Welches 5.1 Boxenset zu AVR 3806

+A -A
Autor
Beitrag
sumel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Okt 2006, 05:08
Hallo
Hat jemand von Euch vielleicht einen Tip für mich??

Mein Heimkino Raum hat ne Flache von nur gerade 4 x 4m
Die Sitz Position ist somit gegenüberliegend der Leinwand direkt an der Wand.

Der für diesen Raum wahrscheinlich leicht überdimensionierte Receiver Denon AVR 3806 braucht jetzt
noch ein Sinnvolles Boxen 5.1 set.

Film / Musik im Verhältnis 80 / 20

Welche Boxen kämen da in Frage?
Und wäre es Sinnvoll,die beiden hinteren Boxen an die Seitenwände zu montieren auf der höhe der Sitzposition(Dipole)??
Oder besser normale in die Wandecken auf höhe 1.5 etwa?

Vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Verhältnisse und kann mir etwas zur Seite stehen und Tips und Erfahrungen weiter geben.
Wäre wirklich sehr Dankbar.
Gruss Mel.
filius
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 23:01
Also front Lautsprecher auf jeden Fall Standboxen. von der Wandmontage rate ich generell ab. Lieber auf 2 schönen boxenständerchen. Und natürlich Regalboxen als Rears und keine besseren streichholzschachteln.

zu denon vielleicht CANTON oder HECO


[Beitrag von filius am 26. Okt 2006, 15:37 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2006, 20:56
Wenn man direkt mit dem Rücken zur Wand sintzt blasen Regalboxen meist zu sehr ins Ohr, hier sind diffus abstrahlende Modelle sicherlich von Vortei.

Ob jetzt Di- oder Bipol seht auf einem anderen Blatt.

Oder Wharfedale, Monitor Audio, Quad, ProAcc, ASW, A.C.T., Elac, Kef, B&W, Klipsch usw. solltest du in der Hörprobe entscheiden, nicht jedem sagt jeder LS gleich gut zu!
Housemarke
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 21:21
habe nen fast identischen raum!
ja dipole sind die perfekte lösung in der höhe von nem meter bis 1,4 wärs ideal! habe das vorgängermodel und betreibe das theater 2 von teufel dadran... ist super und kommt gut mit der leistung des 3805 klar... du wirst eher probleme mit den ohren oder nachbarn bekommen bei hohen pegeln... wobei die boxen bei fast jedem pegel noch absolut sauber spielen!

standboxen brauchst du nicht unbedingt bei deiner aufteilung musi und film... habe das theater im direktem vergleich zu standboxen gehört und naja war eher ausgeflichen würd ich sagen aber dadrüber streiten sich viele...
wenn du ne eher ausgewogenere variante von der kohle her suchst hör dir das system 6 an... aber kommt eben drauf an was ausgeben willst...
mfg chris
usaxxl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Okt 2006, 18:56
Hallo sumel !

Ich habe das System 5 und mir reicht es völlig aus. Ob es für Deinen Raum etwas zu groß ist weiß ich nicht aber es ist mit seinen Dipol Boxen der helle Wahnsinn. Ich denke Dipol solltest Du schon nehmen.
Mein Zimmer ist ca. 30m² und dafür ist es optimal.

Mit freundlichen Grüßen usaxxl
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2006, 19:55
Aus welcher Werbeagentur bist du den entlaufen?

10 Post, davon 9 die erzählen wie toll Teufel ist, sehr suspekt!

Anzahl korrigiert!


[Beitrag von Crazy-Horse am 27. Okt 2006, 20:05 bearbeitet]
usaxxl
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Okt 2006, 20:05
Aus keiner aber wenns so ist.
Meinst Du ich bin von Teufel und müsste für das System 5 Werben bei 12 Wochen Wartezeit Heeeee wie jetzt.


[Beitrag von usaxxl am 27. Okt 2006, 20:14 bearbeitet]
t.chrome
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 27. Okt 2006, 20:14
Und wieso schreibst du eigentlich alles fett? Ich denke, wir können deine Beiträge auch so verstehen (Damit meine ich nicht den Inhalt).
usaxxl
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Okt 2006, 20:18
Hallo thul4 !
Fett sieht einfach schöner aus. Oder ?
Gruß usaxxl
t.chrome
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Okt 2006, 20:24
Wenn das so ist...


[Beitrag von t.chrome am 27. Okt 2006, 20:24 bearbeitet]
anon123
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2006, 11:03
Hallo,

wieso mal wieder reflexartig "Also front Lautsprecher [sic] auf jeden Fall Standboxen" geschrieben wird, in dieser oder ähnlicher Form bestimmt Hunderte Male hier im Forum, werde ich nie verstehen. Zumal der Raum mit 16qm ziemlich klein ist. Und dann mal wieder Teufel, Heco, Canton ...

Zunächst wäre es wichtig, das Budget zu kennen. Auch die Stellmöglichkeiten spielen eine Rolle. Ein direkt vor einer Wand befindlicher Hörplatz lässt sich wohl oft nicht vermeiden, ist aber aus akustischen Gründen und wegen der Plazierung der Rears problematisch. Also dürften Di-/Bipole in Wandmontage in Frage kommen -- wie ja schon erwähnt. Bei der Front sollte man berücksichtigen, daß ein LS korrektweise 50cm bis 80cm fern jeder Wand stehen sollte. Das wird mit größeren Standboxen schon ein Problem (nicht zuletzt auch optisch). Und überhaupt klingen Standboxen auch nicht per se "besser". Ich werde diesen Dauerreflex nie verstehen.

In diesem ziemlich kleinen Raum würde ich (so als Beispiel)
* als Front mittlere Kompaktboxen nehmen (so was wie die Monitor Audio B1 oder B2 oder die B&W 601). Man könnte es mit kleineren Stand-LS probieren, z.B. die B&W 602.5, vielleicht die Monitor Audio B4. Kompaktboxen als Front benötigen einen soliden Ständer.
* den Center eben passend
* die Rears als Bi-/Dipole. Bei B&W gibt's da in dem von mir gewählten Preissegment nichts, von Monitor Audio der BFX.
* als Subwoofer was kleineres, etwa den B&W ASW-300 oder. Oder eine Nummer größer, so ungefähr den B&W ASW-600 oder den Monitor Audio ASW-100.

Ich würde raten, einmal den einen oder anderen Fachhändler in der Nähe aufzusuchen (B&W und MA bekommst Du ohnehin kaum im Versand). Dort kannst Du Dir das dann mal anhören, und vielleicht hat der Händler noch ein paar weitere Ideen. Wichtig ist auch das Probehören im eigenen Raum. Generell würde ich noch sagen: Lieber etwas weniger Membranfläche und dafür besser, lieber etwas kleinere Kisten und dafür besser, lieber vor Ort etwas mehr ausgeben als bei Kistenschiebern im Internet, auch mal jenseits der bekannten "Versandshopboxen" hören -- macht Spaß. Ach, und, wieso ist der 3805 für diesen Hörraum "zu groß"?

Beste Grüße.
TheBoondockSaint
Stammgast
#12 erstellt: 28. Okt 2006, 12:53
Hallo!

Also ich habe mit der Quantum 500 Serie gute Erfahrungen gemacht. Bei mir sind 507er als Standboxen vorne im Einsatz. Standboxen haben meiner Meinung nach den vorteil, dass man bei Musikwiedergabe über Stereo einen natürlichen Klang auch ohne Sub hat. Ein weiterer Interessanter Aspekt ist bei der 500er Serie der Preis. Für die äußerst potenten 507 zahlst du 500 € pro Paar und die Verarbeitung ist gut. Die Restlichen Boxen werden nach und nach ausgetauscht.
Früher war Magnat als Billigheimer verschrien, aber in den letzten beiden Jahren haben sie sich echt gemacht.
Wenn dich Bilder interessieren klick hier.


[Beitrag von TheBoondockSaint am 28. Okt 2006, 12:56 bearbeitet]
sumel
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Okt 2006, 17:55
Hallo
Danke für Eure Ratschläge.
Was ich vergessen habe zu schreiben ist,dass der Raum auf einer Längseite ganz offen ist(ohne Wand)und dieser ist auch wiederum 16Qm gross.
Wenn ich jedoch im Filmgenuss bin,ziehe ich einen grossen Vorhang zu zu diesem Raum.
Ob das Akustisch gesehen einen EInfluss hat,weiss ich nicht.
Ihr habt jetzt alle so von Teufel geschwärmt,ist sicher ein super Produkt.
Habe mich jedoch jetzt für Canton entschieden und zwar für die neue Serie GLE
Ich hab ein gutes Angebot bekommen und muss nicht 12 Wochen warten.
Ich hoffe die Teufel Liebhaber verzeihen mir das.
Front GLE 409
Center GLE 405CM
Rear GLE 403(Falls mich da was stört,kann ich immernoch zu
Dipolen ausweichen und die zurück geben.Abmachung)
Sub AS 85 SC( Denke der genügt mir und ist der Einzige in Nussbaum erhältlich wie der Rest der Serie.

Anregungen und Kritik nehme ich gerne in Kauf und sind sogar erwünscht.

Gruss und nochmals Danke für Eure Antworten.
Mel.
Housemarke
Stammgast
#14 erstellt: 30. Okt 2006, 18:00
auch ein gutes system... dipole sind bei deiner film 80 und musik 20 verteilung sicherlich angebrachter... habe nen test über die reihe glesen und bin begeistert...
was bezahlst du nachher für die kombi?

mfg chris
sumel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Okt 2006, 18:21
Hallo
Also der Spass kostet mich 1649.- SFR also rund 1000 Euro.
Ist in Deutschland vielleicht günstiger,weiss es nicht.
Aber hier ist das ein guter Preis.
Gruss Mel.
Housemarke
Stammgast
#16 erstellt: 30. Okt 2006, 18:58
ist doch super der preis!
viel spaß damit...
mfg chris
TheBoondockSaint
Stammgast
#17 erstellt: 30. Okt 2006, 19:48
Glückwunsch! Mit den GLEs machst du nicht viel verkehrt. In den aktuellen Tests haben sie eigentlich immer sehr gut abgeschnitten.
usaxxl
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Okt 2006, 20:27
Hallo sumel !

Gratuliere!
Wenn Du alles hast und alles richtig läuft dann Poste doch noch mal wie die Anlage ist.

Mit freundlichen Grüßen usaxxl
sumel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 31. Okt 2006, 10:26
Hallo
Ich werde hier wieder Posten,wenn ich alles habe und
alles getestet habe.
Gruss
Mel.
svende01
Neuling
#20 erstellt: 07. Nov 2006, 00:37
Hallo Summel,

möchte Dir zu Deiner Entscheidung herzlich gratulieren und bin absolut gespannt und warte sehnsüchtig auf Deinen Bericht. Habe ähnliche Rahmenbedingungen und stehe nachdem ich mir dieses Set bei einem Hifi-Händler angehört habe kurz vor einer Kaufentscheidung der neuen GLE Serie.

Also schnell anschließen und sich kurz Zeit für ein Statement nehmen....
Vielen Dank;

Grüße aus dem Hessenland
powerklempner
Gesperrt
#21 erstellt: 07. Nov 2006, 00:45

Housemarke schrieb:
habe nen fast identischen raum!
ja dipole sind die perfekte lösung in der höhe von nem meter bis 1,4 wärs ideal! habe das vorgängermodel und betreibe das theater 2 von teufel dadran... ist super und kommt gut mit der leistung des 3805 klar... du wirst eher probleme mit den ohren oder nachbarn bekommen bei hohen pegeln... wobei die boxen bei fast jedem pegel noch absolut sauber spielen!


Ups, kleiner Fehler ?? Dipole sind die perfekte Lösung, aber in einer Höhe von, (ab) 1,40 m bis 2,10 m........
Housemarke
Stammgast
#22 erstellt: 07. Nov 2006, 14:38
ups... ich irrte
bei mir istst ein meter und es passt gut... ideal ist was anderes das stimmt

mfg chris
sumel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 09. Nov 2006, 16:55
Hallo
Ich warte leider immernoch auf meine Boxen.
Laut Händler aber nur noch ein paar Tage.
Werde dann wie versprochen berichten.
Gruss
Mel.
TheBoondockSaint
Stammgast
#24 erstellt: 09. Nov 2006, 21:31
Wir bitten darum! Also jetzt würde mich aber ein Vergleichs-Test zwischen den Quantum 507 und den GLE 409 aber mal wirklich interessieren.
ffs-kama
Neuling
#25 erstellt: 10. Nov 2006, 20:29
... da sind wir schon zu Zweit, die sich einen Vergleich zwischen Quantum 507 und GLE 409 wünschen.

Ich lese seit Tagen das Forum hoch und runter und bin bei genau den beiden Typen hängengeblieben. Ich bin schon total wirr im Kopp... und zögere noch, genau so einen Vergleichsthread aufzumachen. Hab leider GLE 409 noch nicht gehört, aber soll ja kein Vergleich zum LE190-Vorgänger, die mir nicht gefiel, sein.

@TheBoondockSaint
Wie klingen die Magnat Quantum 507 am Yamaha, hab auch einen, aber nur den "kleinen" RX-V440???
Housemarke
Stammgast
#26 erstellt: 11. Nov 2006, 05:02
naja das sind zwei boxen die nicht ganz in einer liga spielen oder?
würde mich schon sehr wundern wenn die gle nicht um einiges besser sein sollte...
mfg chris
TheBoondockSaint
Stammgast
#27 erstellt: 11. Nov 2006, 22:31

Housemarke schrieb:
naja das sind zwei boxen die nicht ganz in einer liga spielen oder?
würde mich schon sehr wundern wenn die gle nicht um einiges besser sein sollte...
mfg chris


Ach, und auf welcher Basis begründest du deine Vermutung??? An dieser Stelle ist es vielleicht garnicht so schlecht, mal darauf hinzuweisen, dass Magnat dabei ist, sein Billig-Ramsch-Image weit hinter sich zu lassen. Schau dir nur mal die kompletten Quantum-Reihen an. Die 500er ist ideal für Einsteiger, die ein bischen mehr wollen als die besch******* CAT-Lautsprecher von örtlich Ramschladen. Die neue 700er Serie wurde leider noch nicht getestet, weist aber extreme Paralelen zur 900er auf (Chassis wurden zum Teil sogar verbessert, ein komplett neuer HT wurde entwickelt und es gibt ein 200mm-TT ) und soll sehr gut verarbeitet sein. Die 900er ist ein echter Brummer mit hervorragender Verarbeitung, äußerst leistungsfähigen Chassis, meiner Meiner Meinung nach ansprechendem zurückhaltenden Design und für die Leistung hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis! Der einzige Wermutstropfen ist, dass es die 700er nicht in Buche gibt. Hinzu kommt, dass die Magnat (jedenfalls die 500er und die 900er) schon deutlich unter der UVP angeboten werden. Bei der 507 war der UVP glaube ich 368 € pro Stück. Bekommen habe ich sie für DEUTLICH weniger.

Woraus schlussfolgerst du also, dass die "zwei Boxen nicht ganz in der gleichen Liga spielen"? Preislich liegen die 409 in Buche bei etwa 500 € + Versand im Internet. Daher kannst du bestimmt nicht vom Preis ausgegangen sein. Die 409 ist aber z. B. nicht für Bi-Amping / Bi-Wiring ausgelegt und das Anschluß-Terminal der 507 ist eindeutig wertiger und auch die Bass-Reflex-Rohre (ja, Plural, die 507 hat nämlich 2, weis aber nicht wie die abgestimmt sind) sind wertiger. Von den Maßen nehmen sich die beiden nichts. Und zu den Herstellerangaben wie Nenn-/Musikbelastbarkeit, Wirkungsgrad und Frequenzbereich will ich hier mal nichts sagen, da sie nicht immer sehr aussagekräftig sind. Der einzige Vorteil(?) ist, das die 409 mehr Membranfläche zur Verfügung hat (beim MT 180 mm und TT 2 x 200 mm), weis aber auch hier nicht ob sich daraus imense Vorteile ergeben.

So, jetzt aber ...
@ ffs-kama: Also als ich sie das erste mal nach dem anschließen richtig getestet habe waren sie zu nah an der Wand positioniert, also wurde der graftvolle Bass wummerig. Habe ihnen danach zu allen Seiten ca. 26 cm Lfut gemacht (teilweise auch mehr), das Auto-Setup des AV-Receivers laufen lassen, nachgeregelt und ... nix mehr mit wummerig! Wunderbar spiele die 509. Sie sind im Bass schön kräftig, können feine Nuancen wurden wiedergeben (ich fange jetzt nicht an mit "Das Ausklinken der südafrikanischen Mund-Trommel wurde perfekt wiedergegeben!") und im Hochton-Bereich (bei einigen LS, die ich vorher gehört hatte so deutlich zu scharf, das es sogar mich gestört hat) war nicht zieschelig, spitz oder scharf. Meiner Meinung nach hat sich die Investition (sie haben mich 500 € inklusive Versand gekostet) also gelohnt.

NACHTRAG: Ach, und NEIN, ich werde nicht von Magnat bezahlt und bin auch nicht bei denen angestellt. Ich bin bloß für Gleichbehandlung und genau deswegen interessiert mich ja auch ein Vergleich. Und ich hätte auch kein Problem damit zuzugeben, wenn die GLE 409 für mich besser klingen würde als meine 507.


[Beitrag von TheBoondockSaint am 11. Nov 2006, 22:37 bearbeitet]
Housemarke
Stammgast
#28 erstellt: 12. Nov 2006, 16:21
ja hast recht... könnten schon so hinkommen... denke zwar die gle wird besser sein aber magnat hat schon was gemacht...
mfg chris
ffs-kama
Neuling
#29 erstellt: 12. Nov 2006, 18:51
@TheBoondockSaint
... MEGA-Dankeschön für die ausführliche Meinung zu Quantum 507 und GLE 409. Leider wird es bei mir dann etwas aufstellungskritisch mit der linken Box, da bekomme ich nicht so viel Platz drumherum hin wie du (sch... Möblierung), andere Seite wird problemlos...

Ob gleiche Liga oder nicht, vergleichbar sind Sie für mich alle LS, die in meinem Preislimit liegen und da suche ich. Canton LS mag ich schon sehr aber die Magnat haben m.E. klar besseres Preis/Leistungsverh. und sind derzeit günstiger, weil GLE-Serie eben neue ist. Und genau deshalb hab ich bisher keinen Händler in meiner Nähe gefunden, der sie zum Hören dazustehen hat (die Canton meine ich).

Hab die Magnat Quantum 507 mehrfach gehört und fand sie (nach MEINEM Geschmack) in vielem besser als Canton Egro 702 und LE 190 sowieso, jedoch eine ERGO 902 würde ich evtl. (????) der Quantum vorziehen, aber die sprengt klar meinen Preisrahmen!!!!!

Im übrigen finde ich die Wertigkeit der Magnat durchaus auch sehr sehenswert, man muss nur auf die Rückseite sehen...

Nur das mehr an Membranfläche der Canton GLE und die neu entwickelten Alu-Chassis interessieren mich schon. Und das BR-Rohr geht nach vorn, ist das für die Aufstellung weniger kritisch, als wenn die wie bei der 507 nach hinten gehen???? Wer hat GLE 409 schon IN ECHT gehört und ist der (subjektive/gefühlte) Unterschied wirklich so groß zur LE 190, wie die Fachpresse meint ???????? Helft mir, so Ihr könnt
sumel
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 18. Nov 2006, 17:02
Hallo
Ich habe nun endlich meine GLE 409, 405CM und As 85 SC erhalten und gleich Aufgestellt.
Die GLE 403 sind leider noch austehend.
Hier mein kurzes Statment dazu:

- Verpackung äusserst Solide und gut gepolstert:)
- Verarbeitung der Boxen und Anschlüsse Exellent:)
- Für mich klingen sie super,sind meine besten Boxen bis jetzt:)
- Kann Leider keinen Vergleich zu den LE190 geben,da ich diese nie gehört habe.
- Fazit: Für mich Preis Leistung Exellent:)

Gruss Mel.


[Beitrag von sumel am 18. Nov 2006, 17:03 bearbeitet]
powerklempner
Gesperrt
#31 erstellt: 18. Nov 2006, 17:41

filius schrieb:
Also front Lautsprecher auf jeden Fall Standboxen. von der Wandmontage rate ich generell ab. Lieber auf 2 schönen boxenständerchen. Und natürlich Regalboxen als Rears und keine besseren streichholzschachteln.

zu denon vielleicht CANTON oder HECO


Na, hab ich ja noch garnicht gesehen, wie kommst Du auf Standboxen ?? Wieso rätst Du von der Wandmontage ab und wieso auf Ständer ??
Erstmal solltest Du Dir zu Gemüte führen, das bei einem 5.1 System die vorderen, (links, rechts und Center) identisch sein sollten. Und "Regalboxen" als Rears ?? Was hälst Du von Dipolen ??? Standboxen auf Ständerchen ??!! Ich weiß zwar nicht, was Du konsumierst, ich würde aber damit aufhören.....
Housemarke
Stammgast
#32 erstellt: 18. Nov 2006, 18:19
naja...was spricht gegen ne wandhalterung? klappt super und du hast den platz auf dem fußboden nicht verschenkt...
dipole sind für heimkino schon besser... teile deinen meinung...
mfg chris
TheBoondockSaint
Stammgast
#33 erstellt: 18. Nov 2006, 19:06
Ein auf der Rückseite angebrachtes Bassreflex-Rohr kann gegen die Wandmontage sprechen. Dipole für den Surround- bzw. Surround-Back-Bereich finde ich garnicht so schlecht. Bietet Canton für die Serie Dipole an?
Housemarke
Stammgast
#34 erstellt: 18. Nov 2006, 19:12
ja gut das ist klar... wär beim t2 aber nicht der fall...
weiß net ob die das da anbieten... sind auf dem gebiet im gegensatz zu anderen ja neu...meine die dipole
mfg chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches 5.1 bzw. 7.1 Boxenset?
edge07 am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  3 Beiträge
Neues Boxenset, aber welches?
CHausK am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Schon wieder AVR-3806
BlueMax am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  6 Beiträge
Suche 5.1 Boxenset für H/K AVR130
phoenix_scc am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  4 Beiträge
Suche Surround-System zu Denon 3806 Receiver
EdVed am 11.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  17 Beiträge
DENON AVR 3806
Freckles am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  19 Beiträge
Boxenset für Surround & Stereo gesucht !
Steini007 am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
5.1 Boxenset für Denon 3805
wega.zw am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  14 Beiträge
5.1 Boxenset für ca. 350Euro ?
Leeman25 am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  16 Beiträge
welches 5.1 system an HK avr 132
Steini88 am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen