Mehrere Lautsprecher wie am besten zusammenschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2013, 18:11
Hallo
Ich habe ein Problem. Und zwar ich habe eine Stereoanlage bei der man vier Boxen anstecken kann. Ich habe aber 10 Boxen zur Verfügung und möchte wissen, wie mandas am Besten löst. Ich denke, z.B. mit Klemmen drei Kabel zu einem zusammen zu führen ist nicht die beste Idee, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren. Danke im Vorraus
Lg Thomi
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2013, 18:29
welcher Verstärker und was für Boxen ?
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 13. Sep 2013, 18:34
Nur weil deine "Anlage" (Bezeichnung?) 4 Lautsprecher-Ausgänge hat, heißt das noch lange nicht, dass sie auch ausgelegt ist um mehr als 2 Lautsprecher parallel zu betreiben. Das mit den "drei Kabeln zusammenklemmen" vergiss mal schnell wieder.

Die meisten Stereoverstärker sind für den Betrieb von 1 Lautsprecherpaar gedacht. Viele bieten über einen zweiten Anschluss (in der Regel ist das dann A und B) an, ein zweites Paar anzuschließen. Beispiel: 1 Paar für TV mit Sitzplatz Couch und 1 Paar am PC.

Schließt du zwei Lautsprecherpaare an, mit einer jeweiligen Impedanz von 4 Ohm und lässt beide Paare PARALLEL laufen (also A+B) halbiert sich die Impedanz auf 2 Ohm. Das halten dann nur wenige Verstärker aus, je nach Lautstärke natürlich. Und ein "4 Ohm Lautsprecher" hat auch Impedanzminima, häufig auch mal 3 oder noch weniger Ohm. D.h. bei einem A+B Betrieb kann die Impedanz dann auch mal auf unter 2 Ohm fallen.

Die Angabe "4-8" Ohm ist Blödsinn, es stecken zu 99% reine 4 Ohm Lautsprecher dahinter.
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Sep 2013, 20:05
Ist das mit der Impedanz auch so wenn man es klemmt?


[Beitrag von Thomi1 am 13. Sep 2013, 20:08 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2013, 20:14

Ist das mit der Impedanz auch so wenn man es klemmt?

wie meinst Du das ?
und sag uns bitte um was genau es sich handelt sonst kann man nichts genaues sagen
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Sep 2013, 20:30
Ich meine ob sich die Ohm verringern wenn man sie so wie ein Stromkabel zusammenklemmt.
Gibt es sonst irgend eine Möglichkeit?
Cogan_bc
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2013, 20:42
da Du Dich ja nicht traust uns zu sagen um was genau es sich bei den Geräten handelt können wir auch nichts dazu sagen
dialektik
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2013, 23:44

Thomi1 (Beitrag #6) schrieb:
Ich meine ob sich die Ohm verringern wenn man sie so wie ein Stromkabel zusammenklemmt.

Die Formeln für Widerstand bei Reihen- oder Parallel-Schaltung sind universal
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Sep 2013, 09:22

Cogan_bc (Beitrag #7) schrieb:
da Du Dich ja nicht traust uns zu sagen um was genau es sich bei den Geräten handelt können wir auch nichts dazu sagen

Es handelt sich dabei um die meines Freundes und ich komme erst am Montag wieder zu ihm
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2013, 09:52

Thomi1 (Beitrag #4) schrieb:
Ist das mit der Impedanz auch so wenn man es klemmt?


Ja....
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Sep 2013, 09:58
Gibt es sonst irgend eine Möglichkeit?
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 14. Sep 2013, 10:02
Reihenschaltung --> Google oder Physik-Schulheft.
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Sep 2013, 10:06
Kann bei der Reihenschaltung irgendwas kaputt gehen? Und hat die Reihenschaltung auswirkungen auf Sound oder Lautstärke?
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2013, 10:11
Stereo Musik wird über zwei Lautsprecher gehört, Punkt. Von mehr Lautsprechern wird der Klang nicht besser, im Gegenteil.

Bei der Reihenschaltung sollte es sich um die gleichen Lautsprecher handeln. Siehe dazu auch Line-Array bei google.


[Beitrag von Eminenz am 14. Sep 2013, 10:13 bearbeitet]
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 14. Sep 2013, 10:38
Ich habe gerade gelesen, dass, wenn man 2 Lautsprecher z.B. mit 8 Ohm in Serie schaltet, sich der Widerstand verdoppelt -> 16 Ohm. Und wenn man sie in Reihe schaltet halbiert sich der Widerstand -> 4 Ohm. Wäre es möglich, 2 mal 2 Boxen in Serie zu schalten -> 2 mal 16 Ohm und diese 2 Paare wieder in Reihe? Wäre dann der Widerstand wieder 8 Ohm? Und wie wirjt sich das auf die Klangqualität aus? Sorry für die dummen Fragen.
Ps: Lautsprecher werden warscheinlich nicht sehr laut aufgedreht.
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2013, 10:45

Thomi1 (Beitrag #15) schrieb:
Und wenn man sie in Reihe schaltet halbiert sich der Widerstand -> 4 Ohm.


Nein, wenn man sie parallel schaltet. Eine A+B Schaltung an einem Verstärker mit nur zwei Endstufen ist ergo eine Parallelschaltung.

Ich werde zum Thema Klangqualität nichts sagen, da ich erstens nicht weiß, um was für Lautsprecher es sich überhaupt handelt und zweitens, weil Stereo eine Sache von EINEM Lautsprecherpaar ist (ggf. zzgl. Sub(s) )
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 14. Sep 2013, 12:13
Ich meinte statt in reihe natürlich in Serie.
dialektik
Inventar
#18 erstellt: 14. Sep 2013, 12:42
Reihe und Serie sind dasselbe.
Das Gegenteil nennt sich Parallel...........
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 14. Sep 2013, 12:47
Ok ich meinte parallel
Apalone
Inventar
#20 erstellt: 14. Sep 2013, 17:15
wenn du sie elektrisch passend schaltest, wird das Ergebnis trotzdem schlecht sein.

Das wurde des häufigeren besprochen. Es bleibt ein stereo-Signal, das immer schlecht auf mehreren LS wiedergegeben wird. Bitte SuFu!
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 16. Sep 2013, 08:25
Ich überlege nun, mir diesen hier: http://www.willhaben...078906?adId=66078906 zu kaufen. Ist der gut? Wie viele Boxen auf ein mal schafft der?
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 16. Sep 2013, 08:47
Theoretisch 5... aber der sieht so aus, als würde er auch an zwei Lautsprechern abrauchen.

Ich fasse kurz zusammen:
1. du hast offenbar keine Ahnung (was ja an sich nicht schlimm ist)
2. auf gut gemeinte Hinweise gehst du nicht ein (siehe 6.)
3. dein Budget ist quasi nicht vorhanden
4. daraus kann man auf die Qualität der vorhandenen Lautsprecher schließen
5. du bist vermutlich auch noch sehr jung (was auch nicht schlimm ist)

6. dir wurde mehrfach gesagt, dass es klanglich Mist ist, was du vorhast (ist dir egal oder, was man hier sagt?)
7. wenn es sich bei den Lautsprechern um ebenfalls so einen Billigschrott handelt wie der oben verlinkte Receiver, dann sind Defekte ohnehin vorprogrammiert
8. Die Frage nach Klang ist doch hier völlig überflüssig.... du Fragst im Grunde nach der Kurvenlage bei einer motorisierten Schubkarre....

Ergo:
Das was du da vorhast ist grober Unfug und im schlimmsten Falle brennt dir die Hütte ab. Aber naja, jeder macht ja Fehler.
Cogan_bc
Inventar
#23 erstellt: 16. Sep 2013, 11:36

Ist der gut?


oh ja, deshalb kostet er ja auch 10€
am besten Du wickelst die ganzen Lautsprecher an den Kabeln da rum
Dann kannst Du das alles mit einem Griff in der Mülltonne entsorgen
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Sep 2013, 12:18
Sry ich kann nicht viel zahlen. Es wird auch nicht so oft laufen.
Cogan_bc
Inventar
#25 erstellt: 16. Sep 2013, 12:28

Es wird auch nicht so oft laufen.


....und bestimmt auch nicht lange bis es abraucht.
mit etwas Geduld läßt sich in Kleinanzeigen das eine oder andere Schnäppchen machen.
also lieber etwas warten als Schrott für 10€ zu kaufen
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 16. Sep 2013, 12:52
Kann man mit 4 Lautsprecherausgänge wirklich nicht gut 10 Boxen anschließen? Wird nicht sehr laut laufen.
Cogan_bc
Inventar
#27 erstellt: 16. Sep 2013, 13:08
wie schon gesagt
welche Lautsprecher ... welcher Verstärker
es gibt eine Technologie mit der das geht (100V) Klick
bei "normalen" Geräten oder 10€ Geraffel wird das abrauchen.
Warum überhaupt 10 Speaker. Das wird nicht besser und macht allenfalls Sinn in einer grossen Kneipe mit mehreren Räumen
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 16. Sep 2013, 13:11
Habe nen 60 qm Raum und 10 Boxen zu Hause stehen. Ich dachte einfach es klingt viel vesser mit 10 Boxen. Kann vl heute nachmittag Bezeichnungen senden.
Jens1066
Inventar
#29 erstellt: 16. Sep 2013, 13:19
Habe hier schon mal mitgelesen und mir gedacht.....

Jetzt mal ganz deutlich und ohne Ironie, die Du offensichtlich nicht verstanden hast.

Was Du vorhast ist völliger Schwachsinn! Es wird Scheiße klingen und was noch viel schlimmer ist, es ist im wahrsten Sinne "brandgefährlich".

Warum willst Du mehr als 2 Lautsprecher an einen Stereo Verstärker anschließen??? Ist das so ein Angeber Ding vor den Kumpels? Boah ey, ich hab 10 Lautsprecher im Zimmer

Erklärungen und Links hast Du hier genug bekommen.

Lass es einfach sein oder tu es und fackel deinen Leuten die Bude ab....... Dann aber bitte Bilder vom abgebrannten Verstärker, Zimmer oder Haus hier einsetzten.
Thomi1
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 16. Sep 2013, 14:56
Hahaha
~Lukas~
Inventar
#31 erstellt: 16. Sep 2013, 18:54

Thomi1 (Beitrag #30) schrieb:
Hahaha :D


Ehem, sorry, aber letztendlich hat er recht....
Um dir weiter helfen zu können, bitte die Lautsprecherbezeichnung und den vorhandenen Verstärker angeben, wie schonmal
gefordert...
Dazu Foto/Skizze vom Raum...
Ebenso wäre es interessant zu wissen, was du dir davon versprichst, guten Klang??


[Beitrag von ~Lukas~ am 16. Sep 2013, 18:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mehrere Lautsprecher-Fragen
king-of-leon am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  2 Beiträge
Wie am besten aufstellen
Paradise am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  20 Beiträge
Mein Wohnzimmer, Lautsprecher - Wie am besten aufstellen?
Hisen am 30.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  5 Beiträge
Welche Lautsprecher sind am Besten?
*YG* am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  4 Beiträge
Mehrere Lautsprecher an einen Ausgang ?
*Sprinter* am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  4 Beiträge
Sitzpositionen - mehrere möglich ?
german.dreamer am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  3 Beiträge
Lautsprecher Umschaltung: Wie am besten Lösen? (Schema Inside)
angschte am 06.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  3 Beiträge
Welche lautsprecher findet ihr am besten?
~Losting~ am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  103 Beiträge
mehrere WLAN Lautsprecher über Android synchron ansteuern - wie?
ollikern am 24.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  3 Beiträge
mehrere Lautsprecher an Musiccast WXAD-10
mz4 am 24.11.2020  –  Letzte Antwort am 26.11.2020  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder911.979 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrittan
  • Gesamtzahl an Themen1.523.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.983.581

Hersteller in diesem Thread Widget schließen