Frequenzweiche mit Laufzeitkorrektur

+A -A
Autor
Beitrag
DigitalDesigns
Stammgast
#1 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:31
Hi leute,

ich suche eine frequenzweiche, am besten 3wege, für sub, mid und high inkl. laufzeitkorrektur.

ich brauche ansonsten keine spielereien wie halleffekte und so nen quatsch.

Kennt da jemand was?

wäre für hilfe dankbar
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:54
Unter 500 Euro?


[Beitrag von Amperlite am 13. Mrz 2007, 11:49 bearbeitet]
Lacerda
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:57
daran wäre ich auch interessiert!

das einzigste was ich bis jetzt gefunden habe... als Lösung. wäre eine neue HU oder einen Prozzi...

das mit der Aktivweiche wäre ja kein Problem, die gibs auch einzeln... aber die LZK da wirds schwierig...
und ich hab keine lust 2 Sachen zu kaufen...

vielleicht könnt ihr uns ja helfen
surround????
Gesperrt
#4 erstellt: 13. Mrz 2007, 00:59
Die beste Lösung ist da IMHO eine neue Headunit!!
greenstan99
Stammgast
#5 erstellt: 13. Mrz 2007, 03:09
@surround????: Bin ganz und gar nicht mit dir einverstanden. Hast schon mal ne Weiche gesehen und gehört was da alles möglich ist!?

Keine HU der Welt schafft, was Weichen schaffen können. Und bei HU hast niemals die vielen Möglichkeiten wie bei einer Weiche.

Spreche aus Erfahrung! Hab das AVH-P7500DVDII von Pio. Alles wunderschön einstellbar über HU (sämtliche Frequenzen, Lk, parametrischer 3 Band EQ usw.) Aber wenn ich nur ne Conector oder sonst ne kleine Weiche dazwischen schalte, öffnen sich unantastbare Möglichkeiten. Und der Klang ist um Welten besser als ohne. Könnt mich tödlich aufregen wegen Aussagen wie : neue HU IMHO am besten und solchen Quatsch!!!!

Wie wärs mit nem Drive 20 von Alto? Recht billig und extrem geil. Hat 4 Ausgänge + Sub-Augang. Lzk, Trennung der Frequenzen und viel weiteres. Dann hasr auch mal die Möglichkeit später aktiv zu betrieben. Informier dich doch mal darüber. Nen neuen Prozzi kostet dich mind. 400 Euro mit allem und Klang hast dann noch nicht. Ne sehr schöne Combi wär der PAX und RCU von Alpine (is ein EQ der feinsten Sorte und denoch extrem billig) aber der kommt schon auf 550 Euro.

Mfg Jerry, der sich nun etwas abgeregt hat
Lacerda
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mrz 2007, 11:41
naja der alto drive 20 ist ja net wirklich günstig... ~510€

da bekommst ja nen PXA 701 ja schon für 360€

ich hab leider beide noch nicht gehört, aber ist der alto wirklich den Mehrpreis wert?
surround????
Gesperrt
#7 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:22
zum PXA brauchst aber noch das bedienteil!!

und zB ein Pio p88RS kann allen anforderungen gerecht werden die gestellt wurden!

Und an unseren AUFREGER:
Wer so detailarme fragen stellt bekommt detailarme antworten!!
Also komm wieder runter junge!
Lacerda
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:47
Pio p88RS ist vom preis her fast gleich wie son alto...

hmm bin auch noch am überlegen was ich mache...
Alekz
Inventar
#9 erstellt: 13. Mrz 2007, 14:51

Lacerda schrieb:
Pio p88RS ist vom preis her fast gleich wie son alto...

hmm bin auch noch am überlegen was ich mache...


wenn du mit dem klang deines jvc radios zufrieden bist, dann tausche es doch gegen ein KD-SH1000.
kostet um die 250 € und hat aktivweichen und LZK.
greenstan99
Stammgast
#10 erstellt: 13. Mrz 2007, 23:02
Bin wieder runter gekommen...Sorry an surround????

Mal zum PAX...
Dazu brauchst noch den RUC womit der auf nen Preis von 548 Euro kommt. Hab nachgefragt und unter 480 Euro ist diese Combi für mich nicht zu bekommen (lass mich geren belehren wenns billiger geht)

Den ALTO kauft man nicht bei carhifizone (von da hast wohl die 510 Euro) oder so was. Der muss eingemessen werden (sonst bringts rein gar nichts) und dazu ist der kompetente Händler da. Carhifizone macht dir das nähmlich nicht und dann stehst da, hast nen arschgeilen EQ aber kannst ihn nicht nutzen. Hab auch angefragt aber noch keinen Preisvorschlag bekommen. Sollte so für 380-400 Euro zu bekommen sein.

Bevor man etwas kauft, sollte man etwas an die Zukunft denken. Der normale Carhifiuser hat ein verlangen nach immer mehr. Das heisst: Bald wird ihm sein System zuwenig Pegel oder Klang haben, womit er neue Investitionen in Betracht zieht. Die Möglichkeiten eines P88RS sind zwar schon ordentlich. Wenn aber für weniger Geld etwas angeschafft werden kann, wo die Möglichkeiten diejenigen des 88RS bei weitem übersteigen, sollte doch die zweite Anschaffung als besser angesehen werden!?
Mit dem Alto hast derartige viele Möglichkeiten den Klang so nach deinem Wunsch zu bügeln wie mit keinem HU der Welt. Anschlssmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Auch in 10 Jahren wirst den ALTO noch verbauen können und damit den Klang auf ein anderes Niveau heben können. Mit dem HU wird dir das niemals gelingen.

Gute HU is ne notwenidige Sache....nen feinen EQ ein muss

Mfg JC
interest
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2007, 01:04
und wie bindest du sowas ein?

Also wenn ich ein Bauteil nicht Verlustfrei einbinden kann stellt sich mir schon die Frage ob das bei der Suche nach dem "bestmöglichen" Klang auch der richtige Weg ist.

Ich weis jetzt nicht was du für eine HU hast, aber warum denn kein ziemlich gutes Laufwerk, dass das alles verlustfrei und sehr gut erledigt. Und ganz ehrlich, für ein 2 Wege plus sub system reichen die Möglichkeiten eines 88rs dicke. Wenn nicht liegt da irgendwo anders was im argen...

Naja meine Meinung und Erfahrung

grüsse
greenstan99
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mrz 2007, 03:55
Optisch ist das einbinden verlustfrei
Hier geht es auch nicht um den perfekten Klang, sondern um Lzk, Trennfrequenzen usw.

Willst absolut highend Klang kommst niemmer um nen EQ rum. Auch bei 2-Wege systemen. Es muss nicht gerade UCS oder sonst was teures sein.
Nun die Frage, ob er das P88RS oder nen feinen EQ länger verwenden wird. Ich tipp mal ganz sicher auf den EQ. Das HU wird er so um die 6 Jahre drinne haben. Der EQ ist auch in 10 jahren noch top (Vorraussetzung, dass es was feines ist)

Hab niemals gesagt, dass das 88RS wenig kann. Im Vergleich zum ALTO hinkt es einfach meilenweit hinterher und kostet auch noch mehr. Da drängt sich bei mir einfach die Nutzen/Preis-Frage auf.

@interest: Ach ja,dann noch zu meiner HU. Hättest von anfang an gelesen, hättest auch meine HU nachlesen können.
Nochmal: Is ein AVH-P7500DVDII von Pio. Das Laufwerk ist top. Und trotzdem fahr ich mit nem EQ rum. Das HU hat schon nen parametrischen 3 Band EQ aber das genügt einfach nicht, wenns wirklich fein klingen soll. Der Klangunterschied ist enorm, auch wenns mir hier wohl niemand abkaufen wird!!
Zudem sprechen immer alle von Klangzerfall wenn mal ein Chinch mehr verbaut wird. Ich sag mal, dass viel mehr Potenzial bei Kabelverbindungen, Stromversorgung, Unwissenheit bei Einpegeln und einstellarbeiten verloren geht als bei nem einfachen chinch! (Chinch ist auch nicht = chinch. Da gibst welche für 95 Cents und welche, wo das stück 10 Euro kostet!)

Mfg JC
interest
Inventar
#13 erstellt: 14. Mrz 2007, 09:46

greenstan99 schrieb:
Optisch ist das einbinden verlustfrei


Ja das wollte ich damit sagen, aber ob das bei ihm möglich ist, bzw bei wievíel % der HU´s überhaupt

Es kommt natürlich auch auf die HU an, die er - geht ja um ihn - jetzt hat, aber an einer "Krücke" hilft auch der beste EQ nichts...

Ich bin da der Ansicht, dass man mit sowenig wie möglich Verbiegern arbeitet und diese auch nur gezielt einsetzt, daran scheiterts ja schon meistens.

Das 88rs bietet dir übrigens Eine Komplett R/L getrennt regelbare Weiche, wie 16 Band eq (auch r/l getrennt) also ich finde, dass das für die Meisten Anwendungen schon zuviel ist, bzw. oft nicht sinnvoll eingesetzt wird...

Ich will auch gar nicht behaupten, dass du Grundsätzlich unrecht hast, aber für den normal Sterblichen ist da nichts mit mal reinsetzen und ein bisschen am EQ spielen bis es mal "passt". Meist wird da mehr kaputt gemacht und wenn die Ausstattung sinnvoll eingestzt wird ist ein semi-professionelles sehr gut möglich.



grüsse
Lacerda
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mrz 2007, 10:38
ja wie schon interest sagt...

dsa was ich suchen würde, wäre einfach eine LZK und Aktiv weiche... und das ganze vlt unter 250€

wenn man einen hohen EQ hat mit vielen ein bzw VERstell Sachen... dann ist es unumgänglich einen Händler aufzusuchen um alles richtig einzustellen...

wenn man wenigere hat, dann is die Wahrscheinlichkeit das man selber was gescheites einstellen kann viel höher...
DigitalDesigns
Stammgast
#15 erstellt: 15. Mrz 2007, 02:29

interest schrieb:

greenstan99 schrieb:
Optisch ist das einbinden verlustfreiimages/smilies/insane.gif


Ja das wollte ich damit sagen, aber ob das bei ihm möglich ist, bzw bei wievíel % der HU´s überhaupt

Es kommt natürlich auch auf die HU an, die er - geht ja um ihn - jetzt hat, aber an einer "Krücke" hilft auch der beste EQ nichts...

Ich bin da der Ansicht, dass man mit sowenig wie möglich Verbiegern arbeitet und diese auch nur gezielt einsetzt, daran scheiterts ja schon meistens.

Das 88rs bietet dir übrigens Eine Komplett R/L getrennt



zu meiner headunit. ich habe ein becker cascade mit navi, bluetooth sprachbedienung, etc, da es das einzige ist, dass optisch in meinen wagen passt...

http://www.auditurbo.de/audi/a_200_9.jpg

Also die headunit zu tauschen... diese alternative gibt es nicht...

also was haltet ihr davon...

Alpine 3681
Lacerda
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Mrz 2007, 14:19
das Alpine 3681 hab ich auch schon gesehen...

aber i bin mir da net ganz sicher, weil es gibt eine weitere Auktion mit genau den gleichen Bildern + text aber von einer anderen Person... musst mal genauer schauen...


EDIT:
http://cgi.ebay.de/ALPINE-DIGITAL-SOUND-PROZESSOR_W0QQitemZ110102010836QQcategoryZ14273QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
http://cgi.ebay.de/Alpine-3681-Digital-Time-Frequency-Prozessor_W0QQitemZ140094338257QQcategoryZ96370QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


[Beitrag von Lacerda am 15. Mrz 2007, 14:37 bearbeitet]
DigitalDesigns
Stammgast
#17 erstellt: 15. Mrz 2007, 18:18

Lacerda schrieb:
das Alpine 3681 hab ich auch schon gesehen...

aber i bin mir da net ganz sicher, weil es gibt eine weitere Auktion mit


habe ich auch schon gesehen und habe angefragt und... das ding läuft nur mit nem alpine radio zusammen. standalone funktioniert es nicht...

aber danke
Lacerda
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:30
das ist aber nicht tiptop

aber so langsam ich glaube, die günstiges variante ist echt eine neue HU zu kaufen...
Nyromant
Inventar
#19 erstellt: 15. Mrz 2007, 21:21
Wie wärs damit:
Xetec DSP 5800

Von den technischen Details scheints ein feines Teil zu sein.
DigitalDesigns
Stammgast
#20 erstellt: 16. Mrz 2007, 00:19

Nyromant schrieb:
Wie wärs damit:
Xetec DSP 5800

Von den technischen Details scheints ein feines Teil zu sein.



cool juhu sowas habe ich gesucht... DANKE
Lacerda
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Mrz 2007, 01:21
hmm...
aber hat das Teil auch eine Aktiv Frequenz Weiche?
Alekz
Inventar
#22 erstellt: 16. Mrz 2007, 10:16
laut bedienungsanleitung, hat es keine aktivweiche. dafür gibts von xetec ein anderes gerät, welches dann wiederum keine LZK hat
Lacerda
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Mrz 2007, 12:05
lol
und gibts da eins wo beide Funktionen in einem Gerät vorhanden sind?
derWirrer81
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 19. Apr 2007, 20:57

greenstan99 schrieb:

Den ALTO kauft man nicht bei carhifizone (von da hast wohl die 510 Euro) oder so was. Der muss eingemessen werden (sonst bringts rein gar nichts) und dazu ist der kompetente Händler da. Carhifizone macht dir das nähmlich nicht und dann stehst da, hast nen arschgeilen EQ aber kannst ihn nicht nutzen. Hab auch angefragt aber noch keinen Preisvorschlag bekommen. Sollte so für 380-400 Euro zu bekommen sein.



Wie bitte??

Kannst du mir bitte erklären, wie du zu der - eigentlich schon unverschämten - Aussage kommst?


Kennen wir uns, warst du schonmal bei uns...
Anscheinend nicht.

Denn: Ja, wir bieten auch nach dem Kauf einen entsprechenden Service,
und: Ja, natürlich messen wir die Anlage nach dem Kauf eines Equalizers oder Prozessors ein.

Ausserdem: Ja, wir können Einmessen und Einstellen.
Wir haben nicht nur die Anleitung aus der Autohifi gelesen und messen nicht nur mit einem Bausatzmikro und einer Freeware-Messsoftware.
Wir besitzen natürlich das Knowhow (gesammelt aus mehreren Jahren Erfahrung und Schulungen) und ein mehrere tausend Euro teures DAAS-Messsystem.
Desweiteren biegen wir nicht einfach den Frequenzgang per Equalizer glatt, sondern suchen auch nach den Ursachen und passen aktive sowie passive Frequenzweichen "phasenrichtig" ab.


Zeig erstmal, dass du eine Anlage richtig Einmessen und Abstimmen kannst... Denn auf solch üble Nachrede reagieren ich und mein Kollege extrem empfindlich.
greenstan99
Stammgast
#25 erstellt: 19. Apr 2007, 23:10
Sorry, sollte nicht ein Angriff auf euch (carhifizone) sein.

Meine Aussage hat schon ihre Gründe und ne, wir kennen uns nich. Und vorbei werd ich auch nicht kommen, solange ich zufriden bin, und den Service (inkl. Qualität) billiger bekomme.

Du schriebst ja selbst Zitat: wir bieten auch nach dem Kauf einen entsprechenden Service

Meine Frage: Wieviel solls den pro Stunde kosten? Achtung, falls du hier den Service des Einmessens (was ja bei gewissen Systemen ja einiges an Zeit in Anspruch nimmt) zum Kauf gratis versprichst, werden sicher einige bald auf dich zu kommen. Also bitte die Wahrheit. Falls nicht, bist für mich auch so jemand, der gerne verkauft und dann jede weitere einzelne Minute neu nach Geld verlangt. Klar kann es sein, dass man das einem Kunden, der schon mal 3000 Euro liegen gelassen hat, einfach so macht, aber ist das auch bei 510 Euro der Fall???! Kleine Kunden sind genau so wichtig wie grosse, weil aus den meisten kleinen mal ein grosser wird! Nur wisst ihr das?

Euer Know-how greiff ich nich an. Werdet scho wissen was ihr macht. Aber wenn mir mein Händler den Alto für 351 Euro im Gegensatz zu 510 Euro von euch offeriert, dann gibt mir das schon etwas zum Überlegen! (einmessen bei 2.1 auch inkl.!) Dass ein Profi nich beim EQ den anfang macht, wird mal als selbstverständlich angesehen.

Dann mal zum Bausatz und Freeware-Geschichte. Dass wohl zimelich viele Leute sich den Bausatz von AS kaufen, hat auch Grund. Es könnte doch sein, dass einfach ziemlich viele User es satt haben, in den Carhifishop zu fahren und da jedes mal 100 Euro liegen zu lassen. Dann mal nen andern Tweeter einbaut und das gleiche nochmal von Vorne!? Darum find ich das AS-Einmesssystem auch berechtigt und so schlecht ises auch ned!

Die F2-190 ist übrigens auch für 110 Euro zu haben. Dann wird mir mal eben schlecht, wenn ich mir überleg, dass ich vor 2 Jahren noch 210 Euro hab liegen lassen!

Gruss Jerry

PS: Zeigen, dass meine Anlage gut eingemessen ist, kann ich dir nicht gut. Mir gefällts (und andern auch)! Gibt zusammen gezählt schon etliche Tage, die ich fürs Einmessen im Auto gesessen bin. Ach ja, falls du was näheres wissen willst: AVH-P7500DVDII, RX165K pro doors, Center und Rear auch RX165K....amps 2 steg,3 soundstreams (somit echtes 5.1 DTS somit fürs einmessen ordentlich was zu tun gibt)

Und nun schluss mit streiterein! Wir weden sehen, wer besser überlebt: du oder mein Händler mit der Billipreisstrategie!
derWirrer81
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 20. Apr 2007, 23:09
@greenstan99: Also du greift dir wohl wild aus der Luft unseren Namen und erzählst erst mal, ohne dass du uns kennst böseste Unwahrheiten... Zumal ich noch nicht mal erkennen kann, wie du überhaupt auf uns kommst - wir wurden in diesem Beitrag, ausser von dir, von niemand anderen erwähnt.
Und dann soll das kein Angriff auf uns gewesen sein? Und dann meckerst du doch nur über unsere Preise?

Sind schon 2 Angriffe... ohne dass du es wolltest?

Das ist für mich üble Nachrede der unschönsten Art...


PS: Wer ist denn dein Händler? Bei dem Preis kaufe ich in Zukunft gerne selbst bei ihm ein...
PPS: Überleg mal wer länger überlebt (Zum Überleben muss man auch Geld verdienen - Vom Verschenken füllt sich nicht abends der Teller).


[Beitrag von derWirrer81 am 20. Apr 2007, 23:11 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#27 erstellt: 20. Apr 2007, 23:24


greenstan99 schrieb:
Sorry, .
.
.
.
.
.
.
.

nd nun schluss mit streiterein! Wir weden sehen, wer besser überlebt: du oder mein Händler mit der Billipreisstrategie!



Solch einen Schmarrn hab ich ja schon lange nicht mehr gelesen .

Wo hamse Dich den frei gelassen

http://view.stern.de...7e8566350e91ea76.jpg
preuss
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 21. Apr 2007, 12:59
@greenstan99


Sach ma gehts noch??


Den ALTO kauft man nicht bei carhifizone (von da hast wohl die 510 Euro) oder so was. Der muss eingemessen werden (sonst bringts rein gar nichts) und dazu ist der kompetente Händler da. Carhifizone macht dir das nähmlich nicht und dann stehst da, hast nen arschgeilen EQ aber kannst ihn nicht nutzen. Hab auch angefragt aber noch keinen Preisvorschlag bekommen. Sollte so für 380-400 Euro zu bekommen sein.


Also die CarHifi-zone hat mein Auto eingemessen und abgestimmt, mit Alto UCS Pro! Und das richtig gut und auch nicht teuer! Und ich denke mal das die Jungs der CarHifi-zone mehr KnowHow und Equipment als die meisten anderen Händler haben, weil sie gerade aufs Eimessen und Abstimmen besonders viel Wert legen! Also ich will mal einen anderen Hänlder sehen, die die Abstimmung der Trennfrequenzen anhand von Klirrfaktor, Auschwingverhalten und Zerfallspektrum und Impendanzgang festlegen. Wenn dein Händler das wirklich auch so macht, dann würd ich da gerne mal vorbei kommen!

grüße Alex
greenstan99
Stammgast
#29 erstellt: 21. Apr 2007, 18:22
Gib mal bei Google Alto ein und irgendwann wirst auf euch stossen. Daher auch der Name! Eure Preise werden schon gerechtfertigt sein. Sind normal eben. Nur genügt das heute meistens nicht mehr um erfolgreich zu sein. Entweder hebt man sich von der Masse durch extreme Qualität ab (wobei der Markt schon dermassen von qualitativ hochstehenden Carhifif-Spezialisten gesättigt ist, dass niemand so schnell nach oben kommt) oder man macht es über den Preis. Das bedeutet dann mehr Masse und somit schlussendlich gleicher Verdienst! Leider ist in der Carhifiwelt Qualität zum Tiefpreis so selten wie der Himmel Monde hat. Kenne keinen einzigen Händler, der mir die F2-190 je für 110 Euro angeboten hat, ausser eben mein jetztiger Partner. Somit übernimmt dieser Shop eine Marktposition ein, die kaum Konkurrenz hat wodurch wiederum erfolg generiert wird.(zeig sich auch schon ziemlich schön)

Mein Händler erfährt hier niemand. Würd euch eh nichts nützen (Gründe bleiben verwehrt). Ich will hier auch nicht diskutieren, wie teuer der Alto im Einkauf ist. Nur soviel: er muss ja was verdienen an den 351 Euro! Also ist der EKP wohl tiefer. (wird hier wohl auch niemand mit dem wahren EKP rausrücken)
Wie gesagt, zum Überleben gibts viele Strategien.

Hier im Forum haben einige User das Einmessen von jemandem (weiss leider nicht mehr wie er heisst und hab auch die vielen Threads darüber nicht mehr gefunden) gemacht worden is, der TF und vieles mehr per Gehör gemacht hat. Hat im duchschnitt so zwischen 2 und 3 Tagen pro System. Und die grossen Diskussionen werden wohl etwas an sich gehabt haben. Aber soll bei den allermeisten besser geklungen haben, als jede von Systemen eingemessene Anlage! Nur soviel: Mein Gehör hört anders wie deins!

Nun klink ich mich mal aus dem Thread, damit ihr noch vernünftig diskutieren könnt. Viel Spass und weiterhin gute Geschäfte!
Passat
Moderator
#30 erstellt: 22. Apr 2007, 22:45
Ich würde da die Alto Drive 30 nehmen.

Die gibts bei einem Händler in NL für z.Zt. 410,- Euro anstatt 550,- Euro.

Die Alto Drive 30 ist eine 3-Wege Aktivweiche mit zusätzlichem Subausgang. Sie hat einen pro Ausgang kanalgetrennten vollparametrischen 5-Band EQ. Hinzu kommt ein kanalgetrennter vollparametrischer 5-Band EQ am Eingang.
Insgesamt sind es also 40 EQ-Bänder.
Hinzu kommt die pro Ausgang kanalgetrennt einstellbare LZK und die Flankensteilheit der Frequenzweiche lässt sich auf 6, 12, 18 und 24 dB einstellen und das pro Ausgang und HP/TP.

Man könnte also z.B. den Mitteltöner mit HP 6 dB und TP 18 dB und den HT mit HP 24 dB und den Tieftöner mit TP 12 dB trennen. Oder alle mit 12 dB etc. etc.
Auch könnte man links und rechts unterschiedliche Flankensteilheiten und/oder Übergangsfrequenzen einstellen.
Es gibt übrigens keine feste Zuordnung von Eingang zu Ausgang. Das kann man frei konfigurieren. Man könnte z.B. theoretisch Eingang links auf Ausgang 1 bis 5 legen und Eingang rechts auf Ausgang 6. Auch gibt es keine feste Zuordnung zu den Wegen. Bei jedem einzelnen Ausgang lässt sich die Übergangsfrequenz frei zwischen 20 und 20.000 Hz einstellen.

Die Weiche lässt sich übrigens komplett mit dem passenden Programm auch am PC einstellen.

Die Drive 20 hat einen Weg weniger. Es ist also eine 2-Wege + Sub Frequenzweiche. Der fehlen dann wegen der 2 Ausgänge weniger 2x 5 EQ-Bänder, ansonsten entspricht die der Drive 30.

Was die Frequenzweichen- und EQ-Funktionen angeht, ist die Alto sehr deutlich flexibler als der preislich vergleichbare PXA-H 701 von Alpine. Der Alpine bietet dafür als Zusatznutzen Digitaleingänge, eigene Lautstärkeregelung und einen Surrounddecoder, was aber in der Praxis wenig Nutzen hat, außer man will eine Surroundanlage im Auto.

Für 250,- Euro gibt es übrigens keine 3-Wege Aktivweiche mit LZK auf dem Markt.

Mit viel Glück bekommt man dafür eine gebrauchte Drive 30.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
laufzeitkorrektur
AMOG am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  4 Beiträge
Frequenzweiche
visualXXX am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  5 Beiträge
frequenzweiche
kingtofu am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  7 Beiträge
Frequenzweiche
MASTERERS am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Frequenzweiche??
mcfaust6 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
Autoradios mit integrierter Laufzeitkorrektur
I.P. am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2004  –  4 Beiträge
Aktive 3Wege Frequenzweiche gesucht
kivain am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
Frequenzweiche????
Search&Destroy am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche für Subwoofer
muello am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  9 Beiträge
Frequenzweiche
bademaister am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JVC
  • Alpine
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedSteenzie
  • Gesamtzahl an Themen1.376.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.128