Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Das Neue Teufel Theater 9 THX Ultra 2

+A -A
Autor
Beitrag
Haiverin11
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2006, 12:47
Der Artikel zu der Schlagzeile (Thema) ist am 17.10 2006 auf area-dvd erschienen!!

Hat das jemand von Euch freaks schon mal zur Probe gehört??
pit1905
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Okt 2006, 15:25

Haiverin11 schrieb:
Der Artikel zu der Schlagzeile (Thema) ist am 17.10 2006 auf area-dvd erschienen!!

Hat das jemand von Euch freaks schon mal zur Probe gehört??



War jetzt aber ironisch gemeint, oder?
DCircle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2006, 08:52
Hi,

Auf der teufel page:

http://www.teufel.de/de/THXsysteme/s_1378.cfm?show=text


Ja habe es gehort vom klang konnte ich zu meinem t8 keinen unterschied erkennen aber von der optik ist es nicht mein Fall.

MFG
Haiverin11
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Okt 2006, 19:41
Vielen Dank für die Information. Ich habe das auch nicht zum Scherz gemeint. Ich bin drauf und dran mir ein größeres Teufel Theater anzuschaffen. Mich treibt die Frage um, ob sich das Waren auf die Nummer 9 lohnt oder ich noch beim alten 8er zuschlagen soll. Also über Geschmack und Äußeres kann man ja steiten aber was den Klang betrifft hätte ich dann noch eine Steigerung erwartet. Mal sehen was mein höreindruck ist...
pit1905
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Okt 2006, 20:02

Haiverin11 schrieb:
Vielen Dank für die Information. Ich habe das auch nicht zum Scherz gemeint. Ich bin drauf und dran mir ein größeres Teufel Theater anzuschaffen. Mich treibt die Frage um, ob sich das Waren auf die Nummer 9 lohnt oder ich noch beim alten 8er zuschlagen soll. Also über Geschmack und Äußeres kann man ja steiten aber was den Klang betrifft hätte ich dann noch eine Steigerung erwartet. Mal sehen was mein höreindruck ist...


Du hattest gefragt ob es schon jemand gehört hat......da das Set noch nicht mal gefertigt wurde, dachte ich Du meinst das ironisch

Ich würde bedenkenlos beim T8 zuschlagen, selbst wenn das T9 besser klingen würde, kann es unmöglich soviel besser klingen, das es mir rund 1000€ Aufpreis wert wäre.
Optik wäre mir in dem Fall egal, die sind eigentlich beide nicht mein Geschmack.
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2006, 08:42

Haiverin11 schrieb:
Mal sehen was mein höreindruck ist...

Mitarbeiter von Teufel oder was???

Denn andere werden das so schnell nicht unter die Ohren bekommen!
Toni78
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Okt 2006, 08:43

Haiverin11 schrieb:
Der Artikel zu der Schlagzeile (Thema) ist am 17.10 2006 auf area-dvd erschienen!!

Hat das jemand von Euch freaks schon mal zur Probe gehört??


Nein, aber der Preis ist ja mal wirklich heiss, da komme ich fast ins Grübeln... gibts überhaupt vergleichbar leistungsstarkes für das Geld?

Nur das problem sehe ich hier in der Dimensionierung... dürfte ja viel zu gross für die meisten Wohnzimmer sein. Und wie ist es um die Musiktauglichkeit bestellt?
DCircle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Okt 2006, 20:33

Mitarbeiter von Teufel oder was???



Ne ich nicht aber mein Bruder deswegen habe ich es schon gehört.
suke
Stammgast
#9 erstellt: 23. Okt 2006, 20:06
Da gibt's noch nichts zu hören.

Aber es soll klanglich zwischen dem T8 und dem T10 angesiedelt sein. Aber erst in einem halben Jahr wissen wir vielleicht mehr.

Wobei das T8 wirklich lecker klingt, und das auch noch zu dem Preis...
Artur
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2006, 12:15
Im letzten Jahr wollte ich mir auch das Theater 8 System zulegen und habe mich zu Teufel nach Berlin aufgemacht. Dort angekommen, gleich das Theater 6, 8 und 10 angehört. Im Kinobereich war das schon der Hammer, aber im Stereobereich hatte mich keins überzeugt. Wenn man aber fast ausschließlich Filme damit hört, dann ist es der Knaller schlecht hin. Das Theater 8 gefiel mir dabei am besten. Bei dem heutigen Preis würde ich sofort zuschlagen. Das neue Theatersystem 9 hat zwar den besten Subwoofer den Teufel bisher gebaut hat (Aussage von Teufel), aber bestimmt nicht die fast 1.500 Eur Mehrpreis wert.

Fazit: Hätte ich nicht meine Jm Lab LS, würde ich mir fürs Kino das Theater 8 kaufen.
suke
Stammgast
#11 erstellt: 25. Okt 2006, 21:15
@Artur
Genau mein Eindruck vom Theater 8 und Theater 10. Für Heimkino toll, für Musik eher naja. Wir haben noch eine Mehrkanalklassikaufnahme gehört. Der Eindruck der Kirche war schon toll, die Musik wirkte zu wenig fein, irgendwie grob halt.
Wenn mein Heimkino soweit ist, wird das Theater 8 sehr gute Chancen bei mir haben. *freu*
usaxxl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Okt 2006, 17:22
Hallo Haiverin11 !

Rufe doch mal bei Teufel an

Lautsprecher Teufel GmbH
Machandelweg 12
14052 Berlin (Charlottenburg)
Tel.: 030 / 300930-0
Fax: 030 / 300930-30
E-mail: info@teufel.de
Da kannst Du ja bestimmt mal Probehöhren.

Mit freundlichen Grüßen usaxxl
Nephylim
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Nov 2006, 13:06
Loht es sich eurer Meinung nach anstatt dem Theater 8 oder 9 das Theater 10 anzuschaffen?

Ich würde das Häppchenweise machen allerdings muss es sich schon in einer starken veränderung des Klanges bemerkbar machen. Vor allem bei Musik.

Ich weiß, dass ich um das Probehören nciht herum kommen werde, und das auch gar nicht will, aber ein Anhaltspunkt wäre schon mal nicht schlecht.
pit1905
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Nov 2006, 13:37

Nephylim schrieb:
Loht es sich eurer Meinung nach anstatt dem Theater 8 oder 9 das Theater 10 anzuschaffen?

Ich würde das Häppchenweise machen allerdings muss es sich schon in einer starken veränderung des Klanges bemerkbar machen. Vor allem bei Musik.

Ich weiß, dass ich um das Probehören nciht herum kommen werde, und das auch gar nicht will, aber ein Anhaltspunkt wäre schon mal nicht schlecht.


So genau kann man Dir da nicht helfen, weil kaum einer das T8 und T10 selbst gehört hat.

Ich würde auf das T8 setzen aus dem einfachen Grund weil es erheblich billiger ist. Ich persönlich tu mir schwer einen vernünftigen Grund zu finden, der den fast 3fachen Preis des T10 gegenüber dem T8 rechtfertigt.
Ganz sicher ist das T10 Pegelfester, oder um es einfach auszudrücken, es wird insgesamt etwas besser klingen, aber ob es Dir den Mehrpreis von fast 5000€ wert ist, wage ich zu bezweifeln.
In der Preisliga über die wir reden, sind die Unterschiede eher gering.
Das T9 würde ich auch dem T10 vorziehen da es sich klanglich sicherlich zwischen dem 8 und 10 ansiedelt.
Aber wenn ich zwischen T8 und T9 wählen müsste, dann würde ich wieder zum T8 greifen weil es zum momentanen Preis einfach unschlagbar ist.
Das T9 wird wohl noch paar Monate dauern bis es Lieferbar ist, und selbst dann kann es nochmals locker 3 Monate dauern bis man es endlich zu Hause hat.
Artur
Inventar
#15 erstellt: 02. Nov 2006, 13:49
Ich hatte bei Teufel mal das T8 gegen das T10 gehört und war von beiden sehr begeistert. Das T10 ist natürlich noch einen Tick besser, ganz besonders im Kino Bereich. Aber wie schon vor mir erwähnt wurde, würde ich das T8 dem T10 wegen der Preis/Leistung vorziehen. Ob ich das T8 dem neuen T9 vorziehen würde kann ich hier noch nicht beantworten, weil das T9 erst gehört werden muß. Wenn man den Aussagen von Teufel glauben schenken darf, so ist das T9 Set besonders auch für die Musikliebhaber sehr gut geeignet. Aber wie erwehnt, erstmal müßen die Dinger auf den Markt kommen und dann noch mit dem T8 verglichen werden.
player1983
Inventar
#16 erstellt: 02. Nov 2006, 16:07

Toni78 schrieb:
gibts überhaupt vergleichbar leistungsstarkes für das Geld?

Klar, schau dich doch mal bei MA, KEF, Canton, etc. um. Gibt auch noch andere Hersteller als Teufel. Zudem sollte man sich nicht nur auf Leistungsangaben stützen. Was da dann herauskommt wird sich zeigen.
Artur
Inventar
#17 erstellt: 02. Nov 2006, 16:20

player1983 schrieb:

Toni78 schrieb:
gibts überhaupt vergleichbar leistungsstarkes für das Geld?

Klar, schau dich doch mal bei MA, KEF, Canton, etc. um. Gibt auch noch andere Hersteller als Teufel. Zudem sollte man sich nicht nur auf Leistungsangaben stützen. Was da dann herauskommt wird sich zeigen.


Der Vollständigkeithalber auch JmLab und B&W nicht zu vergessen.
player1983
Inventar
#18 erstellt: 02. Nov 2006, 16:39

Artur schrieb:
Der Vollständigkeithalber auch JmLab und B&W nicht zu vergessen. :prost

Steht ja etc. Hatte keine Lust alle aufzuzählen.


[Beitrag von player1983 am 02. Nov 2006, 16:40 bearbeitet]
pit1905
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Nov 2006, 16:57

player1983 schrieb:

Toni78 schrieb:
gibts überhaupt vergleichbar leistungsstarkes für das Geld?

Klar, schau dich doch mal bei MA, KEF, Canton, etc. um. Gibt auch noch andere Hersteller als Teufel. Zudem sollte man sich nicht nur auf Leistungsangaben stützen. Was da dann herauskommt wird sich zeigen.



Naja...so leicht ist das nun doch nicht eine echte Alternative zu dem T8 zu finden, ohne mehr Geld auszugeben.
Zumindest über den M11000 kann ich mitreden, und von den Vorgängern der 800er, die FCR660 weiß ich das sie durchaus sehr Musikalisch sind, was ja von manchen immer wieder bemängelt wird. Bei den kleineren Systemen mag das stimmen, aber bei >T8 ist es nicht so, die sind wirklich Stereotauglich. Wieso auch nicht? Die haben mehr Volumen wie manch sogenannte Standbox.

Ich lese öfter man solle doch nach KEF, MA, Canton usw schauen, aber keiner sagt mal genau welches Set dem T8 in nichts nachsteht, bzw besser ist.
Alleine wegen dem Subwoofer fehlen doch die Alternativen, oder man müsste z.B. die MA mit dem SVS Plus/2 kombinieren um evtl was besseres(gleichwertiges) zu haben, aber wo liegen wir dann mit dem Preis?

Also, wenn ihr helfen wollt, dann nennt bitte mal das Kind beim Namen und nicht nur die Hersteller ins Spiel bringen.
Tapirus
Stammgast
#20 erstellt: 02. Nov 2006, 18:57
.
Zumindest über den M11000 kann ich mitreden, und von den Vorgängern der 800er, die FCR660 weiß ich das sie durchaus sehr Musikalisch sind, was ja von manchen immer wieder bemängelt wird.


Das passt ja ziemlich gut, denn genau die Kombination habe ich bei mir zu Hause stehen.( FCR 660, M11000 ). Der Vorteil eine solchen Kombination ist sicherlich,dass sie harmonieren und folgedessen perfekt zusammenspielen.Das gilt natürlich erst recht für den FCR 800.Musikalisch mag ich sie jetzt nicht unbedingt beurteilen,weil ich meistens Filme darüber höre.Aber fürs Heimkino finde ich sie schon ziemlich hoch angesiedelt.Gerade das Frontstaging ist hervorragend .Hat natürlich damit zu tun, dass die gleichen
Lautsprecher dafür zuständig sind.Dynamik,Pegelfestigkeit und max.Lautstärke sind Eigenschaften,die im Heimkino sicherlich eine gr.Bedeutung haben.Und das hat diese Kombination im Überfluss.Ich glaub, das trifft auch auf das komplette Theater 8 zu.Vom Preis-Leistungsverhältniss im Moment unschlagbar.Das Theater 9 muss erst zeigen,was in ihm steckt.Zumindest ist es im Preis schon um einiges höher angsiedelt.Wer nichts verkehrt machen will,der wartet einfach ein paar Jahre,dann wird sicherlich auch dieses Set billiger werden...
pit1905
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Nov 2006, 19:17

denn genau die Kombination habe ich bei mir zu Hause stehen.( FCR 660)


Du willst die 660 nicht zufällig verkaufen?
suke
Stammgast
#22 erstellt: 02. Nov 2006, 19:57

Nephylim schrieb:
Loht es sich eurer Meinung nach anstatt dem Theater 8 oder 9 das Theater 10 anzuschaffen?

Ich würde das Häppchenweise machen allerdings muss es sich schon in einer starken veränderung des Klanges bemerkbar machen. Vor allem bei Musik.

Ich weiß, dass ich um das Probehören nciht herum kommen werde, und das auch gar nicht will, aber ein Anhaltspunkt wäre schon mal nicht schlecht.

Wenn Dir Musik wichtig ist, würde ich persönlich nicht unbedingt die Teufels nehmen. Für Heimkino top, aber bei Musik finde ich sie zu "grob", schwer zu beschreiben. Eine Mehrkanalaufnahme aus einer Kirche klang toll, da man das ganze Kirchenschiff vor sich gesehen hat, aber die Musik selber klingt mir persönlich zu hart.

Eine "starke" Veränderung des Klanges habe ich im Teufel-Studio nicht feststellen können. Klar klingt es schon irgendwie besser, aber 6600 Euro mehr bezahlen?

Ich selber habe stark mit dem T10 geliebäugelt, aber das ist nur für größere Räume geeignet. Das T8 ist preistechnisch unschlagbar. Daher werde ich es mir auch im nächsten halben Jahr oder so zulegen, da ich es nur für Heimkino brauche.
DZ_the_best
Inventar
#23 erstellt: 02. Nov 2006, 21:02

Die haben mehr Volumen wie manch sogenannte Standbox.


Die Frontlautsprecher des Theater 10 haben ca. 68l Brutto-Volumen.
Zum Vergleich: Meine billigen Magnat Vector 77 haben bereits 66l Brutto-Volumen.

Und dabei gibt es noch wesentlich monströsere Lautsprecher, als meine kleinen Vector.


Also, wenn ihr helfen wollt, dann nennt bitte mal das Kind beim Namen und nicht nur die Hersteller ins Spiel bringen.


Nunja, das Theater 8 ist zurzeit wirklich unschlagbar günstig.
Bei den restlichen Sets dürfte es aber nicht wirklich schwer sein, etwas ebenbürtigen/besseres zu finden.
Vorallem das Theater 10 ist vergleichsweise teuer.


MFG DZ
pit1905
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Nov 2006, 22:28

Die Frontlautsprecher des Theater 10 haben ca. 68l Brutto-Volumen.
Zum Vergleich: Meine billigen Magnat Vector 77 haben bereits 66l Brutto-Volumen.


Ja schon, aber das bezog sich mehr auf diejenigen, die immer die Teufel mit Brüllwürfel vergleichen, und dem ist definitiv nicht so.


@suke hat es ganz gut beschrieben
aber bei Musik finde ich sie zu "grob", schwer zu beschreiben
und das ist halt Geschmackssache.
Ich habe z.B. bei einem Händler ein paar Modelle von B&W getestet(Stückpreis 1899€), und was ich da gehört habe war alles andere als gut.
Niemals würde ich mir diese teuren Teile kaufen, selbst wenn ich Geld im Überfluß hätte.........das Teufel 10 ist zu teuer, da gebe ich Dir Recht, aber die würde ich kaufen wenn ich Geld genug hätte.

so ist das mit dem Geschmack
powerklempner
Gesperrt
#25 erstellt: 03. Nov 2006, 05:39

Crazy-Horse schrieb:

Haiverin11 schrieb:
Mal sehen was mein höreindruck ist...

Mitarbeiter von Teufel oder was???

Denn andere werden das so schnell nicht unter die Ohren bekommen!


Meine Güte, was hast Du denn gegen Teufel?? Du wetterst ja wohl gegen jeden, der hier einen positiven Kommentar über Teufel ablegt, selbst über geschriebene Postings auf anderen Boards ??!! Naja, halb so wild, die Zeit wird bestimmt kommen, wo Du Dir auch ein System von Teufel zulegen kannst
Tapirus
Stammgast
#26 erstellt: 03. Nov 2006, 10:06

Du willst die 660 nicht zufällig verkaufen


Ich habe mir die 660er ein halbes Jahr vor Erscheinen der 800er gekauft.Teufel bot an, sie zu modifizieren,was natürlich was gekostet hätte.Da man mir aber bestätigte,dass sich das nur für Musikliebhaber lohnen würde,habe ich es nicht gemacht.Für Filme sollen sie sogar besser geeignet sein,da hier die berüchtigte THX Abstrahlkeule stärker augeprägt ist.Dynamik,Pegelfestigeit usw. sind sowieso identisch.
Und da ich immer noch sehr zufrieden bin,zumal ich, wie du weisst,auch seit kurzem Besitzer eines M 11000 geworden bin,und erst jetzt das Gefühl habe,dass das Klangbild so richtig "einrastet", werde ich, so leid es mir tut, nicht verkaufen.
Auf der Teufel Webseite wird seit kurzem B-Ware angeboten.
Darunter auch 660er.Sogar ziemlich günstig und mit voller Garantie.
pit1905
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Nov 2006, 10:22

Auf der Teufel Webseite wird seit kurzem B-Ware angeboten.
Darunter auch 660er.Sogar ziemlich günstig und mit voller Garantie.


Leider nur für Selbstabholer, und das sind bei mir für Hin und Zurück knapp 1200KM
suke
Stammgast
#28 erstellt: 03. Nov 2006, 23:28

das Teufel 10 ist zu teuer, da gebe ich Dir Recht


Naja, es ist relativ teuer, gerade im Vergleich zum reduzierten Theater 8.

Absolut scheinen sie mir nicht teuer zu sein. Zum Vergleich habe ich nur meine Kef 205 an meinem Rotel-Receiver, aber so wie das Theater 10 bei Musik unterlegen ist, ist es doch bei Heimkino deutlich überlegen. Explosivität, Detailreichtum, und das Ganze recht lässig aus dem Ärmel geschüttelt klingend, dazu die ultratiefen und -knackigen Bässe - ich finde das Theater 10 ist vergleichsweise preiswert.

Voraussetzung, dass sie ihre Klangvorteile auch ausspielen können, ist aber ein großer Raum. In dem kleinen Teufel-Vorführraum konnten sie sich nicht besonders vom Theater 8 absetzen.
STOLMEN
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Nov 2006, 20:59
Hallo ,

hab gerade bei Teufel auf der Seite gesehen dass es das T10 jetzt schon ab
6000 Euro gibt .

Man man man , bin ich froh das ich mir nicht wie ursprünglich geplant das T8 vor einem Jahr für 5000 Euro gekauft habe !


Würde mir jetzt wohl in den .. .. beissen !


Naja , werde mal warten bis das T9 lieferbar ist ( bis dahin müssten wir im neuen Haus mit extra "Kinoraum" sein ) und dann mal ein Probehören veranstalten .

Schönes WE noch !



STOLMEN
steffele
Inventar
#30 erstellt: 06. Nov 2006, 10:07
hallo,
da wie so oft und auch in diesem thread die stereo tauglichkeit des t6 bzw t8 in frage gestellt wird, gebe ich hier nochmal meinen höreindruck nach aufrüstung meiner verstärker abteilung wieder...
stefan


KOPIE VOM 04:10:2006 AUS EINEM ANDEREN THREAD:
Hallo,
wie angekündigt ein erster Erfahrungsbericht mit einem Marantz SR 7500 als Vorstufe und einer Acurus A200X3 3-Kanal Endstufe. Vorab noch mal herzlichen Dank und Gruß nach Holland für eine reibungslose Abwicklung des Kaufes. Für nicht einmal 600 Euro habe ich von einem niederländischen HiFi Studio einen Verstärker ohne Gebrauchsspuren in Original Verpackung und mit noch eingeschweißten Papieren nach nur 8 Tagen erhalten!
Ja, Paket ins Haus bzw. Wohnzimmer geschleppt, ausgepackt, und erstmal das beeindruckende Äußere bewundert! Fast 22 kg, massive Front mit Ein-Aus Schalter und grüne LED und seitlich und hinten Kühlrippen. Die Anschlussterminals sind allerdings etwas klein und zu eng beieinander und verlangen auf alle Fälle nach Bananenstecker.
Bei mir läuft momentan die komplette Front an der Endstufe, der Rest vorerst am Marantz..
Ich versuche jetzt mal ohne Germanistik Studium auszudrücken was sich an meiner Kette geändert hat. Die Endstufe hat das Geschehen einfach immer total „im Griff“. Hatte ich vorher den Eindruck dass der Marantz besonders nach 2-3 Stunden Spielzeit ( „Der Herr der Ringe“ Extendet Version
) etwas die Kontrolle verliert und daher auch ein wenig “gestresst“ klingt, so ist dies nun nicht mehr feststellbar. Die Endstufe „legt eine Souveränität“ an den Tag dass der Marantz (besser gesagt die Endstufen des Marantz) diesbezüglich schon etwas alt aussieht. Das gleiche ist bei Musik DVD´s feststellbar! Egal ob Rock (AC-DC in München, Peppers in Slan Castle), Unplugged ( Fanta Vier, The Coors) oder bei „ruhiger“ Musik ( R. Williams, Dido, Tori Amos) , es klingt alles luftiger, die tonale Balance ist besser und bei hohen Lautstärken kling nichts mehr „angestrengt“. Noch größer ist der Unterschied im Stereo-Betrieb. Sagt man dem Marantz zu Recht einen guten Stereo Klang nach, ist die Acurus meilenweit entfernt. Auch hier über das komplette Spektrum. Gerade bei guten und anspruchsvollen Aufnahmen ( Flim &BB´s, Rebecca Pidgeon) ist der Unterschied riesig. Will hier auf keinen Fall wieder die Diskussion lostreten „Kann ein THX Ultra System überhaupt Stereo gut klingen“, aber ich in meinen Ohren ja! Hier war ich wirklich begeistert! Spielte sich vorher der Woofer gerade bei basslastiger Musik oft in den Vordergrund (sicher kann man nachregeln, ist aber doch auf Dauer etwas mühselig!) passt jetzt die Abstimmung richtig gut.
Alles in allem werde ich mein Vorhaben weiter verfolgen hin zu einer kompletten Vor Endstufen Lösung. Soll heißen für den hinteren Bereich die kleinere A100X3 von Acurus und eine Vorstufe. Hier brauche ich allerdings eine die auch videoseitig einigermaßen ausgerüstet ist, momentan wohl nur Sherwood oder Rotel. (Für Tips dankbar!) Aus Kostengründen kommen aber nur gebrauchte Geräte in Frage, also muß ich mich halt in Geduld üben, dass sich die lohnt hat mir der Kauf der Endstufe bewiesen.
Ich hoffe ich konnte denjenigen die ihre Anlage mit einer Entstufe aufrüsten wollen weiterhelfen, wer noch Fragen hat kein Problem.......
Stefan

...stelle morgen noch mal ein Bild mit rein...
Haiverin11
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Nov 2006, 22:03
Wie schön, dass sich eine so lebhafte Diskussion entwickelt hat. Wie ich in anderen Threads schon gesagt habe bin ich kein Mitarbeiter von Teufel, sondern Wissenschaftler im Bereich der Polymerforschung. Aber das tut nichts zur Sache. Ich möchte schon mal für die vielen netten Antworten danken und werde mir das System dann im Frühjahr anhören wie alle anderen auch....

Gruß Haiverin
pit1905
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 07. Nov 2006, 23:14

Haiverin11 schrieb:
Wie schön, dass sich eine so lebhafte Diskussion entwickelt hat. Wie ich in anderen Threads schon gesagt habe bin ich kein Mitarbeiter von Teufel, sondern Wissenschaftler im Bereich der Polymerforschung. Aber das tut nichts zur Sache. Ich möchte schon mal für die vielen netten Antworten danken und werde mir das System dann im Frühjahr anhören wie alle anderen auch....

Gruß Haiverin



So ist es auch Richtig.....probehören und gut. Es wird sicher besser klingen als das T8, war ja bislang immer so bei Nachfolgemodellen, es bleibt nur die Frage ob der mögliche Klanggewinn, den höheren Preis rechtfertigt.
Rasenschlampe
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Jul 2007, 13:54
Gibt es überhaupt schlanke Front-LS, die ein ausgewogenes Verhältnis im Stereomusikbetrieb zu Kinosourroundsound abbilden können ?

Ich glaube, da werd ich mir nen Totenschein suchen dürfen.

Habe das Problem, dass mir die LS (Größe) des 9er Systems sicher zusagen würden, jedoch 2000 Euro für 2 LS mir definitiv viel zu teuer ist.
Für eine Beschallung eines ca. 25qm großen Rechtecks (annäherndes Quadrat) auch nicht von Nöten denke ich.
Welche LS würdet ihr mir denn empfehlen ?

biba
Onka
Stammgast
#34 erstellt: 05. Okt 2007, 12:06
Hallo, hat mittlerweile schon jmd. das sytem 9 getestet und kann eine Beurteilung gegenüber dem Theater 8 geben?

Vg Onka
HC900e
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 05. Feb 2008, 11:07
Hallo,

ist zwar nicht mehr ganz so aktuell der Thread aber ich habe das System 9 seit 2 Monaten.

Falls also einer was wissen will, kann ich dazu gerne was schreiben...
puh_102
Stammgast
#36 erstellt: 05. Feb 2008, 12:28
Ich will alles hören.Wie groß ist dein Raum ....usw
Gruß puh 102
Onka
Stammgast
#37 erstellt: 05. Feb 2008, 16:44
Hallo HC900e,

mich würden Deine Eindrücke in Bezug auf Musik und Heimkinoauch interessieren.
Überlege mir auch dieses Set zu holen.
Empfindest du die spiegelende Oberflächen als störend? Sind die Oberflächen sehr empfindlich?
Und hast du ein 5.1 oder ein 7.1 Set mit Dipolen?
VG Onka
Mikelheikel
Stammgast
#38 erstellt: 05. Feb 2008, 17:21
habe einen kleinen Bericht geschrieben im Teufelthread,hier der link: "Teuflische Besitzer"

folgendes gibt es noch zu beachten:

meine Wände sind aus Rigips mit ca 3 cm Hohlraum zu Steinwand,das den Bass stark absorpiert.Sonst kommt es zu stehenden Wellen sowie Dröhnen.Auch habe ich Soundmöbel genommen wie Lcdrack mit Metallfüsse,Seitboard mit gedämpften Türen und Kugelgelagerten Schubladen.

Hatte vorher ein Theater6 5.2 mit Dipolen und Receiver Denon 2807,das neue System 9 ist eine Klasse besser.Empfehlende Receiver wären die neue Onkyo Ultra2 Reihe,Denon 4308 oder der der Yamaha 3800 oder wenn man das Geld hat die Königsklasse Yamaha DSP Z11.

Gruss

Michael


[Beitrag von Mikelheikel am 05. Feb 2008, 17:26 bearbeitet]
HC900e
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Feb 2008, 13:37
Also,

erst mal sorry das meine Antwort so lange dauert... bin etwas im Streß...

Also ich habe das System 9 bei einem Kollegen im Kino installiert und eingerichtet und mir ebenfalls eins gekauft.

Es ist einmal in einem sehr kleinen Raum, er ist nur etwa 3m x 2,50m groß, da sind Decke und Wände mit Dämmplatten bescichtet und alles komplett im schwarzen Stoff bespannt, der andere Raum ist 7m x 4m gross, das ust halt mein Wohn- Esszimmer.

Hier sind es Rigipswände auf 4x2er Rippen mit Dämmung dazwischen und normaler Tapete, der Boden ist Laminat.

Befeurt werden beide Systeme mit dem neuen VSX-LX70.

Also ich kann zu dem System nicht viel negatives berichten - es ist klanglich ein wirkliches Erlebnis für das Geld, auch im Stereo Betrieb mit SACD und DVD-Audio ein wirklicher Genuss.

Wenn man richtig Gas geben will dann kommt - trotz der Größe und der Leistung - der Woofer sehr schnell an seine Grenzen, aber dann ist es schon richtig laut.

Was mich enorm enttäuscht hat ist bei den Bestellungen die Firma Teufel, die hier im Forum mit gutem Service hochgelobt wird - dazu kann ich nur sagen, das ich das System eigentlich wegen deren enorm schlecht gewordenen Service eigentlich zurückgeben wollte, so habe ich mich geärgert! Am Telefon ohne Grund total frech, dann sind bei den Dipolen die Abdeckungen immer kaputt, ewige Tauschzeiten und etliche mails mit dem support, abstatt das schnell abzuwickeln.... war wirklich sehr sehr ärgerlich - als ich damals mit PC Speakern und System 5 angefangen hatte mit Heimkino war das noch vorbildlich... so ist wenn Unternehmen zu schnell wachsen und die Mitarbeiter sich nicht mehr mit Ihrem Unternehmen identifizieren... aber egal...

Das System ist wirklich sehr sehr geil, klar ist die Klavierlackfläche SEHR empfindlich, trotz Plasma und Beamer stört sie aber nicht durch Blenden etc...

Ich habe das System in 5.1 mit Dipolen und als 7.1 erweiterung 2 In Wall Speaker von SpeakerCraft.

Wenn ich noch was beantworten kann - einfach fragen :-)

LG
HC...
Micha_321
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 07. Feb 2008, 13:51

HC900e schrieb:

Wenn ich noch was beantworten kann - einfach fragen :-)


Hallo!

Wie wärs mit Fotos (das gilt natürlich für alle Besitzer des Systems)?

Bislang hat noch keiner das System in freier Wildbahn abgelichtet.

Micha
HC900e
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 07. Feb 2008, 14:07
Hi,

ich bin noch nicht ganz fertig mit meinem Wohn- bzw Heimkinozimmer, daher sieht das noch net aus, die Tage werde ich wohl mal bei meinem Kumpel sein und dann knipse ich dann mal ein paar Bildchen :-)

Sieht echt extrem chick aus das System!
Ennycat
Inventar
#42 erstellt: 19. Feb 2008, 11:03
Hallo Leute,

ich hatte verschiedene Sub´s von Teufel und alle waren leider schlapp und kraftlos - auch der 9500.
Ich habe nun alle Teufel Lautsprecher wieder verkauft und wechsel zu Focal.
Der 9500 ist optisch ein Leckerbissen meines Geschmacks.
Aber was nützt die Optik, wenn der Sound nicht stimm.
Man muss jeden teufel Sub voll aufdrehen und alle anderen LS am receiver in den Hintergrund stellen.
Die mitglieferte Fernbedinung braucht eigentlich niemand, da man die Lautstärke immer vol aufdrehen muss und die Phase einmal richtig eingestellt wird.
Ich habe ihn in verschiedenen Ecken oder auch mitten im Raum gehört und konnte nicht glauben, was da rauskamm.
Es war für solch einen Kühlschrank 102 cm hoch echt schlapp.
Statt eines knackigen BUMMS nur ein leichtes Plöpp.
Von max bis zur min. Lautstärke kann man 72 mal auf der Taste der Fernbedienung drücken.
Stellt man den Sub auf max, so habe ich nur 20 mal die Level - Tastedrücken müssen um ihn so leise einzustellen, dass nicht mehr rauskamm.
Wofür sollte ich ihn dann noch weitere 52 mal absenken?
Sorry aber Teufel Sub´s sind einfach nur schlapp und kraftlos dank eines eingebauten Abschwächers wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Die restlichen Lautsprecher sind O.K. aber Tieftöner sind nur Mitteltöner im großen Gehäuse ohne Power.
Andere Hersteller haben weit bessere Sub´s.
HC900e
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 19. Feb 2008, 11:25

Ennycat schrieb:
Hallo Leute,

ich hatte verschiedene Sub´s von Teufel und alle waren leider schlapp und kraftlos - auch der 9500.
Ich habe nun alle Teufel Lautsprecher wieder verkauft und wechsel zu Focal.
Der 9500 ist optisch ein Leckerbissen meines Geschmacks.
Aber was nützt die Optik, wenn der Sound nicht stimm.
Man muss jeden teufel Sub voll aufdrehen und alle anderen LS am receiver in den Hintergrund stellen.
Die mitglieferte Fernbedinung braucht eigentlich niemand, da man die Lautstärke immer vol aufdrehen muss und die Phase einmal richtig eingestellt wird.
Ich habe ihn in verschiedenen Ecken oder auch mitten im Raum gehört und konnte nicht glauben, was da rauskamm.
Es war für solch einen Kühlschrank 102 cm hoch echt schlapp.
Statt eines knackigen BUMMS nur ein leichtes Plöpp.
Von max bis zur min. Lautstärke kann man 72 mal auf der Taste der Fernbedienung drücken.
Stellt man den Sub auf max, so habe ich nur 20 mal die Level - Tastedrücken müssen um ihn so leise einzustellen, dass nicht mehr rauskamm.
Wofür sollte ich ihn dann noch weitere 52 mal absenken?
Sorry aber Teufel Sub´s sind einfach nur schlapp und kraftlos dank eines eingebauten Abschwächers wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Die restlichen Lautsprecher sind O.K. aber Tieftöner sind nur Mitteltöner im großen Gehäuse ohne Power.
Andere Hersteller haben weit bessere Sub´s. ;)


Also das kann ich absolut nicht bestätigen.

Ich habe die FB nur zum Einschalten muss an der Lautstärke nix regeln und der Bass ist knackig, schnell und präzise.

Ich finde den hervorragend!
Micha_321
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 19. Feb 2008, 11:30
Hallo!

Kann denn niemand mal Fotos einstellen?

Micha
Stumpy86
Stammgast
#45 erstellt: 19. Feb 2008, 11:32
was ist eigentlich mit den bildchen?
würde mir das gern ansehen

greez stumpy
HC900e
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 19. Feb 2008, 12:12
Hallo Leute,

ich hab leider noch keine richtigen Regale für die LS und daher sieht das eher noch nicht so toll aus...

Ich kann aber dann doch vllt ein paar Bilder machen und sie hochladen.... aber wie gesagt schön sind die noch nicht :-(
Mikelheikel
Stammgast
#47 erstellt: 19. Feb 2008, 13:08
Hi,

ich kann das nicht bestätigen.Der Sub ist so brutal das die Wände wackeln!Hast Du das System eingespielt?70 Stunden Einspielzeit hat mein Set gebraucht!Die Lautsprecher klngen am Anfang wie ein kleiner Kofferradio,der Subwoofer brummt nur.Kannst ja mal bei mir vorbeikommen und Probehören.

Bilder kommen in kürze,

Gruss

Michael
Housemarke
Stammgast
#48 erstellt: 19. Feb 2008, 14:18

Ennycat schrieb:
Hallo Leute,

ich hatte verschiedene Sub´s von Teufel und alle waren leider schlapp und kraftlos - auch der 9500.
Ich habe nun alle Teufel Lautsprecher wieder verkauft und wechsel zu Focal.
Der 9500 ist optisch ein Leckerbissen meines Geschmacks.
Aber was nützt die Optik, wenn der Sound nicht stimm.
Man muss jeden teufel Sub voll aufdrehen und alle anderen LS am receiver in den Hintergrund stellen.
Die mitglieferte Fernbedinung braucht eigentlich niemand, da man die Lautstärke immer vol aufdrehen muss und die Phase einmal richtig eingestellt wird.
Ich habe ihn in verschiedenen Ecken oder auch mitten im Raum gehört und konnte nicht glauben, was da rauskamm.
Es war für solch einen Kühlschrank 102 cm hoch echt schlapp.
Statt eines knackigen BUMMS nur ein leichtes Plöpp.
Von max bis zur min. Lautstärke kann man 72 mal auf der Taste der Fernbedienung drücken.
Stellt man den Sub auf max, so habe ich nur 20 mal die Level - Tastedrücken müssen um ihn so leise einzustellen, dass nicht mehr rauskamm.
Wofür sollte ich ihn dann noch weitere 52 mal absenken?
Sorry aber Teufel Sub´s sind einfach nur schlapp und kraftlos dank eines eingebauten Abschwächers wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Die restlichen Lautsprecher sind O.K. aber Tieftöner sind nur Mitteltöner im großen Gehäuse ohne Power.
Andere Hersteller haben weit bessere Sub´s. ;)



du bist ja funny...
evtl hast du nur kaputte subs gehört...oder es liegt an dem avr...
gerade in sachen pegel sind teufelsubs doch sehr weit mit vorn... in sachen präzision kann es einigen fehlen...
das ist echt das erste mal das ich die behauptung höre oder lese...
aber was du da sagst ist falsch...
so als ob ich sagen würde ne audi rs6 wäre lahm...
mfg chris
HC900e
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 19. Feb 2008, 16:50

Housemarke schrieb:

Ennycat schrieb:
Hallo Leute,

ich hatte verschiedene Sub´s von Teufel und alle waren leider schlapp und kraftlos - auch der 9500.
Ich habe nun alle Teufel Lautsprecher wieder verkauft und wechsel zu Focal.
Der 9500 ist optisch ein Leckerbissen meines Geschmacks.
Aber was nützt die Optik, wenn der Sound nicht stimm.
Man muss jeden teufel Sub voll aufdrehen und alle anderen LS am receiver in den Hintergrund stellen.
Die mitglieferte Fernbedinung braucht eigentlich niemand, da man die Lautstärke immer vol aufdrehen muss und die Phase einmal richtig eingestellt wird.
Ich habe ihn in verschiedenen Ecken oder auch mitten im Raum gehört und konnte nicht glauben, was da rauskamm.
Es war für solch einen Kühlschrank 102 cm hoch echt schlapp.
Statt eines knackigen BUMMS nur ein leichtes Plöpp.
Von max bis zur min. Lautstärke kann man 72 mal auf der Taste der Fernbedienung drücken.
Stellt man den Sub auf max, so habe ich nur 20 mal die Level - Tastedrücken müssen um ihn so leise einzustellen, dass nicht mehr rauskamm.
Wofür sollte ich ihn dann noch weitere 52 mal absenken?
Sorry aber Teufel Sub´s sind einfach nur schlapp und kraftlos dank eines eingebauten Abschwächers wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Die restlichen Lautsprecher sind O.K. aber Tieftöner sind nur Mitteltöner im großen Gehäuse ohne Power.
Andere Hersteller haben weit bessere Sub´s. ;)



du bist ja funny...
evtl hast du nur kaputte subs gehört...oder es liegt an dem avr...
gerade in sachen pegel sind teufelsubs doch sehr weit mit vorn... in sachen präzision kann es einigen fehlen...
das ist echt das erste mal das ich die behauptung höre oder lese...
aber was du da sagst ist falsch...
so als ob ich sagen würde ne audi rs6 wäre lahm...
mfg chris


Vielleicht hat er ja auch so ein hundert Jahre alten Scheißdraht als Cich Subkabel

Nix für Ungut...
Micha_321
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 27. Feb 2008, 16:02
Hallo!

Immer noch keine Fotos

Micha
Sebastian_81
Inventar
#51 erstellt: 27. Feb 2008, 20:29

Ennycat schrieb:
Hallo Leute,

ich hatte verschiedene Sub´s von Teufel und alle waren leider schlapp und kraftlos - auch der 9500.
Ich habe nun alle Teufel Lautsprecher wieder verkauft und wechsel zu Focal.
Der 9500 ist optisch ein Leckerbissen meines Geschmacks.
Aber was nützt die Optik, wenn der Sound nicht stimm.
Man muss jeden teufel Sub voll aufdrehen und alle anderen LS am receiver in den Hintergrund stellen.
Die mitglieferte Fernbedinung braucht eigentlich niemand, da man die Lautstärke immer vol aufdrehen muss und die Phase einmal richtig eingestellt wird.
Ich habe ihn in verschiedenen Ecken oder auch mitten im Raum gehört und konnte nicht glauben, was da rauskamm.
Es war für solch einen Kühlschrank 102 cm hoch echt schlapp.
Statt eines knackigen BUMMS nur ein leichtes Plöpp.
Von max bis zur min. Lautstärke kann man 72 mal auf der Taste der Fernbedienung drücken.
Stellt man den Sub auf max, so habe ich nur 20 mal die Level - Tastedrücken müssen um ihn so leise einzustellen, dass nicht mehr rauskamm.
Wofür sollte ich ihn dann noch weitere 52 mal absenken?
Sorry aber Teufel Sub´s sind einfach nur schlapp und kraftlos dank eines eingebauten Abschwächers wie ich mittlerweile herausgefunden habe.
Die restlichen Lautsprecher sind O.K. aber Tieftöner sind nur Mitteltöner im großen Gehäuse ohne Power.
Andere Hersteller haben weit bessere Sub´s. ;)


Interessant da es den 9500 gar nicht einzeln gibt zu kaufen gibt.

Immer diese .... die so ein schwachsinn schreiben nur weil sie sich es nicht leisten können

P.s Mich würde mal ein wirklicher Besitzer interessieren des T9 Set's. Da ich mir bis spätestens im April das T9 zulegen werde. Der passende Onkyo 905 ist schon da.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Theater 9 THX Ultra 2
THX_2006 am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  2 Beiträge
Theater 10 THX Ultra 2
pilotxxl am 23.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  106 Beiträge
Teufel Theater 8 / System 9 oder Klipsch THX Ultra 2
Oniro am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  61 Beiträge
Teufel Theater 8 THX Ultra 2 (Raumgröße)
Bombmaster am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  16 Beiträge
Teufel Theater 8 THX Ultra 2 Aufstellungsfragen.
besserspaetalsnie am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  5 Beiträge
Teufel System 10 THX Ultra 2 Erfahrungsthread
Doppel-Transmissionline am 13.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  3 Beiträge
Teufel System 10 THX Ultra 2 (Nachfolger zum Theater 10)
GothicHeart am 19.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  17 Beiträge
Teufel Theater 8 THX Ultra 2 oder Heco Celan Set
Dimbel am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  2 Beiträge
Teufel Sytem 9 THX Ultra 2
Onka am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  8 Beiträge
Teufel Theater 10 THX ULTRA 2 oder BOSE LIFESTYLE 48
maxus1 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  38 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAtomicfighter
  • Gesamtzahl an Themen1.386.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.632