Wieviel WATT sollen's sein ?

+A -A
Autor
Beitrag
Cinemateq
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2007, 16:49
Hallo !

ich bauche Hilfe!

Wie verteilt sich die Leistung der Lautsprecher bei einem 5.1 Dolby am optimalsten???

Habe Systeme gesehen wo die Front-LS mehr hatten als die Surround-LS (z.B.100 zu 75 Watt)

Dann wieder welche wo Front und Surround gleich viel hatten (100 und 100 Watt).

Der CENTER hat immer etwas mehr denke ich.

In meinem konkreten Fall geht es um ein KLIPSCH-System: RB61 --> diese Zusammenstellung wird von Klipsch empfohlen:

2xRB61 als Front (100 Watt)
2xRS42 als Surround (75 Watt DIPOL)
1xRC52 als Center (125 Watt)

und genau beim Surround-LS frage ich mich, warum ich nicht auch den RS52 verwenden kann (witzigerweise ist der RS52 bei größerer Bauweise mit größeren Tönern bei einem gewissen Händler genauso teuer wie der RS42). Bei der Empfehlung RB51 von Klipsch hat Front und Surround (RB51 und RS42) also gleich viel Watt:75. Bei der RB61 Empfehlung haben RB61 und RS42 aber 100 und 75 Watt.

Erkennt ihr meine Verwirrung?

Bitte um Aufklärung, vielleicht kann ja auch jemand Erfahrungen der Klipsch Home Cinema Systeme berichten bzw. auf meine konkrete Absicht (RB61-System) eingehen.

Besten Dank im Voraus!

Grüße
akiman
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jan 2007, 17:20
Hi

Das hängt von vielen Faktoren ab, z.B. Hörgewohnheit, Raumgröße, Möblierung usw. und endet meist bei den finanziellen Mitteln.

Grundsätzlich solltest Du es aber nicht zu "akademisch" nehmen. Ich hatte ein 7.1-Set das aus zwei großen Front-LS und fünf baugleichen "Center"-LS bestand und das war klanglich nicht die schlechteste Lösung.

Bei Surround-LS ist eher die Frage, willst Du sie direkt auf den Hörplatz ausrichten oder sollen sie indirekt strahlen?

Gruß Axel
Cinemateq
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jan 2007, 17:38
Danke Axel!

nun, der raum ist etwa 6x6 meter groß und hat 4,5 Meter hohe Wände (cooler Altbau).

leider kann ich die sitzgelegenheit nicht vor den surround-LS platzieren, sitze also auf der gleichen höhe wie die surround-LS.

ich frage mich halt, was der unterschied zwischen Front-LS 100 Watt,Surround 75 watt und Frontlautsprecher 100 Watt und Surround 100 Watt wäre. wobei man bedenken muss, dass der Surround Dipol ist (also je zwei hoch- und tieftöner hat).

danke!
tss
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2007, 21:12
die wattzahl sagt lediglich aus, wieviel leistung du reinstecken kannst. mit der folgenden lautstärke hat das aber nichts zu tun. sofern der wirkungsgrad stimmt, kann ein mit 75watt belastbarer lautsprecher erheblich lauter klingen als einer der 150 watt verträgt.
Ultraspace
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2007, 00:08
Gebe meinem Vorredner recht...wichtig ist eher die frage welche empfindliichkeit in db 1w/m erreicht wird um schlüsse zu ziehen welche Lautstärke am Hörplatz erreicht werden.

Ein Front LSP mit 90db 1w/m sollten nicht gerade mit einem Center spielen der 100db 1w/m da müsstest schon deutlich an der einstellung des AVR´s fummeln damit derr Center dich nicht wechbläst und die Fronts total überspielt!

Cya Micha
fjordbutt
Stammgast
#6 erstellt: 16. Jan 2007, 14:50
wenn deine fronts echte 100watt ausspucken können, sofern sie ein avr ansteuert, der das auch kann;) dann fällt der altbau kurzfristig eh zusammen;) lol also nicht zu viel über die wattangaben denken sondern probehören
Cinemateq
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jan 2007, 20:19
Hehe!

ist ein bau aus der Jahrhundertwende. Diese bauten haben eine wesentlich längere Lebenszeit als neuere Bauten.

Ich hoffe er bleibt stehen

naja, mir hat heute ein freund mitgeteilt, dass es eigentlich eh keinen sinn macht soviel watt zu kaufen weil man es eh nicht spielen kann. Jedoch meinte er auch, dass das Set (beide Klipsch)welches größer ist und mehr watt hat dennoch besser klingen wird als das kleine. Ich werde es vermutlich wie von klipsch.de vorgeschlagen nehmen, also:

125 watt front
100 watt surround
150 watt center

irgendwann muss man sich ja entscheiden

grüße
fjordbutt
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2007, 10:32
hast du dir die klipsch vorher mal angehört?? die hörner sind ja nicht jedermanns sache...also unbedingt vorher anhören!
Ultraspace
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jan 2007, 13:03
Also wenn meine Lautsprecher Leistung in Watt von sich geben melde ich das zum Patent an und und lass sie untersuchen^^...

Spass beiseite... hab nichts mehr zu sagen ..

Cya Micha
Toni78
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Jan 2007, 13:18

fjordbutt schrieb:
wenn deine fronts echte 100watt ausspucken können, sofern sie ein avr ansteuert, der das auch kann;) dann fällt der altbau kurzfristig eh zusammen;) lol also nicht zu viel über die wattangaben denken sondern probehören :prost


Wenn die Lautsprecher nur einen Wirkungsgrad von 83dB/Watt haben, dann kommt man schnell in Bereiche um die 100 Watt.

Aber Klipsch sind bekannt für einen hervorragenden Wirkungsgrad.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wieviel watt braucht der mensch?
Snake am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  56 Beiträge
Wieviel Watt sind richtig?
maestro1085 am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  4 Beiträge
Wieviel Watt für gescheiten Druck ?
Bullz am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Wieviel Watt müssen Boxen an einem 130W-Receiver haben?
Philipp139 am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.10.2008  –  18 Beiträge
Ab wieviel Geld "Bühnendarstellung"?
Dr._Weißnich am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.06.2004  –  25 Beiträge
wieviel ohm. messen?
digismo am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  2 Beiträge
Größen (Ohm, Watt, .)
zirkitan am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  6 Beiträge
Wieviel Liter?
lowbas am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  6 Beiträge
WIEVIEL BASS?
boochratz am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  11 Beiträge
Wieviel Geld für wieviel Sound?
dani_3987 am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.695

Hersteller in diesem Thread Widget schließen