10 mm² oder 4 x 3 mm²

+A -A
Autor
Beitrag
omega12
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jun 2006, 18:31
Hallo Leute,

habe eine 4 x 100 Watt Amp. die ich mit 10 mm² Kabel versorgen will. Frage: kann ich auch ein Mehradriges Kabel nehmen also 4 x 3 mm² und die Adern dann zusammennehmen? Danke

Gruss, omega12
morphii
Inventar
#2 erstellt: 02. Jun 2006, 21:31
Was für ne Endstufe ist das denn?
Wenn das echte 4x100W sind, was ich zwar nicht vermute, aber möglich ist es ja ;), dann würde ich mind. 35mm² verlegen, 10mm² ist als Powerkabel VIEL zu dünn, egal welche Endstufe.
Unter 20mm² würde ich nie verlegen!
omega12
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jun 2006, 23:14
Hallo,

also ich glaube, das ist eine echte denn die Endtufen sint TIP2955/TIP3055 und damit kann man 100 Watt erreichen. Ok...35 mm² ist ok aber kann man die 35 mm² auf mehreradrige kabel aufteilen? Ich habe zb. 8 x 3,5 mm² oder 8 x 4 mm².

Gruss, omega12
pred2k3
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 01:47
Für ne Carpower HPB 603 reicht 10mm2 locker... Wer anderes meint siehe Signatur
Fox
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 02:33
Denke, dass es kein Problem ist das Kabel aufzusplitten, aber dann musst du auch jedes Kabel absichern
fi5ch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jun 2006, 07:05
Hi,

also erst nochmal zu dem Quak mit den rießen Querschnitt.

Wenn du wirkrich 400 W RMS hast is 10mm² schon zu klein.
mit 16mm² bist du aber schon auf der sicheren Seite. Wenn das Kabel 5m lang ist hast du eine Verlustleistung von ca 0,2 V auf der Leitung bei voller belastung ^^ also wenn du wirklich 400 W aus der Endstufe hohlst.

Mehradrige Leitungen nehmen is in meinen Augen nicht so gut. Wenn die einzelnen Adern verschiedene Wiederstände haben (was fast immer der fall ist) Teilt sich der Strom ungleichmäsig auf was zu überlast duf einer Ader führen kann.

mfg
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jun 2006, 08:41
Hallo,

wenn die Stromversorgung für die Titan 400 ist

http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=10059

dann reicht auch vermutlich ein 10er Kabel.

Schau mal wie die Amp abgesichert ist.

mfg
morphii
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2006, 10:31
Dir ist schon klar, dass man bei einer Endstufe die ca. 4x100W RMS liefert, auch brücken kann?
Beispielsweise ne F4-380:

4x 95 RMS @4Ohm
2x 290 RMS @4Ohm Brücke
2x 440 RMS @2Ohm Brücke

Viel Spaß dann mit deinem 16mm² Kabel, wenn da über 1000W Aufnahmeleistung durchjagen (wenn beide Kanalpaare mit 2Ohm Brücke belastet werden)...
Meine Empfehlung: mind. 20mm², wenn du mal aufrüsten willst nimm 35mm².

@ifrik, es ist egal wie die Amp abgesichert ist. Was bringt dir ein 10er Kabel, das einen hohen Widerstand hat und damit nen Leistungsverlust mit sich bringt?
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 03. Jun 2006, 14:42
Theoretisch kann man natürlich mehrere Kabel legen, um auf einen höheren Querschnitt zu kommen.
Das Problem dabei stellt der Anschluss dar.
Wie bekommst du mehrere Kabel anständig in die Klemme eines Verstärkers geschraubt?
An der Batterie mag das mit mehreren Ringkabelschuhen noch vertretbar sein - am Verstärker sehe ich da keine saubere Möglichkeit.
Auch kosten wohl mehrere Sicherungshalter mehr als einige Meter stärkeres Kabel.

Da investiere ich doch lieber ein Mal in eine elektrisch einwandfreie Lösung und habe keine Scherereien.
fi5ch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jun 2006, 15:44
da muss ich morphii schon recht geben. Wenn du was legst kann man auch grad was richtiges legen. in meinem golf 3 hatte ich auch nur ein 20er... in meinem golf 4 hab ich auch 35er verlegt aber auch nur damit ich aufrüsten kann und dann nicht das ganze Auto auseinander bauen muss
fi5ch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jun 2006, 15:54
musst ja kein Sinus Live Kabel kaufen... is zwar sehr gut aber auch sehr teuer. schweißkabel is auch sehr flexibel und kostet viel weniger!
omega12
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jun 2006, 16:40
Hallo,

das mit den Adern habt ihr nicht verstanden. die kabel werden ja alle zusamengelötet und kommen gemeinsam an dem stecker oder klemme und so muss ich nur eine sicherung nehmen. also ich denke mir mal, dass ein kabel mit einem durchmesser von 7 mm völlig ok ist....das sind 38 mm².

Gruss, omega12
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 04. Jun 2006, 15:38

omega12 schrieb:
das mit den Adern habt ihr nicht verstanden. die kabel werden ja alle zusamengelötet und kommen gemeinsam an dem stecker oder klemme ...

Hört sich ganz stark nach Gefrickel an.
Dass man gelötete Verbindungen nicht quetschen sollte ist dir klar?
Loki_Golf_IV
Inventar
#14 erstellt: 04. Jun 2006, 15:55
Wie war das? "Geiz ist Geil" Ich denke, dass uns der Geiz irgendwann alle nochmal umbringen wird

Investier doch lieber 20€ in richtiges, einadriges (Schweißer)Kabel. Das ist nicht schlechter als irgendein buntes CarHifi Kabel und kostet nur ein Bruchteil. Bestellen kannst du z.B. bei [url=http://www.industrieartikel.com/index.php?list=KUPFERSCHWEI%DFKABEL]Drumm[/url] oder sonst einen Händler deines Vertrauens. Man sollte nicht am falschen Ende sparen und Strom ist immer noch eine nicht ganz ungefährliche Sache.

Falls du aber auf so buntes zeugs stehst, dann kannst du auch ein Kabelset von z.B. [quote=http://cgi.ebay.de/Dietz-20-Kabelset-Neu-Markenqualitaet_W0QQitemZ4635934767QQcategoryZ14267QQrdZ1QQcmdZViewItem]Dietz[/quote] nehmen, die kosten auch nicht die Welt.

Ciao Basti
Tylon
Inventar
#15 erstellt: 04. Jun 2006, 16:06
[quote="Loki_Golf_IV"]Wie war das? "Geiz ist Geil" Ich denke, dass uns der Geiz irgendwann alle nochmal umbringen wird

Investier doch lieber 20€ in richtiges, einadriges (Schweißer)Kabel. Das ist nicht schlechter als irgendein buntes CarHifi Kabel und kostet nur ein Bruchteil. Bestellen kannst du z.B. bei [url=http://www.industrieartikel.com/index.php?list=KUPFERSCHWEI%DFKABEL]Drumm[/url] oder sonst einen Händler deines Vertrauens. Man sollte nicht am falschen Ende sparen und Strom ist immer noch eine nicht ganz ungefährliche Sache.

Falls du aber auf so buntes zeugs stehst, dann kannst du auch ein Kabelset von z.B. [quote=http://cgi.ebay.de/Dietz-20-Kabelset-Neu-Markenqualitaet_W0QQitemZ4635934767QQcategoryZ14267QQrdZ1QQcmdZViewItem]Dietz[/quote] nehmen, die kosten auch nicht die Welt.

Ciao Basti[/quote]


genau das hab ich auch grad gedacht. beim besten willen geht keiner an 5 meter schweißerkabel pleite. und wenns dafür nicht reicht, dann sollte man auch den rest lassen, denn von nichts kommt nunmal nichts.
omega12
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Jun 2006, 02:40
Hallo,


von nichts kommt nunmal nichts


nun ja...da hast du wohl recht aber sag mir mal bitte einen einzigen grund warum man keine 4 x 6 mm² nehmen kann. Der strom teilt sich doch gleichmässig auf. wenn das kabel bei 380V eine Drehbank versorgen kann dann wohl auch einen verstärker. oder? elektrisch spricht nichts dagegen. es hat nichts mit geiz zu tun aber wenn man schon die kable daheim hat warum nicht verwenden? muss es immer bunt sein? muss es immer aus dem hi-fi-shop sein oder aus dem mediamarkt?
Mike-db-crack
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jun 2006, 08:02
Nein, aus dem Media Markt auf keinen Fall

Die Leute hier wissen, warum sie dir das raten.
Würde an deiner Stelle machen was du für richtig hältst, aber nachher nicht herum flennen, wenn was schief geht.

M.F.G
Mike
Tylon
Inventar
#18 erstellt: 05. Jun 2006, 08:20

omega12 schrieb:
Hallo,


von nichts kommt nunmal nichts


nun ja...da hast du wohl recht aber sag mir mal bitte einen einzigen grund warum man keine 4 x 6 mm² nehmen kann. Der strom teilt sich doch gleichmässig auf. wenn das kabel bei 380V eine Drehbank versorgen kann dann wohl auch einen verstärker. oder? elektrisch spricht nichts dagegen. es hat nichts mit geiz zu tun aber wenn man schon die kable daheim hat warum nicht verwenden? muss es immer bunt sein? muss es immer aus dem hi-fi-shop sein oder aus dem mediamarkt?



380V und 12V is gelinde gesagt ein unterschied von ungefähr 368 Volt.
drehstrom is das auch noch und nicht wechselstrom.

der strom teilt sich nicht unbedingt auf, sondern er sucht sich die beste verbindung. wenn du pech hast, geht er nur durch eine deiner litzen, und fackelt die ab, und dann alles andere. das muss natürlich nicht sein, die gefahr ist aber durchaus gegeben. das ist hierbei das problem!

und wenn du lesen könntest, hättest du gelesen, dass ich keine kabel aus dem media sondern schweißerkabel empfohlen hab.
und muss es immer bunt sein? NEIN. aber mein kabel ist lustig gelb, grün, schwarz. nämlich ein erdungskabel.
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Jun 2006, 09:00
Hi,

ich denke mit entscheidend für die dicke der Stromkabel ist die Stromstärke.


Drehbank 6000W 380V = 16A

Verstärker 600W 12V = 50A

Was die dicke der Stromkabel anbelangt muß das jeder selber wissen was er einbaut.(Spätere Erweiterung der Anlage u.s.w)

Nur warum soll ich an ne kleine F2-190 nen 35er Kabel Anklemmen?


Spannungsverluste im 0, Bereich sind mir persönlich auch egal.
Höre ja nicht die ganze Zeit unter Vollast Musik.

Ich schätze mal das deine Titan 400 höchstens 250W Rms Leistung bringt.Also benutze dein 4 Adriges Kabel (was eh schon überdimensioniert ist) und fertig.

mfg
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 05. Jun 2006, 10:30

Tylon schrieb:
380V und 12V is gelinde gesagt ein unterschied von ungefähr 368 Volt.
drehstrom is das auch noch und nicht wechselstrom.

Die Spannung (in Volt) ist (im Rahmen der "handelsüblichen" Werte) egal.


ifrik schrieb:
ich denke mit entscheidend für die dicke der Stromkabel ist die Stromstärke.


"ifrik" hat Recht, das Kriterium für die Auswahl ist die Stromstärke (in Ampere)!


Ich hebe meine eigene Frage nochmals hervor:

Amperlite schrieb:
Wie bekommst du mehrere Kabel anständig in die Klemme eines Verstärkers geschraubt?


[Beitrag von Amperlite am 05. Jun 2006, 10:31 bearbeitet]
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 05. Jun 2006, 10:39
Hallo,

ich denke er wird wohl alle vier Kabel in einen Kabelschuh pressen und dann in seiner Amp verschrauben.

Aber das soll sein Problem sein.

mfg
prefix
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jun 2006, 12:17
also ich versteh eure bedenken nicht ???
also ich hab schon öfter bei autos gesehen das man 5x25qmm kabel oder so verwendet .. denn durch das parallel legen der Kabel wird ja der Widerstand auch kleiner also besser für die Verlustleistung auf dem Kabel
Fox
Inventar
#23 erstellt: 05. Jun 2006, 15:29
@Tylon: Hab letzlich bei nem Kollegen auch ein recht dickes Erdungskabel rumfliegen sehen und hab mir überlegt ob man das auch nehmen kann. Geht das also und gibts das auch in 35mm²?
prefix
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jun 2006, 18:01
also ich hab auch ein 25qmm Erdkabel in meinen Auto liegen ...
nur fürn Motorraum sollte man dann das Kabel in ein Leerrohr legen ...
Tylon
Inventar
#25 erstellt: 06. Jun 2006, 10:40

dts32 schrieb:
@Tylon: Hab letzlich bei nem Kollegen auch ein recht dickes Erdungskabel rumfliegen sehen und hab mir überlegt ob man das auch nehmen kann. Geht das also und gibts das auch in 35mm²?


klaro. geht astrein. hab aber nur 25er, weil mein vater nur 25er oder 120er greifbar hatte. und 120er fand ich dann doch als ladeleitung "überdimensioniert"

35er weiß ich nicht. 50er gibts aber.

is halt recht grobadrig. bin aber besser durch den gummipopel im motorraum gekommen, wie mit ultra-hochflex-kabel.
Amperlite
Inventar
#26 erstellt: 06. Jun 2006, 10:47

is halt recht grobadrig

Interessante Wortneuschöpfung!

klaro. geht astrein.

Naja, unter "astrein" verstehe ich was anderes. Ich hab neulich erst ein 16 mm² Erdungskabel (im Haus) verlegt.
Im Auto möchte ich mit sowas nicht hantieren.
Vibrationen erträgt es auf Dauer auch weniger als die flexible Leitung.
Tylon
Inventar
#27 erstellt: 06. Jun 2006, 11:46

Amperlite schrieb:

is halt recht grobadrig

Interessante Wortneuschöpfung!

klaro. geht astrein.

Naja, unter "astrein" verstehe ich was anderes. Ich hab neulich erst ein 16 mm² Erdungskabel (im Haus) verlegt.
Im Auto möchte ich mit sowas nicht hantieren.
Vibrationen erträgt es auf Dauer auch weniger als die flexible Leitung.



Soviel vibrieren kann das auch nicht. Also meins liegt "gepresst" an der Seite, weil da einfach nicht mehr Platz ist in der Führung.
Sagen wirs so: Es geht. Aber wenn ichs hätte kaufen müssen, hätte ich Schweißerkabel genommen.
Fox
Inventar
#28 erstellt: 06. Jun 2006, 13:56
Also ich hab jetzt den Elektriker meines Vertrauens gefragt und der besorget mir 35mm² Erdungskabel bzw. eben Installationskabel. 10 Meter für 20 Euro... Was will man mehr? Meine weitere Planung sieht dann so aus, dass ich damit von der Starter Batterie auf ein Cap oder nen Verteiler gehe und dann mit 20mm² Kabel weiter zu den Amps. Sollte klappen, gell?

@Tylon: 120mm² wär wohl etwas übertrieben
oliverkorner
Inventar
#29 erstellt: 06. Jun 2006, 14:38
das erdungskabel ist total unflexibel und die litzen tun richtig in den fingern weh wenne daran mal kommst...wie nadeln!

seis drum...mich würd auch die grün gelbe farbe stören.hab auch ein wenig erdungskabel genommen...das ist schon grausam das zeug


[Beitrag von oliverkorner am 06. Jun 2006, 14:40 bearbeitet]
Fox
Inventar
#30 erstellt: 06. Jun 2006, 14:52
hmm, wenns net klappt hab ich eben Pech gehabt...

EDIT: 1000ster Beitrag



[Beitrag von Fox am 06. Jun 2006, 14:54 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#31 erstellt: 06. Jun 2006, 14:54

oliverkorner schrieb:
das erdungskabel ist total unflexibel und die litzen tun richtig in den fingern weh wenne daran mal kommst...wie nadeln!

seis drum...mich würd auch die grün gelbe farbe stören.hab auch ein wenig erdungskabel genommen...das ist schon grausam das zeug


seit dem dämmen damals hab ich eh hornhaut vorne an den fingern

aber durch die "unflexibilität" hab ich das kabel recht einfach durch die gummitülle bekommen.
die farbe is aber wirklich grütze. bei gelegenheit mach ich da noch einen schrumpfschlauch drüber.
Fox
Inventar
#32 erstellt: 06. Jun 2006, 14:56
Ich bekomme meins wahrscheinlich eh in Schwarz... werde dann ja sehen wie es sich verarbeiten lässt.
omega12
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Jun 2006, 18:42
So...habe heute im Obi 16 mm² Erdungskabel gekauft für 14,-- Euro. das müsste reichen.

gruss, omega12
prefix
Stammgast
#34 erstellt: 07. Jun 2006, 20:31
Was heißt Grün-Gelb ... ? werd nimmt denn schon immer den PEN Leiter ?
Ich hab schönes N-blau ....

klar ist es etwas störrig bei verlegen ... und man sollte es im Motorraum in ein Leerrohr legen .... sonst könnte vllt isolierung nach der zeit abbröseln ..
CheckerHoFi
Inventar
#35 erstellt: 07. Jun 2006, 20:58
OMG

geht hier wieder die Pfennigfuchserfrage los wie man am Kabel sparen kann?!?

na egal, btt:
theoretisch isses ja sogar besser mehrere dünnere Adern zu nehmen, weil dünnere Kabel ne höhere Stromdichte aushalten.
Fox
Inventar
#36 erstellt: 07. Jun 2006, 23:51

CheckerHoFi schrieb:
geht hier wieder die Pfennigfuchserfrage los wie man am Kabel sparen kann?!?


Na generell am Strom-Kabel sparen zu wollen ist doch voll in Ordnung. Hier gehts nicht um 5 Euro. Ich bekomme jetzt 10 Meter 35mm² Installationskabel für 20 Euro. Wenn ich ins Fachgeschäft gehe, zahle ich für 10 Meter locker 90 Euro!
omega12
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Jun 2006, 02:32
Hallo,

als Cinch-Kabel verwende ich 75 Ohm Satkabel. Jemand dagegen?


Gruss, omega12
DerSensemann
Inventar
#38 erstellt: 09. Jun 2006, 04:45
Moin,


dts32 schrieb:
Ich bekomme jetzt 10 Meter 35mm² Installationskabel für 20 Euro. Wenn ich ins Fachgeschäft gehe, zahle ich für 10 Meter locker 90 Euro!


und wenn du Schweißerkabel nimmst, zahlste 40 Euro, hast aber superflexibles und sehr gut isoliertes Kabel an Bord...


Gabor
Phoenix.
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Jun 2006, 05:00

omega12 schrieb:
Hallo,

als Cinch-Kabel verwende ich 75 Ohm Satkabel. Jemand dagegen?


Gruss, omega12



Satkabel sind in der Regel gute Cinchkabel.

mfg


[Beitrag von Phoenix. am 09. Jun 2006, 05:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wieviel mm²
korbelo am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  8 Beiträge
Suche flache 2 oder 4 Kanal Endstufe
DBJens am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  12 Beiträge
20 mm Stromkabel 100 Amper Sicherung
carsten20de am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  7 Beiträge
2,5 mm Lautsprecherk. verlegen
vectra_b am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  7 Beiträge
16 AWG in mm² ????
eisenhauer am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2005  –  19 Beiträge
4 Kanal Amp. mit nur 3 Kanälen?
omega12 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  16 Beiträge
verteilerblock oder nicht ?
Reitrok am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  3 Beiträge
3/4 Kanal Verstärker
weisse am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
4 x 25 Watt RMS und nun?
omega12 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  2 Beiträge
1 2 3 4 8 und16 OHM?????
NFS-Meister am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  40 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitglied*Benjo871*
  • Gesamtzahl an Themen1.389.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.696

Hersteller in diesem Thread Widget schließen