Keine zentrale Bühne mit Kefs IQ5

+A -A
Autor
Beitrag
RockfordFosgate
Stammgast
#1 erstellt: 17. Aug 2006, 11:16
Hallo!

Ich habe mir kürzlich (vor einem Monat ca.) zwei Stück der KEf IQ5 gekauft und bin eigentlich recht zufrieden damit wenn nur das eine Problem nicht wäre!

Wenn ich Stereo Musik höre und ich mich genau dort befinde wo das Micro des Receivers (Pioneer VSX-1015) eingemessen hat dann ist keine definierte Bühne vorhanden! Es kommen Töne von links und rechts aber nur selten exakt in der Mitte!

Ich habe mich nun selbst mit den Einstellungen des Receivers gespielt (Abstand also LZK und dem EQ)! Ich habe nun den EQ bei beiden genau gleich konfiguriert und die Distanz nach Gehör eingestellt und das Einstellsignal des Receivers war genau in der Mitte nach einigem Hin und Her..

Aber ich habe jetzt auch immer noch das selbe Problem mit der Bühne! Bei Filmen kann ich es schwer sagen da ja selten konzentrierte Musik läuft, da ja der Dialog über den Center kommt (Kef IQ2c)!

Woran kann es nun liegen?? Soll ich die LS lieber noch ne Weile einspielen lassen, da sie doch noch reichlich angestrengt spielen oder liegt es an den Einstellungen oder an der Aufstellung (exakt auf den CM selber Abstand zum Hörplatz)??

Könntet ihr mir vl. Tips geben oder hat jemand die selbe Erfahrung gemacht?? Wäre echt toll wenn sich das lösen liese!!

MFG
Windsinger
Gesperrt
#2 erstellt: 17. Aug 2006, 14:27
Keine Ahnung woran das liegt,
habe aber genau das gleiche Problem.

Vorher:
ASW Cantius VI,
sehr schöne Bühne,
konnte dem Sänger von meiner Hörpostion aus
immer schön die Hand schütteln.

Jetzt:
Quadral Aurum Vulkan,
fast keine Bühne mehr,
sehr konzentriertes Hören notwendig,
um den Sänger mittig auszumachen.

Habe schon alle Aufstellungen probiert,
komischerweise, wenn ich die Hörposition nach
vorne verlagere, Abstand 2m zu den Lautsprechern,
ist die Bühne wieder richtig da.

Werde mal kleine kompakte, Aurum 2 testen.


Gruß

Windsinger
RockfordFosgate
Stammgast
#3 erstellt: 17. Aug 2006, 15:50
Vielleicht liegts an den Pioneer Receivern...

Hat sonst vl. wer nen Tipp oder sonst was??
Windsinger
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Aug 2006, 17:21
Nee, Du Hirsch.

Hab für Stereo Denon Vollverstärker Denon PMA2000R mit CD-Player DCD1450AR und Vollverstärker Advance Acoustic Map305
mit CD-PLayer MCD-203.

Der Pio ist nur für Heimkino, also Bumm, Bumm.

Gruß

Windsinger
anon123
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2006, 17:43
Hallo,

das naheliegendste Problem habt Ihr schon angegangen? Nämlich den korrekten Anschluss beider LS (also phasengleich). Dann könnte man ja mal eine Monoaufnahme nehmen, die dann direkt aus der Mitte kommen muss. Klingt die diffus, hat man wahrscheinlich die Pole verwechselt und muss umstecken. Gut möglich ist auch, daß die automatische Konfiguration am Receiver aus welchen Gründen auch immer einen Streich spielt. Ich würde die (und auch den EQ) mal ausschalten, und anhand der Stell- und Raumverhältnisse sowie der Parameter der Boxen die Werte manuell eingeben und variieren.

Auch die Aufstellung der LS hat Einfluss. Grundsätzlich sollten die LS immer ein wenig (so 10%) näher beeinander stehen als die Sitzentfernung entlang einer gedachten Linie vom Sitz zur Mitte zwischen den LS. Und oft werden Boxen eben auch zu weit auseinander gestellt. Auch leichtes bis mittleres Anwinkeln der LS kann helfen. Ein ungenaues Klangbild kann auch durch die Auflage der LS auf dem Boden verursacht werden -- etwa durch wackelige Ständer oder andere Instabilitäten (z.B. schwimmend verlegtes Laminat), auch durch vollflächiges Aufliegen. Stabile Spikes und eine Granitplatte können helfen, bei Kompaktboxen zusätzlich ein solider, sandbefüllter, Ständer.

Letztlich kann auch ein großer Anteil an Diffusschall für eine schlechte Ortung sorgen. Das ist dann der Fall, wenn die Boxen seitlich zu dicht an einer Wand (oder gar einem "nackigen" Fenster) stehen und/oder die Seitenwand "an der kritischen Stelle" sehr glatt/reflexionsreich ist. Mit "kritischer Stelle" wäre der Punkt gemeint, an dem man die Boxen vom Hörplatz aus in einem Spiegel sieht, den man an dieser Wand entlang bewegt.

Viel Erfolg und beste Grüße.
Windsinger
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Aug 2006, 18:03
Hallo anon123,
ich habe sogar beide LS aufgeschraubt,
um nach zu schauen, ob kein Phasendreher dabei ist,
hatte diesbezüglich mal schlechte Erfahrungen gemacht.
Habe auch einfach mal bei einem Lautsprecher
umgekehrt verkabelt.

Mit der Monoaufnahme werde ich ausprobieren
und testhalber auch die Lautsprecher einmal
gänzlich umstellen.

Danke für Deine Erläuterungen.

Gruß

Windsinger


[Beitrag von Windsinger am 17. Aug 2006, 18:05 bearbeitet]
anon123
Inventar
#7 erstellt: 17. Aug 2006, 18:24
Hallo Windsinger,

die Idee mit dem Phasendreher innen habe ich vergessen, sowas kann ja auch mal passieren. Ansonsten kann, wie gesagt, die Aufstellung einiges ausmachen. Und auch zu große (und für Raum und Sitzverhältnisse unpassende) LS könnten zum Problem beisteuern. Bei den genannten KEFs würde ich das aber eher nicht annehmen.

Viel Erfolg und beste Grüße.
DigiDummie
Stammgast
#8 erstellt: 18. Aug 2006, 14:36
Hallo Windsinger.

Lautsprecher wie die Cantius VI "ersetzt" man auch nicht einfach so, auch nicht gegen Quadral Aurum Vulkan

Genau die Bühne ist das, was mich immer wieder von neuem an den ASW so begeistert. Man sieht die Band förmlich vor sich im Wohnzimmer auf der Bühne stehen.

Nix für ungut wegen diesem wenig konstruktiven posting


PS: Was machst du eigentlich mit den alten ASW? Sind die zufällig in Buche?
RockfordFosgate
Stammgast
#9 erstellt: 02. Sep 2006, 09:41
Hallo!

Ich habe nun die Erfahrung gemacht dass die Kefs mit ihren 13ern im Tiefton reichlich Bass raushauen bei beststimmten Liedern!

Ich wollte daher wissen ob es was bringt so ca. 3KG groben Sand einzufüllen oder eher nicht? Es scheint so als würde der 13er Tieftöner in ein drittel des Gehäuses spielen da die Frequenzweiche darauf montiert ist aber diese ist durchlässig da beim Terminal wenn mans raus macht Luft und Töne rauskommen!

Ich kaufe mir heute Granitplatten mit ca. 3-5cm Stärke und dazu 6KG Sand für beide IQ5!
Der Sand wird etwas Volumen verdrängen im Gehäuse aber hilft er mir trotzdem mit dem Bass??

MFG
anon123
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2006, 10:30
Hallo RockfordFosgate,

was ist denn aus Deinem anderen Problem geworden?

Ansonsten ist eine Sandbefüllung immer eine Möglichkeit, dem Klangbild etwas mehr Stabilität zu geben (das Gehäuse wird schwerer und gewinnt Stabilität und Standfestigkeit). Bei einigen LS sind dafür extra Kammern bzw. "Säcke" verbaut, bei vielen LS-Ständern kann man (und sollte man) die Standrohre mit Sand befüllen. Gut bewährt hat sich hier Vogelsand, denn der packt sehr dicht, fliesst gut und ist sehr sauber. Manche packen da noch ein paar grobe Gummibrocken bei. Einfach so Sand vom Haufen würde ich nicht nehmen. Wichtig ist natürlich, daß Du die Boxen überhaupt befüllen kannst. Ansonsten musst Du basteln oder es gibt 'ne Riesensauerei, an deren Ende die Beschädigung der Komponenten steht.

Der "raushauende" Bass kann viele Ursachen haben, etwa zu wandnahe Aufstellung, aufgedrehter Bassregel am Verstärker, und die Aufnahme selbst. Man kann dem durch Volumenreduzierung (vgl. Sand) entgegenwirken, aber eben auch, wenn man bei diesen genannten Dingen etwas macht. Ich würde KEF übrigens schon zutrauen, daß die ihre Boxen vernünftig und nicht allzu "gesoundet" abstimmen können.

Beste Grüße.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center verfälscht Bühne
Valkyrslayer am 02.06.2017  –  Letzte Antwort am 01.07.2017  –  7 Beiträge
Frage zu KEF iq5 an Onkyo 605
rabbaz am 02.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  3 Beiträge
Suche kleine Standlausprecher. KEF iq5 oder Klipsch RF10?
phi.k am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  4 Beiträge
Verschobene, ungenaue Bühne - einfach nicht zu lösen - Hilfe!
garry3110 am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  14 Beiträge
nuBox 481 oder KEF iq5 ?
prof.chimp am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
5.1 IQ30+iQ5 oder iq30+iQ1
konstantin02 am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  5 Beiträge
mit Audigy 2 ZS keine Rear Lautsprecher
Lt.Winters am 18.07.2007  –  Letzte Antwort am 19.07.2007  –  3 Beiträge
Hilfe - keine Ahnung
tomwde am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  2 Beiträge
warum keine center als effektboxen?
öhmi am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  36 Beiträge
Hilfe, keine Ahnung! Welche Boxen?
Hildi am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.008

Hersteller in diesem Thread Widget schließen