welche batterie?

+A -A
Autor
Beitrag
hansi18
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Jan 2008, 02:58
hi,
ich brauch ne neue batterie, aber ich weiß nicht für welche ich mich entscheiden soll. hab momentan eine 60AH Battrie drin aber die ist nicht mehr die beste, die batterie ist nach nur zwei tagen stand auf 11,90V runter gegangen. (ohne last, aber der motor springt noch an) Hab sie danach ausgebaut und gelanden, nach dem laden hatte sie zwar wieder 12,80 V aber die Säuredichte ist nur bei ca. 1,17. also brauch ich ne neue. Soll ich mir nun eine Normale 60AH Batterie kaufen , oder soll die neue mehr AH haben ist eine blei-gel batterie besser oder gibt es spezielle battrien für car-hifi anlagen, wo bekommt am solche batterien.

Mein Auto ist ein Audi A4 1,6 baujahr 1996 die lichtmaschine bringt max. 70A

Hab eine Helix H400 und eine Signat Ram 3 verbaut. Die Helix lauft mit 4x70 Watt RMS an 4 Ohm und die Signat ist gebrück auf 450 Watt RMS 4 Ohm. zusammen 730 Watt RMS. Eingangsleitung liegt dann bei ca. bei 1200W
Hab auch ein Cap von Helix verbaut mit 1F

Headunit ist ein Pioneer DEH-P6900IP mit I-Pod.
noch eine frage hat jemand schon erfahrung mit den Radio + I-Pod? weil ich finde das eine MP3-CD besser klingt als wenn ich die gleichen lieder auf den I-Pod abspiele, liegt das am I-Pod?

mfg
chris3030
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Jan 2008, 11:50
Hallo,

die Running Bull von Banner sollen recht gut sein. Ist eine
AGM-Batterie, gibt es mit 70 und 95Ah.
http://www.bannerbat...nning_bull/index.php

Der User FR4GGL3 hat eine verbaut, kannst ihn ja mal fragen, ob er zufrieden damit ist.

Gruß,
Chris
KarlheinzLive85
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2008, 19:01
Hey Hansi,

jede Batterie besitzt einen Innenwiderstand. Je höher der ist desto schlechter ist es für die Stromabgabe. Der Innenwiderstand einer Säurebatterie ist in etwa doppelt so hoch wie bei eine AGM Gelbatterie. Bei hoher Stromentnahme wirkt sich der Effekt noch mehr aus.

Wenn du ne 100ah Gelbatterie verbaust ist der Käse gegessen, dann haste keine Stromproblme mehr.

AGM Gelbatterien eignen sich sehr gut für den Car&Hifibereich

MFG
Zak1976
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2008, 19:32
mann ließst hier immer den Begriff "Gelbatterie", eine richtige Gelbatterie ist nicht für unser Hobby geeignet, haben sehr viel Kapazität, die Sie über einen langen Zeitraum abgegen können, dafür können Sie Bauartbedingt nicht viel Strom liefern. Dafür sind sie Tiefentladefest, bestens geeignet für Wohnmobil z.b.
Bei unseren AGM Batterien handelt es sich um Vliesbatterien, in denen die Säure gebunden ist, diese Akkus haben aufgrund Ihrer Konstruktion eine extrem hohe Energiedichte durch die extrem dünnen Separatoren und den vielen Schichten, daher niedriger Innenwiederstand und hohe Stromabgabe aber geringer Lebensdauer.
Mal bei Optima nach den Unterscheiden zwischen Red und Yellow Top schauen.
Ich würde dir eine große (5,5l Optima Yellow Top) vorschlagen, sehr gute Batterie, Northstar NSB 75 oder 90 sind auch lecker. Ganz wichtig ist, dass Du dir ein passendes Ladegerät besorgst (muss zur Ladekennlinie der Batterie passen) und regelmäßig pflegelädst, mit falsche Ladetechnik machst Du eine Batterie am schnellsten kaputt...
geithain
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2008, 12:36
amen!

wobei mir der sinn des "pflegeladens" noch nicht ganz einleuchtet.
korekt ist jedoch... NICHT NIE UND NIMMER mit den billigen säurebattladegeräten laden!

mfg
Greenslow
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 17:09
Wie ist das mit Batterie und der Ladekennlinie vom Ladegerät? Ich habe mir letztes Jahr ein CTEK Multi XS 3600 gekauft um meine schwächelnde Batterie über den Winter zu bekommen. Im Frühjahr will ich mir ne Optima red oder Exide Maxima holen. Kann ich die dann mit dem CTEK laden?
Scarab770
Stammgast
#7 erstellt: 07. Mrz 2008, 18:59
Muss man die echt Pflegeladen?
pcprofi
Inventar
#8 erstellt: 08. Mrz 2008, 12:33

Scarab770 schrieb:
Muss man die echt Pflegeladen?


Nein - nur wenn du ihre Lebensdauer hoch halten möchtest.

Gruß Rainer
eiskalt
Stammgast
#9 erstellt: 08. Mrz 2008, 14:34
kommt stark auf die bat an.
die maxximas nehmens einem sehr übel, wenn man sie nicht regelmäßig nachlädt
wenn man pech hat gibt sie nach 1-2 jahren den geisst auf.

und bevor ich mir nicht ganz sicher wäre, würde ich auch nicht behaupten, dass man diese oder jeden bat nicht nachladen muss.

es gibt auch sehr gute säurebatterien, die für die meisten anlagen vollkommen ausreichend sind und man auf das nachladen mit einem zyklenladegerät verzichten kann.
ja und es gibt sogar gekapselte, die man dann in den innenraum bauen kann ohne schläuchlein zu verlegen...
aber flüssigsäure is zz wohl out im zeitalter der killer agm bats mit 1000000000000000A - jedes jahr kommt der neue knaller mit nochmehr A der alles an die wand stomt



mfg eis


[Beitrag von eiskalt am 08. Mrz 2008, 14:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Batterie, nur welche?
oliva82 am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 04.08.2003  –  4 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
neue Batterie ?
Silkworm am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  14 Beiträge
Batterie alle/defekt nochmal laden oder gleich ne neue kaufen?
DER-KONDENSATOR!!! am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  3 Beiträge
Neue Batterie?
-Mithras- am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  5 Beiträge
Neue Batterie
King-M am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  3 Beiträge
Neue Batterie für Peugeot 206
xpxsascha am 09.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  5 Beiträge
welche neue batterie soll ich kaufen?
blubb0r am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  10 Beiträge
Neue Starter-Batterie, aber welche!
DJ.nighTHawk am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  32 Beiträge
Lauter durch neue Batterie?
r@fi am 16.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedLuigile
  • Gesamtzahl an Themen1.382.482
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.626

Hersteller in diesem Thread Widget schließen