Standlautsprecher ca. 700EUR

+A -A
Autor
Beitrag
deivel
Stammgast
#1 erstellt: 14. Sep 2003, 13:41
tjaja, ich war am Samstag in einem Hifi-Fachgeschäft in Hannover und habe mich nach einem Paar Standlautsprecher für ca 700 € erkundigt. Für den Preis käme dort wohl nur eine Marke in Frage. B&W

Hm gut, ich hab sie mir angehört den Dm602.5 S3 , DM309 und Dm303. So richtig überzeugt bin ich eigentlich von keinem, weil mir der Bass fehlt. Dienstag werde ich nochmal hingehen und mir gebrauchte ASW RegalBoxen (weiß leider nichtmehr die genaue bezeichnung, aber die waren dreieckig)
die 650€ das paar kosten sollen und das Dm309 Paar 680€ mit ner DVD anhören/angucken.

Kann es denn sein, dass B&W die einzigsten Boxen in der Preisspanne in einem geschäft angeboten werden. Ich hielt es eigentich für unmöglich.

habt ihr erfahrung mit den Boxen? und kann mir jemand aus Hanover ein Fachgeschäft empfehlen?
Welche Standlautsprecher hab ihr in der Preisklasse?


[Beitrag von deivel am 14. Sep 2003, 16:50 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Sep 2003, 13:46
Hi,

in der Preisklasse solltest du dir IHMO auch JM Lab, KEF und Monitor Audio anhören.

Händler in Hannover
www.goethe-studio.de
www.artundvoice.de
www.hifi-meile.de

Daneben gibt es noch:
Radio Ziese & Giese Auditorium
Theaterstr.14
30175 Hannover
Tel: 0511/324430
Fax: 0511/329821

Uni Hifi, Adresse ist mir entfallen und auch noch die Fa. Thorenz, Adresse habe ich leider nicht zur Hand.

Markus
deivel
Stammgast
#3 erstellt: 14. Sep 2003, 15:35
bei der Hifi-Meile war ich
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Sep 2003, 15:59
Sorry! Ich weiss das du bei Art &Voice, Ziese&Giese sowie Goethe-Studio sicherlich in dem genannten Preisbereich fündiger wirst (was Alternativen angeht)
HifiPhlipper
Stammgast
#5 erstellt: 14. Sep 2003, 16:43
... und wenn Du schon dabei bist, dann grüß mir mal den Manfred Ziert ( Goethe Studio )von mir.
deivel
Stammgast
#6 erstellt: 14. Sep 2003, 16:49
bekomm ich dann auch die Lautsprecher billiger wenn ich deinen Namen nenne ? =)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Sep 2003, 16:54
Nein, du kannst die offenen Rechnung bezahlen!

@Philiper: Net bös' sein!
HifiPhlipper
Stammgast
#8 erstellt: 14. Sep 2003, 19:38
Nicht schlecht!
Nein im Ernst: Der gute wird mich wohl kaum noch kennen. Ist mitlerweile zwo Jahre her, daß ich das letzte Mal da war.
Dennoch ein guter Laden mit vernünftiger Beratung und adäquaten Service. Man darf sich nur von Manfred´s immer grimmigem Gesicht nicht verunsichern lassen. Die drei genannten oberen Adressen sind schon Hannovers erste Wahl. Allerdings habe ich bei A&V nicht nur gute Erfahrungen gemacht.

Viel Erfolg beim shoppen.
deivel
Stammgast
#9 erstellt: 15. Sep 2003, 14:03
dangeschöön
deivel
Stammgast
#10 erstellt: 15. Sep 2003, 14:31
AII eine Sache. Ich sehe bei KEF JM Lab und Dynaudio nur Standlautsprecher für ca. 700 € Pro stück. Ich möchte aber n Paar für 700 €
neo171170
Stammgast
#11 erstellt: 15. Sep 2003, 15:20
leg einen "huni" drauf, und du bekommst die jmlab cobalt 816 signature bei hirsch-ille! (800 Euro das paar)
deivel
Stammgast
#12 erstellt: 15. Sep 2003, 17:26
nur wo kann ich sie mir anhören

und 700 € sind für mich um einiges weniger als 800€

vorallemdingen muss ich noch kabel kaufen
timmkaki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Sep 2003, 18:26
hallo deivel,

ich bring gern nochmal meine Mordaunt Short MS 908 in die Diskussion ein. Die sollten auch schon für leicht unter 700 ois pP laufen. Versuch die mal anzuhören, Du wirst überrascht sein vom Preis-Leistungsverhältnis.

Viel Erfolg und grüß mir meine "Alte Heimat" Hannover.

(ist Herbert eigentlich immer noch OB?)

Gruß Timm
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Sep 2003, 22:12
Also z.B. die Monitor Audio Bronze 4 liegt bei 600.-€/Paar
Die 700.-€ Klasse wird nur von wenigen Standlautsprechern "besetzt". Es ist dann eher wieder 800.-€ Thema

Markus
neo171170
Stammgast
#15 erstellt: 16. Sep 2003, 07:34
hallo deivel,

die jmlab cobalt 816 jubilee (signature) gibt es sicherlich auch in einem fachgeschäft in deiner nähe. es handelt sich um eine limitierte sonderausgabe. das aktuelle modell schimpft sich schlicht 816 s, ist jedoch baugleich mit den jubilee´s. ich habe damals noch das normale modell probegehört (mit normalen hochtönern und frequenzweiche).selbst mit dieser apgespeckten variante war für mich sofort klar, die oder keine. selbst meine freundin, die nun wirklich gar keinen plan von der materie hat, war begeistert. habe sie damals gegen die kappa 400, karat 80, kef q 7, und elac 206 probegehört. am nähesten kamen hierbei noch die elacs, hatten jedoch kaum bass. die 100 euronen aufpreis, wirst du nicht bereuen. der uvp beträgt 1700,- euro. somit sollte klar sein, daß du dich mit den speakern gleich auf ganz anderem terrain bewegst. ich kann es nachwievor abends nicht abwarten eine schöne cd in den player einzulegen und zu genießen.

gruß neo171170
deivel
Stammgast
#16 erstellt: 16. Sep 2003, 08:12
mir gefällt das board hier. schnelle resonanzen mit guten tipps :)

ich hab schon bei dem händler wo ich heute probehöre angerufen und gesagt, dass er die bitte Cobalt 816 dazustellen soll, wenn er die hat. Ich guck natürlich noch bei den anderen adressen. Vielen Dank nochmal.

Wie sieht es eigentlich mit "gebrauchtmärkten" aus. kennt ihr da was empfehlenswertes ?
mc_pearl
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Sep 2003, 10:27
für 700€ pro boxe würde ich immer quadral empfehlen. Mit B&w habe ich keine Erfahrung. Aber ich hatte mir auch mal welche angehört ich fand der bass war auch etwas dürftig.
deivel
Stammgast
#18 erstellt: 16. Sep 2003, 18:28
hab mir mal die B&W Dm309 und die JM Lab Cobalt 816 im vergleich angehört. Auch wenn mich jetzt alle für verrückt erklären, aber ich fand die Dm309 besser. *duck*

Der Ton war raumfüllender bzw. wärmer. Manche nennen es auch verfälscht, aber mir gefällts.

N anderer Punkt ist, dass sie billiger sind. 680€
Und ich bekomm Kabel geschenkt, dass 6oder 7€ pro m kostet ^^
OKEEE sind nur 4 Meter die ich gesagt hab, was ich brauch.
Warum hab ich net 8 gesagt :|
Aber immerhin.

Kurz gesagt für 770 € bekomm ich 2 Standlautsprecher, das Yamaha KX 380 Tapedeck und 4 Meter kabel

Wobei tapedecks bei ebay billiger sind. Mal schaun


[Beitrag von deivel am 16. Sep 2003, 18:40 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 16. Sep 2003, 19:13
Denk aber an Garantie. Grade bei mechanischen Produkten kann das richtig Geld wert sein!
neo171170
Stammgast
#20 erstellt: 16. Sep 2003, 19:40
hallo deivel,

über geschmack läßt sich bekanntlich nicht streiten. eines solltest du jedoch noch bedenken: speaker, die beim händler top klingen, können sich bei dir daheim ganz anders anhören. wenn der händler z.B. einen harten boden hatte, klingen die höhen bei dir daheim mit teppichboden völlig anders (weniger hell). ferner kann der schnitt eines raumes viel einfluß auf den klang nehmen. wenn möglich, lass dir ein rückgaberecht einräumen!

viel glück

neo171170

P.S. wenn du viel musik hörst, wirst du feststellen, daß dein gehör immer feiner wird. deine ansprüche werden steigen. ich hatte früher auch "gesoundete" lautsprecher. die haben anfangs auch spaß gemacht, bis ich irgendwann bei einem freund ein paar gute elacs gehört habe. nach längerem hören, konnte ich immer besser den "standort" der einzelnen instrumente orten (das konnte ich mit meinen nie). es hat nicht lange gedauert und ich habe meine damaligen speaker verscherbelt und die cobalts geholt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Standlautsprecher für ca 450?
gamefreak776226 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  22 Beiträge
Standlautsprecher
Viper_V40 am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  18 Beiträge
B&W ASW 10CM vs. ASW 610XP
Rebmann am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  30 Beiträge
Standlautsprecher in Surround
ogglz am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  7 Beiträge
Standlautsprecher für 600-700? für heimkino und musik
Tommy0696 am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  33 Beiträge
Morgen Probehörtermin für B&W CM Serie
HenningZ am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Welche Rear-Boxen zu B&W DM303?
mitch_f am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  2 Beiträge
Hifi-Verstärker + Standlautsprecher(selbstbau)
Cheeseburger__- am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  9 Beiträge
Gehen in 20m² Raum auch 4x B&W DM602.5 Boxen?
yeahdaddy am 16.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  2 Beiträge
Standlautsprecher
Terrafaux am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.678
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.822

Hersteller in diesem Thread Widget schließen