Nuwave 10 oder Ascent 860

+A -A
Autor
Beitrag
Icebear
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Nov 2004, 22:34
Hallo zusammen!

Ich stehe derzeit vor einer schwierigen Entscheidung!
Ich möchte mir für unser neues Heim ein vernünftiges 5.1-System kaufen.

Ich habe bereits einen HK AVR 7500 mit DVD22 und wanke zwischen einem Quadral Boxen-Set:
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
und dem Nubert nuWave 10 Set-1:
http://www.nubert.de...D_{EOL}&categoryId=6

Die eigentlichen Preise der beiden Sets sind ja recht ähnlich. Allerdings ist das Ascent-Set derzeit (Auslaufmodell) super günstig zu bekommen. 900 Euro weniger als bei Nubert sind schon ein Wort!!!
In einem Test bei Area-DVD wurden die beiden Sets gegeneinander verglichen, beide schnitten nicht schlecht ab. Also reifte bei mir die Überzeugung für die Ascent recht schnell.
Dann las ich folgendes:
"Problematisch können sich Downfire-Subwoofer (wie der Quadral-Sub einer ist) in manchen Altbauten oder in schlecht gedämpften Neubauten verhalten, wenn sie bei kräftigem Betrieb für störende Resonanzen sorgen. Auf jeden Fall sollte man Downfire-Subwoofer nicht in akustisch sehr hellhörigen Räumen einsetzen. Hier wird dann kein echter Bassdruck geboten, sondern ein großer Teil der Energie verpufft in unschönen Resonanzen und in unpassendem Dröhnen. In akustisch weniger hellhörigen Räumlichkeiten, am besten mit guter Dämpfung, machen leistungsstarke Downfire-Subwoofer hingegen eine ausgezeichnete Figur."

Ich habe einen Granitboden und Wände ohne jegliche Tapete (ist ´ne Glasur drauf). Akustisch gut gedämpft ist das bestimmt nicht denke ich. Kann es mir also passieren, dass ich mit dem Quadral-Sub nichts anfangen kann?

Was haltet ihr grundsätzlich von den beiden Sets?
Ich überlege auch alternativ die Nubert dann erstmal ohne den Sub zu nehmen, dann wäre ich preislich wieder ähnlich, allerdings ob ich meine Frau dann jemals davon überzeugen kann noch den Sub zu kaufen ist SEHR fraglich

Was sagt ihr?
Gruß
Icebear
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Nov 2004, 03:38
Hallo,

du hast dir zwei hochwertige Sets ausgesucht. Wenn der aufgerufene Betrag allerdings für dich keine Peanuts sind solltest du unbedingt beide und noch viel mehr Alternativen dir anhören.
Als Beispiele nenne ich mal B&W 600er Reihe, sowie KEF Q-Reihe oder auch Monitor Audio Silver S.

Von allen gibt es ebenfalls sehr gute Tests. z.B.
http://www.monitorau..._s_dvd_test&surr.jpg

Markus
Gothic-Beast
Stammgast
#3 erstellt: 27. Nov 2004, 06:18
ich empfehle es unbedingt so zu machen wie Markus es vorschlägt.
Der analytische Klang der nuWaves ist nicht für jeden geeignet. Musste (oder durfte) ich am eigenen Leib erfahren.
Nicht das erstbeste nehemen sondern wirklich intensiv vergleichen. Ich denke bei 2500 Euro Investition sollte das drin sein. Das was dir dann bei dir zu Hause am besten gefallen hat behälst du dann.
Icebear
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Nov 2004, 14:07
Zuhause Probe hören bietet ja nur Nubert an. Oder liege ich da falsch!?
Die Quadral Ascent hätte ich gerne mal Probe gehört, allerdings habe ich in einer einigermaßen vernünftigen Entfernung keinen Händler ausfindig machen können der sie da hat.

Aber ihr habt ja grundsätzlich Recht mit dem Probehören, man kauft ja auch kein Auto ohne Probefahrt!

Was sagt ihr denn zu der Geschichte mit dem Downfire-Sub und dem Granitboden?

Gruß
Icebear
Gothic-Beast
Stammgast
#5 erstellt: 27. Nov 2004, 14:15
omg um 4.18 Uhr renn ich jetzt schon in den Foren rum... zum Glück bin ich jetzt wieder nüchtern

Hallo Icebear,

Ich denke du gehst auch ein bisschen falsch an die Sache heran. Du legst dich bereits jetzt zu sehr fest. Ich gebe dir den Tip dich mehr an die örtlich verfügbare Auswahl an Lautsprechern zu halten.

Wo kommst du denn her?

Markus kann dir bestimmt nen Händler oder zwei in deiner Nähe nennen. Wohlgemerkt einen richtigen Hifi Händler, keinen mediamarkt oder Saturn.
So ein Händler hat mehrere Marken und Geschmäcker in deinem Preisbereich vorfühbereit und gibt dir dann ebenfalls deinen Favoriten mit nach Hause zum testen.

So und genau diesen Favoriten würd ich dann gegen die nuberts vergleichen. Bei dir zu Hause. Und das was dann für dich am besten klingt, das behälst du, das andere geht zurück.

Dann haste deine 2500 Euro gut angelegt und kannst dir sicher sein dass du das beste für dein geld bekommen hast.


[Beitrag von Gothic-Beast am 27. Nov 2004, 14:16 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Nov 2004, 14:19
...und über Jahre zufrieden sein wirst. (was sogar im Interesse eines seriösen Hifi-Händlers liegt, so weh es im tut;))

Sonst erleidest du noch das Schicksal vieler in vielen Foren, die ewige Unzufriedenheit NACH dem Kauf. Nach dem Motto: Gab es da nicht vielleich doch was besseres......
Icebear
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Nov 2004, 14:28
Na wenn die das wirklich machen (mir die Boxen zum Testen mitgeben), dann werde ich da auf jeden Fall mal vorbeischauen! Habe mir schon die Seite mal angeschaut, ich denke bis nach Karst oder Mönchengladbach sollte kein Problem sein. Bei dem Händler in Monschau habe ich so meine Bedenken Nen guter Hifi-Händler in der Eifel?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Nov 2004, 14:31
Hallo,

kommst du aus der Eifel? MS Technik ist wirklich gut und setzt auf Kundenzufriedenheit. Im übrigen solltest du nicht nur meine Seite inspizieren. Es ist schön, wenn du dir mal Monitor Audio anhörst. Was du aber letzendlich kaufst, MUSS dich zufriedenstellen. Zu 100%. Und da gibt es noch andere Anlaufstellen.

Woher kommst du denn genau?

Markus
Icebear
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Nov 2004, 14:45
Hehe, ich schaue mir auch andere an, keine Angst. Den Vergleich mit den Nubert z.B. werde ich mir auch auf keinen Fall entgehen lassen!

Ich bin aus Übach-Palenberg, das ist bei Aachen und somit eigentlich genau zwischen MG und Monschau.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Nov 2004, 15:04
Hallo,

natürlich kenne ich Üpach-Palenberg.
Schau mal bei Bienwald und Rühl in der Aachener Str. 69 nach ALR. Könnte interessant für dich sein. Ist ja auch kein Weg.

Daneben ist noch www.klangpunkt.de in Aachen eine tolle Anlaufstelle, sowie in Zülpich www.wohnraumakustik.de

In Heinsberg gibt es in der Grebbener Str. 20 noch Elektro Jansen, Tel. 02452-956119. Ist aber sehr stereolastig und halt in Kaarst www.grobi.tv In Mönchengladbach solltest du immer einen Termin ausmachen....Ist aber eigentlich bei jedem Händler wichtig und zu empfehlen.

Markus
Icebear
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Nov 2004, 17:28
Danke für die Anlaufstellen, da werde ich wohl die eine oder andere mal abklappern nächste Woche
Gothic-Beast
Stammgast
#12 erstellt: 27. Nov 2004, 20:00
Berichte uns doch dann bitte wie es war und was dir gefallen/nicht gefallen hat!
Icebear
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Nov 2004, 12:21
Habe gestern mal meine Tour begonnen.
Über Bienewald&rühl muss ich leider sagen, dass die sich (oder besser er, ist nur noch Rühl jetzt) seit Surround so richtig in Schwung kam ziemlich zurückgezogen haben...

Bei Grobi habe ich nen Termin für Mittwoch gemacht.

Bei Klangpunkt bin ich dann gestern mal reingeschneit und muss sagen: Netter kleiner Laden. Habe mal kurz in die Dynaudio Audience reingehört, habe aber für Donnerstag nen richtigen Vergleichstermin.
Hören werde ich:
Dynaudio Audience 122 + 42 + 42c + ASW600 (von B&W)
B&W 604 + 601 + LCR600 + ASW600 / 650
KEF Q7 + Q1 + Q9c + mal schauen

Liegt der Unterschied bei den alten Audience und den neuen eigentlich nur im Gehäusematerial, also Echtholz und Folie? Oder ist da auch klanglich ein Unterschied?
Ich wäre nämlich auf keinen Fall bereit nur fürs Echtholz fast das doppelte zu zahlen.

Gruß
Icebear
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Nov 2004, 12:26
Hallo,

der Unterschied zwischen der beiden Audience Serien ist "nur" die Folie/Furnier-geschichte.

Markus
Icebear
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Dez 2004, 20:31
Alles klar,
ich habe gekauft

Aber erst einmal zu meinem Entscheidungsfinden:
"Am Mittwoch war ich also in Kaarst bei Grobi.TV und habe dort die Monitor Audio Silver 8, die Dynaudio Audience 122 und ein paar Mordaunt Short gehört.
Die Monitor Audio gefielen mir anfangs ganz gut. Vor allem im Vergleich zu den Mordaunt Short fiel die sehr ruhige und stressfreie Wiedergabe auf. Ich hatte nie das Gefühl, dass sie mich bei irgend welchen Tönen nerven würden.
Damit waren die Mordaunt´s schonmal aus dem Rennen.
Dann kamen die Dynaudio´s. Diese gefielen mir auf Anhieb etwas besser. Sie spielten vor allem im Hochtonbereich schöner und waren daher etwas lebendiger als die Monitor. Diese wirkten nun im Vergleich etwas langweiliger. Spielten dafür aber im Mittel-/Tieftonbereich "erwachsener" als die Dynaudio.
Mit Unterstützung eines SUB´s kamen die Dynaudio dann in einen (für mich) ansprechenden Klangbereich, allerdings ohne den erhofften AHA-Effekt.

Zum Abschluss hörte ich mir dann beide Lautsprecher noch im Surround-Modus an. Hier fiel dann mein Todesurteil für die Monitor. Die eben von mir gelobte Gelassenheit wandelte sich plötzlich. Nun klangen die LS sehr angestrengt und machten (mir) sehr viel weniger Spaß als die Dynaudio.

Trotz allem war es noch immer nicht das was ich mir so vorgestellt hatte.

Am Donnerstag war ich dann bei Klangpunkt in Aachen.
Hier hörte ich mir die B&W 604, die KEF Q7 und wieder die Dynaudio an. Allerdings ließ ich mir hier auch mal die Audience 72 dazu stellen.
Und diese war es dann auch. Sofort begeisterte mich der Klang dieses LS. Genau so hatte ich mir das vorgestellt. Im Vergleich konnten weder die B&W noch die KEF bei mir etwas erreichen (für diese Aussage habe ich mir dort aber 3 Stunden Zeit genommen und probegehört).
Da mir der Cheffe dort dann ein gutes Angebot für das Set machte (Audience 72, 122c und 52) und ich rein zufällig auch das Geld in der Tasche hatte packte ich mir sofort das Auto voll..

und bin auch bei mir zuhause absolut zufrienden.
Jetzt suche ich mir noch nen passenden Sub dazu (ich habe mir mal nen Nuline AW-1000 bestellt) und bin glücklich und zufrieden.


MfG
Icebear
P.S.: Danke, dass ihr mich zum Probehören nochmal "gedrängt" habt.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 04. Dez 2004, 00:17
Hallo,

viel Spass mit deinen Boxen!!

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
quadral ascent 850/860
khm am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  4 Beiträge
Kaufpreis Quadral Ascent 860 Set
Tesla6 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  4 Beiträge
Nubert Nuwave oder Nubox?
Memphis666 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2012  –  2 Beiträge
Nubert NuBox oder NuWave ?
FireandIce4711 am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  9 Beiträge
Quadral Ascent Trennfrequenzen
DaBlubb am 25.02.2017  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  2 Beiträge
Center: Quadral Platinum oder Ascent
Proper am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  3 Beiträge
Canton RC-L oder Nubert nuWave 8 ??
MichiB am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  7 Beiträge
NuWave Cs 4 Klobig oder Fein?
DaRealBatman am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  6 Beiträge
Rearspeaker kaufen - quadral Ascent 260 oder Platinum 120 oder Teufel
sr71 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Nubert NuWave 35 Set 1 und Denon?
Audire am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  109 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.257