Raumakustik optimieren für kleines Geld

+A -A
Autor
Beitrag
Jotta
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2018, 05:42
Hallo, ich bin neu hier. Wie der Titel meines Themas erahnen lässt, suche ich Rat.
Ich betreibe in meinem Wohnzimmer ein 7.1 System mit einem Denon AVR 4306. Als FR und FL Canton gle 490, als Center einen Control One von JBL. Als Surrounds benutze ich Heco Victa 300 und als Surround Backs Quadral Maxi 400. Als Sub habe ich einen B&W 610 im Einsatz. Wie ich das ganze aufgestellt habe seht ihr hier. Screenshot_20180113-032157
Ich bin nicht unzufrieden mit dem Klang. Frage mich dennoch, wie kann ich die Raumakustik perfektionieren. Möglichst für kleines Geld. Evtl Lautsprecher und Fernseher anders positionieren oder Dämmmaterial anbringen. Die Position des Subs (kleiner schwarzer Kasten auf dem Bild) ist ideal bei meiner derzeitigen Hörposition. Bin schon mit einem 20m Kabel durch den ganzen Raum gewandert. Ich weiß, die Position der Lautsprecher ist generell zu nah an den Wänden und die Surround Backs zu nah an der Hörposition bzw sind die Surrounds nicht optimal platziert. Ich habe aber Angesicht des Raums keine andere Möglichkeit. Ich freue mich über neue Anregungen zur Platzierung und sonstige Tipps.
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2018, 12:21
Wenn dich Akustik interessiert, musst du messen was der Raum so macht.
Wenn nicht, dann kannst du hier und da ein paar Akustikbilder aufhängen. Anleitungen zum Selbstbau findest du per Google.
Kurdt
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Jan 2018, 16:11

hg_thiel (Beitrag #2) schrieb:
dann kannst du hier und da ein paar Akustikbilder aufhängen

Bringt das bereits einen hörbaren Mehrwert?
impulse
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jan 2018, 16:45
Wenn man die Bilder nicht "hier und da" aufhängt, sondern, wie es hg_thiel wahrscheinlich meinte, an sinnvollen Reflexionspunkten, bringt es was.
Tuxon2
Gesperrt
#5 erstellt: 18. Jan 2018, 16:55
hier werden viele bilder gepostet, wo die aufstellmöglichkeiten sagen wir mal dürftiger sind. dafür hast du es schon recht gut getroffen.
die fronts (inkl. Center) sollten üblicher weise vom gleichen Hersteller kommen.
wann hattest du denn zuletzt mal mit deinem avr eingemessen?
Kurdt
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2018, 16:55
Aber sie würden den Nachhall reduzieren, auch wenn sie nicht an den Reflexionspunkten hängen, oder?
hg_thiel
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2018, 17:07
Ja,

wirksame sind aber mind. 5 cm Materialstark + Wandabstand - gerne wieder 5 cm.

Das kann zum Teil so gut wirken, wie 10cm direkt an der Wand.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumakustik optimieren
lxr am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  16 Beiträge
raumakustik optimieren
*wildcat* am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.10.2009  –  9 Beiträge
Raumakustik optimieren?
Epos_Elan_10 am 17.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.08.2013  –  34 Beiträge
Raumakustik strukturiert optimieren
Dandy1 am 20.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.05.2018  –  156 Beiträge
Raumakustik optimieren Bass dröhnt
altlysersvunnethen am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  8 Beiträge
Raumakustik mit Schaumstoff optimieren
ManuelScholte39 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 28.06.2013  –  3 Beiträge
Raumakustik im Keller optimieren?
alttracker am 05.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
Raumakustik optimieren Hilfe gesucht
harry89257 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  4 Beiträge
Raumakustik - Optimieren - Verbessern?
maxichec am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  4 Beiträge
Kleines Hifi-Zimmer optimieren
chrain am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.01.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedHarry31-
  • Gesamtzahl an Themen1.419.783
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.305

Hersteller in diesem Thread Widget schließen