welche Regal-LS für Yamaha 1400?

+A -A
Autor
Beitrag
tdpriv1
Neuling
#1 erstellt: 15. Jan 2004, 11:50
Hallo,

ich bin absoluter Heimkinoanfänger und verfüge daher über keinerlei praktischen Erfahrungen bzgl. Surround Lautsprechern und Receivern.

Zu meinem vorhandenen Pioneer DV 646a DVD-Player möchte ich nun einen neuen AV-Receiver und ein 5.1 Lautsprechersystem kaufen, um mir im Wohnzimmer ein Heimkinosystem einzurichten. Das Wohnzimmer ist rund 30 qm groß. Als Preisrahmen für den Receiver und die Boxen habe ich mir insgesamt rd. 2.500 EUR vorgestellt.

Das Heimkinosystem wird wahrscheinlich zu 60 % für Musik (überwiegend Rock, Blues und Pop) und zu 40 % für Filme (Schwerpunkt Action) genutzt.

Je mehr man sich nun mit der Heimkinomaterie beschäftigt desto unsicherer wird man. Irgendwann sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, und man verliert im Bermudadreieck von Qualität, Preis und Optik den Überblick. Nichts desto trotz habe ich durch Studium verschiedener Fachzeitschriften und Internet Forumsbeiträgen für mich folgende Vorauswahl getroffen:

AV-Receiver:
Yamaha RX-V 1400 (hat u.a. die für mich wichtigen Features: Phonoeingang, Bassmanagment, LS-Einmesssystem)

Lautsprecher:
Zu den Lautsprechern ist noch zu sagen, dass ich nicht viel Platz habe, und daher nur ein Sub/Sat-Lautsprechersystem bzw. maximal Regallautsprecher infrage kommen. Da mein Fernseher in einer Ecke steht, und links von ihm eine Regalwand anschließt, kann ich im Frontbereich keine Standlautsprecher stellen. Im Rearbereich sollten die Lautsprecher auch möglichst kompakt und unauffällig sein. Unter diesen Einschränkungen habe ich vorab folgende Kombinationen in die nähere Auswahl genommen:

KEF KHT 2005.2
KEF Q1, Q9c, Q8s, PSW 2500
B&W 602 S3, LCR60 S3, DM600 S3, ASW 600
Elac BS204.2, CC200.2, BS 103.2, 111.2 ESP
Teufel System 5 Set
NuBox 380 Set
NuWave 35 Set (Favorit, u.a. auch wegen Optik und Größe)

Ich werde in nächster Zeit noch nach Hifi-Schluderbacher und audiovision-shop in Willich zum Probehören (KEF, B&W) fahren. Davon verspreche ich mir einen ersten Eindruck was Heimkino bedeutet, und vielleicht finde ich ja da schon meine Idealkombination.

Fragen:
-Zu welchem Lautsprecherset würdet ihr mir unter den o.a. Gegebenheiten raten?

-Hat jemand schon praktische Erfahrungen bzgl. der Beratungsqualität der beiden o.a. Geschäfte gemacht?

-Habt ihr ggfls. schon eine der o.a. Kombinationen im Einsatz und könnt darüber berichten?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten und Hilfe.

Gruß tdpriv1
abrakadabra
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2004, 16:01
hi,



Das Wohnzimmer ist rund 30 qm groß. Als Preisrahmen für den Receiver und die Boxen habe ich mir insgesamt rd. 2.500 EUR vorgestellt.

das könnte gut hinhauen. nach abzug des receivers blieben etwa 1800EUR für deine ls.
aber die kef-satelliten solltest du ausschließen.
von b&w solltest du unbedingt auch die 603s3 probehören.

Ich werde in nächster Zeit noch nach Hifi-Schluderbacher und audiovision-shop in Willich zum Probehören (KEF, B&W) fahren. Davon verspreche ich mir einen ersten Eindruck was Heimkino bedeutet, und vielleicht finde ich ja da schon meine Idealkombination.

schluderbacher ist ganz i.o.! meine b&w´s sind auch von dort. auch preislich ist schluderbacher eine empfehlung

viell. schaust du ja auch noch beim guten herrn pajonk rein

gruß
christian
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jan 2004, 16:03
Wenn du mich meinst....ich weiss nicht, was jemand in meiner Wohnung oder in meinem Büro möchte ...könntest du mich aufklären?
abrakadabra
Stammgast
#4 erstellt: 15. Jan 2004, 16:12
hi markus,

naja ich dachte nur, das ihr jetzt ein kleines ladenlokal in willich betreibt. bei http://www.monitoraudio-willich.de könnte man ja event. annehmen....
aber ich hab schon verstanden. nichts für ungut!!!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Jan 2004, 16:27
nö....kein Ladenlokal.
Und ob ich nochmal zurück zur Händlergilde weiss ich nicht.
tdpriv1
Neuling
#6 erstellt: 15. Jan 2004, 16:58
@abrakadabra Die B&W 603 S3 sind soviel ich weiss Stand-LS und fallen aus den o.a. Gründen daher leider aus.

@markus_p (fokus_markus ??) Ich hatte auch Lautsprecher von Monitor Audio (Bronze Serie) und von Dynaudio (Audience Linie) in die nähere Auswahl genommen, jedoch aus optischen bzw. finanziellen Gründen wieder aussortiert. Optimal wäre allerdings einen Händler zu finden, der möglichst viele der von mir anvisierten Sets vorführen kann, um einen direkten Vergleich vornehmen zu können. Wobei ich mir vorstellen kann, dass mir als Newbie schnell der Überblick verloren gehen kann.

Da man auch nicht alle in Frage kommenden Sets zum Probehören nach Haus schleppen kann, muss man einfach eine Vorauswahl treffen. Ich bin daher für alle Tips und Erfahrungsberichte sehr dankbar.

Gruß tdpriv1
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Jan 2004, 17:09


@markus_p (fokus_markus ??) Ich hatte auch Lautsprecher von Monitor Audio (Bronze Serie) und von Dynaudio (Audience Linie) in die nähere Auswahl genommen, jedoch aus optischen bzw. finanziellen Gründen wieder aussortiert. Optimal wäre allerdings einen Händler zu finden, der möglichst viele der von mir anvisierten Sets vorführen kann, um einen direkten Vergleich vornehmen zu können. Wobei ich mir vorstellen kann, dass mir als Newbie schnell der Überblick verloren gehen kann.


(zu dem in Klammern, jep)
Also das Pendant zur Audience Serie wäre die Silver S Serie. Die Bronze Serie ist deutlich günstiger ausgelegt.
KEF & B&W gibt es z.B. bei Schluderbacher.
Monitor Audio und Dynaudio bei Grobi in Kaarst.
abrakadabra
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jan 2004, 17:21
hi,


Die B&W 603 S3 sind soviel ich weiss Stand-LS und fallen aus den o.a. Gründen daher leider aus.

stand-ls wären aber gerade bei dieser raumgröße eine lohnenswerte investition. viell. kannst du ja an deiner wohnraumgestaltung etwas ändern?!?

gruß
christian
hakki99
Stammgast
#9 erstellt: 16. Jan 2004, 12:02
Ich würde dir bei dieser grösse auch stand ls empfehlen.

Habe selber die Q1, aber mein zimmer ist demensprechen gross bzw klein / 18qm. Für Grössere räume würde ich schon eher zu einem stand ls tendieren.

hör dir mal beim schluderer die neue Q4 Stand box an. die ist relativ schmal und hört sich sehr gut an. Kostet glaube ich auch nicht so viel.
tdpriv1
Neuling
#10 erstellt: 16. Jan 2004, 13:09
@hakki99 u. @abrakadabra Wie ich bereits oben geschrieben habe, steht der Fernseher bei mir rechts in einer Raumecke. Rechts neben dem TV hätte ich genügend Platz für eine Standbox und auch für den Sub. Links vom Fernseher schließt sich jedoch direkt eine ca. 3,50 m breite Regalwand an, so dass der linke Stand-LS dann neben der Regalwand in der linken Raumecke zu stehen käme.

Ich kann mir vorstellen, dass diese asymetrische Aufstellung vom optimalen Klangbild ziemlich weit entfernt ist. Für Stereo stellt dies sicherlich kein Problem dar, jedoch dürfte der Heimkinoklang sehr darunter leiden.

Man muss bei seiner Planung immer Kompromisse machen. Die Frage ist nur, wie kann man aus den örtlichen Gegebenheiten das Beste herausholen. Ich habe zwar keine praktischen Erfahrungen bzgl. der optimalen Positionierung von Lautsprechern, ich denke aber rein theoretisch müsste unter den o.a. Einschränkungen ein Regallautsprecher für die Front der beste Kompromiss sein.

Ich werde mal sehen, ob ich eine Zeichnung von meinem Wohnzimmer einscannen kann, um meine Probleme auch visuell darzustellen. Eine Digitalkamera habe ich leider noch nicht.

Gruß tdpriv1
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Jan 2004, 21:08
Diese Zeichnung, bzw. Bild UNBEDINGT zum Händler mitnehmen. Vielleicht guckt sich das ja einer der Händler vor dem Verkauf an!
tdpriv1
Neuling
#12 erstellt: 18. Jan 2004, 11:05
Habe die Zeichnung und das Foto von der Frontwand inzwischen eingescannt. Wie kann ich diese beiden Bitmaps nun in meinen Beitrag einfügen?

Gruß tdpriv1
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 18. Jan 2004, 11:28

Wie kann ich diese beiden Bitmaps nun in meinen Beitrag einfügen?

Bitmaps lassen wir mal lieber.

Mach ein GIF oder JPG draus und lade es irgendwo in's Internet.

Dann hier mit
[img*]http://www.meineseite.de/meinbild.jpg[/img]
verlinken.
Sternchen weglassen.

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha 1400 + Magnat Thx ?
Duckman am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 16.04.2004  –  2 Beiträge
LS zum Yammi 1400
Totto112 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  2 Beiträge
Welche Regal-LS
Niko-RT am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  9 Beiträge
Lautsprecher für Yamaha RX-V 1400
webboy-2k am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
Welche LS ?
curse01 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  6 Beiträge
Welche LS für Yamaha RX-V630?
Hades1 am 30.06.2003  –  Letzte Antwort am 30.06.2003  –  11 Beiträge
Welche Ls für Yamaha RXV 540
richi am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V 1400
blobb am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  4 Beiträge
Welche LS Aufstellung und welche LS wären hier am sinnvollsten? Regal, Wand, Dipole?
MCDownlow am 31.07.2017  –  Letzte Antwort am 04.08.2017  –  5 Beiträge
Stand-oder Regal LS
kalla888 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 14.04.2015  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedDioxis2811
  • Gesamtzahl an Themen1.386.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.131

Hersteller in diesem Thread Widget schließen