Ist 7.1 besser wie 5.1 ?

+A -A
Autor
Beitrag
moni0410
Neuling
#1 erstellt: 14. Mai 2007, 17:50
Ich wollte mir eine neue Heimkinoanlage zulegen. Nachdem die neue PSP 3 auch 7.1 unterstützen soll, wollte ich fragen, ob es für Filme sinnvoll ist statt 5.1 schon auf 7.1 zu gehen. Ich bin ganz am Anfang meiner Planung und dachte möglichst auch an LS in der Größe von Teufel Motiv 4 you 2 oder KEF KHT 3005 bzw. 2005.2. Gibts zu diesen LS auch Meinungen. Sollen ja besser sein wie die Bose Würfel.
AHtEk
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2007, 20:21
erstmal sogut wie alles ist besser wie bose...

7.1 ist nicht unbedingt besser wie 5.1 kann unter umständen sogar schlechter klingen......die 2 weiteren lautsprecher sind dafür da...um lücken zu füllen, falls der abstand der rears zu groß sein sollte...ich sag mal ....ab 5meter abstand wird es kritisch.

bei teufel liegst du schon ganz für ps3/dvd/TV....musik ist da aber mit sorgfalt zu "genießen".

wenn es ein system mit nur einen aktivsubwoofer sein sollte...wenn du einen avr hast/haben willst,,würd ich eher zur theaterreihe greifen
moni0410
Neuling
#3 erstellt: 14. Mai 2007, 21:05
Danke für Deine Meinung. Die Rear sind nur Sofabreite auseinander, somit ca 3,50. Also zusätzlicher Klang/Ton kommt dann nicht über die zwei weiteren LS?
Die Theaterreihe von Teufel hat allerdings wieder zu große LS. Eigentlich habe ich auch schon mit der Größe von den üblichen AVR`s ein Problem, wenn ich den neben dem Fernseher stelle. Da habe ich ja schon einen Festplattenrecorder und einen Viedeorecorder stehen. Oder ich muß von meiner Stereoanlage den alten Verstärker austauschen und über Kabel von ca. 3 Meter neben dem Fernseher (dazwischen ist eine Tür) überbrücken. Andererseits will ich einen schnelleren Zugriff auf den Ton da sonst meine Frau immer nicht einschaltet. Ich habe derzeit eine billige CAT-Anlage bei der ist alles im Sub integriert. Den muß ich erst an der Rückseite einschalten sonst brummt er immer. Alles nicht so einfach.
diehard!_at
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mai 2007, 04:32
Nun ich möchte auch (aber ne ordentliche Menge) Senf dazugeben.



Als erstes ist folgendes zu sagen:
Ein 7-Kanal AV-Receiver gibt bei fast allen Programmen (wie advanture, scifi, usw.) auf allen 7 Kanälen Ton aus. Auch wenn auf der DVD nur 5.1 drauf ist.
Wenn Du ihn mit einem 5.1-System betreibst, dann wandelt er Dir umgekehrt den Ton einer 6.1-DVD in 5.1 um.
Immer auf die Anzahl der LS die Du hast; Meist auch bei einem Stereo-Programm.


Ich denke eigentlich das 6.1 fast immer das Beste ist.

Die Straight-Funktion ist immer noch die Beste für meinen Geschmack, und die meisten DVDs sind in 6.1 aufgenommen.
7.1-DVDs gibts übrigens keine!

Bei einer 5.1-DVD würde ich ebenfalls nur 5 Satelliten spielen lassen! (bei AV-Receivern mit einer Straight-Funktion möglich)

-----------------------------------

Ich bin auch heißer verfechter der Signatur von: das_n

Und das lautet:
Besser richtiges 2.1 als fürs gleiche Geld 5 Brüllwürfel und einen aktiv gequälten Mitteltöner!

Also wenn Dir das Geld knapp werden sollte, dann lieber 2.1 und geh dafür mal ins Kino, um mehr-Kanalbetrieb zu höhren.

===================================

Jetzt ein paar Fragen: (auch noch mal die von AHtEk wiederhohlt)

Willst Du die Anlage auch für Musik verwenden?
Was ist denn wichtiger: Musik oder Heimkino/PS3-Betrieb?

Wie groß ist Der Raum, in dem Du die Anlage betreiben willst?

Wie laut soll es sein?

Wie viel Geld möchtest Du für alles ausgeben?

Hast Du einen schon AV-Receiver? (5.1 ist billiger als 6.1 oder 7.1, aber betreiben sollten sie sich alle in 5.1 lassen)
Oder hast Du einen Receiver im Auge?

Wie sehr kommt es Dir auf die Echtheit von Geräuschen an?
(Bei einem Flugzeug-Absturz, Auto-Karambulaschen oder der Landung von Apollo 13 z.B. werden extrem tiefe Frequenzen wiedergegeben, die man eigentlich nur mehr spürt; willst Du auch das? Wir müssen das wissen, weil dann die Frage nach einem Subwoofer aufkommen wird, oder eben großen Hauptlautsprechern)

Hast Du nette Nachbarn, wo Du am Samstag abend mal ordentlich aufdrehen kannst/willst oder eben tiefe Frequenzen durch die Wand gehen können?


Noch zwei Fragen:
Bist Du Handwerklich begabt, was sägen bohren u. löten betrifft? (evtl. berufliche Erfahrung)
Mit Selbstbau kannst Du eine Menge Sparen!
Man kann viel mehr auf die Dinge optimieren die man will, und dort sparen wo es einem nicht wichtig ist.
Wenn Du an Selbstbau interessiert bist, dann poste auch gleich, ob Du einen Röhren-Fernseher hast!

Soll es schön werden, oder soll es nur gut klingen?

===================================
===================================

Pfuhh! ist ne schöne Menge geworden!
Da hast Du mal was zum Lesen, zum Nachdenken u. zu entscheiden.





btw:
Mein Receiver kann jede Art von Lautsprecherkonfiguration betreiben! Da könntest Du Dir also auch erst billige Front-Laustsprecher kaufen (für stereo erstmal), und dann einen Subwoofer, und dann ein ordentliches Front-Set.

Bei dem könnte man sogar vorne Stereo u. hinten nur einen Lautsprecher verwenden (also 3 Lautsprecher). Ob das Sinn macht ist eine andere Frage, aber es geht wirklich jede Kombination.
Für das dreifache Geld bekommt man dann eben 2x soviel an Ausstattung, 2-fache Portion an Leistung und auch deutlich mehr Klang für Musik.
dhmann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mai 2007, 18:31

moni0410 schrieb:
Ich wollte mir eine neue Heimkinoanlage zulegen. Nachdem die neue PSP 3 auch 7.1 unterstützen soll, wollte ich fragen, ob es für Filme sinnvoll ist statt 5.1 schon auf 7.1 zu gehen. Ich bin ganz am Anfang meiner Planung und dachte möglichst auch an LS in der Größe von Teufel Motiv 4 you 2 oder KEF KHT 3005 bzw. 2005.2. Gibts zu diesen LS auch Meinungen. Sollen ja besser sein wie die Bose Würfel.


Habe die KEF 3005 seit ca. 2 Monaten und bin mit Sound in allen Betriebsarten sehr zufrieden. Für mich war die Wandmontage und kleine Bauweise auch ein wichtiger Kaufentscheid.

Edit
pssst: nicht weitersagen - hatte vorher Bose und merke erst jetzt was mir klangmässig alles entgangen ist


[Beitrag von dhmann am 15. Mai 2007, 18:34 bearbeitet]
xutl
Inventar
#6 erstellt: 15. Mai 2007, 18:39
7.1 hat schon was

Allerdings funktioniert es nur, wenn der Raum bestimmte Randbedingungen erfüllt.
Die Wichtigste: PLATZ (1-1,5m) HINTER der Sitzposition!
Steht die Couch an der Wand, war es das....

Bei 5.1 kann man Raumunzulänglichkeiten (in Grenzen) ausgleichen.
Bei 7.1 ist die Luft VIEL dünner.

Statt miesem 7.1 besser 5.1 nehmen.
moni0410
Neuling
#7 erstellt: 15. Mai 2007, 22:04
Grundsätzlich schon mal vielen Dank für die Unterstützung.
Bei mir können die Rear-LS hinter dem Dreiersofa auf der Fensterbank stehen (Abstand dann ca. 60 cm) und seitlich auf beiden Seiten jeweils auf einem kleinen Tischchen. Abstand zueinander ca. 3 Meter. Der "Yamaha RX-V650" ist ja ein ganz schönes Gerät. Die haben ja in der Bedienungsanleitung sogar 10 LS angeschlossen. Das muß ja wohl nicht sein. Bei den könnte ich meinen Plattenspieler und CD Player (Technics SL-PG 420A)die bei der Stereoanlage derzeit Yamaha Amplifier A-500 und Tuner T-500 angeschlossen sind auch anschliessen. Von einen Cassettenrecorder war allerdings nichts in der Beschreibung gestanden (Alpine AL-80) ob der auch anschliessbar ist? Dann müsste ich unter meiner Tür durch noch zum Fernseher (noch ein 100 Herz Philips Röhrengerät) und dem Festplattenrecorder von JVC sowie ev. Videorecorder anschliessen können. Über die Fernbedienung sollte doch bei Fernsehbetrieb schnell der Ton umschaltbar sein. Muß der AVR dann erst per Hand angemacht werden oder geht das auch ohne ihn immer auf standbuy zu halten per Fernbedienung?

Jetzt noch zu den Fragen von "diehard! at":
Ich würde dann schon meine alten Geräte austauschen und Musik hören wollen. Allerdings gefällt mir im Moment der Klang über 5.1 ganz gut und es muß also nicht Stereo sein.
Ich habe für die Anlage ca. 30 Jahre alte Grundig Würfel als 2.1 angeschlossen. Für den Fernseher wie schon beschrieben eine billige CAT 5.1.
Das Wohn/Esszimmer ist eigentlich L-förmig. Im langen Teil (Wohnzimmer) mit der Größe 4,20 x 7,20 ist der Fernseher und damit Beschallungsbereich 4,20 x 4,20. Der Fernseher steht gegenüber dem Dreiersofa. Dazwischen ein Tisch und auf der einen Seite ein Zweiersofa und auf der anderen ein Sessel. Ich könnte schon 2.000,-- € ausgeben und will lieber fertige LS kaufen, nur keine großen. Ich habe ein Reihenhaus und an meiner Wand hat der Nachbar auch sein Wohnzimmer. Ich möchte schon gute Bässe. Derzeit kommt da bei der CAT nicht viel Bass.
Die PS3 würde ich mir mal kaufen wollen, weil ich gelesen habe, daß der Klang darüber auch besser sein soll sowie mit Bluray mal bei einem Flachbildschirm (will ich auch mal aber noch nicht eilig)noch bessere Bilder möglich sind. Ich spiele derzeit noch auf einem Game Cube der nur Dolby ProLogic bringt. Vom Bild ganz abgesehen.

Auch wenn es etwas umständlich ist und viel Kabel benötigt, könnte ich mir die Steuerung allein über einen AVR für Musik und Fernsehen mit entsprechenden LS vorstellen. Wichtig ist nur, daß alles dann bequem zu bedienen ist sonst läuft bei meiner Frau der Fernsehton wieder nur über die integrierten LS des Fernsehers. Derzeit muß ja immer erst hinter den Sub der CAT-Anlage der Einschalter betätigt werden, da der Dauerbrummton bei standbuy nicht auszuhalten ist.

Letzte Frage an Alle:

Ich habe einen Vergleichstest gefunden zwischen den Teufel Motiv 4 you 2 zu KEF KHT 3005. Danach sind beide zimmlich gleichwertig, nur Teufel kostet ca. 500,-- € und KEF das dreifache. Der war von www.areadvd.de/hardware/2006/teufel_motiv_4_you_3.shtml
Sind die Tester seriös?
Frankman_koeln
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2007, 23:04
BTW :

lieber gutes 5.1 als schlechtes 7.1 !
der raum und die lautsprecher bestimmen ob 7.1 wirklich besser ist als 5.1.

ich hab ne 6.1 lösung und bin damit mehr als zufrieden ...
ob man wirklich heraushört ob 6.1 oder 7.1 läuft lasse ich mal dahingestellt ...
Frankman_koeln
Inventar
#9 erstellt: 15. Mai 2007, 23:05

moni0410 schrieb:
Der war von www.areadvd.de/hardware/2006/teufel_motiv_4_you_3.shtml
Sind die Tester seriös?


die finden bei jedem test "die" neue sensation in der preisklasse !
das sollte zu denken geben ....
xutl
Inventar
#10 erstellt: 16. Mai 2007, 05:05

Frankman_koeln schrieb:
ich hab ne 6.1 lösung und bin damit mehr als zufrieden ...
ob man wirklich heraushört ob 6.1 oder 7.1 läuft lasse ich mal dahingestellt ...

Ich behaupte jetzt einfach mal, daß man den Unterschied nicht hört.
Es sei denn, Du drehst Dich vor jedem Hördurchgang um

Aber wenn der AVR 7.1 kann, die LS vorhanden und der Raum geeignet ist, bauste sowas ein....

Zu den Test:
Es gibt da soetwas wie eine eigenen Sprache.
Vergleichbar etwa mit dem Geschwafel in Arbeitszeugnissen.
Wenn da geschrieben steht "....entäuschte etwas.....", heißt das imho "....grottenschlecht...."

Unter Berücksichtigung dieser Schönmalerei finde ich die Test sehr informativ.
Objektiv und sachlich ist was anderes.
TuxTom007
Stammgast
#11 erstellt: 16. Mai 2007, 10:46
Hallo,

ich hab an meinem Yamaha 7.1 dran, die zusätzlichen 2.0 Boxen hinten bringen nichts.

Zum einen ist das meisten DVD-Material auf 5.1 ausgelegt und auch so abgestimmt, das ein oder zwei zusätzliche hintere Center kaum angesteuert werden.

Da kommt nur was raus, wenn der AVR entsprechende Sound-Programme nutzt und die Kanäle dazurechnet.

Ich werde bald umziehen und dann wieder auf 5.1 zurückgehen, die zusätzlichen 2 x 2 freien Endstufenkanäle am AVR dann für Multiroom nutzen, das macht mehr Sinn.


[Beitrag von TuxTom007 am 16. Mai 2007, 10:47 bearbeitet]
xutl
Inventar
#12 erstellt: 16. Mai 2007, 11:18

ich hab an meinem Yamaha 7.1 dran, die zusätzlichen 2.0 Boxen hinten bringen nichts.

Mit meinem Denon schon.
Ev. ist Dein Raum ungeeignet, oder Deine Sitzposition.
Die Boxen sind nicht identisch bzw. passen nicht zueinander.
7.1 unter suboptimalen Bedingungen klingt nun mal nicht.

Zum einen ist das meisten DVD-Material auf 5.1 ausgelegt und auch so abgestimmt, das ein oder zwei zusätzliche hintere Center kaum angesteuert werden.

Du weißt, was 5.1 EX ist und kennst den Unterschied zu 5.1

Da kommt nur was raus, wenn der AVR entsprechende Sound-Programme nutzt und die Kanäle dazurechnet.

Stimmt für "normale" 5.1 und ob da was vernünftiges rauskommt, hängt stark von AVR ab.
Bei mir ist selbst Stereo 7.1 klanglich besser als 5.1

Ich werde bald umziehen und dann wieder auf 5.1 zurückgehen, die zusätzlichen 2 x 2 freien Endstufenkanäle am AVR dann für Multiroom nutzen, das macht mehr Sinn.

Du hast einen 9.1 Receiver?
Multiroom ist imho ein Marketing-Gag und kein ernstzunehmendes Feature.
Ich latsche doch nicht in ein anderes Zimmer, nur weil ich es etwas leiser haben will

Ist halt alles eine Frage der/des
- Gegebenheiten
- Anlage
- Aufbaus
- Einpegelns
- Soundmaterials
- persönlichen Präferenzen
diehard!_at
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Mai 2007, 12:45
Mann-o-Mann!

Da gibts jetzt aber viele unterschiedliche Meinungen!


Ich glaube, dass Du eher am Anfang Deiner Audio-Karriere stehst, und Du ein Einsteiger-System willst.

Ich schätze mal, Du brauchst einfach was, dass ordentlich spielt, und nicht solche Sachen wie bestimmter Charakter und bestimmte Abstimmungen.
Da ist ein fertiges System sicher einfacher, als eines selber zu Basteln. Ich denke mal, Du solltest aber kein aktives System kaufen, weil Dich dann ein Suround-Vorverstärker mehr kostet, als ein AV-Receiver MIT Endstufen drinn! (Du könntest zwar auch die RX... Yamsns als Vorverstärker nutzen; würde ich aber nicht)

======================================================

kurz zu Deinen Fragen:
1.) ich muss viel anschließen können
reicht das von meinem? *ggg

======================================================

2.) Die Sache mit Standby ist etwas wiedersprüchlich formuliert. Ich kenn mich da ehrlich gesagt nicht ganz aus. (Wohl beim Tippen etwas im Text hin und her geprungen )
Ich kann Dir aber sagen, dass man meinen AVR per Fernbedienung auf Stand-by schalten kann, und sich vorne am Gerät ein richtiger Netz-Schalter befindet.

======================================================

3.) Auch die Antwort auf die Frage: Klang - ja/nein ist sehr undeutlich!

Ich habe auf der Homepage von Teufel folgendes gefunden:
Du kannst Dir die 5 Satelliten allein für insgesammt 275€ bestellen.
Dann könntest Du noch den "Subwoofer M 900 SW" für 149€ dazunehmen.


Da steht jetzt Dein Budget von 2000€ in der Relation zu Deinem gesammt-Sys.

_424€ für die Teufel-Lautsprecher +aktiver_Sub
<250€ für einen 5-Kanal AV-Receiver?
-----------------------
~650-700€

Ich denke jetzt mal, Du solltest Dich entscheiden.
2000€ sind nähmlich eine Menge Eier!! Für das Geld bekommst Du schon richtig was geboten.

Da nimm doch mindestens den RX-V659B (oder T statt B je nach Farbe) für ~380€. Da sind dann auch mal 7.1 drinn (falls irgendwann mal nötig), und der hat tollen Stereo-Klang! (jetzt fürs Geld gesehen)

Ich rechne Dir mal volgendes vor:

z.B. dann das "System 5 THX Concert 5.1" für 849€; Das sind dann richtige Bass-Monster!! Der Klang ist auch für Stereo gut, und fürs Heimkino selbst gibts kaum was besseres, was noch einen Sinn macht.
Dann einen Yamaha RX-V1600B für gute 850€.
Dann bleiben Dir noch fast 300€ übrig, und Deinem Herzkranken Nachbarn nichts mehr anderes als der Spital-Besuch!

======================================================
======================================================


Meine Empfehlung bleibt mein Receiver (ehrlich!):
Zu diesem AVR (mit dem man übrigens nicht mehr als 7 Lautsprecher gleichzeitig betreiben kann +Sub als 8.) würde ich Dir dann empfehlen, die Effekt-LS von der Theater 4 einzusetzen, und sie für die Hauplautsprecher UND als Effekt-LS zu nehmen. Das macht dann 610€ mit dem Center-Speaker; Dann noch mind. 149€ für einen Subwoofer.

Dummerweise ist dieser Center aber nur für eine Person optimal.
Die bessere Lösung wenn der Klang auch für Deine Frau optimal sein soll, währe das System 4 "Concert-Set 5.1" für 699€.

Für Dich hinten Dipole zu verwenden rate ich ab. Dipole brauchen etwas Platz nach hinten. Auf der Fensterbank da bringen sie nähmlich nicht das was ihnen nachgesagt wird.

=========================
=========================
=========================

So, wieder was zum lesen,...

mfg diehard!_at
moni0410
Neuling
#14 erstellt: 17. Mai 2007, 17:38
Danke für die Unterstützung.
Ist es wichtig bei einem AVR einen HDMI-Anschluß zu haben?
Yamaha hat dies bei den teueren Geräten dabei. Sollte ich für die Zukunftsplanung darauf Wert legen? Eigentlich habe ich immer nur von HDMI zur Bildübertragung gelesen. Der Ton kann doch auch gut über Coax bzw. Optischen Kabel oder gar nur über Audio geleitet werden. Ich verbinde doch den Fernseher über Audio mit dem AVR. Den Festplattenrecorder über z.B. Coax und das Bild zum Fernseher mit Scart oder ev. HDMI. Liege ich da falsch?
Wäre der Ton schlechter wenn ich z.B. den Festplattenrecorder am Fernseher anschließe und der Ton dann nur über diese Fernseher/AVR Verbindung läuft? Ich frage nur, da ich mit den ganzen Kabeln unter der Tür an der Kellerdecke entlang muß und je mehr desto größer müssen die Löcher sein.

Ansonsten brauche ich trotz allem eher kleine LS und will da halt das bestmöglichste tun. Daher könnte ich mir 6.1 am ehesten vorstellen suche deshalb noch Ideen welche gut sind. Wenn ich daran denke, daß Grundig vor 30 Jahren die Würfelboxen gebaut hat in denen sechs Hochtöner in alle Richtungen strahlen dann wäre das doch für die RearLS durch die verhältnismäßig nahe Aufstellung zur Sitzposition (60 cm) doch ideal. Aber sowas gibt es ja wohl nicht. Ob ich die zwei Würfel bei doch nur 5.1 mit einbauen sollte wäre vielleicht auch eine Möglichkeit?
JokerofDarkness
Inventar
#15 erstellt: 17. Mai 2007, 20:05

xutl schrieb:

Multiroom ist imho ein Marketing-Gag und kein ernstzunehmendes Feature.
Ich latsche doch nicht in ein anderes Zimmer, nur weil ich es etwas leiser haben will

Du bist auch ein Marketing-Gag Du brauchst zum leiser machen nicht in das Zimmer zurück, wo der Receiver steht. Wie mein Opa schon sagte: "Man muss nur damit um!"

Nein mal im Ernst ist schon eine tolle Sache und mit Sicherheit kein Marketing-Gag. Ist schon was tolles mit einem Receiver im besten Fall 2 Zimmer aus unterschiedlichen Quellen mit Bild und Ton zu versorgen. Also gewusst wie!

Und nun zum Topic: 7.1 ist was ganz Tolles wenn es in den Raum passt, aber das wurde ja schon gesagt. Unterschied von 6.1 zu 7.1 ist in meinem Raum mehr Räumlichkeit. Klanglich nimmt sich das nix.
xutl
Inventar
#16 erstellt: 17. Mai 2007, 20:09

Du brauchst zum leiser machen nicht in das Zimmer zurück, wo der Receiver steht

DAS mußt Du mir mal erklären......
JokerofDarkness
Inventar
#17 erstellt: 17. Mai 2007, 20:19

xutl schrieb:
DAS mußt Du mir mal erklären......

1. Möglichkeit: Infrarotsensor
2. Möglichkeit: RS 232 Schnittstelle

till285
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Mai 2007, 09:57

moni0410 schrieb:
Danke für die Unterstützung.
Ist es wichtig bei einem AVR einen HDMI-Anschluß zu haben?
Yamaha hat dies bei den teueren Geräten dabei. Sollte ich für die Zukunftsplanung darauf Wert legen? Eigentlich habe ich immer nur von HDMI zur Bildübertragung gelesen. Der Ton kann doch auch gut über Coax bzw. Optischen Kabel oder gar nur über Audio geleitet werden. Ich verbinde doch den Fernseher über Audio mit dem AVR. Den Festplattenrecorder über z.B. Coax und das Bild zum Fernseher mit Scart oder ev. HDMI. Liege ich da falsch?
Wäre der Ton schlechter wenn ich z.B. den Festplattenrecorder am Fernseher anschließe und der Ton dann nur über diese Fernseher/AVR Verbindung läuft? Ich frage nur, da ich mit den ganzen Kabeln unter der Tür an der Kellerdecke entlang muß und je mehr desto größer müssen die Löcher sein.

Ansonsten brauche ich trotz allem eher kleine LS und will da halt das bestmöglichste tun. Daher könnte ich mir 6.1 am ehesten vorstellen suche deshalb noch Ideen welche gut sind. Wenn ich daran denke, daß Grundig vor 30 Jahren die Würfelboxen gebaut hat in denen sechs Hochtöner in alle Richtungen strahlen dann wäre das doch für die RearLS durch die verhältnismäßig nahe Aufstellung zur Sitzposition (60 cm) doch ideal. Aber sowas gibt es ja wohl nicht. Ob ich die zwei Würfel bei doch nur 5.1 mit einbauen sollte wäre vielleicht auch eine Möglichkeit?


HDMI sollte (eigentlich) dabei sein. Die Hdmi Schnittstelle überträgt Ton und Bild. Je nach Standard mehr oder weniger.
Wenn Dir aber ein gutes "Auslaufmodell" oder Demogerät angeboten wird und es konkurrezlos billig ist, weil ohne HDMI, dann schlag zu.

1. der Klang zählt doch in erster Linie
2. HDMI ist noch nicht fertig (standards 1.1; 1.2;1.3.....)
3. Unterschiede höre ich nicht zwischen HDMI und Koaxial oder Optisch
Und ich habs ausprobiert mit den guten Oelbachkabeln
4. die AvR sind saubillig geworden ohne HDMI
5. Componente fast genausogut

Thema Boxen:

Also wenn Du noch nie 5.1/ 7.1 zuhause hattest, dann steig einfach mal ein mit einem günstigen Teufelset für 300€ ein.
Da kann man fast jedes Set zum Einsteigen empfehlen.
Update auf 7.1 ist dann jederzeit durch zukauf der SRB-Boxen möglich.

Nach einer Zeit bekommst du ein Gefühl für die Materie und
weisst, was Dir wichtig ist. Wer weiss, was in 3 Jahren ist. Der Markt ist im AVR sehr schnelllebig geworden.
Beim Verkauf stehst du wieder gut da, da z.b. Teufel fast zum Neupreis bei ebay läuft.

Einfach mal durchstarten.....
MacHaensel
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Mai 2007, 11:19
ich kann mich dem nur anschließen. das wichtigste ist ausprobieren und erfahrungen sammeln. sound, klang usw. sind sehr subjektiv. außerdem entwickelt man sich irgendwann weiter, wenn man sich intensiv damit beschäftigt. natürlich steigen dann die ansprüche und somit bald die kosten. darum sollte man erst genau prüfen und dann entscheiden! ich z.b. habe mit 300€ canton würfeln angefangen und strebe inzwischen die 8000€ für das ganze kino an.

zum 7.1 kann ich dir sagen dass ich letztes jahr mein nuwave set von nubert gekauft habe. natürlich als 7.1. inzwischen läuft es nur als 5.1, weil ich die aufstellung optimiert habe. wenn ich also gleich die erfahrung gehabt hätte wie jetzt, hätte ich wohl einige hundert gespart.

aber wichtig ist das man selbst damit zufrieden ist. da nutzen einem die besten tests nichts, weil man das gefühl hat dass es nicht das richtige ist, aus welchem grund auch immer.

bei teufel und nubert hast du auch noch einen riesen vorteil, dass du einfach bei nichtgefallen zurück schicken kannst, aber das weißt du sicher.

wenn du wirklich guten sound haben willst, solltest du nicht zu klein und billig kaufen. besonders beim sub. bedenke das der für den ganzen raum dimensioniert sein muss, auch wenn nur ein teil für beschallung genutzt wird.

zu hdmi kann ich nur sagen, dass es zukunftssicher ist, aber die zukunft hat besonders beim sound noch nicht mal richtig angefangen. für bild nutzt es dir auch erst, wenn du nen hd display oder beamer hast. für den einstieg ist es also sicher keine vorraussetzung.

grüße
mac
diehard!_at
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Mai 2007, 16:36

till285 schrieb:
HDMI sollte (eigentlich) dabei sein. Die Hdmi Schnittstelle überträgt Ton und Bild. Je nach Standard mehr oder weniger.
Wenn Dir aber ein gutes "Auslaufmodell" oder Demogerät angeboten wird und es konkurrezlos billig ist, weil ohne HDMI, dann schlag zu.


jo, kann ich nur folgendes sagen: kostet eben 500€


1. der Klang zählt doch in erster Linie
2. HDMI ist noch nicht fertig (standards 1.1; 1.2;1.3.....)
3. Unterschiede höre ich nicht zwischen HDMI und Koaxial oder Optisch
Und ich habs ausprobiert mit den guten Oelbachkabeln


hmm, das is eben so ne Sache! Was is ein Receiver mit HDMI 1.1 (V1600) oder 1.2a (V1700) denn in 5 Jahren noch wert? Jedenfalls ist der Ton mit allen digitalen Kabeln praktisch gesehen der selbe;
Man kann jedenfalls auch einen Fernseher mit 2x HDMI kaufen: einen für DVB, und einen für die PS3; bei 3 Quellen (für noch einen HD-DVD-Player z.B.) wirds dann ohne einen HDMI-Receiver wohl gar nicht gehn! Ich wüsste auch auf die schnelle keinen AVR, der 3 HDMI Eingänge hat.
Da bleibt nichts anderes übrig, als einen Fernseher und einen AVR mit 2 HDMI Eingängen zu kaufen.


4. die AvR sind saubillig geworden ohne HDMI
5. Componente fast genausogut


naja wie gesagt: für 500€ bekommst Du HDMI;
Component - was ist das? Hat mein Receiver auch, aber da kenn ich mich nicht aus; Hab aber immer wieder gelesen, dass da fast gar nix mit fast gar nix so richtig einen "de-interlace" hinbekommt, auf den die flat-panels so stark angewiesen sind. Das funzt dann erst mit der PS3 so richtig. In der kannst Du ne BD (auch BRD) abspielen. (Aber keine HD-DVDs)
btw: was zum fu** schreib ich denn da??? ich hab ja gar keine Anhnung ob die PS3 denn überhaupt nen Component zur Verfügung stellt!!!






MacHaensel schrieb:
wenn du wirklich guten sound haben willst, solltest du nicht zu klein und billig kaufen. besonders beim sub. bedenke das der für den ganzen raum dimensioniert sein muss, auch wenn nur ein teil für beschallung genutzt wird.


Ich bin da auch eher dieser Meinung, dass man sich gleich etwas vernünftiges nehmen sollte.
Das Du ausgerechnet kleine Lautsprecher brauchst ist geradezu eine Tragödie! Du kommst dann einfach nicht um die "motiv 4 you 2" Satelliten rum. Ich glaube mal, dass gerade hier Teufel das Beste ist was Du nehmen solltest.
Nimm 5 Stück davon. Mehr halte ich bei der "Beschallung" von einem 4m breiten Raum nicht für zwingend nötig; höchstens noch einer um mit den Settings rumzuspielen.

Aber:
Nimm dann zu den minis aber auch ruhig den kleinsten Subwoofer. Das is ja auch schon ein Stück von netten 25cm.
Sollte er wirklich nicht reichen => zurück damit.


ABER:
Membran-Fläche ist durch nichts zu ersetzen!! Da hat Mac auf jeden Fall recht! Gresser is bessa! *g*

2x13 cm gehen eben doppelt so gut als 2x10cm! dazu kommt, dass die mini-sats der motiv eben nicht gerade in der Qualität gefertigt sind, wie die doppelt so teueren System 5. Der Preis-Unterschied in der Fertigung bei gerade diesen beiden chassis-Größen ist nähmlich gering.

Der Sub eines THX-Systems ist jedenfalls über jeden Zweifel erhaben, was den Pegel, und den Tiefgang angeht!
Aber es ist bei einer sinnvollen Verstärkerleitung auch mit entsprechender Größe verbunden. Der Sub des System 5 is schon ne richtig fette Sau! Dazu kommt, das nahezu alle Subs in der Ecke dröhnen. Die fetten THXs muss man schon so platzieren, dass sie immer im Weg stehn. *ggg*
JokerofDarkness
Inventar
#21 erstellt: 18. Mai 2007, 17:05

diehard!_at schrieb:
Component - was ist das? Hat mein Receiver auch, aber da kenn ich mich nicht aus; Hab aber immer wieder gelesen, dass da fast gar nix mit fast gar nix so richtig einen "de-interlace" hinbekommt, auf den die flat-panels so stark angewiesen sind. Das funzt dann erst mit der PS3 so richtig. In der kannst Du ne BD (auch BRD) abspielen. (Aber keine HD-DVDs)
btw: was zum fu** schreib ich denn da??? ich hab ja gar keine Anhnung ob die PS3 denn überhaupt nen Component zur Verfügung stellt!!!

WAS

Wie wäre es mit SPO und Groß- und Kleinschreibung! Sorry, aber keine Ahnung was Du uns damit sagen willst?
xutl
Inventar
#22 erstellt: 18. Mai 2007, 17:56

JokerofDarkness schrieb:

xutl schrieb:
DAS mußt Du mir mal erklären......

1. Möglichkeit: Infrarotsensor
2. Möglichkeit: RS 232 Schnittstelle

:prost


Ach soooo...
Ich dachte mehr an "Out-off-the-box"

Mit Basteln kriege ich auch viel hin.
Alles eine Frage des Aufwands.

Wenn ich will, mache ich von hier aus:
- Deinen Kühlschrank auf
- nehme ein Bier heraus
- öffne es
- schenke ein
Von hier aus trinken geht noch nicht...
Aber ich arbeite daran.

Bis dahin

Nachsatz:
SPO, wattisndatt
S+++
P+++++++
O+++++
oder doch eine Schluchti-Partei?
diehard!_at
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Mai 2007, 18:08
Ich hab jetzt noch Lust auf ein paar eher private Sachen.


Ich denke ma als erstes, dass die Satelliten des System 5 für Dich ein Ohrenschmaus sein werden. Aber der Sub ist sicher nicht Ehe-Konform -> was machen Kollega??

Nun die Sats kriegt man einzeln nur paarweise. Und das zu nem Vermögen! Da kostet ein Pährchen 300€! Du würdest mind. 4 Stk. brauchen: Das hat den Nachteil, dass nur ein Sitzplatz optimal beschallt wird.
Also besser 5 -> geht aber net: musstu 6e nehmen. Dann hättest Du zwar was zum rumspielen, aber wirklich brauchen tust Du den (wie in den letzten Posts schon erwähnt) eig. nur für den Straight-Betrieb. 3x2 Sats kosten 900€!!!

Also folgendes Vorschlag:
Die System 5 Sats sind ja eh nur 30x19x17cm. Das ist doch klein, oder?
Wenn Du Dir das ganze Sys für 850€ kaufst, dann könntest Du den Subwoofer bei eBay loswerden! Für das Geld kaufst Du Dir dann einen, der nicht den Hausfrieden stört.
----------------------------------------------------
Ich kann übrigens beim Subwoofer den Selbstbau nur empfehlen!
Für ca. 250€ kannst Du Dir einen guten Subwoofer baun, der sich dann an den Raum anpassen lässt.

Meine Empfehlung:
Hypex DS 1.2 (leider etwas teuer aber der Bass-Boost ist hilfreich für kleine Gehäuse)
Peerless SLS-12 (ein sehr guter Woofer; genau richtig für viele Heimkino-Betriebsarten [Bassreflex, Transmissionline, oder eben wenn klein sein soll geschlossen])
in einem 40-80 Liter großem Gehäuse (wegen Deiner Nachbarn würde ich 40l nehmen)
Wird also ein Würfel von 364mm Kantenlänge (bei 22mm MDF)
geschätzter max. Pegel bei 30Hz: 95-97dB (da kommst Du dann bei Musik deutlich über 100dB)

====================================================

Nun zum leidigsten aller Themen: HDMI ja oder nein


hmm
Es ist so, dass jetzt 2 Steckplätze ausreichen für Dich um einen HDready-HDD-Recorder, und eine PS3 auf einem RX-V1700 anzuschließen.

Aber es gibt da ein Problemchen!
Es gibt noch zu den BD-Filmen die Du mit der PS3 abspielen kannst ein Konkurenz-Produkt! Das ist die HD-DVD. Die ist etwas billiger, und bietet auch weniger Platz als die BD.
Was sich dann im Endeffekt durchsetzt kann keiner sagen! Bei DVD+ oder -R wahrs damals noch einfacher mit den Multi-Format-Brennern. Und die Player konnten auch beide wiedergeben.

Es wird Dir dann vllt nichts anderes übrig bleiben, als dass Du Dir einen HD-DVD-Player dazu kaufen musst. Den könntest Du dann (wie gesagt) direkt am FlatPanel (Flachbildschirm) anschließen.
Doch dass ist etwas umständlich! Da müsstest Du dann erst den Player einschalten (klar), dann beim Fernseher umschalten (für Bild), und dann nochmal beim AVR (für Ton). (Genauer gesagt für das Gerät, das Du am Fernseher anschließt; Aber sagen wir jetzt nicht den HDD-R)
Dann musst Du wenn Du TV sehen willst, wieder den Ferneher auf den AVR stellen, und den AVR auf auf den HDD-R und den HDD-R einschalten.

Etwas umständlich eben, weil man bei einer Konfiguration mit soviel HDMI-Anschlüssen am AVR wie HDMI-Geräte vorhanden sind, man die Fernbedienung vom TV kaum braucht.
JokerofDarkness
Inventar
#24 erstellt: 18. Mai 2007, 19:12

xutl schrieb:

JokerofDarkness schrieb:

xutl schrieb:
DAS mußt Du mir mal erklären......

1. Möglichkeit: Infrarotsensor
2. Möglichkeit: RS 232 Schnittstelle


Ach soooo...
Ich dachte mehr an "Out-off-the-box"

Das ist doch "Out-off-the-box"! Wenn Du einen Receiver kaufst dann kommt doch auch sofort kein Ton oder? Ich muss jedenfalls noch mindestens Klingeldraht und ne Box rantütern Unter basteln versteh ich daher was anderes


xutl schrieb:
Nachsatz:
SPO, wattisndatt
S+++
P+++++++
O+++++
oder doch eine Schluchti-Partei?

SPO = Subjekt Prädikat Objekt

Beispiel: xutl weiß Bescheid!

Frage nach dem Subjekt: Wer weiß Bescheid? Antwort: xutl
Frage nach dem Objekt: Was weiß xutl? Antwort: Bescheid

So genug rumgeiert Ein bissl Spaß muss ja auch mal sein!
moni0410
Neuling
#25 erstellt: 18. Mai 2007, 19:21
Ich ware heute im AudioLaden der die Vertretung von KEF hat. Der meinte zu Teufel, daß die Motiv wohl nur einfaches Platikgehäuse haben und die KEF KHT 3005 solites Metall. Es haben auch schon Kunden Teufel LS zu ihm in den Laden schicken lassen zum Vergleich und haben sie dann alle wieder zurückgeschickt.
Der Klang der KEF war übrigens sehr gut. Die Änderungen die in der nächsten Zeit beim Ton kommen, sollten einen derzeit lieber zu einen preiswerten AVR greifen lassen. Dann kann man in ca. 3 Jahren wenn sich alles geklärt hat immer noch einen besseren kaufen. Er hat mir den kleinen von Denon 1507 oder 1707 als ausreichend empfohlen. Was meint Ihr?
JokerofDarkness
Inventar
#26 erstellt: 18. Mai 2007, 19:40
Das KEF 3500 ist schon ein tolles Set und ein Teufel Motiv kann da auch nicht mithalten. Bin zwar absolut kein Teufelfan, muss hier aber mal eine Lanze für Teufel brechen, denn das KEF Set ist auch wesentlich teurer!

Zum Receiver mal soviel! Es wird ein riesen Zauber veranstaltet mit den neuen Tonformaten und jeder labert von HDMi 1.3. Das ist ja auch alles ganz toll, aber ein 8 Kanal Eingang und ein HDMi 1.1 (und aufwärts) Eingang kann ja die PCM Signale der HD Tonformate entgegen nehmen. Einziger Punkt auf den man achten muss ist die Tatsache, dass der HD Player die Tonformate dann selbst dekodieren kann

Die aktuellen Denon Receiver ab 1507 können das unter oben besprochenen Gesichtspunkten alle.


[Beitrag von JokerofDarkness am 18. Mai 2007, 19:41 bearbeitet]
moni0410
Neuling
#27 erstellt: 18. Mai 2007, 19:58
Könnte das dann eine PSP 3?
JokerofDarkness
Inventar
#28 erstellt: 18. Mai 2007, 20:03
Ja aber nur über HDMi, sprich dafür brauchst Du einen Receiver mit mindestens HDMi 1.1. Wichtig der Receiver muss in der Lage sein, den Ton abgreifen zu können.

edit: DD und DTS gehen selbstverständlich über ein optisches Digitalkabel mit jedem Receiver!


[Beitrag von JokerofDarkness am 18. Mai 2007, 20:07 bearbeitet]
moni0410
Neuling
#29 erstellt: 18. Mai 2007, 20:20
Also nochmal, wenn ich eine PSP 3 hätte und den Anschluß per HDMI zum Fernseher mache nuß ich nochmal zum AVR per HDMI daß der Ton optimal kommt.
Oder mit HDMI zum AVR und von dem zum Fernseher.
In allen fällen muß der AVR HDMI haben, das ist erst bei einem teueren Denon vorhanden oder?

Meinst Du den dreifachen Preis von KEF kann ich als Laie hören?
JokerofDarkness
Inventar
#30 erstellt: 18. Mai 2007, 20:30
Die Frage ist, ob Du überhaupt den Unterschied von den "alten" zu den "neuen" Tonformaten hörst. Das musst Du selbst entscheiden! Genauso ist es zwischen KEF und Teufel

Die PS3 müsste dann per HDMi an den Receiver und von da per HDMi an den TV angeschlossen werden. Geht natürlich nur, wenn HDMi am Receiver und TV vorhanden sind.

Falls nur HDMi am TV vorhanden ist, kommt die PS3 per HDMi an den TV und per optischem Digitalkabel an den AV Receiver!
moni0410
Neuling
#31 erstellt: 23. Mai 2007, 17:26
Vielen Dank an Alle die mir hier gute Tipps gemacht haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung 5.1 oder 7.1
pedren81 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
7.1 oder 5.1 was ist besser für mein wohnzimmer
Xaider am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
5.1 oder 7.1 ???
realmadridcf09 am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  5 Beiträge
7.1 oder 5.1?
czink am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 08.06.2005  –  4 Beiträge
von 5.1 auf 7.1
emigrant1 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  2 Beiträge
5.1 auf 7.1 uprgaden
JAyL am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  4 Beiträge
Ratschlag, 5.1 -> 7.1 wie am besten?
Subraid am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  3 Beiträge
7.1 Setup mit schwieriger Raumgeometrie / besser als 5.1?
-nosie- am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  2 Beiträge
7.1 System - Rear-Boxen wie platzieren?
GerryTB am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  8 Beiträge
5.1, 6.1, oder gar 7.1?
Toubi-t am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.751

Hersteller in diesem Thread Widget schließen