Lohnt sich Bi-Wiring ??

+A -A
Autor
Beitrag
Wulfmann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Dez 2004, 20:39
Hi zusammen,

meine Boxen haben einen Bi-Wiring Anschluss.

Lohnt es sich, ein zweites Kabel zu den Boxen zu verlegen (hörbarer Unterschied?!) oder sollte ich das Geld lieber für was anderes verwenden als für LS-Kabel ??

Gruß aus Berlin

Ulf
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 18. Dez 2004, 01:02
Einige sagen so, andere so

Dr Unterschied ist auf jeden Fall nicht riesig, mit genauem Hinhören könnte ab einer Distanz von vielleicht 10m ein Unterschied bemerkbar werden.
Aber wahrscheinlich bekommst du den gleichen Effekt, wenn du einfach den doppelten Querschnitt verlegen würdest.
Außerdem gewöhnt man sich den Unterschied bereits nach kurzer Zeit, und es erscheint wieder alles wie gewohnt.

Wie lang ist denn eine Kabelstrecke?
Elric6666
Gesperrt
#3 erstellt: 18. Dez 2004, 01:20
Hallo Wulfmann

wenn du jetzt nicht gerade mit Klingeldraht gearbeitet hast, kannst du dir
die Mühe schenken.

Gruss
Robert
peksim
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2004, 02:10
dies was folgt ist wirklich kein scherz.

ich habe alles probiert um mich selbst zu überzeugen dass sich bi-wiring lohnt. menge von kabeln ausgeborgt und gekauft, alle kombos angeschlossen, ich habe sogar wahnsinnige audioquest vorschläge mit verschiedenen kabeln am selben lautsprecher ausprobiert usw usw.

es war keine verbesserung zu hören!

ich halte es für ein wirksames tool mehr kabeln zu verkaufen!
Elric6666
Gesperrt
#5 erstellt: 18. Dez 2004, 11:26
Hallo peksim,


ich halte es für ein wirksames tool mehr kabeln zu verkaufen!


Na – ob man jetzt an den zB 2 x 3 Metern Kabeln jetzt unbedingt ärmer wird? Jedenfalls hat
es an meinen aktuellen LS etwas gebracht und der Aufwand ist ja nicht sonderlich groß gewesen,
zumal noch genug LS Kabel vorhanden waren.

Was aber bei großen Membranflächen auf jeden Fall etwas bringt – Bi-Amping.

Das hilft Wulfmann zwar nicht unbedingt weiter – ich meine, dass er sich in seiner
Situation damit nicht beschäftigen braucht.

Gruss
Robert
frusch
Stammgast
#6 erstellt: 18. Dez 2004, 12:04
Gib das Geld z.B. als Spende für einen guten Zweck o. ähnl., das wird Dir ein besseres und länger wirksameres Gefühl bereiten!
Bi-wireing (mit Monitor black&white LS 1202) an Jm Lab 946 hat bei meinem bescheidenen Equipment nix gebracht und Bi-amping sogar mit vier gebrückten Endstufen ( Marantz SM 17) nix.
Gruß, Frusch


[Beitrag von frusch am 18. Dez 2004, 12:04 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#7 erstellt: 18. Dez 2004, 13:17
Unterschiede beim Bi-Amping höre ich gut raus, beim Bi-Wiring höre ich auch nichts. Da genieße ich nur das beruhigende Gefühl alles notwendige für dien besten Klang getan zu haben
Wulfmann
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Dez 2004, 04:31
Hi zusammen,

erstmal danke für die vielen Antworten.
Also für die Frontboxen und den Center habe ich 2x1,5qmm Kabel und für die 4 Surrounds habe ich 2x2,5qmm Kabel... also keine Klingeldrähte meiner Meinung nach :-))..

Bin ja auch an sich zufrieden mit dem Klang, und wenn ich euch richtig verstanden habe, sollte ich mein Geld lieber woanders hin investieren, z.B. in die Multiroom Fähigkeit meines Receivers ?!?!

Kann mir denn jemand einen Tipp geben, welche Lautsprecher einen guten Sound für Stereobetrieb haben ? Stand-LS kann ich leider nicht nehmen, da im Schlafzimmer nicht so viel Platz ist, würde die Boxen mit Wandhalterung anbringen.

Gruß aus Berlin

Ulf
Bass-Oldie
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2004, 04:47
Also wenn du für vorne auch 2,5qmm verlegen würdest, wäre das bestimmt schöner Einfach so, für die Harmonie...
omulki
Stammgast
#10 erstellt: 19. Dez 2004, 05:06

Kann mir denn jemand einen Tipp geben, welche Lautsprecher einen guten Sound für Stereobetrieb haben ? Stand-LS kann ich leider nicht nehmen, da im Schlafzimmer nicht so viel Platz ist, würde die Boxen mit Wandhalterung anbringen.
Intonation Terzian. Das absolut Beste, was sich mit 12l Volumen machen lässt. Die sind übrigens prinzipbedingt garnicht Bi-Wiring fähig :-)
Haben einen ziemlich kleinen Wirkungsgrad, daher sollte Dein Amp min. 2x40W sin. im A- Betrieb am Front- Ausgang machen. Ist nicht ganz leicht zu bekommen...

Grüße,

Oliver.
Wulfmann
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Dez 2004, 05:29
Also wenn ich das richtig weiss, macht mein receiver 2x65 sin. auf den kanälen, das sollste doch reichen oder ??
omulki
Stammgast
#12 erstellt: 22. Dez 2004, 06:28
Klar.
Ich gehöre nur zu den Leuten, die gerne zumindest die typische Zimmerlautstärke noch ganz im A Bereich haben...
Elric6666
Gesperrt
#13 erstellt: 22. Dez 2004, 17:11
Hallo omulki,


Amp min. 2x40W sin. im A- Betrieb am Front- Ausgang machen. Ist nicht ganz leicht zu bekommen...


zB.:
Die Vincent 993 2.0 leistet zB im A Betrieb 2x60W an 8 oh und B eben deutlich mehr 2x200W an 8Ohm.

Ob das jetz Wulfmann hilft

Gruss
Robert
Wulfmann
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jan 2005, 10:33
Ähhmmm...

was bitteschön ist denn A-Betrieb und B-Betrieb ??

Kann mal jemand nen Newbie aufklären ??

Thx
Elric6666
Gesperrt
#15 erstellt: 07. Jan 2005, 11:37

Kann mal jemand nen Newbie aufklären ??


Alles schon passiert, wenn der „Newbie“ einmal den Bereich
HiFi Wissen aufsuchen würde


Gruss
Robert
Jaylib
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jan 2005, 12:06

Wulfmann schrieb:

Kann mir denn jemand einen Tipp geben, welche Lautsprecher einen guten Sound für Stereobetrieb haben ? Stand-LS kann ich leider nicht nehmen, da im Schlafzimmer nicht so viel Platz ist, würde die Boxen mit Wandhalterung anbringen.

Gruß aus Berlin

Ulf :)

Probiers mal mit Nubert. Preis-Leistung: unschlagbar!
Da gibt es die Nubox 310 für ca.260€/Paar oder die etwas größere Nubox 380 für ca. 360€/Paar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring Anschluss
cHaInBrEaKeR am 25.01.2014  –  Letzte Antwort am 31.01.2014  –  3 Beiträge
Bi Amping/Wiring
Halo4life am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.06.2013  –  12 Beiträge
Bi-Amping mit Bi-Wiring Kabeln?
Linefader am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  89 Beiträge
Bi - Wiring
gnsge am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.03.2004  –  4 Beiträge
Bi-wiring?
sven777 am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Heco Victa 300 / 500 und Bi-Wiring?
Moe78 am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  31 Beiträge
KEF iQ1 bzw. KEF iQ2c Bi-Wiring
Ssalchen am 17.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  3 Beiträge
Bi-Wiring unterschiedliche Leiterquerschnitte
Blackshine am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  5 Beiträge
Bi-Wiring - Wann sinnvoll?
*Harry* am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Verständnisfragen zum Bi-Wiring
zombi am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedCalRup
  • Gesamtzahl an Themen1.380.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.287.371

Hersteller in diesem Thread Widget schließen