Ratlosigkeit

+A -A
Autor
Beitrag
Forrer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Nov 2005, 22:12
Ich bin mir nun seit ein par Wochen am überlegen mir ein Suround System zu kaufen...Habe stundenlang das Internet durchforscht und nach guten aber auch preisgünstigen Boxen gesucht. Je länger ich gesucht habe desto grösser wurde die Auswahl und irgendwann verlor ich den überblick. Da ich mich auch nicht wirklich gut auskenne und nicht weis auf was ich genau achten muss, hoffe ich ihr könnt mir weiterhlefen.

Ich habe ein Zimmer von ca. 16 m2, ich benötige die Suroundanlage 30% zum Filme schauen und 70% zum Musik hören. Möchte die Anlage auch mal aufdrehen können, ohne dass es die Boxen überschlägt . Die Musik die ich auf der Anlage hören möchte ist Hip-Hop (guter Bass!?) und Rock.

Zum Finanziellen. Mein Budget beträgt ca. 600-800 EUR.

Wäre um Produktvorschläge oder Tipps sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüssen
Mad_Man
Stammgast
#2 erstellt: 22. Nov 2005, 22:47
Hi,

was genau brauchst du denn bzw hast du? Nur Boxen oder AV-Receiver und DVD Player? Paar Infos bitte...

MaDMaN
Forrer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Nov 2005, 23:09
Ich brauche eigetentlich alles, also Boxen, Sub, Receiver und DVD-player..

Für alles zusammen wäre meine Schmerzgrenze 1000 EUR


[Beitrag von Forrer am 22. Nov 2005, 23:09 bearbeitet]
Peter_H
Inventar
#4 erstellt: 22. Nov 2005, 23:22
In der Preiskalsse wirds eng:

Ein kleiner Receiver von Denon, Panasonic oder Pioneer wäre anzuraten (200-300 Euro) und bei den Boxen (die sind am wichtigsten) bleibt Dir hier meist nur noch der Griff zu einem kleinen bis mittleren Lautsprecherset von www.teufel.de oder z.B. das Infinity BETA HCS-Set ( www.infinity.de ), die immer gerne als Einsteigertip gehandelt werden (aber dann wirds dennoch für den DVD-Player preislich eng). Für Dein Zimmer ist das dann auch ausreichend und "rumpeln" tut deren Sub auch recht erquicklich ;-) . Sehr guter Klang (vor allem auch in Stereo) erfordert ein etwas höheres Budget (1000-1500 Euro alleine für die Lautsprecher - und zwar richtige, keine Kondensmilchdosen - sind dann meist schnell weg).

Altes Lied: Die schnelle Komplettösung ist zwar billig, daß aber meist auch in jeder Beziehung!

Lieber ein paar Euros mehr zur Seite legen und langsam ein besseres Stereo-Konzept nach und nach erweitern (auch hier gibts von uns tips) oder bis zum "Geldregen" verschieben...
-goldfield-
Inventar
#5 erstellt: 22. Nov 2005, 23:31
Hi Forrer!

Erstmal ein herzliches Willkommen, hier im Forum:


ich benötige die Suroundanlage 30% zum Filme schauen und 70% zum Musik hören


Wenn man im HK-Bereich evt. auch (Notfalls) noch mit besseren Sub-Sat-Systhemen klarkommen kann,
sind gerade bei Musik gute und vollwertige LS gefragt.
Die LS entscheiden hier ganz klar am meisten über den guten Klang einer Anlage.

Dies ist einer der Gründe, warum man als Faustformel sagt:
Ca. 1/4 des Budgets für den Receiver, und 3/4 für die Boxen.
(Wenn man TV, DVD-Player, Kabelkram, usw. erstmal außen vor lässt)

Gute Einstiegs-Receiver sind im Preisbereich von 200-300€ zu finden.
Hier sind meiner Meinung nach Modelle von Pioneer, Yamaha, Denon, oder Marantz empfehlenswert.
(Wer nicht unbedingt Wert auf das aktuellste Modell legt, kann hier u.U. noch einiges sparen)

Bei den Lautsprechern gibt es (auch in der gleichen Preis- und Qualitätsklasse) gewaltige Unterschiede im Klang.
Bei der Auswahl solltest du möglichst darauf achten, das du sie vorher an deinem Receiver probehören kannst,
am besten auch in deinem Hörraum.
(Bei einer solchen Ausgabe sollte einem der Klang schon wirklich gut gefallen, und das bekommt man nur durch Probehören mit dem eigenen Receiver heraus)

Zu empfehlen wären hier Marken wie Wharfedale, MonitorAudio, MordauntShort, Dali, ...

Wie du siehst wird dein Budget, vor allem wenn du DVD-Player usw. dabei auch noch mit eingeplant hast,
schon etwas eng.
Bevor du dich dazu verleiten lässt, deine Ansprüche herunter zu schrauben,
(und dadurch langfristig nicht glücklich wirst)
solltest du dir überlegen, die Lautsprecher evt. nach und nach anzuschaffen.
Also erstmal Fronts und Center, später dann die Rears, und dann irgendwann einen Sub.


Gruß: nr.4820
-goldfield-
Inventar
#6 erstellt: 22. Nov 2005, 23:35
UUUhps:
Ich schreibe eindeutig zu langsam
Forrer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Nov 2005, 01:00
Habe nochmals die gennanten Marken angeschaut, vom Design und der Ausstattung wären diese natürlich toll, jedoch käme ich etwa auf 1400 EUR für NUR Boxen. Da ich noch in Ausbildung bin und dieses Suroundsystem nur für mein Zimmer brauche denke ich, dass dies etwas zu übertrieben ist. Gäbe es auch eine etwas preisgünstigere Alternativen, z.B. ein Yamaha AV Pack, oder würdet ihr mir davon abraten?


[Beitrag von Forrer am 23. Nov 2005, 01:01 bearbeitet]
Jose1701
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Nov 2005, 01:19
Wichtig wäre doch zu wissen, wie hoch der Anspruch bei der Musikwiedergabe ist.
Hörst du generell nur Musik in Stereo?
Hast du jetzt Standboxen (in guter Qualität)?
Ich persönlich kann dir, wenn du Musik auch in Surround hörst und selbst bei Stereo durchaus zu einem Surroundsystem von Teufel raten. Bsp. Concept R. Die Musikwiedergabe in Stereo kann sicherlich nicht mit 800€ Standboxen mithalten, aber ehrlich gesagt ist das auch nicht notwendig.
Ich hatte einen Freund zu Besuch der audiophil veranlagt ist ;-), er besitzt sehr gute Standboxen, ist aber der Meinung, dass mein Concept R in der Stereowiedergabe nicht schlecht ist, und seinen Boxen dem Klang nach sehr nahe kommt.
Ich stelle einfach mal in dem Raum, dass man, wenn man sehr gute Stereowiedergabe haben möchte nicht nur die guten Standboxen braucht (ist schon besser), sondern dann auch besser einen reinen guten Stereoverstärker haben sollte.
Sprich in den meisten Fällen wird man mit einem Surround system á la Concept R in allen Bereichen sehr zufrieden sein.

Zu einem Komplettsystem kann ich nicht viel sagen, ich weiß nicht was es taugt, aber da besteht doch sicherlich auch mal die Möglichkeit es sich zur Probe anzuhören.

Gruß

Florian
Peter_H
Inventar
#9 erstellt: 23. Nov 2005, 01:25
Naja, mit einem "AV-Pack" versuchen halt die Hersteller einfach den Billigmarkt zu erobern.

Wenn Du damit leben kannst, daß Du das nur für ein, zwei Jährchen betreibst und dann (zumindest die Lautsprecher) wieder "entsorgst", um Dir was "richtiges" zu holen, sind die Teile, wenn man mal "Surroundluft" schnuppern will, ganz ok. Wenns ein halbwegs vernünftiges Pack sein soll, dann schau mal bei Harman-KArdon oder Denon rein, die bieten dabei meist wenigsten solide Receiver, die man dann auch mit größeren Lautsprechern weiterverwenden kann.

Wenn es eine Lösung sein soll, die Dir so wie sie ist viele Jahre Freude machen soll (auch in Hinblick auf ein vielleicht zukünftig größeres Zimmer/eingene Wohnung) dann kann man da nicht unbedingt dazu raten.

Man bekommt nun mal nicht einen hochwertigen 5 bis 7-Kanal-Receiver (sind ja auch entsprechend viele Enstufen drin) plus 5 wertige Lautsprecher für das gleiche Geld, wie eine gute Stereo-Lösung). Irgendwo wirst Du bei dem Budget immer (teils herbe) Abstriche machen müssen.

Wenn Du beruhigt damit leben kannst, daß ganze in ein paar Jahren komplett nochmal kaufen zu müssen (dann aber richtig) und Dir dafür das Geld nicht zu schade ist, dann ists O.K. PROBEHÖREN ist aber sowieso PFLICHT! Und vergleiche abei auch ruhig mal Anlagen über Deinem Budget mit richtigen Lautsprechern, dann weißt Du, warum Du diese Antworten hier bekommst und kannst dann das für Dich beste entscheiden!

Hier gehts auch nicht darum, Dir irgendwas auszureden, aber die Erfahrung zeigt, daß sich solche schnellen Komplettkäufe mit kleinem Budget häufig nach einiger Zeit als Fehlkauf herauskristallisieren, nur darum bekommst Du hier "bedenkliche" Antworten! Zwei mal kaufen, weil falsch gekauft, kann man zumindest vermeiden!


[Beitrag von Peter_H am 23. Nov 2005, 01:30 bearbeitet]
Krümelkater
Stammgast
#10 erstellt: 23. Nov 2005, 01:55
hi Forrer
schau doch mal hier: http://www.thoraudio.de/
z.b. 2*Diamond 9.1 als rears, 2*Diamond 9.2 als front, 1*Diamond CS als center, 1*Gamma Sub 220 A ( http://www.magnat.de...ie_de.asp?s=100&pl=3 ), plus Yamaha RX-V 457 ( http://www.hirschille.de/homehifi/default.php?cPath=21_281 ), noch ein günstiger dvd-player und der anfang ist gemacht

gruß

hajo

ps.:ohne dvd-player ca. 1050€
ersterdalton
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Nov 2005, 11:37
Hi Forrer,
wie Du siehst, gibt Dir fast jeder den Ratschlag mehr Geld auszugeben um etwas "vernünftiges" zu kaufen. Wenn man selber hinterm warmen Ofen sitzt, ist es natürlich leicht solche Ratschläge zu geben.
Die Realität sieht meistens leider anders aus, es steht nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung und das muß reichen, ob man will oder nicht. Jedem, der eine 20.000,-- Euro-Anlage sein eigen nennt, kann man nämlich auch sagen, hättest Du 25.000,-- Euro ausgegeben hättest Du etwas besseres gekriegt.
Das mit den Hörtests ist auch so eine Sache, selbstverständlich kannst Du Dir im Mediamarkt oder ähnlichen Läden alles anhören und ausprobieren, aber ob Dir ein kompetenter Händler 2 Boxen für Paarpreis 400 Euro zum probehören mit nach Hause gibt, möchte ich doch stark bezweifeln.
Daher kann ich Dir nur raten, kauf Dir einen AVR-Receiver für 200,- Euro, Marke ist fast egal, in dieser Preisklasse nimmt sich das alles nicht viel, da ist mehr das Design entscheidend, leg das gleiche Geld in einen DVD-Player des gleichen Herstellers an.
Dann laß Dir von Teufel und Nubert je 2 Lautsprecher in der Preisklasse 500 Euro pro Paar kommen, die Du zunächst als Frontspeaker einsetzt, probier aus, welche Dir besser gefallen und schick die anderen zurück. Das Rückgaberecht ist nämlich der unschätzbare Vorteil bei den beiden.
Da der Anteil an Filmen bei Dir eher gering ist, brauchst Du einen Center und einen Sub erst mal nicht.
Damit sprengst Du Dein Budget nicht und kannst erst mal gut Musik hören und Filme gucken.
Wenn sich Dein Geldbeutel wieder erholt hat, kannst Du Dir neue Fronts in der nächsten Preisklasse leisten und dann setzt Du die jetzigen als Rear ein, dann wird das langsam was.

Viele Grüße
Frank
Fastjack
Stammgast
#12 erstellt: 23. Nov 2005, 12:30
Wenn es denn gleich ein Kompletteinstieg sein soll, würde ich Peters Vorschlag mit dem Infinity Beta HCS unterstützen, zumal es auch Stereo akzeptable Leistung bietet.

Das Paket gibt es zur Zeit bei http://www.hifi-regler.de für knapp 500,00 Euro. Der Preis ist bei der gebotenen Leistung nur schwer zu schlagen. Insbesondere weil sich das Set später gut mit den Lautsprechern aus dem Angebot Infinitys ausbauen läßt, z. B. mit den entsprechenden Standlautsprechern. Wenn einem der Klang ganz persönlich zusagt, halte ich die Anschaffung für eine sehr gute Idee.

Hier mal eine Auswahl an Receivern und DVD-Playern, die im Zusammenspiel mit dem HCS einen sehr guten Einstieg abgeben würden (Preise http://www.preissuchmaschine.de):

Marantz 4400 300,00
Marantz 4500 360,00
Pioneer 515 230,00
Denon 1706 290,00
Yamaha RX-V657 370,00
Kenwood KRF 7090 280,00
Kenwood KRF 8090 360,00
Panasonic SA-XR55 280,00

Pioneer DV-380 90,00
Pioneer DV-585 140,00
Panasonic S49 120,00
Panasonic S29 70,00
Yamaha 557 140,00
Denon 1720 140,00

Mit dem HCS sind das max. 1010,00 Euro, min. 800,00 Euro. Hinzukommen noch Kosten für Lautsprecherkabel, sonstige Anschlußkabel und Lautsprecherstative, sofern die Boxen nicht auf Regalen o. ä. platziert werden können.

Ansonsten würde ich ersterdalton zustimmen in Bezug auf eine schrittweise Anschaffung der Lautsprecher. Zunächst Front-LS, dann Center und Rears, zum Schluß einen Sub. Oder nach den Fronts einen Sub und danach Center/Rears, je nach dem, was bevorzugt wird.

Bei den Lautsprechern gibt es eine ganze Reihe von Herstellern mit guten Produkten im mittleren Preissegment, die recht unterschiedliche Klangcharakteristiken bieten:

Canton LE
Wharfedale 9.x
Magnat Quantum 50x
Nubert
Monitor Audio Bronze
KEF iq
Mordaunt Short 9x


Hier ist auf jeden Fall Probehören und Laufarbeit angesagt.


[Beitrag von Fastjack am 24. Nov 2005, 08:12 bearbeitet]
Mad_Man
Stammgast
#13 erstellt: 23. Nov 2005, 14:32
Hi nochmal,

also ich kann mich den Vorrednern nur anschließen, habe selbst einen Pioneer Receiver und bin mit der Marke höchst zufrieden.
Und das angesprochene Infinity "Paket" ist auch erste Sahne, das hat ein Freund von mir zuhause stehen (an Denon), gefällt mir auch wirklich gut.

Eine Frage hab ich aber noch:
Hast du dein Geldlimit gesetzt, weil du das Geld auf EINMAL nicht ausgeben willst oder weil du es ÜBERHAUPT nicht ausgeben willst? Das Auditorium z.B. bietet nämlich Ratenkauf bzw 0%-Finanzierungen an... vielleicht wäre das interessant für dich http://www.auditorium.de/

Grüße, MaDMaN
Peter_H
Inventar
#14 erstellt: 23. Nov 2005, 19:38
Einen Receiver habe ich noch als "Geheimtip" (auch wenn ich über mich selber gelacht hätte, wenn mir vor einem Jahr einer gesagt hätte, daß ich mal einen digitalen HK-Reciever empfehle ):

PAnasonic SA-XR55 (Schwarz oder silber).

Test hier:
http://www.av-magazin.de/Einleitung_Panasonic_SA-XR55.243.0.html

Daten dort:
http://www.produkte....ltMod=N&upper=&prop=

User-Erfahrung da:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-101-274.html

Preis:

http://www.schnaeppc...ow.pl?suche=sa+xr+55

auch hier:

http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=362966

Zum Infinity-BETA-HCS:

Kann ich (hab es selbst schon angehört; normal bin ich kein Fan von Satellitensets) wirklich empfehlen. Ich selbst habe meine Anlage aus der Vorgängerserie ALPHA zusammengestellt und bin rundum zufrieden. Hätte es die Betas schon gegeben, wären es diese geworden. Die HCS-Satelliten sind schon richtig kleine Regalboxen (auch am Frequenzgang zu erkennen, was wiederum der Tatsache zugute kommt, daß man hier nicht einen Löwenanteil des Frequenzganges durch den Sub übernehmen lassen muß, wie es bei sonstigen Kondensmilchdosen-großen Speakern der Fall ist und der Grund für eher minderen Klang), die bei einer Aufrüstung zu einer Anlage mit BETA-Standboxen o. ä. optimal wieder als Satelliten/Rears einsetzbar sind und sich durch gleiche Chassis-Serien sehr gut klanglich integrieren.


[Beitrag von Peter_H am 23. Nov 2005, 19:47 bearbeitet]
Forrer
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Nov 2005, 22:47
Zuerst möchte ich mich herzlich bedanken für diese vielen Antworten.

Haber mir auch die genannten Lautsprecher angeschaut und bin zum Entschluss gekommen das ich mir ein etwas preisgünstigeres System kaufen werde.

Ihr habt von dem Infinity-Paket gesprochen...habe auf Homepage gesucht, jedoch hatte ich merere Systeme gefunden. Welches ist nun von der Leistung gut? hat jemand auch schon Erfahrungen gemacht?

Könntet Ihr mir einen Link geben welches System von Infinity Ihr meint!?

Ist dieser Panasonic SA-XR55 für die Infinity-Systeme geeignet?
Peter_H
Inventar
#16 erstellt: 23. Nov 2005, 23:10
Klar ist der Panasonic für die Infinitys geeignet. Ich betreibe selbst Infinitys an einem Panasonic, und das Klangbild paßt. Wenn Du die Leistung meinst, dann lies Dir mal im "Hifi-Wissen"-Unterforum die Beiträge zur Verstärker/Lautsprecherleistung durch, dann wird Dir einiges klarer.

Das Infinity-Set, das hier gemeint war, ist dieses:

http://international....asp?language=GERMAN

Wenn man dann zum Ausbau schreitet, kann man das Set mit Lautsprechern hieraus kombinieren:

http://international....asp?language=GERMAN

Infinity hat auch ein noch günstigeres Preissortiment, die PRIMUS-Serie (siehe: http://international....asp?language=GERMAN ), da würde ich dann aber nicht mit einem Primus HCS anfangen, sonder um des Klanges wegen gleich mit den "normalen" Primus-Lautsprechern was zusammen stellen.

Letztlich dürfte aber das vorgeschlagene Beta oben hier die bessere Wahl/Qualität darstellen!

Getestet wurden die Betas mit Bericht hier:

BETA HCS - Set: http://tinyurl.com/7za6s

BETA-Serie (die "großen"): http://tinyurl.com/c6gap


[Beitrag von Peter_H am 23. Nov 2005, 23:22 bearbeitet]
Forrer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Nov 2005, 00:34
Habe mich in der Preisklasse der Infinity Beta HCS ein bisschen umgeschaut, da fielen mir die JBL SCS 260.6 auf, was haltet Ihr von von dieser Serie? Irgendwelche Erfahrungen?

Tut mir leid wenn ich dauernd fragen stelle, aber möchte mir vor einem Kauf wirklich 100% sicher sein.
Peter_H
Inventar
#18 erstellt: 24. Nov 2005, 01:12
Naja, die Dinger sehen vielleicht schicker aus (aber dann wurde warscheinlich woanders eingespart, gell?), aber vom Frequenzgang her sind das halt wieder letztlich Brüllwürfel, wie in anderen Sets auch. D.H. die Satelliten BRAUCHEN einen Sub, weil sie unterhalb 100Hz nix mehr vernünftig wiedergeben können...

Letztlich mußt DU entscheiden, was DIR lieber ist (hier wieder der Tip mit der Hörprobe - laß Dir mal Musik vorspielen, am besten eine eigene CD mitnehmen, und wenn Du den Sets mal auf den Zahn fühlen möchtest, dann Laß die Satelliten mal OHNE Sub in Stereo betreiben und Musik spielen, da hört man es meist am besten raus, was diese noch können).

Hast Du Dir wenigstens mal die Beta-Testberichte durchgelesen, die ich Dir als Links angegeben habe?!? Da werden nämlich auch vergleichbare Systeme genannt! Auf der Webseite von areadvd.de gibts da übrigens noch mehr getestete Systeme (schau mal, ob da das JBL dabei ist!). Gut, Testberichte sind nicht alles, aber können manchmal zumindest eine Hilfestellung sein.


[Beitrag von Peter_H am 24. Nov 2005, 01:17 bearbeitet]
Forrer
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Nov 2005, 21:21
Ja hatte auf der homepage noch die anderen tesberichte angeschaut...

bis jetzt hatte ich eine Philips kompaktanlage, die etwas 7 Jahre alt ist...meine Ansprüche sind auch nicht sehr gross. Möchte einfach auch mal laut musik hören, ohne das es die Boxen gerade überschlägt!? Wen das mit dem Infinity System möglich ist, dann geh ich mir das kaufen. Welchen Receiver sollte ich dazu nehmen?
Mad_Man
Stammgast
#20 erstellt: 24. Nov 2005, 22:01
Also ich hab einen Pioneer VSXD814 6Kanal zuhause stehen, hat Einmeßautomatik, meiner Meinung nach toller Verstärker.
Mein Cousin hat den Panasonic SA-XR 55, ist auch ein klasse Gerät, in der Preisklasse echt der Hammer.Klingt traumhaft und die Abmessungen und der Preis sprechen für sich.

Grüße, MaDMaN
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was soll ich mir anschaffen?
Hansrudi am 04.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  10 Beiträge
Drahtlose Boxen gesucht
idna am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2009  –  8 Beiträge
Soundsystem gesucht
CandleWaltz am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  4 Beiträge
wirklich guten center gesucht!
moppy am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  5 Beiträge
ICh bin mir nicht sicher....
Mannesmann2000 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  15 Beiträge
Die ideale Raumaufteilung, oder worauf muss ich achten?
Sh@q am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.11.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecherberatung gesucht
marius86 am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  7 Beiträge
gutes 5.1 system gesucht (nur boxen)
Sebi_W am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  16 Beiträge
Center gesucht!
aizn am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  8 Beiträge
Center mit bass reflex gesucht habe ein par zur wahl aber was davon ist zu gebrauchen ?
west303 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmägnäteize
  • Gesamtzahl an Themen1.380.182
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.289.430

Hersteller in diesem Thread Widget schließen