Surround Anlage (Boxen) für 50 qm großes Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
kauf-prima
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2005, 09:20
Hallo, unser Wohn-/Esszimmer incl. Gang und Küche ist ca. 90 m² groß (9 x 10m), bei einer Raumhöhe von 3m bzw. 3,30m, davon entfallen auf das reine Wohnzimmer ca. 40 qm (Abstand der Lautsprecher 9 m, 4,5m Breite) und nur dort ist die Raumhöhe 3,30 m. Nun wollte ich das ganze Wohnzimmer mit einer Surround-Anlage ausstatten. Da ich von Musik und Boxen Null Ahnung habe, dachte ich, dass zuerst auch eine Anlage für 100 oder 200 €, wie sie vielfach in Discountern angeboten wird, reichen würde. Nun hat mich der Verkäufer vom Media-Markt eines Besseren belehrt und empfahl mir von Harman Kardon den ARV 235, incl. DVD 22 und als Boxenvariante die HKTS 8 oder 11, womit ich dann bei ca. 1.100,00 € landen würde. Nun hatte ich mal Harman Kardon angeschrieben und der zuvorkommende Mitarbeiter hat mir geschrieben, dass bei der Raumgröße maximal die HKTS 11 Variante gehen würde, besser jedoch von Infinity (was wohl auch zu Harman Kardon gehört) die TSS-4000, wo ich dann für 4 Boxen, Center und Subwoofer (Liste ca. 2.100,00 €) wahrscheinlich bei gut 1.500,-- € liegen würde, was natürlich meinen Preisrahmen um einiges sprengen würde. Und dazu käme ja auch noch der Receiver, wobei ich mir überlegt hatte, dass es mindestens der AVR 335 sein sollte, da der sich automatisch einstellt, da ich von dieser Feinjustierung ja bekanntlich auch Null Ahnung und auch nicht das passende Gehör habe.(Als DVD würde ich erst einmal meinen bisherigen DVD-Player von Panasonic behalten.

Also, die Anlage soll natürlich für Ferhsehen & Musik recht optimal sein, ohne das letzte I-Tüpfelchen rausholen zu müssen, welche Marken/Produkte mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis könnt Ihr mir da empfehlen. Bei Ebay stehen z.B. einige BOSE Acoustimass 10 im Angebot, wäre das eine gute Lösung oder sind die auch noch zu klein. (Bose soll ja eigentlich der Mercedes unter den Boxen-Sxstemen sein - bislang habe ich auch 2 große Standboxen von Bose und war damit auch recht zufrieden, soweit ich das beurteilen kann). Ist es denn überhaupt ratsam, gebrauchte Boxen bei Ebay oder sonstwo zu ersteigern? Oder lieber neu mit Garantie? Wie werden sich die Preise entwickeln, lohnt es sich, noch ein 2 Jahre zu warten oder ist das jetzt in etwa das Level?

Vorerst herzlichen Dank an alle, die sich die Mühe gemacht haben, mein Pamphlet durchzulesen und was noch schöner wäre, auch darauf zu antworten.

Georg Austermann
Crazy-Horse
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2005, 10:19
90m² aje das wird teuer, vor allem was den Sub angeht, denn dieser beschallt den gesamten Raum also die vollen 90m².
Hier kannst du schon mal locker 1000-2000Euro loswerden, willst du etwas Gescheites aufstellen.

Selbst die 40m² die fürs Heimkino herhalten sollen sind noch eine ganze Menge und 1000-1500Euro solltest du alleine für Front, Center und Rears rechnen.

Zu Bose sage ich jetzt mal nix, füttere sie Suche dann wirst du genug finden!
lab61
Stammgast
#3 erstellt: 15. Dez 2005, 00:55
Also du solltest Dich mal bei Boxen-Teufel (www.teufel.de) umsehen.
Das Theater 2 wird als 5.1-System für 795€ angeboten. Es ist laut Teufel für Hörräume bis 50qm konzipiert, wobei die reine zu beschallende Fläche gemessen werden sollte. Der Subwoofer hat eine Sinusleistung von 250 Watt.
Evt. ist das bei Deiner Raumbeschaffenheit aber doch etwas wenig, weil sich der Bass eben doch noch deutlich stärker in die restlichen Bereiche des Raumes "verflüchtigt". Wobei ich trotzdem noch denken würde, es könnte reichen. Ich habe gerade das Theater 1 (alte Version - 6.1-Sytem) gekauft. Mein Raum ist insgesamt 26qm groß; der reine Hörbereich ist etwa 16-18qm groß. Der Sub vom Theater 1 hat ebenfalls 250 Watt Sinusleistung. Der ist bei mir nur minimal aufgedreht und da geht bassmässig schon die Post ab.


Sollte es bei deiner ungewöhnlichen Raumbeschaffenheit zu Problemen im Bassbereich kommen, könntest du zu den nächst größeren Systemen (Theater 3 für 899€, Teater 4 für 999€ oder das Theater 5 mit einem 900Watt-Sub für schlaffe 1.200€) greifen. Oder du kauft einfach einen zweiten - typengleichen - Subwoofers dazu. Damit würden sich auch evt. auftretende stehende Wellen gegenseitig auslöschen lassen; wenn ich das Prinzip dahinter richtig verstanden habe.


[Beitrag von lab61 am 15. Dez 2005, 00:57 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2005, 01:28
Nur so als Info, das System 5 hat keinen Sub mit 900W RMS, den du meinst ist der fürs vollaktive Set, welcher eine Gesamtleistung von 900W aufweißt.

Teufel baut Heimkinosystem, zum Musikgenuss sind diese nur eingeschränkt zu empfehlen. Wieso wurde hier schon oft erklärt und es ist mir um diese Stunde zu aufwendig alles noch mal zu wiederholen. Also einfach mal die Suche füttern.
lab61
Stammgast
#5 erstellt: 15. Dez 2005, 18:50
Mag sein, dass ich ei dem Sub zu schnell gelesen und was durcheinander gebracht habe.

Bezüglich deiner Aussage zu Musikqualität von Teufel-Systemen muß ich allerdings schon weidersprechen. Mein bester Kumpel, bei dem (zusammengrechnet) auch schon einige Jahre CDs höre, kauft sein etwa 15 Jahren nichts anderes als Teufel-Systeme. Allerdings bisher nur 2.1-Systeme. Zuerst hatte er die M200 mit dem M4000er Sub. Dann in einer kleineren Wohnung die M80er mit dem M800er Sub. Die betreibt er immer noch als Beschallungsanlage in seinem CD-Geschäft; bei gut 30@m Raumgröße. Sein aktuelles System besteht seit einigen jahren aus den M300 mit dem M3000 Sub. Ich selbst habe auch bis vor kurzem M80er mit einem M800er Sub betrieben. Als Stereo und auch als 5.1.

Ich kann nur sagen, dass die Systeme von Teufel auch im STereo-Betrieb noch gut klingen. Und das auch noch im Musikbereich. Die Tests auch www.areadvd.de bestätigen das auch regelmässig. Sicher wird es klanglich noch bessere Systeme geben. Da muß ich nur mal bei Nubert nachschauen. Und andere Anbieter, die noch besseren Klang liefern, wird sicher auch noch geben.

Aber zu welchem Preis bitteschön?
In meinen Augen bieten Systeme von Teufel und Nubert - sowohl für den Heimkino-Bedarf, als auch für Stereobetrieb - die besten Preis-Leitungsverhältnisse.
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 22:57
Sorry, aber Musik ist auf Sub/Sat Systemen immer ein extrem schlechter Kompromiss.
Vor allem wenn man wie bei Teufel hoch trennt, 80Hz, gehen Stereoanteile verloren die den Genuss sehr einschränken.
Höre die Aufnahmen mal so und mal so an, das macht je nach Aufnahme schon etwas aus.
lab61
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2005, 12:59
Ich habe dazu auch zwei verschiedene Feststellungen gemacht.

1.: Die Systeme, die mein Kumpel hat und hatte.
2.: Meine eigene Erfahrung.

Ich hatte mit vor nahezu 20 Jahren mal PA-Boxen gekauft, als ich selbst noch aktiv Musik gemacht habe. Nach Beendigung dieser Aktivitäten habe ich die großen PA-Boxen in mein Wohnzimmer gestellt. Es handelt sich um Boxen eines namenlosen Herstellers, die ich aber aufgrund ihrer guten Verarbeitung und Bestückung gekauft habe. Die Kästen sind gut 100 Liter groß, aus mehr als 20mm starkem Schichtholz gefertig und wie folgt bestückt: 15" ElectroVoice-Bass, 10" ElectroVoice-Mitteltöter, Beyma-Hochtöner. Haben damals gut 3.000 DM gekostet.

Nun kann man von PA-Boxen sicher keine audiophilen Hochgenüsse für Freunde klassicher Musik oder des Unplugged-Jazz erwarten. Aber ich habe sowieso meist Black-Music (Soul, Funk, Reaggea, Latin, Dancefloor-Jazz usw.) gehört. Und da haben die Dinger immer ziemlich guten Druck gemacht. Mit den hohen Frequenzen hatte ich stets etwas Probleme, weil die die Boxen nie richtig gut ausgerichtet waren. Die Boxen sind etwa 75cm hoch und hätten von daher auf massive Ständer gehört, um die Höchtöner auf Kopfhöhe (beim SItzen) zu haben - oder dorthin zu richten. Das habe ich aber nie gemacht, weil der Bau bei dem Gewicht der Boxen doch etwas aufwendiger gewesen wäre.

Nun habe ich das Theater 1 von Teufel. Und der Klang ist auf alle Fälle deutlich anders. In bestimmten Bereichen - vor allem den Höhen - sicher klarer und differenzierter in den Details. Aber "untenrum" fehlt mir doch etwas im Gegensatz zu vorher. Besonders in den unteren Mitten. Da wird der 10" Mitteltöner eben nicht vollwertig durch das Teufel-System ersetzt. Die Mitteltöner in den Satteliten sind dafür zu klein... und Sub bringt die auch nicht mehr rüber. Da haben der Tief- und der Mitteltöner von EV zusammen ganze Arbeit geleistet.


Aber mal zurück zu den Wünschen von kauf-prima.
Er will eine Heimkinosystem, das auch im Stereobetrieb noch gut klingt. Dabei ist zu klären, was er als "gut klingt" bezeichnet. Wie fein seine Ohren sind. Was er an Musik hören möchte. Denn wenn er da hohe Anforderungen hat, bekommt er einfach kein System in dem von ihm genannten Preisrahmen.

Dann muß er sich z.B. ein Nubert-Systen zulegen. Mit großen Vollbereichs-Fronlautsprechern für den Stereo-Betrieb. Und das ganze dann mit nem fetten Sub und den Satteliten für den Sourround-Betrieb ergänzen. Naja. Oder er hat einen Verstärker, an den er zwei Paar Frontlaustsprecher (A und B) anschließen kann. Dann kann er einen Sourround-Satz fürs Pantoffelkino betreiben und an Front-B ein reines Stereo-Vollbereichs-Set. Wenn der Verstärker dann nicht nur als Heimkino-Verstärker, sondern auch im Stereo-Betrieb gut klingen soll, sollte eschon mindestens der Yamaha RX-V757 sein. Besser ein RX-V1500.

Da kann er ja mal zusammen rechnen, was ihn das alles kosten würde. Da kommt dann einiges zusammen. Und dabei ist Nubert sicher noch einer der preiswertesten Anbieter.


[Beitrag von lab61 am 16. Dez 2005, 13:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe, brauche für 40 m² großes Wohnzimmer (Gesamtraum ca. 90 m²) passende Surround-Anlage
kauf-prima am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  5 Beiträge
Surround Wohnzimmer + Bad
sandiman am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  22 Beiträge
Surround Anlage und Unterputzboxen
DerSchlingl am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.12.2008  –  7 Beiträge
Surround-Anlage und Stereo
rehbrauneaugen am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  7 Beiträge
Suche neue Surround Boxen
tony_rocky_horror am 12.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  6 Beiträge
Welche Canton Boxen für mein Heimkino?
tingeltangelmal am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  3 Beiträge
Neue Boxen für schwieriges Wohnzimmer gesucht
VMPR am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  8 Beiträge
Audio Monitor Boxen für Wohnzimmer 20m2
RobertWitz am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  3 Beiträge
Boxen für Stereo die auch Surround können!!
schnaydar am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  2 Beiträge
Surround Boxen
mauerwolke am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedpietze
  • Gesamtzahl an Themen1.386.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.385

Hersteller in diesem Thread Widget schließen