Verstärker und Frequenz

+A -A
Autor
Beitrag
Pionier
Neuling
#1 erstellt: 06. Aug 2003, 19:07
Hi!

Wie Ihr auf der linken Seite erkennen könnt bin ich ein ganz Neuer und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

Sollte irgendeiner meiner Fragen bereits irgendwo gepostet sein bitt ich um Verständnis, ich hab nichts zufriedenstellendes gefunden.

Ich möchte meine Anlage etwas aufwerten.
Deshalb habe ich vor mir den

Magnat Megaforce 2120 (ca. 200,- EVP ca. 330,-)

(350 Sinus, 700 Max, 18-500 hz, 94dB) holen und dazu dachte ich and den

Pioneer GM-X952 (ca 200,- EVP ca. 400,-)

Sinusleistung (14.4V):
100Wx2 (4ohm), 150Wx2 (2ohm), 300Wx1 (4ohm)
Max Ausgangsleistung (14.4V):
200Wx2 (4ohm), 600Wx1 (4ohm)
Frequency Response: 10Hz - 50kHz (0,-1dB)
Klirrfaktor: 0.008% (1kHz, 4ohm)
Rauschabstand 100dB
Tiefpassfilter 80Hz fix, -12dB/Okt.


Zu allererst: Ist die Kombination okay?
Dann steht auf meinem Datenblatt Leistung nach DIN 45324 1x450Watt, das gilt nur für 2 Ohm! Oder? Hab Angst den Magnat zu schrotten.
Dann verwirrt mich, dass die Frequenz nicht einstellbar ist.
Wie wirkt sich das auf den Bass aus? Wirkt sich das irgendwie negativ aus wenn dann die Front LS unter 80 Hz anfangen?
Den Magnat habe ich mit dem Pioneer GM-X642 probegehört.

Gehört und sofort Verknallt. Also Tranceforce 1000 raus, Megaforce 2120 rein. Nur der passende Verstärker fehlt. Falls der GM-X952 nichts sein sollte bitte ich um eine Alternative in der selben Preisklasse!

Vielen Dank für alle geduldigen Antworten!!!!!
banshee
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2003, 01:10
also,

zuerst schrottest du nix, was du auch hörst, außer du bist taub.....


ich würde dir bei den preisen von allem abraten, denn dafür bekommst du wesentlich besser klingende komponenten,,,,


mangnat und pioneer sind da eher übel...geh zu einem car-hifi händler oder poste genauer, was du ausgeben willst..

grüße
fanatic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Aug 2003, 03:10
hehe
wenn ich schon das EVP höre bekomme ich bauchschmerzen. Glaub sowas niemals

aber echt für soviel Geld bekommst du wesentlich mehr! geh aber zu einem Fachhändler oder lasse dich im Forum richtig Beraten. Solls wirklich ein doppel 12" Bandpass sein?

wie wäre es mit einer GZRA 2200 und dazu 2 Boa Chassis im Selbstbaugehäuse. Bezweifel allerdings, das 2 Woofer wirklich nötig sind, wenn man denn gescheite nimmt.

Hab ihr die kiste voll ausgefahren? Wlche Endstufe war denn dran?


mfg Sven
Pionier
Neuling
#4 erstellt: 07. Aug 2003, 15:13
Hi!

Also, ich mach mir sonst auch nie was aus EVP aber mit dem EVP wollte ich eigentlich verhindern, daß alle die Voreingenommen gegen Magnat und Pioneer sind es für billigen Schund halten. Hat wohl nicht funktioniert.

In meinem Auto ist gerade ein Magnat Tranceforce 1000 (200/400 Watt, 92dB, 18-500 Hz) und einen Pioneer Verstärker (GM-X642: 195 W Sinus, 300 W Max). Mit diesem habe ich auch den Magnat Megaforce 2120 betrieben. Voll ausgefahren habe ich ihn nicht. Die Höhen haben schon angefangen weh zu tun und meine Eier sind schon auf dem Sitz auf und ab gehüpft. Und ich war ja schon mit dem Tranceforce sehr zufrieden. Ist halt schon 3 Jahre alt und da dachte ich, dass es Zeit für was Neues wird.

Kann mir jemand die Hersteller-Seite von Ground Zero nennen? Ich find nur magere Infos zum GZRA 2200, weiß nicht mal was er gebrückt hat. Und ob er gut ist weiß ich auch nicht! Finde keine Test/Erfahrungsberichte. Kann mir auch jemand nen Grund nennen warum dieser besser sein soll als der Pionner?

Zusammenfassend:
Ich suche neuen Subwoofer (nein, muss kein Doppel Bandpass sein!), wobei ich den Magnat Megaforce 2120 im Auge habe da ich bisher sehr gute Erfahrungen mit Magnat gemacht habe und der sich hammermäßig gut anhört.

Und einen dazu passenden Verstärker (mein Vorschlag ist der Pioneer GM-X952), also su um die 320 W RMS und 600- 650 W Max.

Also wenn jemand was negatives über diese Komponenten sagen kann (bzw. muss) dann sollte er mir bitte eine ordentliche Alternative nennen. Preisklasse so um die 400-450 Euro für Verstärker und Subwoofer.
(Natürlich hätte ich lieber was wie Hifonics, aber da ich kein Goldesel bin muss ich mich halt damit begnügen!)

Danke für bereit erhaltene und kommende Antworten!!!!
Contact
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Aug 2003, 18:54
also wenn es dir nicht unbedingt um die klangqualität geht bleib bei magnat. Magnat ist laut und billig.
Wenn es jedoch in den qualitätsbereich gehen sollte steig auf jbl oder syrincs für den bass und rockford, ground zero oder hifonics in der endstufe um.

Such dir das passende für dich raus aber ganz billig wird das nicht.

Aber dies ist meine Meinung ich kann dir nicht sagen, dass es perfekt ist aber aus erfahrungswerten schließe ich dass dies sehr gute klangqualität hervorruft.

Wobei ich früher auch magnat hatte und eigentlich damit zu freieden war, da sie laut waren und recht günstig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Rebel 200 Problem !!!!
MagnatPowerBull am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  9 Beiträge
GM-2000
opelianer am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  2 Beiträge
!!!HILFE!!! - Pioneer GM 1200
ric8zero am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  15 Beiträge
Pioneer gm-x402 Hilfe!!!!
crazy1986 am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Könnt ihr mir das mal kurz beantworten?
Flocki am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  28 Beiträge
Welche Crimpzange könnt ihr empfehlen?
El_Galinero am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  6 Beiträge
Ich bitte um Hilfe!!!!!
DaNavi am 07.05.2004  –  Letzte Antwort am 26.05.2004  –  24 Beiträge
1kW unter 500??
Xaero am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  25 Beiträge
welcher Verstärker solls sein ?
LordVader am 12.11.2003  –  Letzte Antwort am 13.11.2003  –  5 Beiträge
Richtiges Anschließen meiner Hifi Anlage Wanted Verstärker!
Clio am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedAndreas_24022402
  • Gesamtzahl an Themen1.382.869
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.929

Hersteller in diesem Thread Widget schließen