Erfahrungen mit Dynaudio 122...

+A -A
Autor
Beitrag
adeltraut
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 12:21
Hallo zusammen,
ich lese mir nun schon seid Monaten das Forum durch. Bin auf der Suche nach guten 5.0 Systemen. Den Bass will ich dann wenn der Geldbeutel mal wieder voll ist extra kaufen.

Da für mich die Optik wegen meiner Regierung eine sehr wichtige Rolle spielt, kommen nicht all zu viele Systeme in die engere Auswahl. Möglichst silber sollten die Boxen sein.

Ich tendiere sehr zu folgendem System:

Wahrfedale Diamond:

Front:2 X 9.6
Center: 1 x 9 CM
Rear: 2 x 9.2


Zudem habe ich noch ein gutes Angebot für 5 x Monitor Audio Silver LCR ( Leider gibt es die RS6 nicht in Silber )


Und jetzt bin ich noch auf Dynaudio gestoßen:

Front: 2 x Audience 122
Center: 1 X Audience 122c
Rear: 2 x Audience 52


Über die Dynaudio habe ich leider noch nicht sehr viele Informationen / Eindrücke gefunden. Kennt einer von euch die Boxen? Sind diese überhaupt mit den Wharfis vergleichbar? Würdet ihr diese Empfehlen. Optisch gefallen mir die Dynaudio fast besser als die Whrafis.

Ich verwende die Boxen 70% für Homecinema und 30% für Musik. Musik geht in verschiedene Richtungen. Von RnB über Jazz, Pop, Rock ...

Ein Probehören kommt leider bei mir nicht in Frage... Zum einen weil ich momentan am Renovieren bin und zum anderen, da es bei mir keinen guten Hifihändler gibt.

Ich würde micht wirklich sehr über eure Hilfe freuen.

PS: Es ist mir klar, dass Probehören das wichtigste ist, aber bei mir gehts einfach momentan nicht. Und mich wird wahrscheinlich eh alles von des Socken hauen, was besser klingt als mein CEM von Teufel...

Bitte helft mir a bissal...
meinkino
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 13:48
ich bin seinerzeit von der DYNAUDIO AUDIENCE 122 zur Monitor Audio Silver i-reihe gewecheselt. die RS gefällt mir ebenfalls sehr gut und würde sie besser als die AUDIENCE einstufen.
www.meinkino.com/inhalt/meinkino/stage8.html
www.meinkino.com/inhalt/meinkino/stage10.html
natrilix
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2005, 08:51
Die Dynaudios sind in meinen Augen klanglich und verarbeitungstechnisch über den Wharefedales anzusetzen.

Die Audience 72 wäre imo die bessere Wahl für die Front als die 122, da sie noch etwas mehr Bassvolumen hat, für Heimkinonutzung - in Verbindung mit einem guten Subwoofer macht aber auch die 122 im Set eine gute Figur.
Die Rears-LS kannst du auch gerne mit den 42er betreiben - läuft bei mir sehr gut, selbst mit Dynaudio Contour LS.

Grundsätzlich muss dir der Klang gefallen, und da ist Probehören sehr wichtig, ist immer eine Frage was einem persönlich am besten gefällt!
adeltraut
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Aug 2005, 12:08
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Zu welchem der drei Sets würdet Ihr mir nach eurem Empfinden raten?
ExtendedDVDWatcher
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2005, 17:38
ich würde zu Monitor Audio Silver RS raten.

Ich habe selber damals Dynaudio Audience 122 mit der Monitor Audio Silver 8i verglichen, genau wie Meinkino.
Die MA konnte sich deutlich absetzten.

Die neue RS serie gefällt mir auch ganz gut und deutlich besser verarbeitet als die alte serie.

Der klang von wharfedale gefällt mir persönlich nicht so.

gruß der luke
meinkino
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2005, 23:36
meine empfehlung ist auch klar die RS-serie von Monitor Audio.
natrilix
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2005, 08:44
imo Dynaudio

...aber selbst hören und entscheiden, der Klang muss DIR gefallen nicht uns
meinkino
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2005, 11:03

natrilix schrieb:
imo Dynaudio


kennst du denn beide?
natrilix
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2005, 14:01
nach meinem Epfinden wurde ja ja gefragt und ich empfinde die Dyns als super


ich würde z.b. auch einen Aston Martin V12 Vanquish einem Ferrari vorziehen - obwohl ich sogar keinen der Wagen der gefahren bin...

ich denke die LS nehmen sich nicht allzuviel und was einem gefällt muss man immer selbst entscheiden - der Standardspruch...


[Beitrag von natrilix am 01. Sep 2005, 14:02 bearbeitet]
esotec
Stammgast
#10 erstellt: 02. Sep 2005, 08:51
hi, besitze selbst die audience 122, 42c,42. ist ein gutes speaker-set. tonal ausgewogen. stärken sind: präzision und homogenität. kann diese ls echt empfehlen.

gruss aus bayreuth
adeltraut
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Sep 2005, 10:18
Wie sind die Audience im Bassbereich? Ich möchte ja mit meinem Subwoofer noch etwas warten...
d-fens
Inventar
#12 erstellt: 02. Sep 2005, 20:11
Ich würde dir auch zur Audience 72 als Frontspeaker raten.Das "Mehr" an Bass macht sich in einem voluminöseren Klang deutlich bemerkbar.Dann könntest du auch erstmal auf eine Sub verzichten.

Viele Grüße
esotec
Stammgast
#13 erstellt: 03. Sep 2005, 15:55
@adeltraut,

die 122 sind nicht so voluminös wie die 72, seh ich auch so. die audience baureihe hat einen eher weichen bass; andere hersteller bauen druckvollere boxen. dafür haben die andere nachteile. mit dem sub kannst du warten, musst halt ein bißchen aufpassen.

grauss aus bayreuth
BMWDaniel
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2005, 18:08
Also ich habe die Wharfedale Diamiond 8.4 und bin eig zufreideb. Mein kumpel hier heißt er Dynmatte hat sich die Audience 72 SE gehollt und es sind welten. Werde mir auch die Focus Serie in Betracht ziehen, wenn ich neue LS kaufe
wello
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Sep 2005, 14:23
Servus Adeltraut

ich hatte das Setup bis vor knapp einem Jahr in Betrieb. Ich kann nur sagen - ich war HEILFROH - als ich das Zeug wieder loshatte (den alten Subwoover (Sub30A) habe ich noch im Keller rumgammeln). (Ich musste 2 Jahre mit der 122er leben bevor das Budget was neues hergab).

Aber zum Klang, denn das ist entscheidend.
Für mich klag die Box immer wie wenn sie ein Volumen von 2 Litern gehabt hätte. NULL komma NULL Bass. Der Sub 30 hat auch so gut wie keinen Schub dazugebracht. Heimkino z.B. Star Wars - das POd Rennen wird selbst bei großer Lautstärke im besten Fall zur GoCart Strecke.
Im Mittelton ist die Box sehr klar und präsent - (das gefällt wieder vielen Kritikern)
aber den schlimmste Schnitzer liefert der Hochton.
Wer sich mal die Mühe macht ein gut aufgenommenes Schlagzeug anzuhören, der wird mit der Audience 122 ein großes Wunder erleben.
Ein Schlagzeug besteht bei dieser Box nur aus Tomtoms (Mittelton). Die High Hats und Schellen werden so gut wie nicht dargestellt. Obenrum klingts immer muffig, so als ob der Lautsprecher hinter dicken Samtvorhängen stehen würde.
Eine Basstrommel ist ebenfalls nicht vorhanden.

Für mich war es damals ein vom Design inspirierter Kauf, der klangvolle Name Dynaudio hat den Rest getan. Angehört im Laden und erst mal alles selber "schöngebogen"- nach dem Motto muss sich halt noch einspielen - das Ohr muss sich an die neuen Lautsprecher gewöhnen .....
Zu Hause dann die große Ernüchterung...............


Also mein Tip - auf alle Fälle selber anhören (KRITISCH) und dann ein eigenes Bild machen.

Für Klassik mag das Teil ganz in Ordnung sein. Bei HomeCinema ne totale Spaßbremse.
Rock und Pop nicht anhörbar !!!!

Wenn du noch mehr hören wills, dann melde dich

Robert
BMWDaniel
Inventar
#16 erstellt: 05. Sep 2005, 19:16
Alsie die Audience 72 SE hören sich super an!!! Schöner Klang gut auf gelöst. Ich erde die Dnyaudio Focus 220 bei einer neuanschaffung sehr ins Auge fassen
esotec
Stammgast
#17 erstellt: 05. Sep 2005, 19:19
@wello,

meinst du nicht, dass du ein bißchen übertreibst mit deiner aussage? du läßt kein gutes haar auf dynaudio. was den bassbereich angeht, so gibt es druckvollere; stimmt schon. aber das die hochtöner nix taugen, kannst mir nicht wirklich erzählen. sorry. hi hats und dergleichen nehme ich bei meinen nämlich schon wahr. die hochtöner finde ich sehr gut. für einen augenblick dachte ich, dass evtl. in deiner kette was nicht stimmt? irgendwas kaputt vielleicht? dumpf hören sich meine nicht an. nix für ungut.

was willst eigentlich für den sub 30 a noch haben? welche farbe hat er?

gruss aus bayreuth
adeltraut
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Sep 2005, 11:43
Vielen Dank an euch alle, ihr habt mir alle sehr geholfen...

wello
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Sep 2005, 13:17
Servus Esotec,
tja - so unterschiedlich kann man Lautsprecher persönlich bewerten.
Dass es an der Anlage liegt kann ich ausschliessen, denn mit anderen Boxen hat das Klangbild immer gepasst. (Ich war mit den Audience so unglücklich, dass ich nach einiger Zeit meine alten Boxen (Teufel m200 - 20 Jahre auf dem Buckel) wieder aus dem Ruhestand -sprich Keller- zurück in den aktiven Dienst geholt habe. - da war das Problem bei weitem nicht so eklatant).

Im aktuellen Setup sind nun endlich alle Ärgernisse beseitigt.
Den Bass liefert heute ein Velodyne dd15, für den restlichen Klang werkeln jetzt Boxen aus deutschen Landen, die aber leider so gut wie niemand kennt. (Entsprechende Anfragen und Postings hier im Forum haben auf alle Fälle so gut wie keine Resonanz gefunden ...)
Der Hersteller heisst Lynx und produziert irgendwo in der Nähe von Hannover. Die Box hat den "tollen" Namen B2 mk3.

Deutsches Marketing pur...............

Nix desto trotz kann ich den Hersteller jedem nur ans Herz legen - Preis / Leistung ist unschlagbar.

Nach dem Fehlkauf habe ich für mich auf alle Fälle sehr viel Zeit investiert um die richtigen Lautsprecher für mich zu finden - Design stand diesesmal ganz ganz weit hinten.

Befeuert wird das Setup noch immer mit den gleichen Komponenten wie damals die Audience.
Rotel Vor / Endstufe RSP 1066 / RMB 1075.

Nochmals zum Sub - ich habe mir gestern abend nochmals die Typenbezeichnung angesehen - es ist der kleinere der damals angebotenen = SUB 20 = Farbe silber.
Wenn er dich interessiert, dann melde dich einfach mit deiner Preisvorstellung. Wenn du in der Nähe von München wohnst, dann kannst Du ihn auch gerne mal ausprobieren ..

Grüße Robert
adeltraut
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Sep 2005, 09:45
Der Velodyne muss ja übelst die Wände zum zittern bringen...

1250 watt RMS, Mein Lieber Schwan, was hast du für den gezahlt?
wello
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Sep 2005, 11:31
Tja - billig ist das Vergnügen nicht gewesen - (aber im nachhinein jeden Cent wert !!!!!!!)
Mit klugem verhandeln ist ein Preis von 3500 machbar .....
(braucht aber Zeit und Nerven...)

Zum Gerät selber. (Ich wollte/ werde noch in den nächsten Tagen einen Bericht über den Auswahlprozess in die Rubrik Test/Erfahrung reinstellen)
Die Kiste kann natürlich markerschütternd losdonnern.
Das tolle ist aber, dass der Woofer extrem kontrolliert arbeitet und durch die digitalen Einmessfunktionen bei mir zumindest ein paar fürchterliche Raummoden rausbekommen hat. Satter, sauberer Bass ohne Dröhn......

Grüße
Robert
adeltraut
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Sep 2005, 12:12
Ich bin an diesem Sub interessiert...

Velodyne CHT-R 10R


Kannst du mir zu dem vielleicht auch was sagen?
wello
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Sep 2005, 14:56
Nein, leider kenne ich das Modell nicht.
Aus diversen Probehörsessions kann ich nur berichten, dass die Klangcharakteristika auch innerhalb eines Herstellers und einer Serie eigentlich nie die gleiche ist.
Was die Velos betrifft, hatte ich zum Testen den dd12, dd15 und d18 zu Hause.
Wenn man nur den 12 gehört hätte, dann wäre man vermutlich bis in alle Ewigkeit mit dem kleinen glücklich gewesen. Wenn man dann den 15 laufen lässt, dann klingts einfach och "richtiger". Der Punch einer Basedrum ist einfach spürbar, ein Basslauf klingt richtig knorrig, wie man es von Konzerten und PA anlagen her kennt. Beim 18er wird das alle noch ein bisschen heftiger. Für den Hausgebrauch einfach zu viel (zumindest wenn man weniger als 50 Quadratmeter beschallen will) - von den ausmaßen des Monsters ganz zu schweigen ....

Schau mal ob du das gute Stück irgendwo anhören kannst - am besten mal in den eigenen 4 Wänden, dann kann man sehr schnell sagen obs der richtige ist oder nicht.

Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio 72se+ 122c + 122 + SUB 300.Bassausgabe
Basketballking am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  7 Beiträge
DynAudio
titanreiter am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  5 Beiträge
Dynaudio 5.1 System - Austausch der Fronlautsprecher problematisch?
lukas.loki am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  5 Beiträge
Dynaudio Audience 72 mit 122c
Basketballking am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
Der Dynaudio-Surround-Thread
BlurCore am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  2 Beiträge
dynaudio oder dali
am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  8 Beiträge
Center Lautsprecher für Dynaudio Audience 52 SE
Der-Hexer am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  6 Beiträge
Dynaudio Focus oder B&W 700
BMWDaniel am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  14 Beiträge
dynaudio focus gegen contour lohnt sich?
am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  8 Beiträge
Nubert nuline Set Erfahrungen?
mk_stgt am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedpankration77
  • Gesamtzahl an Themen1.379.644
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.278.775

Hersteller in diesem Thread Widget schließen