Boxen für RX-V750

+A -A
Autor
Beitrag
acdSee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2004, 23:11
Guten Tag, ich suche Boxen für einen Yamaha RX-V750. Sie sollten schon etwas an Leistung haben und nicht gleich bei einem höheren Pegel zusammenbrechen. Bis 1000 € dürfen sie schon kosten.
bvolmert
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2004, 23:15
Nubert Nautilus RCL mit Beryllium HT.
acdSee
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Aug 2004, 23:26
öhm doofe Frage, aber haste mal einen Link zu den Boxen?
bvolmert
Inventar
#4 erstellt: 08. Aug 2004, 00:33
hey acdsee,
muß mich entschuldigen , die Boxen gibt es nicht,also auch kein Link. Ist ne Zusammensetzung aus Boxen die (teilweise) nervig viel besprochen werden, deshalb hat es mich irgendwie überkommen.
Nicht böse sein. Gebe mir aber jetzt ein bißchen mehr Mühe, weil ich dich eigentlich nicht veräppeln wollte, du kannst da ja nichts dafür.

Vorneweg: In einem Forum kann man dir nur ein paar Vorschläge machen, aber die Entscheidung solltest du selber treffen. Da führt kein Weg am Probehören vorbei. Die beste Anlaufstation ist dein nächster Händler. Schreib wo du herkommst und villeicht kann dir jemand einen Händler empfehlen.

Für Vorschläge aus dem Forum, was du probehören könntest, wäre es hilfreich zu wissen, was du für Musik hörst, wie groß dein Raum ist, ob die Ls auch für Surround genutzt werden sollen , wenn ja mit welchen anderen Boxen. -Du hast doch zwei Lautsprecher gemeint, und nicht ein ganzes 5.1 Set??


Die Superbox oben war übrigens:

Nubert ein sehr beliebter Hersteller der ausschließlich direkt verkauft, man kann 4 Wochen zu Hause probehören, hat auch Boxen in deiner Preisklasse
-> www. nubert.de
Nautilus eine Topserie des Herstellers B&W, die zwar viel teurer ist; aber es gibt auch Angebote in deiner Preisklasse
RCL Canton Ergo Rcl , hat eine (angebliche) UVP von 2500€ ,kostet aber etwa 700€/Paar. Es gibt einen Thread mit fast 2000 (!)Beiträgen zu dieser Box hier im Forum... Könnte auch für dich eine Möglichkeit sein. Von manchen als "Allheilmittel" angesehen ; aber sicher ein sehr guter Lautsprecher.
Beryllium HT ein Hochtöner, den der französische Hersteller Focal JM Lab in seinen Top-Produkten verwendet.


Nicht böse sein, bitte!!!
acdSee
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Aug 2004, 11:46
nene bin nicht böse. also eigentlich war gedacht ein 5.1 Soundsystem zu erstellen. Naja der Receiver würde auch 7.1 achen, aber ich glaube da reichen dann 1000 € nicht mehr

Ich wohne im Umkreis von Hannover.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Aug 2004, 11:46
Hallo acdSee,

wenn du 1000.-€ für alle Boxen meinst, würde ich im ersten Schritt auf 5.0 gehen. Sprich den Subwoofer der Qualität zuliebe zunächst weglassen (bis wieder Kohle da ist, der kostet ca. 400.-€ und aufwärts mehr)

Leistung haben Boxen keine, ausser es sind Aktivboxen. Die Leistung geht von dem Receiver aus. Wenn du aber damit "Power" und "Lautstärke" meinst würde ich schauen das der Wirkungsgrad über 88/89 dB liegt.

In dem genannten Preisbereich kannst du dich mal bei Wharfedale, Monitor Audio, Nubert, B&W umschauen....

Markus
acdSee
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Aug 2004, 12:00
jo ich meinte Power

Vielen Dank für eure Tipps
flex_8
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Okt 2004, 14:26
hi

ich wollte nicht gleich noch einen neune thread aufmachen, deshalb nehm ich mir mal die freiheit und poste hier meine frage.

ich bin kurz davor mir auch den yamaha rx-v750 zu kaufen, schwanke aber noch ein bisschen zwischendem und dem denon avr 1805.
fuer den yamaha spricht, was ich mir bis jetzt so angelesen, gesehen und gehoert habe die einfachere bedinung. fuer den denon, dass der rest meiner anlage aus denon besteht.

fuer welchen wuerdet ihr euch entscheiden? und warum?

so nun aber zu meinem eigentlichen problem:

ich beginne gerade erst meine anlage in ein "heimkino" umzuwandeln und habe noch meine alten lautsprecher von mission. die moechte ich natuerlich nicht wegwerfen. (aus der 6 series/ typ 761 i )

ich dachte ich koennte sie vielleicht als frontspeaker benutzen.
fuer den anfang wollte ich dann einen center und zwei lautsprecher fuer "hinten".

bis jetzt wurden der entry s von ALR Jordan angeboten und ich habe schon was hier im forum vom monitor audio b1 gelesen. wichtig waere mir, dass es regalboxen sind und keine riesigen dinger. beide kosten ja so um die 300,-
in der region sollten sich bitte auch eure vorschlaege halten. als student kann man sich ja nicht soo viel leisten

der center wurde mir auch von ALR Jordan empfohlen.
den subwoofer wollte ich mir spaeter kaufen.

oder wuerdet ihr auch die neuen boxen von mission nehmen.

gebrauch fuer: movie 60% music 40%
der raum ist ca. 20qm

vielen dank schon jetzt fuer eure weissheiten und hilfe
felix
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Okt 2004, 14:30
Hallo,

konntest du die ALR dir schon näher anhören oder wurden sie nur "empfohlen"?

Markus
flex_8
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Okt 2004, 14:32
hab ich mir auch schon angehoert.

ich fand, dass die kleinen dinger einen echt guten klang hatten.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Okt 2004, 14:38
Hallo,

welche Alternativen konntest du vor Ort dir anhören? Im übrigen halte ich von ALR sehr viel. Nicht missverstehen. Möchte nur das du das subjektiv beste für deinen Gegenwert bekommst.

Den Center würde ich bei beiden Systemen aus der gleichen Serie eines Herstellers nehmen.

Markus
flex_8
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Okt 2004, 14:45
leider habe ich keinen vergleich mit "kleinen" boxen gemacht.

mit welchen sollte ich sie denn mal vergleichen, wenn ich das naechste mal unterwegs bin. was schlaegst du vor?


p.s. was meinst du denn mit "missverstehen" wenn du viel von alr haelst glaube ich dir das schon.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Okt 2004, 14:47
Hallo,

ich würde mit der Monitor Audio Bronze 1 oder 2, sowie mit der Wharfedale Anniversary 70 einen Vergleichstest machen.

Markus
flex_8
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Okt 2004, 14:50
thx

dann werde ich mir die wohl mal beim naechsten besuch anhoeren.

felix
Tulpe278
Stammgast
#15 erstellt: 08. Okt 2004, 10:36

flex_8 schrieb:
hi


ich bin kurz davor mir auch den yamaha rx-v750 zu kaufen, schwanke aber noch ein bisschen zwischendem und dem denon avr 1805.
fuer den yamaha spricht, was ich mir bis jetzt so angelesen, gesehen und gehoert habe die einfachere bedinung. fuer den denon, dass der rest meiner anlage aus denon besteht.

felix


Ich denke mal, dass die Receiverauswahl auch stark von den Lautsprechern abhängt.... Aber einen AVR-1805 gibt es auf jeden Fall nicht. Entweder einen AVR-1804 oder den neuen 1905. Aber für das Geld welches Du für den RX-V 750 von Yamaha ausgeben musst, bekommst du auch den AVR-2105 mit Einmessmikrofon und besserem Klang (als die kleinen Denons). Die UVP liegt hier bei 599,-. Auzsserdem kannst Du mit der Fernbedienung auch komfortabel Deine bisherigen Komponenten steuern. Mir gefällt der Klang des Denon mit den von mir getesteten Lautsprechern (meisst Canton) besser...
-=ToReaDoR=-
Stammgast
#16 erstellt: 08. Okt 2004, 13:16

Tulpe278 schrieb:

Aber für das Geld welches Du für den RX-V 750 von Yamaha ausgeben musst, bekommst du auch den AVR-2105 mit Einmessmikrofon und besserem Klang (als die kleinen Denons). Die UVP liegt hier bei 599,-. Auzsserdem kannst Du mit der Fernbedienung auch komfortabel Deine bisherigen Komponenten steuern. Mir gefällt der Klang des Denon mit den von mir getesteten Lautsprechern (meisst Canton) besser...


Auch der RXV 750 hat ein Einmessmikrofon, auch eine programmierbare Fernbedienung liegt dem 750er bei, und dass Cantons nicht optimal zu den Yamaha-Receivern passen wurde auch bereits etliche Male aufgefuehrt. Schliesslich geht es hier darum, ihm mitzuteilen was zu dem von ihm genannten Receiver passt und nicht das Teil nieder zu machen !

Also, auch ich habe mir den 750er gegoennt und war gestern bei Teufel, hier in Berlin, rund 3h Probehoeren. Habe mich fuer das "System 4" (€ 1.240,- als 5.1 / erweiterbar) entschieden. Ich habe Dinge gehoert, die ich nie zuvor wahrgenommen habe. (Klar haengt naturlich davon ab, welche Qualitaet man zuvor kennengelernt hat...)
In jedem Fall geben die Teufel-Leute hier Empfehlungen fuer bestimmte Receiver/Lautsprecher-Kombos ab:

http://www.teufel.de...pfehlungen/index.cfm

Uebrigens gewaehrt Teufel seinen Kunden die Moeglichkeit, das gekaufte System 8 Wochen lang probezuhoeren, und nimmt es bei Nichtgefallen (klingt schliesslich nicht in jedem Raum gleich) wieder zurueck. 12 Jahre Garantie gibt's obendrauf. Ich bin begeistert - meine Empfehlung !

Gruss, -=ToReaDoR=-


[Beitrag von -=ToReaDoR=- am 08. Okt 2004, 13:17 bearbeitet]
Tulpe278
Stammgast
#17 erstellt: 12. Okt 2004, 19:51
Wir verkaufen bei uns im Laden auch Yamaha. Und trotzdem gefällt mir der Klang von Denon persönlich besser. Das hat nichts mit dem Runtermachen anderer Geräte zu tun, sondern ist mein subjektiver Geschmack. Mit welchem Satz hab ich den Yamaha denn runtergemacht...!??!


[Beitrag von Tulpe278 am 12. Okt 2004, 19:52 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Okt 2004, 19:54

-=ToReaDoR=- schrieb:
Uebrigens gewaehrt Teufel seinen Kunden die Moeglichkeit, das gekaufte System 8 Wochen lang probezuhoeren, und nimmt es bei Nichtgefallen (klingt schliesslich nicht in jedem Raum gleich) wieder zurueck. 12 Jahre Garantie gibt's obendrauf. Ich bin begeistert - meine Empfehlung !

Gruss, -=ToReaDoR=-


Hallo,

viele Fachhändler leihen dir solange Produkte aus, bis DU als Kunde zufrieden bist. Und so eine Entscheidung kann schon mal länger als 8 Wochen andauern.

Im Grunde hast du ja in dem gen. Beispiel keine Vergleichsmöglichkeit. Du kannst also nur sagen: Es fällt mir nix auf oder es fällt dir was auf....aber mit ein bisschen mehr "Hörerfahrung", weil man einge Alternativen sich am Markt angehört hat weiss man ob noch mehr geht oder halt nicht.....

Markus
-=ToReaDoR=-
Stammgast
#19 erstellt: 12. Okt 2004, 20:54
Hallo !


Tulpe278 schrieb:
Wir verkaufen bei uns im Laden auch Yamaha. Und trotzdem gefällt mir der Klang von Denon persönlich besser. Das hat nichts mit dem Runtermachen anderer Geräte zu tun, sondern ist mein subjektiver Geschmack. Mit welchem Satz hab ich den Yamaha denn runtergemacht...!??!


Sorry, war falsch ausgedrueckt ! Ich meinte, dass Du das Teil schlechter machst als es ist, da Du bestimmte Features des Denon als quasi-Alleinstellungsmerkmal in diesem Vergleich miteinbezogen hast, die witzigerweise das genannte Geraet von Yamaha auch allesamt besitzt. Was man, zum Einen wenn man zwei Geraete vergleicht, als auch erst recht als Haendler wissen sollte...
Das der Denon (im Musikbereich, genau wie der aequivalente H/K) fuer einige Ohren besser klingt habe ich allerdings schon des Oefteren gelesen.


Markus_P. schrieb:
viele Fachhändler leihen dir solange Produkte aus, bis DU als Kunde zufrieden bist. Und so eine Entscheidung kann schon mal länger als 8 Wochen andauern.


Davon hab ich echt noch nicht gehoert... Auch in DER Preisklasse ?! Das erschuettert jetzt wirklich mein Weltbild, und ich hielt diesen Service von Teufel WIRKLICH schon fuer AUSGESPROCHEN grosszuegig. Daher hatte ich es separat erwaehnt.


Markus_P. schrieb:
Im Grunde hast du ja in dem gen. Beispiel keine Vergleichsmöglichkeit. Du kannst also nur sagen: Es fällt mir nix auf oder es fällt dir was auf....aber mit ein bisschen mehr "Hörerfahrung", weil man einge Alternativen sich am Markt angehört hat weiss man ob noch mehr geht oder halt nicht.....


Stimmt sehr wohl. Allerdings bezweifle ich arg, dass in der Preisklasse ueber die wir hier reden, sich solche Freaks und Pros bewegen, die diese Unterschiede locker ausmachen koennen. Ist schliesslich nen MITTELKLASSE System fuer (Miet-) Wohnraeume um die 25 m².
Trotzdem hast Du prinzipiell natuerlich recht !


Gruesse, -=ToReaDoR=-
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Okt 2004, 21:18
Hallo,

dann sammele doch einfach ein wenig Hörerfahrung bei Händlern in deiner Nähe! Woher kommst du denn?

Markus
Tulpe278
Stammgast
#21 erstellt: 12. Okt 2004, 21:46
Klar hat der Yamaha auch ein Einmessmikrofon. Die Qualität der beiden Messungen unterscheidet sich IMHO stark voneinader. So habe ich es nicht geschafft den Yamaha sehr gut klingend einzustellen und muss sagen, dass das bei dem Denon einfacher war und auch gleich zu einem gut klingenden Ergebnis geführt hat. Ich finde auch, dass das Einmessmikrofon von Denon (Audio Technica) ein besseres ist, als das Yamaha...!
flex_8
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 12. Okt 2004, 23:43
ich bin jetzt auch wieder zu denon zurueckgekehrt und kaufe mir am wochenende den 2105.
1805 meinte ich auch nicht, sorry
adiclair
Inventar
#23 erstellt: 12. Okt 2004, 23:59

Tulpe278 schrieb:
Klar hat der Yamaha auch ein Einmessmikrofon. Die Qualität der beiden Messungen unterscheidet sich IMHO stark voneinader. So habe ich es nicht geschafft den Yamaha sehr gut klingend einzustellen und muss sagen, dass das bei dem Denon einfacher war und auch gleich zu einem gut klingenden Ergebnis geführt hat. Ich finde auch, dass das Einmessmikrofon von Denon (Audio Technica) ein besseres ist, als das Yamaha...!


Welche der Denons haben denn dieses Einmessmikrofon???
flex_8
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Okt 2004, 09:53
ich glaube aus diesem "jahrgang" ab dem 2105 aufwaerts alle. bin mir aber nicht 100% sicher
adiclair
Inventar
#25 erstellt: 14. Okt 2004, 17:40

-=ToReaDoR=- schrieb:
auch ich habe mir den 750er gegoennt und war gestern bei Teufel, hier in Berlin, rund 3h Probehoeren.


Hallo,
gut das du das mit dem Probehören bei Teufel mal erwähnst.
Würde gern mal wissen ob man sich bei Teufel die LS an dem Receiver anhören kann den man auch zu Hause zu stehen hat? Oder hat Teufel von den gängisten Receivern (Denon, Pioneer, Sony, Marantz, Onkyo, Yamaha etc.) nur deren Topgeräte (Boliden) zum Probehören angeschlossen???

Oder wäre es dann doch besser wenn ich meinen Receiver zu Teufel mitnehme?

Vielen Dank.

MfG
Tulpe278
Stammgast
#26 erstellt: 14. Okt 2004, 17:49
Die AVR 2105,2805 und 3805 haben das Einmessmikrofon...!
-=ToReaDoR=-
Stammgast
#27 erstellt: 14. Okt 2004, 18:58

adiclair schrieb:
Würde gern mal wissen ob man sich bei Teufel die LS an dem Receiver anhören kann den man auch zu Hause zu stehen hat? Oder hat Teufel von den gängisten Receivern (Denon, Pioneer, Sony, Marantz, Onkyo, Yamaha etc.) nur deren Topgeräte (Boliden) zum Probehören angeschlossen???

Oder wäre es dann doch besser wenn ich meinen Receiver zu Teufel mitnehme?


Gruess Dich !

die haben dort nen Denon zu stehen, und dabei handelt es sich mit Sicherheit um ein absolutes Topgeraet, genau, wie auch die Verkabelung kaum aus Billigstrippen bestehen wird.
Dass Du Deinen Receiver dort mithinnehmen kannst glaube ich gerne, aber ob die den da anschliessen....
Aber alleine um deren Gesicht zu sehen, wuerde es sich lohnen....

Aber wie schon gesagt, der eigene Receiver ist nicht die einzige Komponente, die LS in den eigenen vier Waenden anders klingen lassen kann, als im perfekt abgestimmten Hoerraum...! Daher fand ich ja die 8 Wochen Probehoeren so aussergewoehnlich, die ja offenkundig aber nichts besonderes sind....
Die Hauptsache aber ist doch, dass man selber zufrieden mit der Leistung ist, die man fuer sein Geld erhalten hat. Sowohl technisch als auch Service-seitig.


Gruesse, -=ToReaDoR=-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Teufel System für Yamaha RX-V750 und 25m²
Bambule03 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2006  –  34 Beiträge
JBL ATX30 mit Yamaha RX-V750??? Geht das????
Oreenishii am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  3 Beiträge
JBL ATX30 mit Yamaha RX-V750??? Geht das????
Oreenishii am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  2 Beiträge
Boxen für Yamaha RX-V450
Johnyboy am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  8 Beiträge
Yamaha RX-V757 welche Boxen?
LyNX-EyED am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
yamaha rx-v640 und boxen
Hausl am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  18 Beiträge
Yamaha RX-V765 und Wireless Boxen für 2. Zone
sparky76 am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.07.2010  –  6 Beiträge
Boxen für Yamaha RX-V659
stef@n am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  8 Beiträge
Boxen für Yamaha RX-V457
SchoWn am 31.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  4 Beiträge
Suche Boxen für Filme und Musik
Dakay am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedkuestenoette
  • Gesamtzahl an Themen1.379.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.927

Hersteller in diesem Thread Widget schließen