Neue Starter-Batterie, aber welche!

+A -A
Autor
Beitrag
DJ.nighTHawk
Stammgast
#1 erstellt: 08. Nov 2006, 00:17
Ich bin derzeit auf der suche nach einer neuen Batterie, welche kann man da empfhelen und wo kann man eine solche kaufen?!

hab momentan 44Ah drin und dachte da so an mindestens 70Ah bei der neuen, sllte auch nicht zu groß sein wennn möglich
Reandy
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2006, 00:24
preisrahmen???

sollts ne gelbatterie sein?

lg reandy
sisqo80
Inventar
#3 erstellt: 08. Nov 2006, 00:27
http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=111557

http://www.extremeau...b2f2166037ab636a71f2


http://www.europalux.de/frprodyellow.htm

Das sind welche der gängisten Batterien und reichen alle für deine Zwecke aus, falls du nicht oft im stand hörst würde eine die genausoviel hat als deine alte Batt. reichen, oder ist deine schonmal leer geworden?

Aber auf die Maße achten, das die auch reinpasst

LG
HisVoice
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2006, 00:32

DJ.nighTHawk schrieb:

hab momentan 44Ah drin und dachte da so an mindestens 70Ah bei der neuen, sllte auch nicht zu groß sein wennn möglich



Hallo

Du denkst daran das deine Lima für eine 44 AH Bat.ausgelegt ist wenn du eine größere einbauen möchtest solltest du auch dementsprechend die Lima ändern sonst bekommst du die neue Batterie nie vollgeladen!Bzw die Lima wird "überfordert"

Grüße Martin
skywalker_81
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2006, 00:35

HisVoice schrieb:

DJ.nighTHawk schrieb:

hab momentan 44Ah drin und dachte da so an mindestens 70Ah bei der neuen, sllte auch nicht zu groß sein wennn möglich



Hallo

Du denkst daran das deine Lima für eine 44 AH Bat.ausgelegt ist wenn du eine größere einbauen möchtest solltest du auch dementsprechend die Lima ändern sonst bekommst du die neue Batterie nie vollgeladen!Bzw die Lima wird "überfordert"

Grüße Martin


Wieso das?

Es dauert eben länger.
Außerdem kannst auch pflegeladen.
HisVoice
Inventar
#6 erstellt: 08. Nov 2006, 00:40
[quote="skywalker_81"]

Wieso das?

Es dauert eben länger.
Außerdem kannst auch pflegeladen [/quote]

Das lohnt sich natürlich unheimlich größere Batterie einbauen die dann zb permanent extern geladen werden muß,weil die Lima es nicht packt sie voll zuladen .....das nenne ich mir schnellstmöglich selber Arbeit gemacht.......abgesehn davon wird die Lima noch stärker belasstet sodass sie irgendwann deshalb den Dienst einstellt.........Spitzen Tips!!


[Beitrag von HisVoice am 08. Nov 2006, 00:41 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2006, 00:42
stimmt so net ganz, oder schlecht formuliert! Er müsste dazu doch mehr strom verbrauchen ob die Batt jetzt 44Ah oder mehr hat spielt doch keine rolle die Lima lädt die Batt. genauso es wird ja nicht mehr strom also vorher rausgezogen!

Er kann halt länger im stand höhren da die Batt. mehr Kapazität hat und dann braucht die Lima halt ein wenig länger zum die wieder voll zu laden!

Was bei AGM und Gel Batterien eh schneller geht weil der innenwiderstand geringer ist!


[Beitrag von sisqo80 am 08. Nov 2006, 00:44 bearbeitet]
Smartmatze
Inventar
#8 erstellt: 08. Nov 2006, 05:38

HisVoice schrieb:

DJ.nighTHawk schrieb:

hab momentan 44Ah drin und dachte da so an mindestens 70Ah bei der neuen, sllte auch nicht zu groß sein wennn möglich


Du denkst daran das deine Lima für eine 44 AH Bat.ausgelegt ist wenn du eine größere einbauen möchtest solltest du auch dementsprechend die Lima ändern sonst bekommst du die neue Batterie nie vollgeladen!Bzw die Lima wird "überfordert"


Tut mir leid das so krass ausdrücken zu müssen, aber das ist leider absolut inkorrekt.
Auch eine kleine 40 A Lichtmaschine kann problemlos sogar mehrere 80 Ah Batterien VOLL laden...

Wie VOLL die Batterien geladen werden ist einzig und alleine abhängig von der LadeSPANNUNG - und NICHT von der Ladeleistung... die entscheidet letztendlich nur wie LANGE es dauert, eine VOLLSTÄNDIG ENTLADENE Batterie wieder vollzuladen.

Da eine größere Batterie aber auch viel länger braucht, um leer zu werden, wie die größere Batterie nie so stark entladen wie eine kleinere.

Eine größere Lichtmaschine braucht man NUR DANN, wenn der "Druchschnittsverbrauch" höher ist als die durchschnittliche Ladeleistung der Lima - also im Prinzip nur dann, wenn man lange mit einer leistungsstarken Anlage laut hört.

Um eine größere Batterie zu verbauen, muss man NOCH LANGE keine größere Lichtmaschine verbauen...

Grüsse
Matze
Goernitz
Inventar
#9 erstellt: 08. Nov 2006, 10:17
wie kriegt man denn heraus ab wann man eine neue lima braucht, gibts da auch ne veralgemeinerung in watt?
dbdragAndi
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2006, 12:40
Limaleistung in Ampere x Limaspannung = Ladeleistung in Watt

bei 40 Ampere sind es grob gesagt 500 Watt, die man AUF DAUER ziehen darf. Dies ist schon eine hohe RMS-Leistung, da man beim Musikhören Peaks hat und meist eh nur wenige Ampere braucht.
Goernitz
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2006, 13:51
mhh... was meinste was meine anlage (kommt noch ne steg 220.2 dazu) auf dauer zieht?
dbdragAndi
Inventar
#12 erstellt: 08. Nov 2006, 14:00
wenn du volume auf 0 hast, dann zieht sie nur den Ruhestrom. Und des ist fast nix
Goernitz
Inventar
#13 erstellt: 08. Nov 2006, 15:09
ich höre aber nicht auf 0 sondern laut
honk_666
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Nov 2006, 17:50
Dann ist die Frage was zuerst aufgeben wird: Die LiMa oder Deine Ohren

Gruß
Goernitz
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2006, 22:00

honk_666 schrieb:
Dann ist die Frage was zuerst aufgeben wird: Die LiMa oder Deine Ohren

Gruß



für beides gibts ersatzteile

ob meine lima das packt... mhh... hoffe mal
DanielM85
Stammgast
#16 erstellt: 19. Nov 2006, 15:42
ich möcht mich hier gern mal einklinken :-)
Ich hab noch ne std 36ah Batterie drin und suche ne günstige Alternative Die Lima wäre optimal für ne 55ah batterie und vom platz her gehen auch keine richtig großen rein

http://cgi.ebay.de/w...2&fromMakeTrack=true
oder
http://cgi.ebay.de/w...em=130047364297&rd=1

wäre das was? 44Euro und 510A find ich klingen ganz gut. Andere günstige Battieren der Firma "Mammut" schrecken mich schon vom Namen her ab.


[Beitrag von DanielM85 am 20. Nov 2006, 15:20 bearbeitet]
DanielM85
Stammgast
#17 erstellt: 20. Nov 2006, 13:34
ach und wenn noch jemand erklären kann, was das besondere an Gel Batterien ist, das wär spitze
DanielM85
Stammgast
#18 erstellt: 24. Nov 2006, 15:13
weiß keiner oder will mir keiner sagen?
BIG_G
Inventar
#19 erstellt: 24. Nov 2006, 17:04
gelbatterien werden oftmals als zusatzbatterien verwendet die sie nicht gasen, in jeder lage einbaubar sind und gerine innenwiderstände haben.
als starterbat find ich persönlich sie nicht so optimal

banner, mammut, v-power und co würd ich eher vergessen wenn du ne größere anlage drin hast, ich hatte sie selbst schon drin und alle waren mehr oder weniger schrott.

an deiner stelle würd ich etwas mehr ausgeben und was gescheites holen, varta zb. ist eine sehr gute marke
DanielM85
Stammgast
#20 erstellt: 24. Nov 2006, 18:18
Vielen dank für die info
die 65ah version der obigen batterie ist sogar testsieger gewesen...
und "groß" ist meine anlage mit 200WRMS auch nicht.
Dennoch lieber ne bessere holen oder dürften bei so wenig Watt auch die "billigeren" Varianten ausreichen?


PS:
Hab grad mal nach Varta geschaut bei schrottbay Meine Lichtmaschine leistet 55ah. Nach den anderen Angaben hier aus dem Thread bedeutet dies , dass ich problemlos doch auch ne 60ah Batterie einbauen könnte.

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

das sind 60er bzw 50er Varte Batterien. Und liegen preislich bei der Banner Batterie. Kann ich also sorglos die 60er nehmen oder sollte ich besser die 50er kaufen?


[Beitrag von DanielM85 am 24. Nov 2006, 20:28 bearbeitet]
Titan1981
Stammgast
#21 erstellt: 24. Nov 2006, 21:44
hi wenn das thema gerade aktuell ist. ich brauch auch wohl ne neue bat!

meine lima schafft 70ah. und dadrüber läuft mein FS mit einen Sub hab ich noch nicht sollte aber noch kommen! also brauch ich ne gute Bat die vorne in meinen Audi 80 B4 passt
DJ.nighTHawk
Stammgast
#22 erstellt: 24. Nov 2006, 22:10
ok, bei mir macht sich die schwache leistung der Bat so bemerkbar:

Drehe ich den Bass lauter, spielt er ne weile richtig druckvoll, doch dann kommt nix mehr, der Amp schaltet in den Sicherheitsmodus und dann nach ner kurzen weile gehts wieder weiter mit bass. Denk mal die Bat gibt nicht genug saft ab, deshalb schaltet die stufe ab bei kräftigem bass
DanielM85
Stammgast
#23 erstellt: 25. Nov 2006, 00:11
hey aber nich vordrängeln
BIG_G
Inventar
#24 erstellt: 25. Nov 2006, 12:48
hm, ich war von der banner trotzdem nich sowirklich überzeugt, war ne nagelneue 55er, als es morgens mal nur 2°C war und ich etwas leiern musste, wardie ziemlich schnell am ende.

theoretisch würd die 50erreichen, aber wenns geld langt hol dir die 60er, bisl mehr schadet nie
ich hatte in meim golf wo orginal ne 65er drin war, ne 120ah batterie reingeschraubt, ok hatte aber auch ne 90A lima

@nighthawk was hast du für ne anlage und verkabelung drin? und wie alt ist deine jetzige batterie?

@titan, ne 80Ah passt doch perfekt vorne innen audi 80, das is zumindest was die großen modelle mit viel zubehör und co von werk ab drin haben. wenns fürs budget sein soll schau ma nach ner varta blue top, wenns bisl mehr sein darf, wär ne exide maxxima 900 ne sehr gute wahl
DanielM85
Stammgast
#25 erstellt: 25. Nov 2006, 18:06
ok, dann wirds die 60er varta
danke
Titan1981
Stammgast
#26 erstellt: 25. Nov 2006, 18:47
und marken gibst noch mehr ausser die exide und die varta?

würde ne neue 70Ah exide neu für 111€ bekommen
DJ.nighTHawk
Stammgast
#27 erstellt: 26. Nov 2006, 14:20
hab 2 Endstufen drin die mit je 20mm² Kabeln versorgt sind.

Also 20qmm je Endstufe direkt von der Batterie gezapft, keine Verteiler zwischendrin.

Batterie dürfte noch die erste sein, also ca. 10 Jahre alt
BIG_G
Inventar
#28 erstellt: 27. Nov 2006, 01:23
klar gibts andre, aber das sind jetz ma "günstige" mit denen ich bis jetz nur gute erfahrungen gemacht hab.
Titan1981
Stammgast
#29 erstellt: 27. Nov 2006, 12:15
und wo kann man günsitg batterien beziehn? vielleicht kommt man noch günstiger all die 111€ für die exide extrem²
Goernitz
Inventar
#30 erstellt: 27. Nov 2006, 12:57
meine zusatz gabs für 80 €

bin am überlegen ob sich noch ne neue starter lohnen würde? was meint ihr?
BIG_G
Inventar
#31 erstellt: 27. Nov 2006, 14:37
also in meiner winterkiste hab ich vorne irgendeine vom schrott drin und hinten ne hawker für 50€
reicht für 1kw ohne probleme, aber wenn man keine zsuatzbat drin hat, würd ich halt wirklich schauen das man vorne ne gescheite drin hat
MnDiego
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 13. Dez 2006, 22:58
SmartMatze schrieb:

Tut mir leid das so krass ausdrücken zu müssen, aber das ist leider absolut inkorrekt.
Auch eine kleine 40 A Lichtmaschine kann problemlos sogar mehrere 80 Ah Batterien VOLL laden...

Wie VOLL die Batterien geladen werden ist einzig und alleine abhängig von der LadeSPANNUNG - und NICHT von der Ladeleistung... die entscheidet letztendlich nur wie LANGE es dauert, eine VOLLSTÄNDIG ENTLADENE Batterie wieder vollzuladen.

Da eine größere Batterie aber auch viel länger braucht, um leer zu werden, wie die größere Batterie nie so stark entladen wie eine kleinere.

Eine größere Lichtmaschine braucht man NUR DANN, wenn der "Druchschnittsverbrauch" höher ist als die durchschnittliche Ladeleistung der Lima - also im Prinzip nur dann, wenn man lange mit einer leistungsstarken Anlage laut hört.

Um eine größere Batterie zu verbauen, muss man NOCH LANGE keine größere Lichtmaschine verbauen...


Das stimmt nicht ganz.
Du hättest vollkommen recht wenn die Lichtmaschine nur zum aufladen der Batterie zuständig wäre, das ist aber bei keinem Auto der Fall.

Die ganze Fahrzeugelektrik beim Auto benötigt nämlich soviel Leistung, das du höchsten eine Batterie die 10 - 20 Ah stärker ist einbauen kannst.
Wenn du eine Batterie einbaust die 40 Ah stärker ist, dann müsstest du theoretisch mindestens 20 Stunden durchgehend den Motor gestartet haben, um die Batterie voll zu laden.

Noch dazu kommt, das bei jedem starten die Batterie entladen wird und eine kleinere Lichtmaschine kann niemals die Batterie bei einer normalen Fahrzeit aufladen. Das bedeudet, eine zu starke Batterie ist nach einem Jahr kaputt.

Fazit:
Natürlich muss man keine stärkere einbauen, aber die Batterie wird viel schneller kaputt und das Geld das man ausgegeben hat, war völlig umsonst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Batterie nötig, aber welche?
FredoRix am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  6 Beiträge
Neue Batterie
King-M am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
welche batterie?
hansi18 am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  9 Beiträge
Welche Batterie??
Poloflo am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  4 Beiträge
Welche Batterie
sandla2005 am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  9 Beiträge
Neue Starter Batterie für meinen Hyundai!
alex1988 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  11 Beiträge
Exide Maxxima oder Optima Yellow als Starter Batterie
Sealiah am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  6 Beiträge
Neue Batterie, nur welche?
oliva82 am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 04.08.2003  –  4 Beiträge
Gel Batt oder neue Starter?
Pedda2407 am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  12 Beiträge
Neue Batterie!?
PRINZ_VALIUM am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedaudiofullmax
  • Gesamtzahl an Themen1.376.358
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.206