Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie genießt ihr eure Musik eigentlich?

+A -A
Autor
Beitrag
Bepp0
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2004, 20:51
Hallo!

Habe eben in den Thread "Wieviele Stunden pro Woche hört ihr musik" gepostet!

Danach habe ich mich gefragt, wie ich mir das eigentlich vorstellen soll. Es war die Rede von konzentriertem Hören. Setzt ihr euch dann vor die Anlage und strengt euch an um jede note aufnemen zu können, oder raucht ihr eine nach der anderen oder lest ihr trotzdem dabei oder zockt ihr oder....
Gnob
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2004, 20:57
Hi

Unter konzentriertem Hören versteht man einerseits das man sich DEFINITIV nur auf die Musik einlässt. Ich für meinen Teil mache das indem ich maximal das Booklet zur Hand nehme, ich geh nicht ans Telefon, lese nicht, gucke kein TV und bin quasi nur für die Musik da

Andererseits bedeutet konzentriertes Hören die Schwächen oder Stärken der Anlagen auszuloten, Verbesserungen erkennen, ein neues Gerät testen oder Kabel etc....

Das mach ich aber nicht jedes mal wenn Musik bei mir läuft, ansonsten hätt ich keine Freunde mehr

Gruß
audioklaus
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2004, 21:18
Hi ,
also bei dieser Feierlichkeit sitze ich auf meinem Hörplatz , habe auch eventuell das Booklet in der Hand , oder auch manchmal die Beine hochgelegt und versuche wirklich auch jedes Detail , was meine Anlage zuläßt , rauszuhören .
Anbei morgen ist wieder so eine Zeit
MfG
Klaus

Off Topic : Wir rauchen nicht im Wohnzimmer
Jarod83
Neuling
#4 erstellt: 07. Jun 2004, 10:32
Also wenn ich richtig Musik höre, dann leg ich mich enfach hin und lass mich berieseln.
Da bekomm ich drum herum eigentlich fast nichts mehr mit.
Kommt auch immer drauf an, was ich gerade höre.

MfG

Jarod
jororupp
Inventar
#5 erstellt: 07. Jun 2004, 17:09
Hallo,

für mich bedeutet Musik hören eine Art "Auftanken". Das geht für mich dann gut, wenn ich alleine daheim bin und ich hören kann was ich will, so laut ich will und so oft ich will.
Ich setze mich dazu in den Bereich des Sweet Spots und dann geht es ab, meist mit geschlossenen Augen und mit der Fernbedienung in der Hand.

Gruß

Jörg
Cassie
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2004, 17:22
Moin moin
Wenn ich die Musik Geniessen möchte, mache ich den Raum Dunkel die anlage Auf "Natürlichen" Pegel (Etwas Lauter) und setze mihc dann hin, augen zu und Der Musik Zuhören.
Aber sobald die Erste CD Zuende ist (Was meist viel zu schnell passiert) ists dann leider meis vorbei, weil ich dann aus meiner "Trance" Erwache.

Mfg
Cassie
Antenne
Stammgast
#7 erstellt: 07. Jun 2004, 20:14
Hallo,

meist höre ich nur am Abend - auch im Urlaub usw. (im Hellen läuft nur Hintergrundmusik, wenn ich drinnen was mache). Dann verbinde ich häufig Hören mit Lesen, meist wissenschaftlicher (astronomischer) Literatur - entweder ich lese dabei oder ich schaue mir beim Hören mehr die Bilder in den Büchern an.

Natürlich gibt es auch häufig konzentriertes Hören - das aber dann nur am späteren Abend, also wenns draußen ruhig und dunkel ist. Drinnen wird dann das "große" Licht (Deckenlampe) ausgemacht - und dafür eine kleine Lampe mit gelblichen, gedämpftem Licht oben auf dem Schrank eingeschaltet. Vangelis, Klaus Schulze, J.-M. Jarre, Bert Kaempfert oder auch mal Klassik sind dafür sehr beliebte Scheiben. Die allerletzte Phase des Tages oder Abends wird immer so verbracht, was auch häufig mal zum Einschlafen führt....

Das ist auch ein Grund warum ich die kurzen Tage im Winter gar nicht so schlecht finde: Draußen kann man da nichts machen, da alles ruht; dafür gibts eben drinnen viel Beschäftigung mit Musik Hören und Büchern.


Schöne Grüsse


[Beitrag von Antenne am 07. Jun 2004, 20:15 bearbeitet]
Bepp0
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2004, 21:10
Ich finde es cool zu wissen wie ihr euch musik "reinzieht"!
Ich liege bei konzentriertem Hören auch meist, lese aber selten, da ich ein langsamer leser bin und der kleinste ton mich (leider) ablenkt! Das heißt, ich habe eine Seite fertig gelesen und frage mich dann beim umblättern was dort eigentlich geschrieben stand. Also: Nochmal lesen, Ergo: NERVIG! Deswegen höre ich keine Musik wenn ich wirklich konzentriert lesen möchte / muss!
patrickalexander
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jun 2004, 13:42
Ich starre wenn ich Musik höre dauernd den "ausgeschalteten" Fernsseher an. Irgendwann mache ich zwar meine Augen zu und bin in einem Halbschlaf kann man sagen und höre trotzdem alle Nuancen.

Gibt es nicht vielleicht irgendwan vielleicht ein Plakat das man von der Decke runterziehen kann und ein bestimmtes Motiv drauf ist auf das man vielleicht schauen kann.

Mein "Hifi-Raum" ist leider im Keller. Ich kann zwar sehr gut entspannen (was ja doch sehr wichtig ist) doch irgendwie mag ich es nicht einfach auf den scharzen Bildschirm zu schauen.

Was sehr ihr für Alternativen ??

freue mich auf ein paar Vorschläge
patrick
LocDog187
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2004, 14:47
Serz!

Also ich leg mich dann meistens auf Bett. Lass dann die Anlage auf volle Lautstärke laufen (Wenn sonst niemand im Haus ist) und lass mich mit dem Bett durch zimmer vibrieren

Booklet lese ich selten, versuche die Texte so rauszuhören. Nur wenn dies nicht klappt wirds Booklet gelesen.

MFG
JochenB
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jun 2004, 14:21
Hi!

Richtig Musikhören kann ich eigentlich nur, wenn ich allein zuhause bin und die Family auf Tour ist. Staubsauger, Küchengeräusche, tobender Sohn (wenn er nicht gerade Bock hat sich mit dazuzusetzen und Musik zu hören) und ständig herumwirbelnde Ehefrau ("mach dat doch nich so laut" oder "muss das so laut sein") bringen gar nix ausser einem schiefen Haussegen. Dann ist es nur Hintergrundberieselung.
Aber wohl wenn das Fräuchen alleine ist und Enrique oder Rod Stewart im CD-Player liegt....

Ansonsten mache ich es mir auf dem Hörplatz gemütlich, Tasse Kaffee, Zigarillo, Beine hoch und dann den Pegel etwas höher bis ich Bewegung durch den Bass in der Couch spüre. Ist dann das Haus noch leer, gibbet auffe Ohren, denn: "Gute Musik muss laut sein". Dabei wird dann richtig zugehört und versucht jedes Detail zu erfassen und zu geniessen. Bei den Interpreten, die ich schon live gesehen habe, wird sich dann im Geiste nochmal die Konzertbühne vorgestellt.

Gruss

Jochen


[Beitrag von JochenB am 15. Jun 2004, 14:25 bearbeitet]
schwerhoerig
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jun 2004, 14:29
Jau,ich auch.Am besten wenn Ruhe in der Bude ist, kann ich ohne Störungen, GAS geben. Bin in letzter Zeit aber vom CD-Hörer zum DVD-Konzert-glotzer-hörer geworden.Gut gemixte DVDs sind durch die dritte Box ( Center ) einfach ein Genuß.Es ergiebt sich die Möglichkeit , zb. den Gesang, die Stimme, the Voice..einfach im Pegel anzuheben oder auch abzusenken.Bei den DVDs von Peter Gabriel senke ich den Center um 2 bis 3 db ab, weil ich das besser finde.Soll nicht heißen ,das auf allen DVDs im Center nur "the Voice " ist.Hoffe somit als 5.1 bzw.5.0 Hörer das dieses Geplänkel ob DVD-Audio oder SACD aufhört und man sich auf einen Standart einigt. mfg. Klaus
JochenB
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2004, 08:53

Jau,ich auch.Am besten wenn Ruhe in der Bude ist, kann ich ohne Störungen, GAS geben. Bin in letzter Zeit aber vom CD-Hörer zum DVD-Konzert-glotzer-hörer geworden.Gut gemixte DVDs sind durch die dritte Box ( Center ) einfach ein Genuß.Es ergiebt sich die Möglichkeit , zb. den Gesang, die Stimme, the Voice..einfach im Pegel anzuheben oder auch abzusenken.Bei den DVDs von Peter Gabriel senke ich den Center um 2 bis 3 db ab, weil ich das besser finde.Soll nicht heißen ,das auf allen DVDs im Center nur "the Voice " ist.Hoffe somit als 5.1 bzw.5.0 Hörer das dieses Geplänkel ob DVD-Audio oder SACD aufhört und man sich auf einen Standart einigt. mfg. Klaus :*


Hi!

Da ertappe ich mich auch des öfteren bei, dass ich eine Konzert-DVD reinschiebe, allerdings dann noch in 2.1. Mein derzeitger Favorit ist Roger Waters "In The Flesh", den ich letztes Jahr bei dieser Tour in Köln live sehen durfte. Finde den Sound bei der DVD ziemlich gut eingefangen.

DVD´s von "PETER". Wie heissen die? Habe da scheinbar als sehbehinderter, unwissender Tropf was nicht mitbekommen. Die Hybrid-CD kenne ich. Echt scharf. Muss unbedingt noch was auf den Wunschzettel. Habe mir gerade noch die "Plays Live" auf Vinyl reingezogen. Auch schon beachtlich, was da rüberkommt.

Gruss

Jochen


[Beitrag von JochenB am 17. Jun 2004, 08:56 bearbeitet]
pSi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jun 2004, 10:59
bei mir kommts stark darauf an was ich mir gerade reinziehe, da mein musikgeschmack breitgefächert ist, sind es meist unterschiedliche arten zu unterschiedlichem genre.
vorallem weil jeder genre andrere wirkung zeigt!

bei jazz oder funk z.B. is es nett sich hinzulegen, augen zu und einfach mit der musik einklang zu werden
metal oder normaler techno is angenehm beim zocken, weil die musik im gewissen maße einfach zu hören ist
goa oder acid is, so denke ich, am schwierigsten zu hören, da man sich stark darauf konzentrieren und auf kleinigkeiten achten muss damit es den gewünschten effekt erzielt...

beim lesen finde ich musik eigentlich eher störend

und generell wage ich zu behaupten: je lauter desto besser, solangs halt nicht zu laut ist

pSi
Kakapofreund
Inventar
#15 erstellt: 18. Jun 2004, 12:43
Hallo!

Ich bin aus dem Klassik-Teil des Forums.

Wie man die Musik hört bzw. genießt (ich höre ausschließlich Klassik), kommt vor allem auch auf die Art der Musik an.

Um mal ein paar bekannte Beispiele zu nennen:

Die meiste Kammermusik und Violin-/Klaviersonaten kann ich zu jedem Anlass gebrauchen.

Auch Vivaldis Vier Jahreszeiten kann ich locker flockig nebenbei hören. Also z.B. beim Lesen, Arbeiten, etc.

Bei bachschen Werken, vom Schlage eines Weihnachtsoratoriums wird mir sehr demütig zumute, somit sind diese Werke auch für ruhige abendliche Stunden vorbehalten.
Auch Requien, besonders das von Verdi, sind für solche Stunden reserviert.

Bei Sinfonien, Violin-/Klavierkonzerten von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Bruckner, Schumann, Liszt, Brahms, Dvorak, Sibelius, etc. kann ich richtig mitfiebern... aber ohne nebenbei noch etwas anderes zu machen.

Den Höhepunkt stellen für mich Opern dar.
Am liebsten von Richard Wagner.
Eine gelungene Einspielung des Tannhäusers (z.B. Solti, Wiener Philharmoniker) oder des Fliegenden Holländers (z.B. Nelsson, Bayreuther Festspiele) bringen für mich ein absolutes Maximum an Emotionen mit sich, in die man sich nach Bedarf und Stimmung reinsteigern kann.

Das beste ist, wenn man eine Menge der Werke sehr gut kennt. Quasi auswendig. So wird der Musikgenuss noch intensiver, finde ich.
Außerdem sollten keine anderen Personen, die für diese Art Musik nichts übrig haben, im Hause sein.

Die muss man notfalls erst vertreiben...

Wohl dem, der Junggeselle ist. (Also quasi ICH)
audiofisk
Inventar
#16 erstellt: 18. Jun 2004, 12:57
@patrickalexander:

versuchs mit einen Rechner dazu, Grafikkarte mit Fernsehausgang, Soundkarte und dem :
Geiss Screensaver

Damit dürfte der Übergang in die Musikvertiefungsphase
leichter fallen...

]-audiofisk°<
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie hört ihr eure Musik am liebsten?
Marok am 15.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  5 Beiträge
Wo holt ihr euch eure Musik?
3!N! am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  18 Beiträge
Die passende Musik.
BenCologne am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  13 Beiträge
Wie oft hört ihr Musik?
Robhob am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  15 Beiträge
Musik Genres
mad_maxchen am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  6 Beiträge
WELCHE MUSIK HÖRT IHR????
matz_r am 10.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  11 Beiträge
Umfrage: Eure liebste Depri-Musik / melancholische Musik
Talle am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  327 Beiträge
MUSIK DESIGN & VERPACKUNG - Eure Meinung
Alexander2 am 14.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  12 Beiträge
Welche Musik hört ihr?
Kampfnudel am 19.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  6 Beiträge
Wieviele Stunden Musik hört Ihr pro Woche über Eure Anlage?
John_Bowers am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Marantz
  • Sony
  • Denon
  • Heco
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796