2x Auto enstufen im Zimmer mit 200 und 800 watt

+A -A
Autor
Beitrag
promo1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2006, 18:41
Huhu, also hab hier in meinem zimmer schon seit längerer zeit 1x250 Watt endstufe und 1x800 watt enstufe im zimmer stehen und über ein autobattery ladegerrät laufen ^^
rummst zwar sehr gut, nur wenn ich aufdreh, fäng der bass und allg. der sound an zu ruckeln und scheint überlastet zu sein.
Also das ladegerät kann bis zu 24V gehen und bis zu 150A rund, also so stehts drauf ^^
Egal wie hoch die ampere zahl, es ruckelt immernoch der bass, also hab ich mir gedacht, liefert das ding einfach nicht genug watt?

Nun suche ich nen trafo der alles perfekt betreiben kann, aber kein 300€ding und son PC netzteil hat auch max 600 watt und dafür blescht man dann auch zuviel ...
Was könnt ihr mir für einen empfehlen?
Also am besten auch direkt link oder ort sagen wo ichs bestellen kann ..


PS: hab im forum und bei google gesucht, hab nichts nützliches gefunden ...
Der_Metzgermeister
Stammgast
#2 erstellt: 10. Nov 2006, 18:50
Home-Hifi-Endstufe kaufen.
Oder
Batterie benutzen und diese immer wieder laden. (Keine Säure Batterie im Zimmer laden)
Wallo18
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2006, 20:45
Das ist rausgeschmissenes Geld

1. Denke ich dass die Stufen nicht annährend 250 oder sogar 800 watt leisten!

2. Kriegt man für lau mal nicht ein super Netzteil was in der Lage ist Autoendstufen zu versorgen

3. Was willst du mit den Stufen betreiben?

4. Wirst du hier viel billiger weg kommen wenn du dir gleich nen normalen Stereo-verstärker zulegst

gruß wallo
Simon
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2006, 20:54
Hi!

Gebrauchte Stereo Verstärker gehen zu ganz ordentlichen Preisen weg.

Also lieber Geräte verwenden, die für den Zweck gebaut sind.

Grüße
Simon
promo1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2006, 21:16

Wallo18 schrieb:
Das ist rausgeschmissenes Geld

1. Denke ich dass die Stufen nicht annährend 250 oder sogar 800 watt leisten!

2. Kriegt man für lau mal nicht ein super Netzteil was in der Lage ist Autoendstufen zu versorgen

3. Was willst du mit den Stufen betreiben?

4. Wirst du hier viel billiger weg kommen wenn du dir gleich nen normalen Stereo-verstärker zulegst

gruß wallo :prost



Also, alle schreiben hier etwas zu dem was mir nix nützt ...
Ich habe diese stufen schon, weil sie mir geschenkt worden sind ...
Die leistung die die stufen momentan bringen ist eigendlihc enorm, nur es reicht mir nicht ...
Wenn mir einer sagt kauf dir ne home endstufe kann ich nicht alle meine boxen betreiben wie ichs jetzt tu ...

Also ich hab einmal einen kA subwoofer, mit magnat membran, also 700Watt sinus (1100 Watt Max) der über die kleine enstufe läuft, dann jeweils 4x 300 Watt Standboxen.
Falls jetzt gesagt wird ist ja klar das es nen doofen bass gibt weil das ding ja nur 250Watt leistung hat, kann ich schonmal im vorraus sagen, es passiert auch wenn ich den subwoofer ausstell.
Ich wollt lediglich einen geeigneten trafo empfohlen bekommen und keine kauftipps für eine Home Enstufe ... ich hab die dinger hier und kauf mir nicht extra neue verstärker wo ich mir dann trotzdem 2 stück holen müsste, weil ich nicht genug kanäle hab und das wird der sehr viel teurer als son trafo...
Und achja die beiden endstufen haben soviel watt, denn es steht drauf und wenns drauf steht wieso sollten dies dann nicht haben?

Und Autobattery hatte ich schonmal eine, aber diese ging natürlich kaputt, weil ... aufladen, entladen, aufladen, endladen ... so geht das ding im arsch und was davon haben tu ich nich.
Hab auch nen ähm, transistor, kann mich aber auch irren hab ja net den überplan, auf jedenfall nen zwischenspeicher angeschlossen, der mir nen sehr guten leistungsschub gibt, aber wenn der trafo nich mehr her gibt kann das ding kaum mehr geben als es kriegt ...
SO ist zwar unverständlich erklärt, aber ich hoffe man versteht meine logic ^^


[Beitrag von promo1 am 10. Nov 2006, 21:19 bearbeitet]
Simon
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2006, 21:21
Hi!

Sagen wir mal die Endstufen haben wirklich die von dir genannte Leistung.

Dann bräuchtest du ein unheimlich teurer Netzteil.
Und um den Preis kannst du dir locker zwei einen HomeHifi-Verkstärker kaufen und eine Pa-Endstufe dazu.

Ich schätz mal, dass du im Moment so um die 10 Watt auf die Standlautsprecher und ca 20 Watt auf den Sub schickst.

Grüße
Simon

PS: Geh doch bitte mal zu einem HiFi-Händler und halt nur kurz das Ohr zur Probe rein.
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2006, 21:35

Also das ladegerät kann bis zu 24V gehen und bis zu 150A rund, also so stehts drauf ^^

In klassischer Technik dürftest du dieses Gerät dann vielleicht gerade so allein tragen können.


Simon1986 schrieb:
Dann bräuchtest du ein unheimlich teures Netzteil.
Und um den Preis kannst du dir locker zwei einen HomeHifi-Verkstärker kaufen und eine Pa-Endstufe dazu.


Richtig.
Schau dir mal die an:
http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm


[Beitrag von Amperlite am 10. Nov 2006, 21:36 bearbeitet]
promo1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Nov 2006, 22:03
hmmm, also en kumpel hat auch 2 PA endstufen und meine anlage hält fast mit seiner mit und fragt mich jetzt net welche er hat, irgendnen DAP 1600 glaub ich ...
Achja und das ladegerät was ich hier hab, das is irgendeins von meinem alten ^^
also tragen kann mans, also da steht drauf es geht bis 180Ah, achja hmm, naja PA hab ich mich schonma mit zuschaffen gemacht, das hat zwar die leistung die ich will, aber ich kann letztendlich nur meinen subwoofer bereiben und 2 boxen sonst laufen die "hochtöner" ja alle über einen kanal ^^

Oder wenn ihr meint es ist sooo scheiße, dann sagt mir bitte einen PA verstärker oder hifi verstärker bei dem das pottracer rennen von starwars die gläser von meinem nachbarn auffer anderen seite zum rütteln bringen kann?^^

Achja, für nen PA verstärker bräucht ich wiederrum nen mischpult und der kostet auch geld ...


[Beitrag von promo1 am 10. Nov 2006, 22:05 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2006, 22:10

promo1 schrieb:
Achja, für nen PA verstärker bräucht ich wiederrum nen mischpult und der kostet auch geld ...

Wie machst du es denn bitte derzeit?


Oder wenn ihr meint es ist sooo scheiße, dann sagt mir bitte einen PA verstärker oder hifi verstärker bei dem das pottracer rennen von starwars die gläser von meinem nachbarn auffer anderen seite zum rütteln bringen kann?^^


Mit den oben von mir verlinkten sollte das schon gehen.
promo1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Nov 2006, 22:27

Amperlite schrieb:

promo1 schrieb:
Achja, für nen PA verstärker bräucht ich wiederrum nen mischpult und der kostet auch geld ...

Wie machst du es denn bitte derzeit?


Oder wenn ihr meint es ist sooo scheiße, dann sagt mir bitte einen PA verstärker oder hifi verstärker bei dem das pottracer rennen von starwars die gläser von meinem nachbarn auffer anderen seite zum rütteln bringen kann?^^


Mit den oben von mir verlinkten sollte das schon gehen.



Momentan, hab ich die beiden endstufen über normalen audio ausgang am rechner angeschlossen und regel somit die lautstärke am compi.Dann hab ich 2 Y-Stecker oder wat dat für dinger sind. Naja hab zwar nix mehr mit front und center speaker, aber jut hauptsach et scheppert ^^
Achja und wieso sollte ich nur max 20-50 watt durch meine boxen jagen? also bei der leistung die ich bei mir hör hört es sich nach sehr viel mehr an ...
800 watt sinds ja nicht, weil mein ladegerät es ja grade net ausspuckt ^^

Und zum PA verstärker da ...
gibts den nicht in einer leistungsstärkeren ausführung?
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 10. Nov 2006, 22:38

promo1 schrieb:
Momentan, hab ich die beiden endstufen über normalen audio ausgang am rechner angeschlossen und regel somit die lautstärke am compi

Genauso würds mit den Studioendstufen auch gehen.

Achja und wieso sollte ich nur max 20-50 watt durch meine boxen jagen?

Sagt wer?

800 watt sinds ja nicht, weil mein ladegerät es ja grade net ausspuckt ^^

Brauchst du auch garnicht. Mit 200 echten Watt reichts locker für nen Hörschaden.

Und zum PA verstärker da ...
gibts den nicht in einer leistungsstärkeren ausführung?

Klar. Such halt mal in dem Shop ein bisschen rum.
promo1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Nov 2006, 22:44

Simon1986 schrieb:
Hi!

Sagen wir mal die Endstufen haben wirklich die von dir genannte Leistung.

Dann bräuchtest du ein unheimlich teurer Netzteil.
Und um den Preis kannst du dir locker zwei einen HomeHifi-Verkstärker kaufen und eine Pa-Endstufe dazu.

Ich schätz mal, dass du im Moment so um die 10 Watt auf die Standlautsprecher und ca 20 Watt auf den Sub schickst.

Grüße
Simon

PS: Geh doch bitte mal zu einem HiFi-Händler und halt nur kurz das Ohr zur Probe rein.



Er schrieb es ^^
Okay, dann meine nächste frage ...
Unterschied zwischen echten und unechten watt?
Hab ich zwar mal was von gehört, aber ist es so das bei ner endstufe, weil ja alles auf ein autoneveau angepasst ist, keine wirklichen 800 watt sind?
Hmmm, weil wenn das so ist, dann hol ich mir son ding mit echten 200 watt und davon gleich zwei, weil mein subbi hab ich noch nie ausgelastet gehört ^^ (doch beim kumpel bei ner 17k € teuren anlage ) ^^
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2006, 22:54

promo1 schrieb:
Er schrieb es ^^

Ach so. Könnte aber durchaus sein, dass er recht hat.


promo1 schrieb:
Okay, dann meine nächste frage ...
Unterschied zwischen echten und unechten watt?
Hab ich zwar mal was von gehört, aber ist es so das bei ner endstufe, weil ja alles auf ein autoneveau angepasst ist, keine wirklichen 800 watt sind?

Man könnte es auch schlichtweg Lügen (oder milder: Marketing) nennen. Verzehnfachungen und mehr sind keine Seltenheit. Um so billiger, um so schlimmer.



promo1 schrieb:
Hmmm, weil wenn das so ist, dann hol ich mir son ding mit echten 200 watt

Das sollte für fast alle Aktionen ausreichen. Mehr wird gleich wieder viel teurer und man brauchts vermutlich auch garnicht.
Mario
Inventar
#14 erstellt: 10. Nov 2006, 23:09
Hi Promo1,

was sind das denn für Endstufen, Lautsprecher und Subwoofer? Kannst Du bitte mal die genauen Hersteller und Modelle nennen?
Dann könnten wir Dir besser helfen!
promo1
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Nov 2006, 23:15

mario.priss schrieb:
Hi Promo1,

was sind das denn für Endstufen, Lautsprecher und Subwoofer? Kannst Du bitte mal die genauen Hersteller und Modelle nennen?
Dann könnten wir Dir besser helfen! :)


Also der subbi ist en Magnat, genaues modell weiß ich nich, is schon alt und also ist ein subwoofer mit umgebauter membran ( ex kumpel ist son tüftler fragt mich net ^^)

Dann hab ich 2x Cat boxen mit 300Watt Max und 180Watt Sinus, dann noch zwei andere, aber da steht netma en name drauf ^^
Aber die tuns sehr gut, habs beim kumpel auch ausprobiert, die scheppern genauso wie die cat ...

Und die endstufe is von USB Blaster USB 3370 800Watt, öhmz und die kleene endstufe is kA, liegt unterm bett und is zuviel radau nu um die uhrzeit wegen meinen eltern^^

achja und wenn ich voll aufdreh, geht die 800 watt endstufe aus und zeigt das rote lämpchen an und die kleine endstufe läuft weiter, wo der subbi dran is ...
Mario
Inventar
#16 erstellt: 11. Nov 2006, 00:13
Leider kann ich von hieraus nicht einschätzen, wie gut diese "Tüftelei" von Deinem ehemaligen Kumpel ausgeführt wurde.

An Catboxen (Modell Berlin irgendwas 3-Wege) habe ich selber mal Lehrgeld gezahlt. Diese brauchen meiner Erfahrung nach aufgrund ihres schwachen Wirkungsgrades viel Leistung. Dann klingen sie auch recht brauchbar für kleine bis mittlere Partys. Subjetiv finde ich bringen sie zum normalen Musikhören jedoch keinen natürlichen Klang. Leise eingepegelt verschwanden die Höhen. 150 Watt RMS brauchen sie, diese halten sie aber aufgrund geringer thermischer Belastbarkeit an den Schwingspulen nicht aus. So fangen diese nach 4 oder 7 Stunden Betrieb mit erhöhter Lautstärke auf Feten dann auch wieder aus. Dann scheppert es im Bassbereich.

Ehrlich gesagt, ich bezweifle sehr das die ganze Anlage ohne großartige Veränderungen je vernünftig funktioniert. Gegen Magnat habe ich pauschal nichts, da ich deren empfehlenswerte Produkte kenne und von den weniger guten abzugrenzen weiß. Aber nachträglich vermutlich nicht mal fachmännisch veränderte Lautsprecher? Das stimmt mich nicht positiv.

Ich kann Dir gerne Tipps für eine Hifi-Anlage geben, aber an der bestehenden sehe ich keine gute Möglichkeit, diese so zu verändern, dass Sie für Dich befriedigend klingt.

Schau mal auf mein Profil auf die Lautsprecher unter meinem Notebook, da verwende ich folgendes:

Als Satellitenlautsprecher 2 JBL Control 1, Stückpreis aktuell neu ab 55€, versorgt über einen Aktivssubwoofer Typ Canton AS 25 ab 219€. Einen Verstärker brauchst Du dann nicht mehr und gucke bei ihm am besten nicht auf die Leistung, bevor Du dieses Set nicht gehört hast. Ich wette 2 Kasten Bier, dass es Dich zumindest beim Hörtest beeindrucken kann.

http://www.idealo.de...ssionid=c2HrHlUmdMo9
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/24395.html
Dazu brauchst Du nur einen simplen Vorverstärker der das Cinch-Signal der PC-Soundkarte genügend aufbereitet oder alternativ zu den JBL Control 1 Aktivboxen, dann kannst Du das Cinch-Signal auch direkt am Woofer einspeisem. Gute Aktivboxen sind aber teurer und das sollten dann bitte keine leichtgewichtigen PC-Kunststofftröten sein.
Mario
Inventar
#17 erstellt: 11. Nov 2006, 00:34
Als (Vor)Verstärker empfehle ich Dir diesen hier:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Das ist ein klassischer Kenwood KA 550. Dieses Modell besitze ich schon seit den 80er Jahren, der Klang ist aus meiner Sicht hervorragend und die Technik auf jeden Fall lange haltbar.

Bei mir ist der erste von den beiden dieses Jahr 20 Jahre alt geworden und der zweite für den PC 17!

Beide Geräte geben nachwievor keine Schaltknackse bei Betätigungn von Schaltern, keine Brummgeräusche, keine Schleifgeräusche bei Betätigung der Drehregler oder sonst irgendetwas unerwünschtes von sich. Aber was sie tun, ist und darauf kommt es an: Musik wird natürlich und bei Bedarf auch gern spektakulär wiedergegeben und das stets mit höchster Zuverlässigkeit. Und ich habe immer noch keine Angst, diese Verstärker auf Partys zu Hause, in Partykellern oder Wohnzimmern bei Freunden einzusetzen.
Klappy123
Stammgast
#18 erstellt: 11. Nov 2006, 09:55
KAuf dir bloß nen ormalen home verstärker! ich war auch mal auf dem endstufen trip ABer mein home hifi verstärker ist der beste da kannst auch autolautsprecher anschließen
promo1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Nov 2006, 13:44
Danke für die tipps, achja die cat boxen sind netmehr wirklich original ^^
Hab dort für den klang 3 Wege auto boxen eingebaut ...
Bass sollen die nicht wirklich weiter geben, nur ein wenig damit der bass in meinem zimmer nicht so schallt sondern nen gewissen kick hat ...

Das was du mir da gezeigt hast gefällt mir eigendlihc ganz gut, aber kann ich damit auch irgendwie menien magnat subbi betreiben?
Weil ich möcht den endlich mal auslasten
Simon
Inventar
#20 erstellt: 11. Nov 2006, 13:53
Hi!

Tut mir leid, aber ich bleib bei der Meinung, dass die Endstufen nicht die von dir erhoffte Leistung abgeben können.

An deiner Stelle würde ich mir überlegen, deine Komponenten gewinnbringend im Internet zu versteigern.
Dann hast du mehr Geld und kannst dir was nettes kaufen.

Ich hab übrigens auch PA-Endstufen im Kellerstüberl, weil dort der Klang nicht entscheidend ist, und Wirbel machen die genug.
Im Zimmer hab ich dann doch einen netten Stereo Verstärker.

Grüße
Simon
promo1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Nov 2006, 14:00
Also ich hab interesse an dem Aktiv subwoofer ...
Aber ich versteh das jetzt nicht so ganz mit dem vorverstärker usw. ..
Also sollte ich mir den Aktiv subbi kaufen, an diesem auch die boxen anschließen und an dem vorverstärker den subbi anklemmen?

Oder wie is das gemeint?
Eigendlihc dacht ich, ich hät in der richtung gute erfahrungen, aber nun muss ich sagen ich bin unwissend in dieser richtung *g*
Mario
Inventar
#22 erstellt: 11. Nov 2006, 14:19

promo1 schrieb:
Also ich hab interesse an dem Aktiv subwoofer ...
Aber ich versteh das jetzt nicht so ganz mit dem vorverstärker usw. ..
Also sollte ich mir den Aktiv subbi kaufen, an diesem auch die boxen anschließen und an dem vorverstärker den subbi anklemmen?


Genau so! Du nimmst z.B. den Stereoverstärker Kenwood KA-550, schließt Dort zwei Lautsprecherkabel (2,5-4mm² Kufer-Zwillingslitze) an und führst diese zum Subwoofer. Vom Subwoofer führst Du 2 weitere (2,5mm² Kupfer-Zwillingslitze) zu den Lautsprechern.

Begründung, das Cinch-Out des Woofers ist leider für passive Lautsprecher zu schwach. Der Subwoofer hat zwei Möglichkeiten Musik zu empfanen und weiterzugeben: Cinch In-/Output, oder Lautsprechersignale eines externen Verstärkers (diese Variante nutze ich und empfehle sie auch für Passivlautsprecher). Hierbei verstärkt der Subwoofer sich selbst und trennt die mittleren und hohen Töne über eine interne Aktivweiche ab und gibt diese an die Lautsprecher weiter. Die Basslautstärke sowie der Frequenzbereich des Subwoofers sind stufenlos regelbar am Subwoofer. Die Lautstärke der Lautsprecher wird über den Kenwood geregelt.
promo1
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Nov 2006, 14:42
Ui danke ^^
Also, hast du vielleicht auchn link wo ich die kabel bestellen kann?
Wenn ich schon alles bestell dann auch die kabel *g*

Und den verstärker den du mir bei ebay gezeigt hast, gibts den auch noch wo anders als bei ebay?
oder eine andere variante vielleicht die preiswert ist wie diese und neu vielleicht?

Weil ich hab schlechte erfahrungen mit gebrauchten elektroteilen, weil ja keine garantie drauf ist und ich se manchma verheize ^^
Achja und wenn ichs richtig sehe, läuft mein magnat dann doch auch aktiv oder?
Also so wie es mir mal gesagt wurde, weil er ja nur ganz allein den subbi anspielt ...

Am besten wärs wenn du mir auch genau sagst, welche genauen komponenten ich mir noch dazu kaufen müsste, wenn es keine umstände macht ...

Öhmz und du meinst damit also, boxen+subbi an den einen vorverstärker anschließen?
hmmm, dann lohnt es sich ja mehr, nen eigenen kleinen der ja sowieso nicht sehr viel leisten muss für die boxen zu holen und nen eigenen fürn subbi oder nich?


[Beitrag von promo1 am 11. Nov 2006, 14:44 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#24 erstellt: 11. Nov 2006, 14:45
Nach der Beschreibung deiner Boxen dürfte es hier einigen kalt den Rücken runterlaufen!

Gibts theoretisch ein Budget für neue Komponenten? Für ein paar hundert Euro könnte man sicher eine Anlage zusammenstellen, die den jetzigen "Murks" um Längen überflügeln.
Simon
Inventar
#25 erstellt: 11. Nov 2006, 14:48

Amperlite schrieb:
Nach der Beschreibung deiner Boxen dürfte es hier einigen kalt den Rücken runterlaufen! ;)

Und wie auch noch.

Grüße
Simon
Mario
Inventar
#26 erstellt: 11. Nov 2006, 14:56
Wenn Du aus dem östlichen Ruhrgebiet kommst kenne ich einen guten Elektroniker, der insbesondere mit Klassikern des Hifi-Bereichs gut auskennt. Meinen ersten Kenwood habe ich neu 1989 erhalten. Meinen älteren von 1986 habe ich 2002 bei Ebay gekauft.

Die Kabel bekommst Du in gewünschter Länge als Meterware in Baumärkten, Elektronikhäusern wie Conrad, bei Saturn, Mediamarkt, Promarkt usw.

Neue oder jüngere gebrauchte Stereo-Verstärker empfehle Dir von Yamaha. Kenwood baut anscheinend nur noch Sourroundverstärker und Denon, Onkyo, Sony, Technics müßte ich wieder nachschauen.


[Beitrag von Mario am 11. Nov 2006, 14:56 bearbeitet]
promo1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Nov 2006, 19:31
Ich komm aus Mönchengladbach ...
Naja, kann man den denn nichtmehr neu kaufen`?
oder mag mir einer einen neuen hier her verlinken der ca. bis 80€ geht?
Wär cool danke, sollte 4 kanäle haben ...
Also wenns pro ausgang 50 "echte" watt sind dann haut dat rein, das wär jut ^^
Mario
Inventar
#28 erstellt: 11. Nov 2006, 19:43
4 Anschlüße hat der aber die brauchst Du bei dem Subwoofer-Satellitensystem nicht. Beschreibung und Bedienungsanleitungen kann ich Dir zum Kenwood KA-550 gern als Kopie geben, wenn der Auktionär keine mehr haben sollte.


[Beitrag von Mario am 11. Nov 2006, 19:44 bearbeitet]
Klappy123
Stammgast
#29 erstellt: 11. Nov 2006, 20:10
ICh habe 4 autolautsprecher und eine BAss rolle und die Erde bebt (mit nem Home Hifi verstärker)

CAr hifi zu hause is Der GRößte SCH*** überhaupt!!!
promo1
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Nov 2006, 10:24
Eine frage, wasn Subwoofer sateliten system?^^
Loki@LEV
Stammgast
#31 erstellt: 12. Nov 2006, 10:44

promo1 schrieb:
Eine frage, wasn Subwoofer sateliten system?^^


Eine Zusammenstellung aus mindestens 2 Satellitenlautsprechern für den Hoch- und Mitteltonbereich und einem Subwoofer für die tiefen Töne. Der gegensatz dazu wären "Full Range"-Lautsprecher, die gans ganze Spektrum abdecken.
promo1
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Nov 2006, 12:08
Also den Canton Subbi nehm ich schonma ^^
Ich hab bis zu 300€ zum auslegen, kabel usw hab ich schon ...
dann hab ich noch rund 70€für den verstärker, also wenn ich aktiv boxen kaufen würd, komm ich mit dem geld nichtmehr hin ...
also 4 passive boxen nur für den klang hab ich, also für den klang reichen die vollkommen .. habs schon ausprobiert ^^

Also so ich frag nochma, bin anscheinend einer der alles genauer erklärt haben muss ^^

@mario.priss diese kleinen boxen da sind das schon aktiv boxen?
Weil wenn ich die zusammen mit dem subwoofer an den vorverstärker anschließe hab ich ja leistungsschwund für den subwoofer wenns keine aktiven sind.
Und auch wenns aktive sind, dann muss ich ja erstma die höhen aus dem sound rausholen damit der subwoofer das wiedergibt was er soll oder nich?
das geht ja schlecht, wiel dann haben die boxen ja nen scheiß klang ^^
oder die aktivboxen an den subwoofer dranklemmen?


[Beitrag von promo1 am 12. Nov 2006, 12:11 bearbeitet]
Mario
Inventar
#33 erstellt: 12. Nov 2006, 16:22
Passivbetrieb:
Die JBL Control 1 sind passiv und werden über die "normalen" Schraubanschlüsse an der Rückseite des Subwoofers angeschlossen. Nur beim Passiven Betrieb muss ein Hifi-Verstärker als Vorverstärker eingesetzt werden.
Es wird NUR der Subwoofer an den Verstärker angeschlossen.

Aktivbetrieb:
Aktivboxen werden über den Cinch-Ausgang an der Rückseite des Subwoofers angeschlossen. Beim Betrieb von Aktivboxen kann das Geld für für einen Verstärker gespart werden und Du kannst Deinen PC über die Soundkarte mit einem Cinch-Kabel an den Cinch-Eingang des Subwoofers direkt anschließen.

Mehr als 2 Lautsprecher alt Hoch-Mittelton-Satelliten am Subwoofer kannst Du nich anschließen!

Alles weitere steht in der Bedienungsanleitung des Subwoofers.


[Beitrag von Mario am 12. Nov 2006, 16:24 bearbeitet]
derclassAfreak
Stammgast
#34 erstellt: 12. Nov 2006, 16:45
nochmal kurz zurück zu den Autoendstufen. Ein Netzteil das 180A bringen würde so an die 20kg wiegen und hätte die Größe eines Getränkekastens... 180Ah heißen nicht dass das Teil 180A bringt!!!

Hier is ein Netzteil das stolze 120A bringt:
klick mich
Böötman
Inventar
#35 erstellt: 16. Nov 2006, 22:27
Wie währe es damit? 120A dauerhaft (da ich annehme das dein netzteil 150 A nur kurzfristik zur Starthilfe bringt)

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=510929
Mario
Inventar
#36 erstellt: 16. Nov 2006, 22:33
Eine bessere Lösung ist bereits gefunden!
promo1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Dez 2006, 13:55
Ja ^^
Hab dat ding jetzt hier stehen und noch net angeschlossen ^^
Aber das disigne is geil, passt genau zu meinen standboxen und:)
Und das kabelwirrwarr is wech ^^
Nun brennt meine anlage netmehr im Sommer *G*

.:edit:. ..
Also ich bin echt mega zufrieden mit dem ding ^^
Rummst schön ^^
Und mein boden geht immer schön hoch und runter bei get low *g*
Und der klang is auch total geil nu ^^
Auch kein rauschen mehr


[Beitrag von promo1 am 23. Dez 2006, 17:19 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pc im auto
Bytexivex am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  2 Beiträge
Lüfter im Auto
Bedboy am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  10 Beiträge
Auto Beleuchtung.
Dani-91 am 24.04.2011  –  Letzte Antwort am 25.04.2011  –  2 Beiträge
Welches Bassboxgehäuse für mein Auto/Zimmer
Hilfiger92 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
Problem mit Soundanlage im Auto
IceCold16 am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  4 Beiträge
Problem mit Anlage im Auto
Polini_Master0 am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  4 Beiträge
mp3 im auto
Ace-li am 03.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  17 Beiträge
Probleme mit der Stromversorgung im meinem auto bitte um hilfe
deifel666 am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 17.03.2008  –  18 Beiträge
Portable HDD im Auto
matzel82 am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  3 Beiträge
Radio empfang im Auto?????
neo_haus am 10.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedFeierei
  • Gesamtzahl an Themen1.389.533
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.739

Hersteller in diesem Thread Widget schließen