Clipping an Helix HXA 400mk2.

+A -A
Autor
Beitrag
zychokinese
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Dez 2006, 19:58
Moin... hab wieder mal ein Problem.
Nachdem ich jetzt meine Anlage eingebaut hab, kommt meine Endstufe trotz nur 1/4 aufgedrehtem Gain ins Clipping.

Hu: Alpine 9828 (4V Preouts laut Alpine Homepage)

Endstufe: Helix hxa 400mk2 mit Hcc1(FS-->HP bei 85hz) und
Hcc2(Sub--> TP bei 85hz und Subsonic)

FS: Rainbow 265 SLX deluxe

Kann das Clipping an nem schlechten Massepunkt liegen?
Oder ist Gain noch zu weit aufgedreht?

Als MassePunkt hab ich im Corsa b die Einrastung der Rückbank
genommen, die ja relativ Massiv mit der Karosse verschweisst ist.

Bis denne,
Christian
hg_thiel
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2006, 21:48
Wie macht sich das Clipping denn bemerkbar ? Wirst dann wohl schon laut hören ?
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2006, 21:57
Schon mal an eingangsstufen Clipping gedacht? 4V Ausgangsspannung am Radio ist ja nicht gerade wenig.

MfG Christoph
zychokinese
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Dez 2006, 12:22
Also das Clipping macht sich bemerkbar indem die Stufe ausgeht bzw. die gelbe Clipping LED an.



UKW-TEIL
Empfangsbereich 87,5 – 108,0 MHz
Mono-Empfindlichkeit 0,7 μV
Nachbarkanaldämpfung 80 dB
Signal-Rauschabstand 65 dB
Stereo-Kanaltrennung 35 dB
Gleichwellenselektion 2,0 dB
MW-TEIL
Empfangsbereich 531 – 1.602 kHz
Empfindlichkeit
(IEC-Standard) 25,1 μV/28 dB
LW-TEIL
Empfangsbereich 153 – 281 kHz
Empfindlichkeit
(IEC-Standard) 31,6 μV/30 dB
CD-TEIL
Frequenzgang 5 – 20.000 Hz (±1 dB)
Gleichlaufschwankungen
(% WRMS) Nicht meßbar
Gesamtklirrfaktor 0,008% (bei 1 kHz)
Dynamikumfang 95 dB (bei 1 kHz)
Signal-Rauschabstand 105 dB
Kanaltrennung 85 dB (bei 1 kHz)
Pick UP
Wellenlänge 795 nm
Laser-Leistung CLASS I
ALLGEMEINES
Spannungsversorgung 14,4 Gleichspannung
(11 bis 16 V zulässig)
Max. Ausgangsleistung 50 W × 4 (CDE-9828RB)
45 W × 4 (CDE-9827R/CDE-
9827RM/CDE-9827RR)
Max. Vorverstärkerausgangsspannung
4 V/10k Ohm
Bass ±14 dB bei 60 Hz
Treble ±14 dB bei 10 kHz
Gewicht 1,6 kg
EINBAUMASSE
Breite 178 mm
Höhe 50 mm
Tiefe 152 mm
FRONTPARTIE
Breite 170 mm
Höhe 46 mm
Tiefe 18 mm

Soviel zum Radio.

Was ist denn an 4V so schädlich?
Dafür is der Gain ja schließlich da.
und die Helix hat nen Eingangspegel von 700mV-8V.
Mein Problem is, dass die Stufe abschaltet bevor ich Verzerrungen höre.

Und die Sache mit dem Kabel ist auszuschließen?

Edit: Das Problem tritt auch bei geringer Lautstärke auf.
Regler bei 15 von 35.


[Beitrag von zychokinese am 31. Dez 2006, 13:29 bearbeitet]
Passat
Moderator
#5 erstellt: 01. Jan 2007, 20:00
Kontrolliere mal die Lautsprecherkabel, ob die nicht irgendwo Kontakt mit der Karosserie haben oder sich irgendwo + und - berühren (da reicht schon eine einzelne abstehende Litze aus dem Kabel, sieht man kaum!).

Grüsse
Roman
zychokinese
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jan 2007, 20:08
ok ich werd morgen mal mein auto auseinanderschrauben...
Such mir dann nen neuen Massepunkt und guck nach den Kabeln, sollte der Fehler danach immer noch auftreften meld ich mich wieder ansonsten erstmal danke für die tipps.
zychokinese
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jan 2007, 23:57
Ich hab mir heute nochmal die ganze Karre
auseinandergeschraubt und konnte an den Lautsprecherkabeln
weiter nichts feststellen.
Strom hab ich jetzt auch nicht mehr mit Masse über Karosse
sondern + und - direkt von der Batterie mit jeweils 20mm²
Stromkabel.

Kann es sein, dass sich die Helix abschaltet und Clipping
anzeigt weil evtl. über das Chassi des Lautsprechersein
Strom fließt?
Hab nämlich meine Mdfringe mit nem Metallspachtel auf die
Tür gespachtelt.

SO... kurze Zusammenfassung:

-Verkabelung sollte in Ordnung sein.

-Stufe schaltet sich einfach während des Hörens ab, auch
wenn ich nicht voll aufdrehe

-Wenn ich nach dem abschalten der Stufe das Radio für ne
Weile auslasse d.h. Endstufe aus, weil keine Spannung am
Remote anliegt läuft es wieder und irgendwann nach
unbestimmter Zeit verabschiedet sich die Stufe dann wieder
und es leuchtet nur noch die gelbe clipping LED wenn sie an
is.

-Batterie is ne Standartbat. hat aber ziemlich genau 13
Volt, was ja eigentlich ausreichen sollte.




Ich weiss nichtmehr weiter.
Kanns am Radio oder der Endstufe liegen?
Hat evtl. eins von den beiden nen Schlag?
Ich hab erstgedacht das passiert nach einer starken
Erschütterung des Wagens, aber mir passiert das auch wenn
ich im Stand höre.

AAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!
Danke für eure Hilfe bis hierhin.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 10. Jan 2007, 01:00
Die gelbe LED ist keine Clipping-Anzeige!

Wenn die aufleuchtet, stimmt etwas mit dem Anschluß der Endstufe nicht.

Lt. Anleitung leuchtet die bei folgenden Fehlern auf:
- Batteriespannung kleiner 8,5 Volt oder größer 16 Volt
- Lautsprecherkabel hat Kontakt zur Karosserie
- Kurzschluß des Lautsprecherkabels


Bei Überhitzung leuchtet nicht die gelbe LED, sondern die rote LED.

Klemme mal die Lautsprecherkabel am Verstärker ab und messe mal mit einem Multimeter, ob die Lautsprecherkabel nicht evtl. doch einen Kurzschluß oder Kontakt mit der Karosserie haben.

Evtl. hat auch der Lautsprecher oder die Weiche einen Defekt.
Auch das würde ich mal mit einem Multimeter messen.
Der zu messende Widerstand an den Klemmen sollte sich in der Gegend von 3-4 Ohm befinden.

Grüsse
Roman
zychokinese
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Feb 2007, 22:35
So lange hats gedauert aber funktionieren tuts immer noch nicht.

Die Kabel lassen sich jetzt als Fehlerquelle auf jeden Fall
auschließen da ich beim dämmen der Türen auch gleich neue
Kabel verlegt habe die jetzt bis hinten in den Kofferraum
liegen damit ich wenn ich irgendwann mal auf vollaktiv
umsteigen sollte die nicht extra nochmal ziehen muss.
An den Frequenzweichen hab ich gerade mal mit nem 7€ analog
multimeter die Widerstäne gemessen und hab am Eingang der
Frequenzweichen ca 2,5 Ohm(bei eingeschaltetem Verstärker),
was meiner Meinung nach auf die Ungenauigkeit des
Multimeters zurückzuführen ist.
Und selbst wenn sollte die Stufe 2ohm pro Kanal mitmachen.
Warm kann sie auch nicht werden weil mir die Musik teilweise
schon nach 10 minuten ausgeht und dann die gelbe
Protect-Leuchte leuchtet.



Lt. Anleitung leuchtet die bei folgenden Fehlern auf:
- Batteriespannung kleiner 8,5 Volt oder größer 16 Volt
- Lautsprecherkabel hat Kontakt zur Karosserie
- Kurzschluß des Lautsprecherkabels


-Kurzschluss fällt raus
-Spannung der Batterie sind ca 13V-->fällt auch raus

Woran kann das verdammt nochmal liegen.
Meint ihr das macht Sinn die Stufe mal beim örtlichen
Elektrotypen verbeizubringen? Also
Fernseh/Musik/Staubsaugerladen... der hat mir auch schonmal
meinen Yamaha Stereo Reciever repariert nachdem meine
Schwester ein bisschen übertrieben hat.

Bis denne,
Christian.
sisqo80
Inventar
#10 erstellt: 05. Feb 2007, 22:43
Wennst noch alte LS daheim hast, die noch ganz sind, häng die halt mal an die Helix, wenn die funktionieren, passt was mit deinem System im Auto net!

LG
Passat
Moderator
#11 erstellt: 05. Feb 2007, 23:05
Klemm mal die Lautsprecher ab und lass die Stufe so laufen.
Wenn die dann durchläuft, dann liegts an der Verkabelung der Lautsprecher.

Grüsse
Roman
zychokinese
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Feb 2007, 01:25
Ok ich werd morgen mal ein paar alte Sony Coaxe dranhängen und gucken was passiert.
Wenns dann damit läuft liegts an der Verkabelung oder dem Rainbow system bzw. dessen Weichen.

Aber was wenns damit nicht getan ist?
Verstärker? Was anderes bleibt ja dann eigentlich nicht mehr über.
Danke für die Idee mit den Boxen.
Da hätte man auch sinnvollerweise selber drauf kommen können.

Ich meld mich morgen gegen Abend nochmal.
Ich hoffe das ich das zeitlich alles auf die Reihe bekomme.
Bis denne.
ehle
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Feb 2007, 02:14
tu mal nur die LS abklemmen und keine neuen dranmachen an die Helix
zychokinese
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Feb 2007, 18:32
also ich hab mal die Widerstände der LS durchgemessen und kam bei allen in etwa auf 2 Ohm was an meinem analogen billig Multimeter liegen dürfte, dass ich mir gestern mal eben schnell gekauft hab, weil mein anderes irgendwo in Kisten bei meiner Oma eingelagert ist.

also sowohl mein alter axton Sub als auch die Rainbow slx haben laut meßgerät nen Widerstand von 2,.. Ohm, also denk ich mal dasset schon alles in Ordnung is.
Das Fehler tritt auch auf wenn der Sub nicht dranhängt.
So jetzt werd ich mal eben die alten coaxe dranhängen und gucken ob der Fehler immer noch auftritt.

Sollte er noch auftreten ist der Fehler beim Verstärker zufinden bzw. zusuchen?

Bis später.
zychokinese
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Feb 2007, 18:55
So hab jetzt den gleichen Fehler innerhalb von 2 Minuten fahren auch mit den Coaxen gehabt.

Also Stand der Dinge ist nun:


-Kabel neu(in ordnung)
-Lautsprecher in Ordnung
bzw. 2 verschiedene Systeme fallen mit dem gleichen Fehler aus, damit lassen sich Fehler bei den Boxen meiner Meinung nach auch ausschließen.


Ich bete jetzt mal einfach das es nicht am verstärker liegt....
aber was bleibt anderes übrig?

Danke für die Hilfe bis hierhin erstmal.
Passat
Moderator
#16 erstellt: 06. Feb 2007, 19:20
Wie hast du die Coaxe angeschlossen?
Mit dem Kabel, an dem auch deine anderen Lautsprecher angeschlossen waren?

Wenn ja, dann nimm mal ein anderes Kabel für die Coaxe.

Wenn es dann noch auftritt, hat wohl die Endstufe einen Schaden.

Evtl. liegt auch in der Endstufe bzw. im Zwischenraum zwischen Platine und Kühlkörper ein Litzenrest. So etwas ist schwer zu erkennen.

Grüsse
Roman
zychokinese
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Feb 2007, 20:24
Ne ich hatte da andere Kabel an den coaxen.
Das mit dem Litzenrest werd ich dann wohl morgen prüfen.
Ich bau die Stufe mal aus und nimm mal die Plexiglasscheibe ab... gucken ob ich evtl. was sehe.

Was würdet ihr mir empfehlen wenn ich nichts finde?
- zu helix einschicken
- zum elektrofuzzi an der ecke und den mal drüber gucken lassen
- gibts hier im forum Leute an die ich mich wenden kann?
- oder gleich weg und ne neue Stufe weil sich reparieren nicht lohnt?
itchy2
Stammgast
#18 erstellt: 06. Feb 2007, 20:27
sofern garantie vorhanden ist ausnutzen
zychokinese
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Feb 2007, 20:29
nein ist nicht.
VSint
Inventar
#20 erstellt: 07. Feb 2007, 20:21
hi

versuch mal volgendes:

nehme die endstufe ganz raus ausm auto (und dann, wenn möglich zu hause an einem netzteil auprobieren)

schau, dass deine stromkabel schön sauber sind und keine litzen abstehen.

pack die endstufe wieder zurück ins auto, aber auf was nicht leitendes (n teppich, stüroporstück oder ne dicke decke - damit die endstufe keine masse ziehen kann.

schliesse die coaxen sauber an die endstufe an.

nur schliesse einen mp3 oder cd-player über ein klinke-chinch kabel an die endstufe an und überbrücke plus mit remote, damit die endstufe angeht.


jez kannst du mit lautstärken etc. an der endstufe rumspielen.

ich nehme an, dass wenn die endstufe NUN ausgeht, diese nen schlag ab hat.

Grüße
zychokinese
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Feb 2007, 21:49
Also ich hab heute die Endstufe mal rausgenommen und alles was ich so an Krümmel und litzen gefunden hab rausgenommen.
Hab sie dann mal 5 minuten im Stand laufen lassen an meinen normalen LS und hatte erstmal kein Problem.
Masse wird die Stufe nicht ziehen da sie im Doppelten Boden auf Holz(was ja bekanntlich nicht leitet) verschraubt ist.
Sauber angeschlossen ist sie auch.
Bei schlechter Verkabelung sollte die Stufe ja auch ausgehen bzw. die rote lampe leuchten, was sie aber nicht tut.
Der Fehler muss eigentlich in der Stufe liegen.
Werd heute wohl nichtmehr fahren und da ich ja nicht weiss wann der Fehler auftritt konnte ich ihn auch nicht herbeiführen, muss also warten.
Hab morgen frei und werd dann nochmal rumgurken und gucken ob der Fehler wieder auftritt, wenn nicht lags an einer der Kupferlitzen.
Wenn doch hat die Endstufe einen weg und ich bring sie mal hier beim Elektrospezie und der soll sich die dann mal angucken.

Sollte euch noch ne andere Fehlerquelle außer Verkabelung,Ls Verkabelung und LS einfallen, welche ich ja mittlerweile auschließen kann, wär ich für ideen sehr dankbar.

Kann es sein das evtl. die Crosscards einen Schlag haben?
zychokinese
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Feb 2007, 00:58
So bin dann gerade doch nochmal ne halbe stunde mitm auto unterwegs gewesen und es gab keinen aussetzer evtl. lags wirklich an nem Litzenstück.
Hab im Momement allersings noch den Gain ganz runtergedreht, werd die Stufe dann morgen mal wieder einpegeln und gucken obs dann wieder auftritt, wenn ja müsste es ja ein Wärmeproblem sein, was ich mir bei dem Wetter aber eigentlich nicht vorstellen kann.
Meld mich dann morgen nochmal wenn ich ein bisschen getestet hab.

Edit: bin heute noch ne runde rumgefahren und ne zeitlang gings gut, aber so nach 20 minuten blinkte dann wieder die gelbe LED auf.
Werd den die Tage mal beim Elektrofuzzi rumbringen.
Bis denne.


[Beitrag von zychokinese am 08. Feb 2007, 20:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Helix HXA 400
paettes am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  6 Beiträge
Helix HXA nur ROTE-LED
raz88R am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  15 Beiträge
Helix HXA-400 MK II
t0bst3r am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  22 Beiträge
Helix HXA 1000 QX, defekt?
kaempfsi am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  3 Beiträge
kennt sich jemand mit der helix 400mk2 aus?
bmw_m3 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  3 Beiträge
Fehler bei Helix HXA 400
dirtye am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  8 Beiträge
Clipping
Alphaphonix am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  4 Beiträge
Clipping Problem!
Hackz am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  13 Beiträge
JL 10W3v2 + Helix HXA 400 MK II
Marzl1 am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  8 Beiträge
Helix HXA 400 schaltet auf Fehler
cucumber am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKarlKlammer
  • Gesamtzahl an Themen1.383.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.867

Hersteller in diesem Thread Widget schließen