Aufstellungsproblem mit dem Center

+A -A
Autor
Beitrag
Stulle
Stammgast
#1 erstellt: 12. Dez 2005, 14:29
Hallo zusammen,

ich hab da mal ´ne Frage bez. der Aufstellung des Center-Speakers.
Zur Zeit betreibe ich die Anlage mit zwei Ergo 9oo und den kleinen Brüllwürfeln aus dem Movie 5 Set als Center und Rear.
Das Problem ist halt, das ich den Center aus Platzgründen nicht richtig platzieren kann, daher habe ich mich halt bis jetzt mit dem kleinen Würfel über Wasser gehalten, was mir aber zunehmend auf den Keks geht, da nichts gescheites aus den Dingern rauskommt.
Es gibt ja z. Zt. den 500er aus der Ergo-Serie recht günstig - aber wohin damit?
Ich kann ihn weder unter dem TV (Fach zu klein) noch oben drauf stellen.
Die einzige Möglichkeit die ich habe, ist ihn auf dem Schrank zu stellen, also knapp 1 Meter über dem TV, aber wenigstens in der Mitte.

Nun die Frage: Macht ein "großer" Center bei einer solchen Platzierung Sinn, oder ist es rausgeschmissenes Geld und ich bleibe lieber bei meinem Brüllwürfel?

Gruß Stulle
dividi
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2005, 15:30
Hi

Im gegensatz zu brüllwürfeln macht ein großer Center immer Sinn, du mußt bedenken das der Center der Wichtigste Ls im Surround ist.

In deinem Fall würde ich dir dann nach deiner beschreibung empfeheln den Center auf den schrank zu stellen und ihn nach unten abzuwinkeln so das er genau auf den sitzplatz hin tönt.Ist zwar nicht optimal weil der Ton dann von l+r unten und center oben kommt hast du keine anderen möglivhkeiten.
Maui74
Inventar
#3 erstellt: 12. Dez 2005, 17:03

Stulle schrieb:
Nun die Frage: Macht ein "großer" Center bei einer solchen Platzierung Sinn, oder ist es rausgeschmissenes Geld und ich bleibe lieber bei meinem Brüllwürfel?

Hallo!

Macht absolut Sinn. Auch ich finde, dass der Center der mit Abstand wichtigste Lautsprecher ist.

Alternative Idee: Center abschaffen - Receiver wird auf 4.0 eingestellt und gibt das Signal über die Fronts wieder. Ich weiß, widerspricht dem vorhergehenden Absatz, aber kein Center ist immer noch besser als ein schlechter.

Noch 'ne Alternative: zwei Center links und rechts - nimm aber Boxen, die mit 8 Ohm angegeben werden, sonst könnte es kritisch mit der Impedanz werden.

Gruß,
maui.
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2005, 17:08
Hi!

Fahr' die Anlage doch einfach mal ohne Center, wie Du es beschrieben hast (4.0). Wenn's paßt ist es gut...

Andre
Stulle
Stammgast
#5 erstellt: 12. Dez 2005, 17:18
...danke erst mal für die Tips!

Links und rechts geht leider auch nicht, da steht schon die Anlage, wenn dann höchstens nur rechts, aber dafür ist der 500er auch wieder zu groß.

Ohne Center habe ich das mal mit Mono-Movies probiert - naja, ich finde da hat schon irgentwas gefehlt in der Mitte.

Gruß Stulle
bothfelder
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2005, 18:03
Hi!

Das ist Deine Aufstellung der Mains auch/oder nicht ideal.

Andre
Stulle
Stammgast
#7 erstellt: 12. Dez 2005, 18:19
...stimmt, ideal kann man das nicht nennen.
Der rechte LS steht ein wenig weiter nach vorne, da ich einen Eckschrank habe und beide LS jeweils am Ende stehen.
Geht aber leider nicht anders und ich muss damit leben.

Daher ja auch die Überlegung nach einem größeren Center.
Für Stereo ist es okay, da kann ich mich entsprechend hinsetzen, bei Surround geht es leider nicht, da ich dann einen Rear fast direkt im Nacken habe.

Aber bitte nun kein Aufschrei, warum dann überhaupt Surround - ich bin bis auf die Ausnahme des Centers eigentlich zufrieden. Es kommt eigentlich alles so rüber, wie ich es mir vorstelle. Der raum ist halt ein wenig verwinkelt, so das ich es nicht anders stellen kann.
bothfelder
Inventar
#8 erstellt: 12. Dez 2005, 20:50
Hi!

Hört' sich jetzt etwas hart an, aber: Wenn ich kein gescheites Stereo(dreieck) (aufstellungsmäßig!) hinbekomm', kann ich Surround eigentlich auch lassen/vergessen...
Ausnahmen sind aber auch so ganz sicher möglich.

Andre
dividi
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2005, 09:42
Hi

Das große Problem ist ja, wenn der Center ausgestellt wir mußt du geanu zwischen den beiden Fronts sitzten um einen Center klang zu simulieren sonst verschiebt sich das center Bild immer nach links oder rechts ,wie siehts denn aus kannst du den Center nicht auf dem Boden vor dem Schrank legen (mußte ich auch mal machen sieht aber scheiße aus ,aber besser als keiner).
Stulle
Stammgast
#10 erstellt: 13. Dez 2005, 10:30
Hallo,

ich glaube wir reden da aneinander vorbei.

Ich sitze schon in der Mitte zw. den beiden Fronts und den beiden Rears - das einzige was nicht zu 100 % passt, das der rechte Front nicht auf einer Linie mit dem linken steht, sondern ca 1 m weiter nach vorne versetzt.
Wenn ich nun den linken auch 1 m nach vorne ziehe, habe ich das Viereck so wie es sein soll, allerdings steht dann Ärger mit dem großen Manitu ( die holde Weiblichkeit) ins Haus, den ich aber auf Dauer vermeiden will.
Da es aber für meine (bescheidenen) Verhältnisse auch so funktioniert, stellt sich für mich z. Zt. nur das Problem mit dem Center dar.
Selbst dafür muss ich schon kämpfen ala` "noch so ein Klotz im Zimmer..."

Gruß Stulle
dividi
Inventar
#11 erstellt: 13. Dez 2005, 10:41
Was tun schrie er


Nu was machen wir den da Also wie ich schon schrieb ich würde irgendwie ausprobieren (erst mal mit dem alten Center ) den Center auf den Schrank zu stellen
bothfelder
Inventar
#12 erstellt: 13. Dez 2005, 10:45
Hi!

@Stulle:
Wenn DU Deine Frau nicht davon überzeugen kannst... wird das nie was.

Andre


[Beitrag von bothfelder am 13. Dez 2005, 10:48 bearbeitet]
dividi
Inventar
#13 erstellt: 13. Dez 2005, 10:47
jahah

Frauen und das liebe Heimkino
Stulle
Stammgast
#14 erstellt: 13. Dez 2005, 16:40
...ich kann ihr ja als Gegenleistung einen neuen Mixer kaufen.

Ich werd´s mal mit dem Würfel auf dem Schrank versuchen wie es sich anhört und dann seh ich mal weiter.

Gruß Stulle
Stulle
Stammgast
#15 erstellt: 19. Dez 2005, 12:42
Hallo zusammen,

ich habe nun mal euren Rat befolgt und habe zwei kleine Regal-LS auf den Schrank gestellt. Das klingt doch um einiges besser, als der kleine Würfel, zumal die Regal-LS vom Volumen her schon 3x so groß sind wie der Würfel.
Zwar immer noch nicht so wie ein ausgewachsener Center, aber ich werde es erstmal so versuchen.
Hab auch nochmal nachgemessen, es sind nur knapp 80 cm über dem TV und nicht 1,20 m.

Eine Frage aber noch:
Die beiden LS (Technics) sind mit 8 Ohm angegeben. Kann ich die beide zusammen an den Center-Anschluss vom Yamaha 640 anschließen oder gibt das Probleme?

Danke und Gruß
Stulle
Poison_Nuke
Inventar
#16 erstellt: 19. Dez 2005, 14:46
wenn du sie in Reihe anschließen tust, dann geht es relativ gut. Die Impedanz sollte sich dabei verdoppeln (hoffentlich verwechsle ich es nicht schonwieder).

Jedenfalls hatte ich auch schon 2 Center in Reihe an meinem Yamaha betrieben, und ich musste nichtmal die Lautstärke anpassen, so gut hat es gepasst
dividi
Inventar
#17 erstellt: 20. Dez 2005, 09:22
hi

Wenn dann nur in Reihe da kann gar nix kaputt ghen Wiederstand nach ober geht immer bei Parallel kann es ganz schnell die Endstufe durch hauen.
Stulle
Stammgast
#18 erstellt: 20. Dez 2005, 22:25
..???...Ägypten??

Also: Zwei LS sollen an die Center-Klemmen vom Receiver angeschlossen werden - sprich: Zwei Plus-Kabel an die rote Klemme und zwei Minus-Kabel an die schwarze Klemme.

Geht oder geht nicht??
Poison_Nuke
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2005, 23:18
negativ.

Das wäre die Variante mit parallel anschließen. Und diese wird dein Receiver mit einem netten "Dankeschön" quittiern (er schaltet sich dann höchstwahrscheinlich bei geringer Lautstärke aus).

EIN Kabel von den Klemmen zu bei den LS. Dabei aber das rote Kabel an den roten Anschluss vom 1. Center und das schwarze Kabel an den scwarzen Anschluss des anderen Center. Danach die beiden anderen Klemmen der beiden Center untereinander mit einem kurzen Stück Kabel verbinden
Stulle
Stammgast
#20 erstellt: 23. Dez 2005, 12:06
...jaja, hätte ich mal in der Schule besser aufgepasst!

Aber jetzt habe ich es gerafft.

Danke und frohes Fest

Stulle
Poison_Nuke
Inventar
#21 erstellt: 23. Dez 2005, 13:41

Stulle schrieb:
...jaja, hätte ich mal in der Schule besser aufgepasst!


hätte dir auch nicht viel gebracht.
Ich hatte eine 1+ in Physik auf dem Gymnasium. Und, was weiß ich jetzt noch von Reihen- und Parallelschaltungen? Eigentlich nur noch, wie man die Wörter schreibt
Stulle
Stammgast
#22 erstellt: 23. Dez 2005, 21:16
...mmmh, vielleicht ´ne blöde Frage:

ich habe nun die beiden LS mit dem Center-Anschluss am Receiver verkabelt. Plus am rechten LS und Minus am linken LS. Dann die beiden anderen Plus und Minus verbunden.

Beim ersten "Soundcheck" war erstmal tote Hose, bis ich die Lautstärke des Centers am Receiver angepasst habe.
Allerdings muss ich bis +10 gehen, damit ich die beiden Center-LS überhaupt hören kann.

Ist das normal oder habe ich da wieder was falsch gemacht?

Die beiden Main´s stehen übrigens auf -2.


Danke und Gruß

Stulle
Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 23. Dez 2005, 21:48
komisch.
Bei mir war es sogar so, das ich danach etwas leiser drehen musste. Was für eine Impedanz haben denn die LS? Vielleicht kannst du es ja dochmal riskieren, sie parallel anzuschließen. Nur das da schnell dem Receiver die Puste ausgehen könnte.
Stulle
Stammgast
#24 erstellt: 23. Dez 2005, 22:09
Die LS haben 8 Ohm
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 24. Dez 2005, 00:23
dann würde ich einfach mal den Versuch wagen, und sie parallel (also 2 Kabel am Receiver, jeder Center eigenes Kabel) anschließen.
Weil bei parallelem Anschluss halbiert sich zwar die Impedanz, was dann aber immernoch 4Ohm sein sollten, die jeder Amp schafft.

Denn zu Zeit sind es 16Ohm, und das könnte dann doch zu viel sein.

Probieren geht also über studieren.
Nur wenn du Pech hast, könnten die Lautsprecher im Bassbereich unter die 8Ohm rutschen. Aber das wirst du spätestens dann merken, wenn der Receiver abschaltet.
Stulle
Stammgast
#26 erstellt: 24. Dez 2005, 13:16
Hallo,

ich glaube, ich war da mit meiner Aussage ein wenig zu schnell.
Ich habe mir nun gestern Abend noch den "Harry Potter" im TV angesehen und da musste ich den Center bis auf 0 zurück fahren. War zwar nur im Dolby Surround Modus aber das sollte ja eigentlich egal sein.

Das erste mal habe ich es übrigens mit einer Musik-DVD probiert, aber auch da sollten doch auch die Stimmen von vorne kommen, oder?

Ich werde es jetzt erst noch mal so lassen und mit einigen Film-DVD´s ausprobieren.

Gruß und frohes Fest

Stulle
hajue
Neuling
#27 erstellt: 30. Dez 2005, 15:43
[quote="Stulle"]Hallo,

ich glaube, ich war da mit meiner Aussage ein wenig zu schnell.
Ich habe mir nun gestern Abend noch den "Harry Potter" im TV angesehen und da musste ich den Center bis auf 0 zurück fahren. War zwar nur im Dolby Surround Modus aber das sollte ja eigentlich egal sein.

Da kann ich so nicht bestätigen. Bei meinem Sat-Receiver kann ich die Tonspur auswählen (Stereo und Dolby-Digital).
Dabei ist der Center im Dolby-Digital Ton deutlich leiser und ich muss die Gesamtlautstärke anheben, um die Stimmen zu verstehen. Dann sind bei manchen Filmen die Effekte zu laut (z.B. Tomb Raider 2).

Guten Rutsch!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellungsproblem Center - Standlautsprecher
PCSler am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 12.11.2010  –  3 Beiträge
Aufstellungsproblem Centerspeaker
Al_Dorayne am 10.05.2011  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  7 Beiträge
Aufstellungsproblem 5.1 System (inkl. Skizze)
Fakielamer am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  13 Beiträge
Aufstellungsproblem der Surroundlautsprecher (Dipole). Brauch nen Denkanstoß!
Tricoboleros am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  11 Beiträge
Problem mit dem Center
DDSS am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  5 Beiträge
Wohin mit dem Center?
Stradi69 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  18 Beiträge
Wohin mit dem Center ?
prollpopper am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  4 Beiträge
Wohin mit dem Center Lautsprecher?
Stevens44 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  6 Beiträge
Wohin bloß mit dem Center
Coree am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  6 Beiträge
Verzwicktes Aufstellungsproblem?
prof.simon am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedBeck475
  • Gesamtzahl an Themen1.380.018
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.183

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen