Erfahrungen gefragt

+A -A
Autor
Beitrag
Udo
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 13. Nov 2002, 14:00
Was empfehlt Ihr bei der Aufstellung der hinteren Boxen? (keine Dipole, kleinere Standboxen, trotzdem ist eine Anhebung bis fast an die Decke möglich)

In welcher Höhe? (Neigung nach vorn oder hinten ist leider nicht möglich)

Welcher Winkel? (gerade nach vorn?, zum Hörer angewinkelt?, gerade aufeinander zu? etc.)
Ralf
Stammgast
#2 erstellt: 13. Nov 2002, 18:44
Hi Udo,

meine sind nach unten, Richtung Hörplatz, und etwas nach vorne geneigt. Hängen in etwa 2 m Höhe.

Wenn Du sie nicht nach vorne richten kannst, würde ich sie gegeneinander richten, etwa so:

[> <]
Hörplatz

Somit geht der Direktschall hinter dem Hörplatz vorbei.

Direkte Beschallung würde ich nicht machen, da es ja etwas "diffuser" klingen und die Quelle nicht ortbar sein sollte.

Bye

Ralf
Udo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Nov 2002, 18:50
Neigen ist bei Standboxen etwas schwierig. Zumal die in eine Bücherwand eingebaut werden sollen.
Nicht ortbar? Ich dachte bei DD doch ortbar? Nur bei Sourround nicht? Na ja, bin halt neu auf dem Gebiet.

Was hörst Du denn überwiegend? Musik oder Kino?
burki
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Nov 2002, 23:25
Hi,

bin von 10.2 (hinten Dipole bzw. Direktstrahler zum Umschalten) auf 5.1 vom Boxenformat her wieder zurueckgegangen.
Pauschalaussagen was hinten besser ist (Dipol <--> Direkt) bzw. wo diese aufgestellt gehoeren, finde ich etwas schwierig.
Die unterschiedlichen Ansaetze von Dolby (wobei THX Ultra II inzwischen als Rearcenter Direktstrahler empfiehlt, was ich fuer einen faulen Kompromiss halte --> am einfachsten bei www.teufel.de nachzulesen) und dem SSF (die SRT-Spez. kann man unter www.tonmeister.de herunterladen) zeigen auch, dass es keinesfalls einen einheitlichen Standpunkt gibt.

Ich halte mich (hoere vorallem Mehrkanalmusik) mich eher an den IRT-Empfehlungen und setze eben 5 direktstrahlende Vollbereichsboxen (auch hinten Standboxen) ein, wobei diese etwa auf 110 Grad stehen und zum Hoerplatz gerichtet sind.
Gerade bei Musik (nehm z.B. eine DVD-A von Tacet, wo alle Kanaele gleichberechtigt nebeneinanderstehen) ist eine Ortung mehr als erwuenscht und auch beim Filmton hoere ich da keine wirklichen Nachteile (hatte ja schon vorher Dipole, die ich fast nie benutzte).
Fuer mich sind Dipole eher ein Relikt aus DS-Zeiten, wobei man natuerlich fuer Direktstrahler etwas Platz hinter und neben dem Hoerplatz braucht.

Gruss
Burkhardt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipole auf welcher Höhe
daso1 am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  3 Beiträge
Canton GLE 490 vorn, hinten Dipole?
eoskäpt'n am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  77 Beiträge
Dipole Höhe
EF2004 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  12 Beiträge
Boxen mit Bassreflex nach vorn
Zelt am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Aufstellung Dipole
Slaesch am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  9 Beiträge
Canton Chrono oder GLE nach vorn?
Yago85 am 02.06.2016  –  Letzte Antwort am 08.06.2016  –  5 Beiträge
Aufstellung Dipole
Hellgate am 15.03.2017  –  Letzte Antwort am 15.03.2017  –  10 Beiträge
Dipole korrekt aufhängen wie?korrekte lautsprecher aufstellung?
ibiza6k am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  15 Beiträge
Atmos LS Winkel, ja welcher Winkel denn ?
nhian2000 am 12.04.2018  –  Letzte Antwort am 13.04.2018  –  11 Beiträge
Surroundboxen, in welcher Höhe?
wiggi10 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.858 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedjanwer
  • Gesamtzahl an Themen1.407.101
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.797.731

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen