Eine Frage zur Impedanz

+A -A
Autor
Beitrag
AlphaCentauri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Sep 2004, 23:24
Hallo,
meine neuen Lautsprecher Monitor Audio Bronze, die ich bald bekommen werde, haben eine Impedanz von 6 Ohm und bei meinen A/V-Receiver JVC RX-5030V ist die Impedanz 8 Ohm (100 Watt) an jedem Kanal (5.1 A/V-Receiver), normalerweise müsste doch der Receiver oder Lautsprecher kaputt gehn wenn sie unterschiedliche Impedanzen haben, simmt das ?
Mein Händler meint da passiert nichts.

MfG
AlphaCentauri
sakly
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 08:35
Da passiert auch nichts. Mittlerweile kommen alle AVRs auch mit 4Ohm klar, wenn keine Monsterpegel gefahren werden. 6Ohm-Speaker sind komplett gefahrlos zu betreiben.
Newromancer
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 09:23
Nein, die meisten Verstärker vertragen eine Impedanz von 4 bis 8 Ohm ... wie sakly schon richtig gesagt hat passiert da nichts.

Aufpassen musst du aber mit den Watt.

100 Watt bei 6 Ohm ist ca. 130 Watt bei 8 Ohm oder ca. 70 Watt bei 4 Ohm.

Faustregel: eine Anlage dreht man sowieso nie voll auf.
( Anlage zu wenig leist = schlecht für Hochtöner, Anlage zu viel Lieistung schlecht für Tieftöner ... besser Anlage hat etwas zu viel Leistung, das hört man nämlich. )
sakly
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 09:35
Da muss ich Newromancer leider berichtigen.


Newromancer schrieb:
100 Watt bei 6 Ohm ist ca. 130 Watt bei 8 Ohm oder ca. 70 Watt bei 4 Ohm.


Es verhält sich genau umgekehrt, da bei kleinerem Widerstand (Impedanz) höhere Ströme fließen und somit die abgegebene Leistung steigt.
Die Leistungsreserven bei AVRs hängen stark davon ab, ob ein aktiver Subwoofer genutzt wird, oder ob die Frontlautsprecher den Bassbereich übertragen müssen/sollen. Auch die Trennfrequenz spielt dabei noch eine Rolle.
Newromancer
Stammgast
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 11:09
Ermm.. oops.

sakly hat recht, habs wieder mal verwechelt.

- muss der gleiche defekt sein der mich im automatisch nach rechts abbiegen lässt sobald jemand sagt ich soll links fahren.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zur Impedanz
Acela am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 19.11.2005  –  2 Beiträge
Frage zur Impedanz?
raho1972 am 23.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  13 Beiträge
Impedanz Surroundboxen
bvolmert am 18.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  2 Beiträge
Impedanz CM8
dlmail am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  6 Beiträge
Einsteigerfrage zur Impedanz.
Labellord am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  2 Beiträge
Eure heilige Impedanz ....
webkreatur am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 18.07.2003  –  5 Beiträge
Impedanz
lehmac am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 08.09.2004  –  2 Beiträge
Impedanz linear erhöhen?
itognito am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  2 Beiträge
Impedanz mit Widerständen erhöhen?
lemba am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  6 Beiträge
Frage zur Frequenzweiche
UGranata am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglieddualfrage
  • Gesamtzahl an Themen1.386.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.571

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen