welches ladegerät empfehlt ihr ?

+A -A
Autor
Beitrag
Darkstrike88-88
Inventar
#1 erstellt: 02. Feb 2008, 18:17
hi,

möchte mir ein ladegerät für meine batterien zulegen, um sie immer frisch zu erhalten. welches ladegerät könnt ihr mir empfehlen, dass wenn die batterien voll sind automatisch auf erhaltungsladung umschaltet, sodass die batterien nicht überladen werden.

welches könnt ihr mir für max. 40 € empfehlen? muss kein highendgerät sein, da ich es nur wie schon gesagt zum auffrischen aller par monate mal dranhängen will.

vielen dank für eure hilfe.

gruß
Juniorfuzzi
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2008, 19:02
Habe nen Ctek 3600!
Das sollte man für 40€ bekommen..
Bin mit dem Ladegerät sehr zufrieden, wie auch viele andere hier!

Grüße Timm
skywalker_81
Inventar
#3 erstellt: 02. Feb 2008, 19:05
aber nur gebraucht
Juniorfuzzi
Inventar
#4 erstellt: 02. Feb 2008, 19:08
Sollte denk ich aber kein problem sein!

Grüße Timm
Darkstrike88-88
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2008, 19:08
genau, hab es bis jetzt nur für 50 € aufwärts gefunden, selbst das xs 800 geht ab ca. 45 € los. mit gebrauchten ladegeräten bin ich vorsichtig.

welche sind sonst noch so zu empehlen?
Martin_C280_AMG
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2008, 19:09
Ich hab für mein Ctek glaub 55,- bei ATU bezahlt, vieleicht bekommst es da noch zu dem Angebotspreis wenn du lieb fragst.

Momentan kost es da aber wieder 69,-

guckst du:
http://www.atu.de/pages/shop/artikel_list.html?wg=wg_10524
Juniorfuzzi
Inventar
#7 erstellt: 02. Feb 2008, 19:11
Habe auch 69€ bei atu bezahlt!

Grüße Timm
skywalker_81
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2008, 19:11
Lidl und Aldi haben immer wieder welche als Aktion für knapp 20€.

Lidl z.B.:
http://search-desc.e...1&coentrypage=search
Reandy
Inventar
#9 erstellt: 02. Feb 2008, 19:13

Darkstrike88-88 schrieb:

welche sind sonst noch so zu empehlen?


Ctek
Martin_C280_AMG
Stammgast
#10 erstellt: 02. Feb 2008, 19:23

skywalker_81 schrieb:
Lidl und Aldi haben immer wieder welche als Aktion für knapp 20€.

Lidl z.B.:
http://search-desc.e...1&coentrypage=search



Ich hab aber auch zwischendurch mal gehört das es nicht (mehr)die baugleichen sind...
skywalker_81
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2008, 19:28
Gibt widersprüchliche Aussagen soweit ich das überblicken kann.

Ich kann nur soviel sagen das die einige verwende und zufrieden sind.

Muß jeder selbst entscheiden was für ihn das Richtige ist.

Wollte nur zeigen das es auch "LowBudget" Alternativen gibt.



[Beitrag von skywalker_81 am 02. Feb 2008, 19:34 bearbeitet]
Darkstrike88-88
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2008, 19:41
letzte wohe glaube ich gab es eins bei lid, weis nicht ob noch eins da ist. werde am montag mal nachschauen.

was haltet ihr von diesen ladegerät?

1

von der beschreibung bzw. das was es kann wäre es genau richtig für mich.

was meint ihr?
Martin_C280_AMG
Stammgast
#13 erstellt: 02. Feb 2008, 19:49
Ne also da würde ich entweder die billige Lidl version holen oder gleich das Ctek. Was ist denn eigentlich mt dem Ctek800?
Das Gerät das du du rausgesucht ist, ist ein ganz herkömmliches und nicht vergleichbar mit nem Ctek
Darkstrike88-88
Inventar
#14 erstellt: 02. Feb 2008, 20:13
reicht denn das ctek 800 und unterstützt es auch geschlossene gelbatterien?
Martin_C280_AMG
Stammgast
#15 erstellt: 02. Feb 2008, 20:33
Das können die Elektroniker hier wahrscheinlich besser erklären, aber das 3600 hat ein oder 2 programme mehr die zu Erhaltung der immerhin teuren Battrien beitragen und wird immer emfohlen wenns um Ladegeräte geht.
Ich wollte nicht am falschen ende sparen und habs mir daraufhin zugelegt
Darkstrike88-88
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2008, 20:41
alles klar, also würdet ihr sagen, das ctek 3800 ist sein geld und den aufpreis gegenüber anderen ladegeräten aufjedenfall wert?
Martin_C280_AMG
Stammgast
#17 erstellt: 02. Feb 2008, 20:48
Sonst hätt ich mich nicht dazu entschieden.
Das 3600er läd zb auch Batterien bis 120AH. Bei dem 800er ist glaub bei 60AH Schluss
Juniorfuzzi
Inventar
#18 erstellt: 02. Feb 2008, 21:03
Das 800er hat nur 6 Volt ladespanung!

Grüße Timm
Martin_C280_AMG
Stammgast
#19 erstellt: 02. Feb 2008, 21:08
Das stimmt so nicht glaub nicht:

Spannung: 220-240 V AC, 50-60 Hz
Ladespannung: 14,4 V, nominal 12 V
Rückstrom <1mA
(das entspricht etwa 0,75 Ah/Monat,
wenn das Gerät an der Batterie, aber nicht am Netz angeschlossen ist)
Ladestrom: max. 0,8 A
Ladegerätetyp: Hochfrequenzladegerät mit 3-stufiger vollautomatischer Ladecharakteristik IUoUp ohne Spannungsspitzen
Batteriekapazität: 1,2 Ah bis 32 Ah
Abmessung: 142 x 51 x 36 mm (LxBxH)
Schutzart: IP 65
Gewicht 0,3 kg

Es gibt meine ich 2 800er...
Juniorfuzzi
Inventar
#20 erstellt: 02. Feb 2008, 21:11
Stimmt, es gibt auch ne version mit 12 Volt ladespannung.
Das mit der roten fläche ist das mit 6 Volt.

Grüße Timm
Martin_C280_AMG
Stammgast
#21 erstellt: 02. Feb 2008, 21:17
Um das ganze mal zu vervollständigen:

MODELL


MULTI XS 3600

Eingangsspannung


AC 170-260VAC, 50-60Hz

Ausgangsspannung


Nominal: 12V

Wirkungsgrad


85%

Ladespannung


14,4V/0,8A, 14,4V/3,6A, 14,7V/3,6A

Ladestrom


3,6A max

Rückstrom*


1,3mA

Rauschspannung**


Max 50mV rms, 0,13A

Umgebungstemperatur


-20°C bis +50°C, bei höheren Temp. wird Ausgangsleistung automatisch reduziert.

Typ von Ladegerät


Vierstufig, vollautomatisch primär geschaltet mit Pulserhaltung.

Batterietypen


12V Blei-Säure-Batterien (Offene, MF, AGM und GEL)

Batteriekapazität


1,2 -120Ah

Abmessungen (LxBxH)


65 x 61 x 38mm

Gehäuseschutzklasse


IP 65 (spritzwasser- und staubdicht), Verwendung im Freien
Darkstrike88-88
Inventar
#22 erstellt: 03. Feb 2008, 12:28
meine starterbatterie hat 95Ah und die parallel dazu geschaltete zusatzbatterie 24Ah. dann söllte ich schon das 3600er nehmen, oder?
WarlordXXL
Inventar
#23 erstellt: 03. Feb 2008, 16:10
Bei Reichelt findet man auch günstig verschiedene Modelle von Waeco. Sehr zu empfehlen. Absolut sauberes Signal!
Darkstrike88-88
Inventar
#24 erstellt: 03. Feb 2008, 16:28
hi,

was meinst du mit "sauberen signal" ?
hab das gefunden:

1

es ist aber nur für blei-akkus, meine sind aber wartungsfreie gel-batterien.

gruß
WarlordXXL
Inventar
#25 erstellt: 03. Feb 2008, 17:20
Das Gerät meine ich. Ist auch für GEL Akkus geeignet. Habe das selbe. Mit sauberem Signal meine ich, das die Gleichspannung sehr sauber ist.

Bei vielen billigeräten ähnelt die Ausgangsspannung eher einem Mischsignal.

Hat übrigens ne Automatische Abschaltung wenn die Batterie voll ist. Also Erhaltungsladung
Darkstrike88-88
Inventar
#26 erstellt: 03. Feb 2008, 17:34
alles klar, dann würde es ja passen. wenn es dann ums laden geht, kann ich dann beide baterien so wie sie jetzt sind parallel angeschlossen lassen und das ladegerät an eine von beiden anschliesen oder soll ich beide batterien voneinander trennen und einzeln aufladen?
WarlordXXL
Inventar
#27 erstellt: 03. Feb 2008, 17:41
Ich lade bei mir beide Batterien parallel angeschlossen.

Weiß aber auch nicht, ob das besser oder schlechter ist
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Feb 2008, 09:08
Ja was ist den nun der Unterschied bei den Ladegeräten worauf sollte ich achten? Gel Batterie-normale Batterie
kurz und knapp
pcprofi
Inventar
#29 erstellt: 04. Feb 2008, 09:39
Gel-bats haben eine andere Ladekennlinie als Säurebat oder AGMs...
Die Ladegeräte können die Batterietypen erkennnen und passen die Ladung entsprechend an.
Das Ctek was hier ja schon öfter genannt wurde ist hier im Forum weit verbreitet und soll sehr gut sein.
blackkurgan
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 04. Feb 2008, 09:42
okay gut also kauf ich mir ne ctek

1000 Beiträge geschafft


[Beitrag von blackkurgan am 04. Feb 2008, 09:43 bearbeitet]
DB
Inventar
#31 erstellt: 04. Feb 2008, 10:36
Die Probleme ob Gel oder wartungsfrei nach EN oder ... hat man nicht, wenn man ein stinknormales Labornetzteil als Ladegerät verwendet.

MfG

DB
pcprofi
Inventar
#32 erstellt: 04. Feb 2008, 11:56

DB schrieb:
Die Probleme ob Gel oder wartungsfrei nach EN oder ... hat man nicht, wenn man ein stinknormales Labornetzteil als Ladegerät verwendet.

MfG

DB


Wenn man denn sachgerecht mit der Strombegrenzung umgehen kann.
Darkstrike88-88
Inventar
#33 erstellt: 04. Feb 2008, 12:18
hi,

was für eine art von batterie ist denn die powercell 1100? ist es eine gelbatterie oder agm? ich kann die nicht unterschieden bzw. kenne die unterschiede nicht. meine starterbatterie ist eine vrla batterie, ist das dann eine gelbatterie?

gruß
skywalker_81
Inventar
#34 erstellt: 04. Feb 2008, 12:26
PC 1100 -> AGM
Darkstrike88-88
Inventar
#35 erstellt: 04. Feb 2008, 12:59
hab mal ein bischen nachgelesen. eine agm batterie wie meine powercell, ist eine normale blei-säure batterie, wobei hier aber die säure beim erstbefüllen in sogenannten microglasfasermatten gespeichert wird. so kann nichts austreten. stimmt das soweit?

was ist meine starterbatterie ( vrla ) ? ist das dann eine gelbatterie oder auch eine andere art einer säurebtterie?

ich seh da echt nicht durch
pcprofi
Inventar
#36 erstellt: 04. Feb 2008, 13:01

Darkstrike88-88 schrieb:
hab mal ein bischen nachgelesen. eine agm batterie wie meine powercell, ist eine normale blei-säure batterie, wobei hier aber die säure beim erstbefüllen in sogenannten microglasfasermatten gespeichert wird. so kann nichts austreten. stimmt das soweit?


Das ist soweit korrekt



was ist meine starterbatterie ( vrla ) ? ist das dann eine gelbatterie oder auch eine andere art einer säurebtterie?

ich seh da echt nicht durch :?

Die Bezeichnung sagt mir und google nix - kann ich dir net helfen.
Darkstrike88-88
Inventar
#37 erstellt: 04. Feb 2008, 13:23
hab auch schon gegoogelt und im wikipedia steht auch nichts über vrla, schade. dann frag ich maldirekt bei mercedes nach.
Darkstrike88-88
Inventar
#38 erstellt: 04. Feb 2008, 13:28
hab gerade was gefunden. vrla batterie sind verschlossene gelbatterien. hab also nun eine gelbatterie ( starterbatterie ) und die agm ( zusatzbatterie ). macht das nichts aus wenn ich beide parallel angeschlossen lasse und dann lade? sind ja zwei verschiedene arten von batterien, vielleicht müssen sie unterschiedlich geladen werden oder nehmen den strom unterschiedlich auf. nicht das ich eine der beiden batterien kaputt mache.

was meint ihr?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Ladegerät für Gelzusatzbatterie?
Corolla_1991 am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  3 Beiträge
Welches Ladegerät
Golf-4 am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 27.07.2005  –  3 Beiträge
Ladegerät für AGM
Machine-Head am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  18 Beiträge
Welches Ladegerät für Exide Maxxima
Rockford_for_Life am 27.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  3 Beiträge
optima blue top welches ladegerät?
emphaser_G5 am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  2 Beiträge
Welches Ladegerät für Zealum/Northstar-Batterie
Chris_77 am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  3 Beiträge
Optima Red Top 3.7L-----Welches Ladegerät?
marcelles am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2012  –  27 Beiträge
Frage wegen 2. Batterie! Welche empfehlt ihr?
Banene am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  22 Beiträge
Ladegerät für Exide
BMWFAN am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  4 Beiträge
Lima zu Ladegerät umbauen
menime am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedsun80
  • Gesamtzahl an Themen1.386.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.792