Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

stromverbrauch im auto.

+A -A
Autor
Beitrag
R@/eR
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2006, 21:10
hi!

mich würden mal 3 fragen in sachen bordnetz + verbrauch interessiern:


1) wieviel strom bingt die lima im opel astra G (BJ98) comfort edition?

2) wieviel strom braucht eine klimaanlage so ca ?

3) wieviel strom bracht eine heckscheibenheitzung in etwa ?



mfg benni
Titan1981
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2006, 21:15
ist von jedem hersteller verschieden. das einzigewas du auch so rausbekommst ist wohl die leistung der lima. und villeicht auch noch die der klima wenn sie leicht zugänglich ist
R@/eR
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2006, 21:17
ja das mit der klimaanlage möcht ich ja nur so in etwa wissen... zb ob sie nur 20 ampere braucht oder evtl sogar 80....

mfg benni

ps: was die lima betrifft hab ich mal geguckt aber nix gefunden, leider....
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2006, 21:18
Hallo,
zu 1. Auf der Lima befindet sich üblicherweise ein Schild, auf dem das geschrieben steht.
Motorhaube öffnen, Kopf senken und Augen öffnen
zu 2. Der Wert der Sicherung dürfte da einen Anhaltspunkt liefern. Möglicherweise lässt sich der aus der Bedienungsanleitung entnehmen - ansonsten ähnlich wie Punkt 1. verfahren
zu 3. wie 2.

Viele Grüße
R@/eR
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2006, 21:23
und was wenn ich aus welchem grund auch immer mit deiner kopf senken und gucken methode keinen wert erkennen konnte ? beim alten auto meiner eltern war n schild drauf auf der lima aber bei mir net...

mfg benni

edit: das mit der bedienungsanleitung werd ich gleich nachher machen thx für den tip


[Beitrag von R@/eR am 25. Nov 2006, 21:24 bearbeitet]
Bass-Glatze
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2006, 01:13
Such mal in einem Autoforum nach den Angaben. Da solltest Du eigentlich fündig werden.
Im Zweifelsfall den Hersteller / Verkäufer fragen. Die wissen es wahrscheinlich nicht, sollten aber wissen, wen sie fragen können.

Gruss

Bass-Glatze
R@/eR
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2006, 20:21
ich hab ez mal im sicherungskasten geguckt! also die klima ist mit 10 ampere abgesichert (braucht die so wening ? sind dann ja nur um die 130 watt...) die heckscheibenheitzung dagegen ist mit 50 ampere abgesichert ! naja mir solls egal sein die brauch ich praktisch nie...

was die lima bringt weis ich allerdings net...


mfg benni
r@fi
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2006, 21:11
NUR 130 Watt ^-:Du bist ein Lustiger Geselle ^-^

Warum fragst du nicht einfach in einer Opel Werkstatt nach? Ich kann dir nur die Werte für einen Opel Vectra GTS nennen wenn ich mein Buch aus meiner Wohnung hole, da steht das drinnen.
neostrider2000
Stammgast
#9 erstellt: 27. Nov 2006, 21:39
Du hast ja auch keine elektrische klima sondern steuerst nur den kompressor an !!!!
r@fi
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2006, 21:53
So siehts aus ja
Wholefish
Inventar
#11 erstellt: 28. Nov 2006, 20:11
Der Klimakompressor wird direkt durch Zahnriemen/Keilriemen angetrieben (je nach Auto), also braucht die quasi keinen Strom außer für die Steuerungselektronik
R@/eR
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2006, 19:37
sehr gut dann kann ich im sommer ja dieklimaanlage anmachen und laut mukkehören ohne das es der betterie schadet


mfg benni
Wholefish
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2006, 21:15
naja abgesehen davon dass dann dein auto langsamer ist

weil wenn die LiMa schon volle Pulle läuft und dann die Klima noch dabei, dann hat der Motor gut was zu schaffen
skywalker_81
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2006, 21:21

Wholefish schrieb:
naja abgesehen davon dass dann dein auto langsamer ist

weil wenn die LiMa schon volle Pulle läuft und dann die Klima noch dabei, dann hat der Motor gut was zu schaffen



Je nachdem was für ne Klima es ist, ist aber egal ob sie voll aufgedreht ist oder nur etwas.

Die älteren laufen immer 100% und mischen gegebenenfalls warme Luft dazu
neostrider2000
Stammgast
#15 erstellt: 30. Nov 2006, 23:48
Ja aber wenn dem Kühlmittel nicht soviel Wärme entzogen wird, muss der Kompressor nicht so sehr Arbeiten, sprich er nimmt nicht soviel Leistung weg !
Bass-Glatze
Stammgast
#16 erstellt: 01. Dez 2006, 01:51
Ich komme mir fast vor, wie in einem Car-Forum

Aber wenn ich schon mal da bin... Ich bekomme in 2 Wochen einen A3 mit Klimaautomatik. Habt Ihr da Erfahrungen, wieviel Leistung die benötigt?
Wholefish
Inventar
#17 erstellt: 01. Dez 2006, 17:13
wie viel Leistung eine Klima zieht kann ich dir jetzt nicht sagen. Aber je nach Motor merkt man es.
Wenn du einen 1,6er hast, dann wird der so 10-15km/h langsamer sein auf der Autobahn.
Hast du einen 2,0T oder einen 3,2FSI wird man es wohl nicht merken
R@/eR
Inventar
#18 erstellt: 01. Dez 2006, 21:21
hab den 1,6er, naja das mit weniger leistung ist mir sch*** egal, hauptsache es ist genung strom für musik da

mfg benni
Bass-Glatze
Stammgast
#19 erstellt: 01. Dez 2006, 22:52
A3 2,0 TDI (170 PS)...
Wholefish
Inventar
#20 erstellt: 02. Dez 2006, 02:14

Bass-Glatze schrieb:
A3 2,0 TDI (170 PS)...

Mit nem TDI hast du ganz gute Karten bezüglich Car Hifi. Die haben von Haus aus schon große Batterien eingebaut und die LiMa ist dementsprechend groß dimensioniert.
Dann haben die Diesel auch noch ordentlich Drehmoment, so dass man die Klima im normalen Straßenverkehr nicht so merkt.
Jedoch das vmax Problem besteht auch beim Diesel.
Bass-Glatze
Stammgast
#21 erstellt: 02. Dez 2006, 12:17
Habe (um nur mal das Highlight zu nennen) eine Phonocar PH5200 (1200 WRMS) und dazu einen Raptor15 (1000 WRMS). Zusätzlich einen 1 F Kondensator. Bisher lief das in einem Opel Astra G 1.7 CDTI Enjoy ohne Probleme.
Sollte doch mit dem A3 eigentlich eine Verbesserung sein, oder?
A-Abraxas
Inventar
#22 erstellt: 02. Dez 2006, 12:24
Hallo,

Bass-Glatze schrieb:
Habe eine Phonocar PH5200 und dazu einen Raptor15. Bisher lief das in einem Opel Astra G 1.7 CDTI Enjoy ohne Probleme.
Sollte doch mit dem A3 eigentlich eine Verbesserung sein, oder?

wieso sollte das Auto die Anlage verbessern ?
Vielleicht ist eine stärkere Lima verbaut, eine neuere Batterie / eine mit höherer Stromlieferfähigkeit drin, die Anschlusskabel sind kürzer und / oder dicker, die Übergangswiderstände möglicherweise geringer - nur was hat das alles mit Opel Astra oder Audi A3 zu tun ?

Nach meiner Erfahrung klappert der A3 weniger als ein Astra - das ist jedenfalls ein Gewinn .

Viele Grüße
Bass-Glatze
Stammgast
#23 erstellt: 02. Dez 2006, 12:28
Mit "Verbesserung" meine ich eine problemlosere Stromversorgung - darum ging es doch.
skywalker_81
Inventar
#24 erstellt: 02. Dez 2006, 12:45
Idela ist bei der Leistung immer ne kleine Zusatzbat + Caps.

Bass-Glatze
Stammgast
#25 erstellt: 02. Dez 2006, 13:23
Wie schließe ich eine Zusatz-Bat an? Im Kofferraum mit Pluskabel (50er Querschnitt) von vorne und Masse (50er Querschnitt) an Karrosserie und dann die ganze Elektronik an Zusatz-Bat? Wo kommt da wie ein Trennrelais zwischen? Wie stark sollte die Bat. sein? Muss das eine Trockenbat. sein? Wieviel Farad würdet Ihr empfehlen?

Übrigends: Benötigen Xenon-Scheinwerfer mehr Strom, als herkömmliche?
skywalker_81
Inventar
#26 erstellt: 02. Dez 2006, 16:28
Batterie würde ich ne kleine Pwercell oder Kinetik nehmen.

Caps ist ne Streifrage...

...ich mache es so:


4 für die SubStufe
2 für die TMTStufe
1 für die HTSTufe

bei so 1,3 / 1,4 kw Gesamtleistung.

Manche meinen Caps sind bei ner Zusatzbat nicht nötig...

Zusatzbat einfach parallel anschließen.

Trennrelais -> nächste Streifrage, ich würde es ganz weglassen wenn du nicht viel im Stand hörst.

So sieht imho ein 100% optimale Versorgung aus.
Ob du so viel Aufand betreinben willst ist dir überassen.

Denke es würde "auch so" laufen, aber man strebt ja immer nach dem Optimum
st3ve
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Dez 2006, 18:04

skywalker_81 schrieb:
Batterie würde ich ne kleine Pwercell oder Kinetik nehmen.

Caps ist ne Streifrage...

...ich mache es so:


4 für die SubStufe
2 für die TMTStufe
1 für die HTSTufe

bei so 1,3 / 1,4 kw Gesamtleistung.

Manche meinen Caps sind bei ner Zusatzbat nicht nötig...

Zusatzbat einfach parallel anschließen.

Trennrelais -> nächste Streifrage, ich würde es ganz weglassen wenn du nicht viel im Stand hörst.

So sieht imho ein 100% optimale Versorgung aus.
Ob du so viel Aufand betreinben willst ist dir überassen.

Denke es würde "auch so" laufen, aber man strebt ja immer nach dem Optimum ;)


hab ich dass jetzt richtig verstanden?
du willst 7 caps verbauen?
ist dass nicht einwenig übertrieben?
skywalker_81
Inventar
#28 erstellt: 02. Dez 2006, 21:16
Klar, 6 oder 7, wieso?
st3ve
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Dez 2006, 00:11
naja wieso soviele caps ?
ist doch irgendwo rausgeschmissenes geld oder?
da würde ich mir lieber ne bessere batt oder ne stärkere lima holen...
skywalker_81
Inventar
#30 erstellt: 03. Dez 2006, 00:15

st3ve schrieb:
naja wieso soviele caps ?
ist doch irgendwo rausgeschmissenes geld oder?
da würde ich mir lieber ne bessere batt oder ne stärkere lima holen...



Du darfst Äpfel nicht mit Birnen vergleichen

PS: Zusatzbatterie ist ja auch an Bord und die Lima ist ausreichend.
st3ve
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 03. Dez 2006, 01:19
naja wenns ein A3 is mit klima hatt er warscheinlich schon 120 A lima.
dann würde eine HC600 bestimmt ausreichen ...vielleicht noch einen cap an den sub amp das würde denk ich locker reichen...
skywalker_81
Inventar
#32 erstellt: 03. Dez 2006, 01:40

st3ve schrieb:
naja wenns ein A3 is mit klima hatt er warscheinlich schon 120 A lima.
dann würde eine HC600 bestimmt ausreichen ...vielleicht noch einen cap an den sub amp das würde denk ich locker reichen...



Die Diskussion kan schonmal auf.

http://www.hifi-foru...m_id=76&thread=24191

Keine Ahnung wer diese 0,1F pro 100W aufgestellt hat
Bass-Glatze
Stammgast
#33 erstellt: 03. Dez 2006, 22:16
7 Caps halte ich auch für extrem übertrieben (außer Du hast 0,2 F pro Cap ).
Bisher hatte ich wie gesagt 1 x 1 F bei einer 1200 WRMS Endstufe (Sub) und einer 360 WRMS Endstufe (Hoch + Mittel). Kein Lichtflackern.

Im A3 rechne ich mit evtl. mehr Stromverbrauch (Klimaautomatik, Xenon-Scheinwerfer, Parkpilot, etc.) der Bordelektronik, deswegen die Frage nach evtl. 2 F oder einer Zusatzbat.
skywalker_81
Inventar
#34 erstellt: 03. Dez 2006, 23:53
Leute Caps und Lichtflacker sind doch auch 2 Paar Stiefel .


Caps haben eine ganz ander Aufgabe!
Bass-Glatze
Stammgast
#35 erstellt: 03. Dez 2006, 23:58
Jetzt bin ich aber mal gespannt... Da kommt doch noch was, oder
skywalker_81
Inventar
#36 erstellt: 04. Dez 2006, 03:54
Eine stabile Versorgungsspannung ist die wichtigste Voraussetzung für guten Klang überhaupt.
Deshalb kommen die Caps rein.
Wenn das nicht gegeben ist hat man eben klangliche Einbußen.

So und jetzt kannst du mir deine Version mit Lichtflackern & Co erklären.
Bass-Glatze
Stammgast
#37 erstellt: 04. Dez 2006, 09:40
Soweit ich den Sinn eines Caps verstehe, dient dieser als "Strompuffer". Soll heißen: ein (an einem Batterieladegerät in 1 min voll aufgeladener) Cap speichert den Strom und gibt ihn bei Bedarf sehr schnell ab (z.B. bei schnellen Bässen). Ohne Cap wären weder Bat, noch Lima in der Lage, den Strom so schnell zur Verfügung zu stellen.
Ein Cap zieht also "langsam" (und damit "schohnend") Strom von der Lima und gibt diesen schnell wieder ab.
Wieviele Caps notwendig sind, hängt also in erster Linie davon ab, wieviel Strom effektiv gezogen wird. Ich glaube aber nicht, dass für 1,3 KW 7 F erforderlich sind. Die exakte Berechnung dafür kann vielleicht jemand anders machen.

Ein Cap sorgt nach meinem Verständnis also nicht für eine stablie Versorgungsspannung, denn wenn Du eine 50 A(h) Lima hast und die Endstufe 1,3 KW benötigt, macht man mit einem Cap nicht viel. Ein Cap dient lediglich als Puffer, damit die Lima nicht zu sehr beansprucht wird.
Ein Cap kann schneller Strom zur Verfügung stellen, als die Lima ihn produzieren kann.

Vielleicht liege ich aber auch völlig falsch...
skywalker_81
Inventar
#38 erstellt: 04. Dez 2006, 12:47
Ich habe ja geschrieben das der "Rest" auch stimmen muß.

In meinem Fall:

80A Lima
Varta NewBlueDimension 45AH + Powecell 1100

50² Ladekabel

und die Caps.

Da kann man sich jetzt streite ob nicht 4-5 gereicht hätten.

Aber: Wie bei allem lieber etwas mehr.
Schadet ja nicht


Außerdem kommts auch auf die Stufen an und meine Hifo ist ein Stromfresser

Und wie gesagt ich habe mich bei erkundigt bei jemanden der ziemlich Ahnung hat.
Bass-Glatze
Stammgast
#39 erstellt: 04. Dez 2006, 13:09
Nachmal die ursprüngliche Frage:
bei 1,4 KW Gesamtleistung hast Du 7 x 1 Farad im Einsatz???

Du sagtest: "Aber: Wie bei allem lieber etwas mehr.
Schadet ja nicht"

Mein Motto lautet: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Natürlich lässt sich auch darüber diskutieren, aber ich bin der Meinung, dass jedes Kabel und jedes Elektr. Element eine potenzielle Störungsquelle darstellt. Verbaut man 7 anstatt 2 Caps, erhöht sich dieser Faktor zwangläufig (von der zusätzlichen Verkabelung mal abgesehen).

Hier stehts genau:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kondensator_%28Elektrotechnik%29
skywalker_81
Inventar
#40 erstellt: 04. Dez 2006, 13:25
Was soll das stören?
Ist ja eh nur ein passives Teil ohne Elektronik.


Zusätzliche Verkabelung hast auch (fast) nicht.
Die Caps werden mut ner Kupferschiene parallel geschalten.
Das hat den netten Nebeneffek das sich der Innerwiederstand auch noch verringert.

Wie gesagt für mich ist optimum auch Reserven zu haben ansonste dürften auch wie schon geschrieben 4 oder 5 reichen.
Aber bei 30€ das Stück fällt das eh nicht mehr ins Gewicht
Papa_Bär
Inventar
#41 erstellt: 04. Dez 2006, 13:34
@ Bass-Glatze
Wenn du schon so nen feinen Link postest, solltest ihn auch vorher lesen und verstehen

1F an 1kW ist rechnerisch einfach etwas arg wenig, wenn man bedenkt, wieviel Energie so ein cap eigentlich speichern kann. Zudem dient es nicht nur der Pufferung, sondern auch der Glättung der Gleichspannung.
Wie Skywalker auch schon egcshrieben hat, sinkt der innenwiderstadn enorm, was die Sache nochmal schneller macht.

Und ne Störungsquelle erkenn ich in nem cap wirklich nicht.
Was soll der denn machen?

MfG Björn
Bass-Glatze
Stammgast
#42 erstellt: 04. Dez 2006, 14:12
Zum Verständnis von Kondensatoren:
Faustformel: 1 Farad pro 1000 Watt Gesamt-RMS-Leistung
http://www.hifi-forum.de/viewthread-77-6085-5.html

Würde in diesem Fall max 2 x 1 F bedeuten (Sinnhaftigkeit!!!)

http://www.polozone.de/CarMultimedia/index.php?&news_id=13

Was Störungen betrifft, sprach ich von "potenziell": die Wahrscheinlichkeit, dass bei 7 Caps einer Störungen verursacht (in welcher Form auch immer) ist größer, als würde nur 1 Cap dranhängen (schließlich hält nichts ewig - oder Stichwort: Montagsauto - solls auch bei Elektrogeräten geben)

Wie auch immer - möchte mich nicht streiten, aber sollte das jetzt in eine Richtung ausufern, dass ein Cap keine Störungen verursachen kann, bin ich raus...

Es gibt auch folgendes:
http://www.carhifidi...id/18/products_id/85
Papa_Bär
Inventar
#43 erstellt: 04. Dez 2006, 15:12
Wrr die Theorie von der Faustformel in die Welt gesetzt hat is mir echt immernoch schleierhaft...hat aber mit ner anständige Pufferung wenig zu tun.

Was die Fehleranfälligkeit von Caps angeht.
Unsereins baut die bescheuerte und unnötige Elektronik eh runter, von daher belibt nur der Cap als solcher übrig, und der kann effektiv keine Störung verursachen, wie denn auch?

Und was den 2ten Link angeht...steht schon einiges an absolutem Stuss drin.

Also bitte erstmal selbst Erfahrungen sammeln und nicht nur irgendwelchen Unsinn, den man irgendwo gelesen oder gehört hat nachlabern...

MfG Björn
Bass-Glatze
Stammgast
#44 erstellt: 04. Dez 2006, 15:40
Vielleicht solltest Du erstmal einen Rethorikkurs besuchen... Damit Du Dich freundlicher auszudrücken verstehst
Schließlich ist das hier ein Forum, kein verbaler Kampfsportverein.

Du fechtest hier die ganze Zeit die Erfahrungsberichte anderer Forummitglieder an - ziemlich destruktiv.

Desweiteren "labere" ich nicht nur nach:
1. Mein Erfahrungsbericht: Bassendstufe - 1200 WRMS (Bass: Raptor15 - 1000 WRMS) an 1 F Cap funktioniert ohne Probleme.
2. Zitat aus einem anderen Forumbeitrag: Faustformel > 1 Farad pro 1000 Watt Gesamt-RMS-Leistung

Beides zusammen ergibt für mich einen Sinn

Im Gegensatz zu Dir, habe ich mich zusätzlich zu meinen Erfahrungsberichten noch nach weiteren Erfahrungswerten umgesehen.

Wie wäre es mal, wenn Du als "Car-Hifi-Profi" uns Laien über den Sinn und Zweck eines Caps aufklärst und uns die wichtigsten Faustformeln und Rechenwege aufführst, damit wir ein für allemal wissen, in welchen Dimensionen wir was wie zusammen verbauen
skywalker_81
Inventar
#45 erstellt: 04. Dez 2006, 15:41
Zu deinem letzten Link mit dem 20F Cap.

Innenwiderstand: <100 mOhm


Vergleiche da mal mit nen 1F wie dem Dietz für ca. 30€.


Nochmal zum Stören.
Wenn einer nicht stört werden es auch 7 nicht.
Hier mal ein Beispiel und der Björn wirds bestätigen das da z.B. nichts gestört hat trotz ein paar Caps
klick mich


[Beitrag von skywalker_81 am 04. Dez 2006, 15:42 bearbeitet]
Bass-Glatze
Stammgast
#46 erstellt: 04. Dez 2006, 15:49
Hast ja Recht - sollte schon < 2mOhm sein. Ging ja auch nur um die Gesamtkapazität, die übertrieben dimensioniert ist.

Das ging ja auch in erster Linie an die Forum-Mitglieder, die noch keinen Cap haben. Die sollen nicht denken, dass bei 1,4 KW 7 Caps erforderlich wären... Hättest Du nur 2 Caps drin, würdest Du keinen Unterschied merken.

Sollte also jemand fragen, wieviele Caps bei 1,4 KW notwendig (bzw. sinnvoll) sind, würde ich nicht 5, sondern eher 2 sagen.

stimmst Du da zu???
Papa_Bär
Inventar
#47 erstellt: 04. Dez 2006, 15:49
Man bedenke, dass manch einer hier und da auch gerne mal 200 kleinere caps zusammen auf ne Platine lötet...ergibt nen verdammt kleinen Innenwiderstand und keinerlei Störungen..

Mfg Björn

//Edit
Eben nicht.
Entweder ich puffer richtig oder garnicht...
Wenn ich nur einen Cap habe, dann kommt der eher an HT/MT/TMT als an den Sub...denn dort bringt er wenigstens hörbar was.
Und den Unterscheid merkt man. Also behaupte nichts, was du nicht schon getestet hast.

MfG Björn


[Beitrag von Papa_Bär am 04. Dez 2006, 15:52 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#48 erstellt: 04. Dez 2006, 15:51

Papa_Bär schrieb:
Man bedenke, dass manch einer hier und da auch gerne mal 200 kleinere caps zusammen auf ne Platine lötet...ergibt nen verdammt kleinen Innenwiderstand und keinerlei Störungen..

Mfg Björn



Razer ist unser Vorbild
Papa_Bär
Inventar
#49 erstellt: 04. Dez 2006, 15:53
Genau...irgendwie Psycho, irgendwie aber schon wieder verdammt genial...

MfG Björn
skywalker_81
Inventar
#50 erstellt: 04. Dez 2006, 16:01

Bass-Glatze schrieb:
Hast ja Recht - sollte schon < 2mOhm sein. Ging ja auch nur um die Gesamtkapazität, die übertrieben dimensioniert ist.

Das ging ja auch in erster Linie an die Forum-Mitglieder, die noch keinen Cap haben. Die sollen nicht denken, dass bei 1,4 KW 7 Caps erforderlich wären... Hättest Du nur 2 Caps drin, würdest Du keinen Unterschied merken.

Sollte also jemand fragen, wieviele Caps bei 1,4 KW notwendig (bzw. sinnvoll) sind, würde ich nicht 5, sondern eher 2 sagen.

stimmst Du da zu??? :prost




stimmst Du da zu???


Ne

ich beziehe es jetzt einfach mal wieder auf meinen Einbau.

Die Leistung ist auf 3 Stufen verteilt.

Also -> um kurze Kabelwege zu realisieren brauche ich schonmal mindestens 3.

Ein 1F ist wiederum sehr mager für die Substufe.
Besser sind bei meiner alten Zeuss mind. 3 lt. Bretty (hoffe der sagt dir was?!)

Papa_Bär
Inventar
#51 erstellt: 04. Dez 2006, 16:09
Der Bretty sagt viel
Und machnmal hat er sogar Recht...
Wenn man da nur nen einzelnen Cap ranhängt bringts garnix, ausser dass er ständig leer ist wenns an Pegel geht.
Un unnötig Widerstände einbaun is auch irgendwie doof.
Deshalb fahre ich meine Zeus ganz ohne caps, 15cm von der Batt weg.
Mit mehreren Caps wärs zwar besser, dafür is aber kein Platz und ein einzelner wär imho nur ne Verschlimmbesserung
Dann doch wirklich lieber HT und TMT bissle puffern, da ham meine Ohren mehr davon.

MfG Björn
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Strom / Zusatzbatterie / Kondensator wieviel wovon und was?
ViReZ am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  12 Beiträge
wieviel ampere
Biopast am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 21.04.2004  –  5 Beiträge
Einbau Astra G?, Strom?
MaDeLe am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  7 Beiträge
strom
Maxi1987 am 13.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  7 Beiträge
Strom?
Gamefire am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  3 Beiträge
Wieviel Strom zieht ein Trennrelai?
Goernitz am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  2 Beiträge
Wieviel Beleuchtung ist erlaubt?
Royal_Blue am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  27 Beiträge
Wieviel Strom für rund 2,5kw-3kw?
Julian2711 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  16 Beiträge
1,1 KW RMS brauchen Strom, aber wieviel?
ultra-vatah am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  9 Beiträge
Strom im auto
kaeptniglu am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKarlKlammer
  • Gesamtzahl an Themen1.383.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.867

Hersteller in diesem Thread Widget schließen