micha. Aber nun zur Frage würdest du dein System nochmal kaufen? Diese Frage ist bitte wertfrei zu sehen.


Ganz klares NEIN!
Zum Zeitpunkt des Kaufes kannte ich lediglich Nubert und Canton als Alternativen, daher habe ich mir alle 3 Systeme nach Hause zum Testen geordert. Von diesen 3 Sets hat das T4 mich am meisten überzeugt. Dann kann der Eintritt ins Hifi-Forum und plötzlich öffnete sich eine kleine Welt voller Alternativen.

Mittlerweile durfte ich bereits einige Lautsprecher hören, die damals in der Preisklasse des T4 lagen und diesem vor allem im musikalischen Bereich haushoch überlegen sind, allen voran die Monitor Audio Bronze Reference Reihe.

Dank Teufels Ramschaktionen kann ich keinen für mich akzeptablen Verkaufspreis mehr erzielen, zudem hat Teufel zumindest für mich seinen Status als ernstzunehmender Hersteller verspielt. Zuviel Ungereimtheiten haben sich da aufgetan.

Micha
Rossi02
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 01. Apr 2008, 21:41
@falks

Wie schaut es mit einem ersten Erfahrungsbericht aus?
falks
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 02. Apr 2008, 08:57

Rossi02 schrieb:
@falks

Wie schaut es mit einem ersten Erfahrungsbericht aus?


Hm. Wäre dann aber der zweite. Ich kann nach einer guten Woche nur bestätigen, was ich in meinem ersten Eindruck geschrieben habe. Das LT 5 ist ein hervorragendes Set mit einem Klang, der seinesgleichen sucht. Je mehr ich höre, um so mehr begeistert mich die ausgewogene und präzise Wiedergabe. Insbesondere ist, allen Unkenrufen zum Trotz, die Musikwiedergabe erstklassig. Man hört nicht, wo die Lautsprecher stehen, sondern nur noch, wo die einzelnen Intrumente/Stimmen sind. Bei Filmen ist man "mittendrin statt nur dabei" .

Ich habe auch noch mal mit verschiedenen Equalizer - Einstellungen experimentiert. Kann man meiner Meinung nach alles vergessen. Die automatische Einmessung liefert zwar ein Klanbild, das für Film gerade nocht angehen mag, für Musik ist es aber nicht akzeptabel. Deshalb haben die AVRs wahrscheinlich PureAudio und Direct Modi. Ich habe den Equalizer ausgeschaltet und nur den Pegel des Subwoofers mithilfe eines Meßgeräts auf einen Mittelwert von verschiedenen Messpunkten eingestellt.

Ich kann also das LT 5 nur empfehlen.

Noch ein Wort an die Kritiker von Säulen - Lautsprechern: Es spricht absolut nichts dagegen, dass eine gut abgestimmte Kombination von Säulen und Subwoofer einen sehr guten Klang produziert. Eine schlecht abgestimmte Standbox kling mit Sicherheit genauso katastrophal, wie ein schlecht abgestimmtes Sat/Sub - System. Schließlich bestimmt nicht die Bauform den Klang, sondern das Zusammenspiel aller Teile.
Rossi02
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 02. Apr 2008, 16:36
Noch eine Frage an dich wenn ich soweit bin kann ich dir zwecks einstellungen mal eine PM schicken?

Und kannst du dem zustimmen das die Boxen sich erst ein paar Tage einfahren müssen?
falks
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 02. Apr 2008, 17:30

Rossi02 schrieb:
Noch eine Frage an dich wenn ich soweit bin kann ich dir zwecks einstellungen mal eine PM schicken?


Klar, jederzeit.


Rossi02 schrieb:

Und kannst du dem zustimmen das die Boxen sich erst ein paar Tage einfahren müssen?


Nicht wirklich. Ich glaube eher, dass sich da die Ohren der Hörer an den Sound der Boxen gewöhnen.
___jay___
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Jul 2008, 15:09
ich hab die lt5 seit ca. 4 wochen aufgebaut. mein neuer receiver läßt allerdings leider noch auf sich warten - daher habe ich bisher noch nicht wirklich viel probegehört.

die ersten tests mit meinem alten receiver waren aber durchwegs positiv. das set klingt fein und der subwoofer macht mächtig druck. man darf ihn halt niemals ausschalten oder zu leise machen - somit ist ein reinrassiger stereo betrieb ohne schnickschnack (sprich woofer) nicht denkbar. bei eingeschaltenem woofer macht mir das musikhören aber riesenspaß.

die verarbeitung und die optik des sets ist auf jeden fall ein hammer.

joerg
___jay___
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 24. Sep 2008, 09:14
mittlerweile ist einige zeit ins land gezogen. ich bin mit dem LT5 Set noch immer sehr zufrieden. einige einstellungen am AVR habe ich im laufe der wochen nachjustiert - jetzt paßt für mich alles perfekt. und optisch gab es sowieso nie etwas zu meckern - ideal für das "wohnzimmerkino".

einziger kritikpunkt ist die lautstärkesteuerung des subwoofers mit der fernbedienung, da es keinerlei anzeige für den aktuell eingestellten pegel gibt.

j.
porscheman
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Jan 2009, 15:01
Ich habe mir auch das LT 5 System besorgt und bin sehr zufrieden. Ich hatte vorher als Center und Frontlautsprecher Canton, als SW diente Teufel 3100 und als surround Teufel M 300 und M 400 FCR. Als Receiver habe ich den Denon 2805 benutzt und die Lautsprecher laufen als 7.1 System.
Nun habe ich den Receiver durch den 2809 ersetzt und die Boxen durch das LT5 bis auf die M 400 FCR.
Die Lautstärke Einstellung vom Subwoofer ist nicht so schön, eine % Anzeige wäre besser gewesen. Mit der Einstellung am Receiver bin ich noch nicht so zufrieden und probiere viel, die Automatik misst bei mir ganz gut aber es fehlen noch so einige Feinheiten. Der Abstand wird korrekt angezeigt aber die EQ usw. Einstellungen gefallen noch nicht so gut. Die db Level werden bei mir per Automatik stark zurück genommen (kleines Wohnzimmer). Die Lautsprecher werden als Large erkannt (die M400 aber als small). Teufel empfiehlt aber die Einstellungen aller Boxen auf Small zu ändern und die Übergangsfrequenz auf 100 (90-120Hz) zustellen.
Der Subwoofer ist klar, wird bei Fullrange per Receiver im Menü auf 90Hz gestellt. Muß ich bei den Satelliten nun auch die Einstellung auf 90 setzen? Mein Denon hat die M 400 auf 60Hz gestellt.
porscheman
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 04. Jan 2009, 15:08
Sollte ich im Subwoofer Setup die Einstellung auf LFE+Main stellen oder nur LFE???
LFE+Main ist doch für die Small Einstellung der Boxen Wichtig.
chris877
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 07. Jan 2009, 02:59

porscheman schrieb:
Sollte ich im Subwoofer Setup die Einstellung auf LFE+Main stellen oder nur LFE???
LFE+Main ist doch für die Small Einstellung der Boxen Wichtig.


Die LFE+Main Einstellung bedeutet doch, das du die tiefen Frequenzen nur über den Sub ausgibst. Wenn die Sat`s auf small sind, ist diese Einstellung denke ich die richtige.
Habe mir im Dezember auch das LT5 zugelegt. Bei der Einmessung meines Sony 5400 werden die Sat`s als large erkannt. Ich habe diese nachträglich auf small geändert und dann die Trennfrequenz bei Sub+Sat auf 100 hz eingestellt. Muss aber auch noch experimentieren, bis jetzt hört es sich aber schon richtig gut an
___jay___
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 07. Jan 2009, 21:56

porscheman schrieb:
Sollte ich im Subwoofer Setup die Einstellung auf LFE+Main stellen oder nur LFE???
LFE+Main ist doch für die Small Einstellung der Boxen Wichtig.


gleich vorweg: ich habe zwar ein lt 5 set, aber keinen denon verstärker.

im avs forum habe ich gelesen, daß die LFE+Main einstellung nur dann möglich ist (oder sinn macht), wenn mindestens einer der lautsprecher auf LARGE gestellt ist.

wenn alle lautsprecher auf SMALL stehen (was ja beim LT 5 set der fall sein sollte), sollte man diese option nicht benutzen (können).

j.
___jay___
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 07. Jan 2009, 21:56

chris877 schrieb:
Bei der Einmessung meines Sony 5400 werden die Sat`s als large erkannt. Ich habe diese nachträglich auf small geändert und dann die Trennfrequenz bei Sub+Sat auf 100 hz eingestellt.


bei meinem 5300-er von sony war's ganz genau so.
chris877
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 07. Jan 2009, 23:34
Hallo ___jay___
Wir haben ja fast die gleiche Kombination (AVR und LS)

Habe mal eine Frage an dich. Auf welcher Lautstärke in db betreibst du den AVR, wenn du BD/DVD schaust oder auch Musik hörst? Bei mir ist es momentan so, das ich bei -30db bei Zimmerlautstärke bin, bei -15db wird es dann schon richtig laut. Mehr als -5db hatte ich aber noch nicht, da gehts dann richtig ab. Mich wundert momentan nur die Einstellung mit Zimmerlautstärke bei -30db, da bin ich ja laut Skala ungefähr bei der Hälfte (die geringste LS ist ca. bei -92db). Na oben ist natürlich noch viel Luft, um richtig Dampf zu machen und dann final die Fenster rauszusprengen Wie ist denn das bei dir so?
Ansonsten muss ich sagen, der Klang über den Sony mit dem LT5 beeindruckt mich schon, gerade bei Heimkino/Zocken geht da mächtig die Post ab.

Grüsse
Chris


[Beitrag von chris877 am 07. Jan 2009, 23:36 bearbeitet]
___jay___
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 08. Jan 2009, 13:35

chris877 schrieb:
Habe mal eine Frage an dich. Auf welcher Lautstärke in db betreibst du den AVR, wenn du BD/DVD schaust oder auch Musik hörst?


im wesentlichen ist es genau so wie bei dir. der lautstärkepegel liegt im normalbetrieb zwischen -40dB und -28dB.

meine "zimmerlautstärke" ist sogar noch niedriger, da wir am abend auch noch auf unsere kinder rücksicht nehmen müssen.

mehr als -5dB hab ich noch nie ausprobiert - das ist in unserer wohnung auch gar nicht möglich - da hätte ich wahrscheinlich sofort die polizei am hals (oder einen wütenden nachbarn vor der tür).

ansonsten bin ich mit dem klang auch sehr zufrieden. speziell beim filmschauen gibt es gar nichts auszusetzen.

j.
porscheman
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Jan 2009, 22:02
Bei mir liegt die Zimmerlautstärke (Denon) auch bei -35 bis -25db.
Mein AVR hat die Boxen auch auf Large eingemessen und ich habe Sie dann auf Small gestellt.
Die Übergangsfrequenz habe ich auf 90 Hz gestellt.Die Subwoofer Einstellung auf LFE.
Bin aber noch am Ausprobieren mit der db Einstellung von Subwoofer.Der AVR hat Ihn auf -12 db eingemessen und ich habe Ihn manuell auf -9 db gestellt aber ich habe noch ein leichtes Brummen beim Bass. Entweder steht Er zu dicht an der Wand oder die Einstellung von -9 ist doch zuhoch.
chris877
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 08. Jan 2009, 22:45
Scheint wohl so, als ob das LT5 vom Wirkungsgrad her etwas schlechter ist. Aber es wird ja auch geschrieben, das die Mindestverstärkerleistung mindestens 50 Watt/Kanal sein sollte. Zumindest haben wir damit wohl kein Problem

Ich habe die Einmessung des Sub mit der Lautstärke beim Einschalten gemacht, da regelt mir der 5400er +10db rein. Je nachdem, was zugespielt wird (Film, Games, Musik), muss ich den Sub dann etwas anpassen. Bei Musik drehe ich per Fernbedienung vom Sub etwas raus, wenn die PS3 oder XBOX360 läuft und es noch nicht so spät am Abend ist, darf es gerne auch mal mehr dampfen
Mit dem Brummen könntest du recht haben (evtl. Raummode), da ist vielleicht noch zuviel Bass drin. Theoretisch könnte man dann aber auch mal die Phase umkehren, vielleicht hilft das bei dir.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo bleibt der Bass beim Teufel LT5 ?
HJK76 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  17 Beiträge
Teufel Theater LT4, LT5, LT6, LT7, Erfahrungen, Austausch und Empfehlungen!
Artur am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  56 Beiträge
An alle CEM Besitzer!!
Raymond1983 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  11 Beiträge
Frage an alle Teufel Concept R Besitzer
Jatschek am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  3 Beiträge
an ALLE Concept P Besitzer
Bruno82 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  13 Beiträge
An alle Teufel Concept G- und Audigy 2 ZS- Besitzer
Drakmord am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  4 Beiträge
Teufel Theater LT5 oder Canton CD Serie
Jayjoo am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  8 Beiträge
an alle Jamo-Besitzer
Daidalus am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  5 Beiträge
Teufel Theater LT5 : Wer kann einen Erfahrungsbericht geben?
cons am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  4 Beiträge
Teufel LT5 vs Theater 6
peickhoff am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedHeile_HH
  • Gesamtzahl an Themen1.380.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.476