LFE+MAIN Nachteile?

+A -A
Autor
Beitrag
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Feb 2014, 20:29
hi,

gibt's eigentlich irgendwelche Nachteile wenn man LFE+MAIN 80hz abwärts dem Subwoofer zuteilt?

Da würde doch eine Regallautpsrecher subwoofer Combo um einiges besser sein, oder?

Was bedeutet eigentlich Large und small. was genau verändert sich dann, die Trennfrequenz hat doch ein eigenes Menü.Was also bewirkt es`?

lg
elchupacabre
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2014, 20:30
Nur bei Small greift auch die Trennfrequenz, bei Large wird das ganze Frequenzspektrum von den LS wiedergegeben, bei LFE+Main spielt der Subwoofer mit den Mains mit.
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 09. Feb 2014, 20:50
hi, danke das die trennfrequenz nur bei small greift wusst ich nicht

was das lfe angeht, würd ich gern noch wissen obs Nachteile gibt weil der lfe ja normalerweise +15db hat
elchupacabre
Inventar
#4 erstellt: 09. Feb 2014, 20:52
Je nachdem, ich konnte mich damit nie anfreunden, da ich es einfach nicht harmonisch fand, manche hören nur so, das darfst du für dich selbst entscheiden.
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2014, 23:41

elchupacabre (Beitrag #2) schrieb:
Nur bei Small greift auch die Trennfrequenz, bei Large wird das ganze Frequenzspektrum von den LS wiedergegeben, bei LFE+Main spielt der Subwoofer mit den Mains mit.

Ich glaube nicht, daß man das in der Allgemeinheit so sagen kann. Sicher nicht bei allen Geräten. Klassischerweise war das so, daß bei "Small" eine noch höhere Trennfrequenz verwendet wurde als bei "Large". Dazu sollte der OP mal verraten, welchen AVR er eigentlich verwendet.
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Feb 2014, 03:11
es handelt sich um einen denon 1312

in der bedieungsanleitung steht auch nur

Speaker Setup Speaker Config. Hier können Sie die Lautsprecherkonfiguration und die Größe auswählen
(Basswiedergabefähigkeit).

Bass Setting Einstellungen für die Wiedergabe per Subwoofer sowie im LFE Tonbereich.

Distance Hier können Sie die Entfernung zwischen Hörposition und Lautsprechern
einstellen.

Channel Level Stellt für jeden Lautsprecher die gleiche Lautstärke des Testtons ein.

Crossover Freq. Stellen Sie die maximale Frequenz der Bass-Signalausgabe von jedem Kanal
zum Subwoofer ein. Passen Sie die Einstellung der Bass-Resonanz Ihrer
verwendeten Lautsprecher an

nun ich hab halt nen monströsen 10 zoll woofer von Adam Audio (sw260 mk3) den benutz ich mit 2 Weg Nahfeldmonitoren, verkabelt per XLR.

da die Austellung des Subwoofers günstig auf ein drittel des raumes steht, kann ich den gleichzeitig fürs Heimkino benutzen.

Aus der Studioerfahrung, bzw Frequenzgang Messungen hab ich die Erfahrung gemacht das sich mehrere Quellen, in dem fall nahfeldmonitore und Subwoofer im gleichen Frequenzbereich gegenseitig auslöschen, und sich ein großes Frequenzloch im Bereich von 40hz bildet.

Die Lösung des Problems war recht simple. Nahfeldmonitore unter 80hz abschneiden, und subwoofer bis 80hz aufwärts abschneiden

Daher komme ich zu dem Ergebniss, lieber Regallautsprecher zu kaufen, anstatts Standlautsprecher, da ich ja sowieso bei 80hz abschneiden muss, und 5 Zoll Lautsprecher bereit bis gut 60hz runterkommen.

Aber da der LFE Kanal für mich etwas neues ist, bin ich mir eben nicht sicher wie das Bassmanagment bei Sub=LFE und Standlautsprechern=Fullrange vom AVR verarbeitet wird.

Wenn hier ein ausgeklügeltest Bassmanagment im AVR stattfindet, greif ich Natürlich lieber zu Standlautsprechern für FL+FR
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 10. Feb 2014, 03:56
du hast da jetzt sehr schön aus der Anleitung kopiert, aber wo ist denn da nun die Einstellung "LFE+MAIN" versteckt, oder habe ich etwas übersehen?!?

Weiterhin verallgemeinerst du viel zu sehr!!!
Klar kann es bei mehreren Quellen zu Auslöschungen kommen, aber generell zu sagen: "das ergibt ein großes Frequenzloch bei 40Hz" ist doch komplett falsch! In deinem Fall hat sich das so ergeben, nicht mehr und nicht weniger.
Dasselbe gilt für die Aussage: 5" geht auf 60Hz runter. Das kann vielleicht bei einem entsprechendem Gehäuse klappen (wird aber schon sehr eng) , ist aber eben auch nicht allgemein gültig. Und Pegel darfst du dann schon gar nicht erwarten, so viel Hub kann kein 5" Treiber machen.
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Feb 2014, 04:15
steht doch da

Bass Setting Einstellungen für die Wiedergabe per Subwoofer sowie im LFE Tonbereich.

mehr steht halt nicht drin steht auch da..

ich hatte schon einige 5 zöller gemessen bei 83db auf ca 1m komplett ohne raummode.
und wenn die mit 55hz ufg angegeben sind sind die bis jetzt alle bis 70 oder 65 bei nem pegelabfall von +-1db ziehmlich linear,

aber wie gesagt getrennt wird wenn dann schon bei 80hz..

wer mehr als 80db Pegel braucht hat Analreiniger in den Ohren oder Raummoden im Überfluss bzw kein vernünftiges LE
es geht hier um den LFE der meist standardmässig mit +10 +-5db hat und um das Bassmanagment
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2014, 04:29
einmal in die Anleitung gucken, dort wird auf Seite 6 der Schnellstart Anleitung verwiesen (zugegeben, dass ist reichlich blöd gemacht, aber so sind die Hersteller nunmal. Vermutlich gehen die davon aus, dass eh nur die Schnellstart Anleitung gelesen wird, wenn überhaupt...) und da steht eigentlich alles wichtige:


SW Mode
Hier können Sie die Signale für die Wiedergabe durch den Subwoofer auswählen.
[ENTER] Enter [ ] Return
•LFE : Das Niedrigbereichssignal des Kanals, der auf Lautsprechergröße “Small” gestellt ist, wird dem LFE-Signalausgang vom Subwoofer hinzugefügt.
•LFE+Main : Das Niedrigbereichssignal aller Kanäle wird dem LFE-Signalausgang vom Subwoofer hinzugefügt.
• “SW Mode” kann aktiviert werden, wenn “Speaker Config.” – “Subwoofer” (vSeite 6) auf “Yes” eingestellt ist.
• Spielen Sie eine Musik- oder Videoquelle ab und wählen Sie den Modus mit dem stärksten Bass aus.
•Wählen Sie “LFE+Main” aus, wenn die Basssignale immer über den Subwoofer wiedergegeben werden sollen.
HINWEIS
Wenn “Front” und “Center” für “Speaker Config.” auf “Large” gestellt sind und für “SW Mode” “LFE” eingestellt ist, erfolgt je nach Eingangssignal oder gewähltem Surround-Modus u. U. keine Klangwiedergabe durch die Subwoofer.
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 10. Feb 2014, 05:18
hey danke jep aber gibt's nur seite 5 und 7
edit: ok is auf nem andern schnellstart pdf^^

Wenn “Front” und “Center” für “Speaker Config.” auf “Large” gestellt sind und für “SW Mode” “LFE” eingestellt ist, erfolgt je nach Eingangssignal oder gewähltem Surround-Modus u. U. keine Klangwiedergabe durch die Subwoofer.

wie es scheint kann denon hier auch keine klare Aussage gebn

ich ruf mal morgn in Nürnberg an und wird dann berichtn was die DD dazu sagn.


[Beitrag von SimulatorFreak am 10. Feb 2014, 05:18 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 10. Feb 2014, 09:09
Warum? Ist doch klar beschrieben...

Bei Large und LFE spielt der Sub nicht. Was gibt' daran nun nicht zu verstehen?

Bei LFE+Main spielt er.
SimulatorFreak
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Feb 2014, 18:50
Frage war welche Nachteile sich ergeben wenn man LFE und Main über den Sub spielt

egal hat sich erledigt...

Genaugenommen kann ein Lautsprecher keine zwei Töne
gleichzeitig unabhängig von einander abstrahlen, weil der eine Ton den
Schallenstehungsort des anderen moduliert.

Wenn der tiefe Ton kein reiner 50Hz Sinus ist, entsteht sogar ein
ganzes Seitenbandsprektum.

Dopplerverzerrungen werden um so größer, je stärker der Membranhub ist.
SansSouci84
Neuling
#13 erstellt: 14. Nov 2018, 23:54
Also soweit ich es gelernt habe ist die Logik hinter der Phasenumkerung relativ simple! Steht der Woofer hinter dir so belassen wir die Phase auf 0. Steht der Woofer vor dir so wird die Phase auf 180° gestellt.
Denon_1957
Inventar
#14 erstellt: 15. Nov 2018, 22:05

SansSouci84 (Beitrag #13) schrieb:
Also soweit ich es gelernt habe ist die Logik hinter der Phasenumkerung relativ simple! Steht der Woofer hinter dir so belassen wir die Phase auf 0. Steht der Woofer vor dir so wird die Phase auf 180° gestellt.

Meine beiden Subwoofer stehen in der Front und die Phase ist auf 0 hm was sagt uns das das deine Aussage nicht stimmt.
Übrigens der Thread ist fast 5 Jahre alt.


[Beitrag von Denon_1957 am 15. Nov 2018, 22:06 bearbeitet]
kobold58
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Nov 2018, 22:08
Aber die (Pseudo-) Wissenschaft gebiert doch immer neue Erkenntnisse.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Crystal 40 LFE Main?
don.avalon am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  6 Beiträge
Nubox 310 small oder large
t3 am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  8 Beiträge
Teufel StandLS small oder Large + Teufel Sub. und Marantz verstärker
Reis1984 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  2 Beiträge
Large / Small
MC-Rene am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  46 Beiträge
LFE ???
rifri am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  3 Beiträge
Frontboxen Large oder Small?
Seph am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  56 Beiträge
Umfrage: Large oder Small
Vegeta85 am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  49 Beiträge
Verwirrt beim einstellen, brauche Rat
vivalafiesta am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  4 Beiträge
5.1 vs 6.1 oder höher! Vor - & Nachteile?
mILLhAuS am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  5 Beiträge
LFE Kanal?
turbofreak am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 46 )
  • Neuestes MitgliedFritzbox007
  • Gesamtzahl an Themen1.482.794
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.195.993

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen