KEF versus Teufel, please help

+A -A
Autor
Beitrag
pusilone
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mai 2007, 10:41
Hallo,

Stehe vor der entscheidenen Schlacht mir zum 1.x ein Sorroundset zu kaufen.
Zur Info: Raumgröße ca. 35qm (Altbau mit vielen Türen/Fenster/Decke >4,20m, daher relativ begrenzter Aufstellungsraum), Verstärker Onkyo 604E, 60-70% DVD, Rest Musik-CDs.

Zunächst hatte ich Interesse am Teufel LT2, inzwischen habe ich mir jedoch ein System von KEF (five two 11+HTB 2) in Wiesbaden angehört und war schon relativ begeistert.
Der Preisunterschied ist aber spürbar (ca. 2100 versus 700).

Meine Frage an die Experten oder die, die ein ähnliches System oder Erfahrungen besitzen: Ist der Preisunterschied begründet,Alternativen&Vorschläge?
Wichtig ist auch 1.Design 2. möglichst geringe Aufstellungsfläche/Kabel
herbyduddu
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mai 2007, 11:13
komischer vergleich wiedermal
also die KEF´s haben keine rears? richtig?
kosten 2100€

teufel lt2 5.1 lautsprecher und kosten 700€

wieso nimmst du nicht das LT5 zum vergleich?(2000€)

es gibt doch in dieser preißklasse sicherlich mehr auswahl von designer säulenlautsprecher.
pusilone
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mai 2007, 11:24
teufel kann man aber im Raum Wiesbaden nicht anhören...leider...LT5 kommt sicher auch in Frage, die Frage ist ob es die bessere Wahl ist in Anbetracht der Aufstellungsknappheit (zu deiner Info, die five two Serie soll akustisch auch ein 5.1 System simulieren).
Jai-C
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2007, 13:53
^
Da wäre ich vorsichtig. Die "Simulation" von 5.1 mag im Labor unter idealen Bedingungen einigermaßen funktionieren, im Privatbereich kann man das in der Regel aber vergessen. Grund: Jede Simulation basiert auf Schallreflexion und die klappt nur bei perfekter Aufstellung in einem rechteckigen Raum mit gleichmäßiger Reflexion - aber wer hat den?
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2007, 14:56

pusilone schrieb:
Hallo,

Stehe vor der entscheidenen Schlacht mir zum 1.x ein Sorroundset zu kaufen.
Zur Info: Raumgröße ca. 35qm (Altbau mit vielen Türen/Fenster/Decke >4,20m, daher relativ begrenzter Aufstellungsraum), Verstärker Onkyo 604E, 60-70% DVD, Rest Musik-CDs.


Hallo,

also bei einer Raumgröße von 35 m² sollte es imho genügend Platz geben um ein ordentliches System zu installieren.Dies kann durchaus auch optisch ansprechend sein


pusilone schrieb:
Zunächst hatte ich Interesse am Teufel LT2, inzwischen habe ich mir jedoch ein System von KEF (five two 11+HTB 2) in Wiesbaden angehört und war schon relativ begeistert.
Der Preisunterschied ist aber spürbar (ca. 2100 versus 700).

Meine Frage an die Experten oder die, die ein ähnliches System oder Erfahrungen besitzen: Ist der Preisunterschied begründet,Alternativen&Vorschläge?


der Preis ist sicher begründet nur würde ich bei dem doch recht hohen Musikanteil beide Systeme nicht kaufen


pusilone schrieb:

Wichtig ist auch 1.Design 2. möglichst geringe Aufstellungsfläche/Kabel


wie gefällt Dir denn z.B. sowas ?

http://www.monitoraudio.de/products/radius/index.htm

Viele Grüsse

Volker
Wavesound
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mai 2007, 20:47
hallo gruss an alle bin zwar absolut neu hier kann dir aber absolut die teufel theater 5 empfehlen --hab die selber vor 6 wochen bekommen.
Bei mir beschallen sie gut 40m2 und bin sehr beeindruckt sowohl im stereo als auch heimkinobereich

Der clou bei diesem Set ist dass 2 Subwoofer schon mit drin in den standboxen sind bei wohnraumtauglichem Design!
Einstellbar auch über ein Schalter -3,0,+3db

Ich hatte davor dali-b+w-Magnat sigma angehört und sind allesamt super speaker jedoch auch eine andere Preisliga.
deswegen mein Fazit probier die Teufel zuhause-bei nichtgefallen schickst du sie mit Vollem Rückgaberecht zurück !
frohlich
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Jun 2007, 19:51
Hi,

hatte bisher ein wirklich geiles Surround von Kef im Einsatz.

Da meine Frau keine LS mehr an der Wand haben will, habe ich mir ein KEF five-two mit HTB2 angeschafft.

Um es kurz zu sagen: Der Woofer ist kaum zu toppen.
Die FIve two sind etwas höhenlastig machen aber einen fast gleichen Surround-Effekt wie mein altes System.
Kein Wunder. Hier wird nichts simuliert, sondern die eingebauten LS rechts/links reflektieren über die Wände serh exakt!
Man benötigt aber einen guten Receiver mit Einmesstechnik.

Viel Spass.
AndyCH
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Jun 2007, 08:18
Hallo Frohlich

Danke für den Erfahrungsbericht. Ist ja schwierig genug, hier im Forum etwas über die Fivetwo zu erfahren (habe auch schon mehrere Threads aufgemacht diesbezüglich).

Kurz gesagt, ich kaufe mir auch die FiveTwo Seven mit dem HTB2 und bin noch an der Auswahl des passenden Receivers. Du schreibst (wie auch diverse Testberichte), dass die KEF's einen guten Receiver benötigen. An welchem Gerät betreibst Du sie?

Mein Favorit wäre zur Zeit eigentlich der Onkyo SR605, oder dann als Luxuslösung der neue SR875 (mit 4 HDMI Eingängen). Was denkst Du dazu? Hast Du Erfahrungen mit dem Einmesssystem von Onkyo Receiver (die ja eigentlich gut sein sollen)?

Vielen Dank schon mal!

Viele Grüsse
Andy
frohlich
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jun 2007, 08:41
Hi,

hatte vor Jahren mal einen Stereo-Onky. Aber danach leider keine Erfahrung mehr mit dieser Marke.
Eines der besten Einmessysteme hat wohl Yamaha.
Ich nutze einen RX-V659, da ich bisher keine Notwendigkeit für HDMI hatte. (Fand ich auch schwierig, da HDMI 1.3 noch nicht von allen Plasmas und Receivern unterstützt wird.)
Du mußt auch darauf auchten, ob die einzelnen HDMI-Eingänge frei belegbar sind (zB. mit DVD, SAT, etc). Im Moment kommen ja eigentlich nur 3 HDMI-Quellen in Frage: DVD, DVB-Receiver und Spielekonsole.
Der Onkyo ist sicherlich ein gutes Gerät und ich vermute, dass er die KEF gut bedienen kann.
Ich würde ihn online b estellen und testen.

VG
AndyCH
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Jun 2007, 11:48
Hallo

Vielen Dank. Bezüglich HDMI hast Du schon recht.. ist halt ne Frage der Investitionssicherheit (gehe da oft gerne auf die sichere Seite).

Das mit dem Testen ist leider nicht so einfach, da ich in der Schweiz wohne. Wir kennen das tolle Rückgaberecht in dieser Form leider nicht

Viele Grüsse
Andy
pusilone
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jun 2007, 15:12
Ebenfalls danke für die Postings, stehe kurz vor der Kaufentscheidung das 11er System+HTB 2 zu holen, habe einen Onkyo 604 mit HDMI und werde nachberichten wenn das System angeschlossen ist.
Frage: kennt jemand einen Laden wo o.g. Kombination für 2100€ zu topen ist?
2. was macht man bei der Aufstellung der Boxen wenn nicht genug Kabel da ist? (ca. 15m vom AV-Receiver entfernt)...so weit ich beuurteilen kann ist das Kabelsystem nicht sooo handelsüblich?
3. Hast du vieleicht Tips wie man die am AVR anschliesst? (sind ja immerhin nur 2 Boxen+Sub)

Vielen Dank
frohlich
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Jun 2007, 19:36
Hi,

bessere Preise für die Kombi? Versuch mal http://www.mediaran.de und schreib Ihnen Dein aktuelles Angebot. Bisher haben sie bei mir alles unterboten;-))

Zu 2. Als Anschluß dient ein serieller Stecker (wie beim PC). Versuch einfach mal ein serielles Verlängerungskabel (voll belegt und mit möglichst guter Abschirmung). Habe aber keine Ahnung wie sich das aucf Störungen und Klang auswirkt.

Zu 3. Anschliessen laut Anleitung. Ist alles beschriftet.
Den SW per cinch direkt am SW-Ausgang des Receivers.

VG


[Beitrag von frohlich am 06. Jun 2007, 19:37 bearbeitet]
pusilone
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Jun 2007, 16:17
Hi,

Danke für den letzten Beitrag, hast du einen Link für mich oder eine Idee wo ich solches Kabel beschaffen könnte?
Auf der KEF-Seite könnte man sicherlich auch den Service kontaktieren und dort ggf. bestellen, ist aber mit Sicherheit sehr kostspielig für 30m-Kabel am Stück...
Zu Punkt 3.--AV-Einstellungen--ist es schwer das System zu optimieren oder ist es gut beschrieben?--mache so etwas zm ersten mal....
frohlich
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 07. Jun 2007, 21:38
Hi,

zum Kabel:
Schau mal hier: http://cgi.ebay.de/R...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Die kosten ja fast nicht, daher würde ich erts einmal mit einem 2m Kabel testen.

An den Lautsprechern ist nichts einzustellen. Die Kabel einfach an den Klemmen Center, Rear L/R, Front L/R des Receivers anschliessen.

Je nach Receiver sollte man die automatische EInmessung verwenden.
Falls er keine hat (was dumm wäre) muß man mit sehr viel herumprobieren den optimalen (Raum)Klang selbst finden. Natürlich läuft auch alles so, ohne EInstellung, aber es wäre ein Glücksfall, wenn es sich optimal anhören würde.
Eine manuelle Kalibrierung solltest Du anhand der Anleitung des Rceivers veruchen.

VG
pusilone
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Jun 2007, 15:02
meinst du solch ein kabel?

http://www.kabelmeis...20D%20Stecker/Buchse

...und wie schließe ich den am AVR an?...whr. schneiden...
frohlich
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jun 2007, 19:36
Ja, die Kabel meine ich.

Nein nicht abschneiden

Du musst einfach nur dieses an die Box anschliessen und das andere Ende an das originale Kabel (was bei den Boxen dabei ist). Letztere haben die "offenen Enden" inkl. beschrifteten Adern, zum Anschluß an den Receiver.

Also: Receiver <-> Orginalkabel <-> Verlängerung <-> Box.

VG
pusilone
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Jun 2007, 21:12
Hi,

Habe die Boxen geholt, habe aber gleich ein paar Fragen, wäre sehrr nett wenn du Sie mir wie einem Kleinkind beantworten könntest..

Habe nun alles angeschlossen laut Anleitung, DVD (S53) per HDMI an HDMI2, Humax 1000 an HDMI1, HDMI-Out an Plasma Pio 506).
11er an AVR (Onkyo 604)+HTB2 an AVR (übrigens, ich wusste gar nicht dass kein Kabel dabei war).

Jetzt komme ich zu meinen Fragen:

1. Was stellt man am HTB2 ein bzgl Phasensteuerung ( 0 oder 180) und Bassanhebung (0 vs. +3dB vs. +6 dB) ein?
2. In der 11er Anleitung wird darauf hingewiesen dass man sowohl Front/Center/Surround auf "small" am AVR einstellen soll--was ist denn damit gemeint, ich habe keinen blassen Schimmer...
3. ich habe gar kein OSD auf meinem Panel über HDMI....muss man am AVR den HDMI so ähnlich wie am Panel freigeben?

Für einige Antworten wäre ich sehr dankbar....
pusilone
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Jun 2007, 23:16
hi,

punkt 3 hat sich erledigt....über hdmi gibt es halt keinen osd am panel, habe es über cinch-videokabel angeschlssen und es funktioniert.
zu punkt 2.: subwoofer also laut gebrauchsanweisung auf 80Hz stellen, das geht...aber auf was stelle ich die center/front und surround ein?...es heisst small...entspricht wieviel Hz? (Frequenz 90Hz-30kHz)
frohlich
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Jun 2007, 11:19
Hi,

zu 1: auf 0 Grad stellen, es sein denn der HTB steht mehr als 1,5cm höher oder tiefer als die LS (was aber eher die Ausnahme ist.) Eigentlich reichen 0db, falls der Bass zu schwach sein sollte, kannst Du am Verstärker bass nachregeln. Sollte dann die Lautsprecher zu basslastig werden, kannst Du +3db am HTB einstellen und wieder am Receiver zurückdrehen.

zu 2: Dein Receiver sollte im Menü die Art der Front und Rear-LS anbieten: small oder normal. Eigentlich werden damit nur die Übergangsfreuenzen vorab so gefilter, dass sie vorbereitet an den LS ankommen. Nach meiner Erfahrung solltest Du aber nicht auf small umstellen, (oder die Frequenz selber definieren), sondern es so lassen wie es ist.

Wenn alles richtig angeschlossen ist, dann einfach testen:
DVD mit Dolby oder DTS (am Verstärker darauf achten, das er dies auch erkennt und anzeigt), Auch mal ne CD rein und Vertärker auf Stereo einstellen. Wenn das soweit OK ist, einfach nur noch mit Höhen, Tiefen usw. arbeitem.

Hat Dein Verstärker kein Einmess-Mikrofon?

VG
pusilone
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Jun 2007, 18:22
Hallo,

danke für deine Antwort.
Beim 604E gibt es keine Einstellung small oder large...die automatische einmessung über das mitgelieferte mikrofon erkennt halt alles und stellt es ein halt Front auf 80Hz center 150Hz und Surround 200 Hz (gehe davon aus dass es schon small äquivalent ist).
Die Trennfrequenz liegt bei 100Hz.
Es klingt so ganz o.k., bin mir aber über diese einstellungen nicht so sicher....
frohlich
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Jun 2007, 18:42
OK.

Wenn die EInmessung per Mikro gelaufen ist, ist das schon die beste Basis. Erfahrungsgemäß kann man dann nicht mehr sehr viel mehr rausholen.

Was fehlt Dir denn am aktuellen Sound?
Räumlichkeit: Dann mit den Boxen arbeiten und sie in einem anderem Winkel aufstellen (Einfallswinkel=Ausfallwinkel) das heisst die seitleichen reflektieren über die Wände zur Sitzposition in dem Winkel in dem sie abstrahlen.

VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Vitas,Victa o.Teufel ?Help Please.
Nemeis6 am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  15 Beiträge
Teufel: M 800 FCR versus M 500 FCR
g.blaser am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  14 Beiträge
KEF oder Teufel
p911 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  7 Beiträge
Teufel T2 Dipole oder Direktstrahler und Receiverfrage. Pls Help!
Sierauniform am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2009  –  8 Beiträge
KEF KHT 2005 oder Teufel?
FreshPrince am 10.07.2003  –  Letzte Antwort am 11.07.2003  –  4 Beiträge
MS, KEF, TEUFEL oder was....?
Harleytigerduke am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  5 Beiträge
Teufel Theater oder KEF iQ
papa-02 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  31 Beiträge
Klipsch KL-650 spielen ohne Hochtöner. help
MORTiSiGT am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  2 Beiträge
teufel teater 1 oder kef 2005.2
sparkman am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  8 Beiträge
Tausche Teufel gegen Kef oder Wharfedale?
axt67 am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen