2 Volt Zelle auf dauer zuschalten.14V ?

+A -A
Autor
Beitrag
mike--tyson
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Sep 2008, 21:57
Guten abend,

ich spiele mit dem gedanken ob es möglich ist eine 2 Volt Zelle an meine Batterie in reihe zu legen um somit auf 14 Volt zu kommen und das aber auf dauer so zu lassen?

Frage also ... bringt meine 90ah Lichtmaschine genug saft um die 14 Volt aufzuladen ? Falls nicht wäre da auch noch ne möglichkeit eine Lichtmaschine mit der doppelten Leistung zu verbauen.

Wie sieht es aber mit der restlichen Elektronik im Auto aus?
Kommt mein Auto mit 14-15Volt klar, hat hier jemand erfahrung damit gemacht?

thx im voraus
RulerSqueezer
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2008, 22:01
Lass es.

- LiMa bringt zu wenig Spannung, um die "14V" zu laden
(Es sind in Wirklichkeit naemlich sogar mehr als 14V leerlaufspannung)

- Lima umbauen auf z.B. 16V mag die Boardelektronik nicht.

- nicht machen.

Grueße
menime
Inventar
#3 erstellt: 17. Sep 2008, 22:06
was soll dir das eigentlich bringen? mehr leistung?

erik
mike--tyson
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Sep 2008, 22:12
jep mehr leistung hatte ich mir davon eigentlich erhofft.

theoretisch sollten die endstufen dann 10% - 20% mehr leisten können.

wenn ich nun meine lichtmaschinen reglung auf bsp. 15 Volt hoch lasse müsste es doch theoretisch gehn.

durch die 2 Volt Zelle würd ja auf maximal 15 Volt kommen und die spannung ist im normal zustand bei laufendem motor ja auch schon auf 14 volt.
da dachte ich würde 1 volt mehr nicht soviel in der elektronik verändern ????
mike--tyson
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Sep 2008, 22:25
hatte an diese Zelle gedacht

http://s8503661.shop...ipt%3Fa%3DKA5PzSL160
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2008, 01:19
Nimm doch lieber so was hier...

Damit kannst du die Spannung für die Amps hochdrehen, und die normale Bordelektronik wird nicht gegrillt.
mike--tyson
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Sep 2008, 19:30
@SeinEwigDunklerSchatten
hmm...

hab so ein teil noch nie benutzt und kenne es bis jetzt eigentlich nicht.
hast du erfahrung damit?
kann mir das nicht ganz vorstellen..

beispiel: meine endstufe steht still und wartet auf arbeit, es stehen 12.8volt an , der radio schickt die bass frequenz, der vrstärker arbeitet.

aber woher soll das gerät das du empfiehlst jetzt die information bekommen das es mehr volt produzieren soll?

ich denke eher das teil bemerkt einen leistungsabfall , reagiert sofort und gleicht diesen sofort aus.

aber ich kann mir nicht vorstellen das das teil zb 16volt raus schickt nur weil die boardspannung 0,5 volt abfällt.

wie soll das geregelt sein?

ich denk eher das man mit diesem gerät eine batterie ersetzen kann, und wenn zb boardspannung 16volt anstehen kann es diese bei abfällen überbrücken...

es sei dem es hätte eine anweisung "achtung" wenn spannung fällt , dann schick 16 volt raus....
sollte dann aber einstellbar sein

steht nicht besonders viel in der beshreibung
menime
Inventar
#8 erstellt: 18. Sep 2008, 19:50
mal google gefragt? wenn das teil aus 12v 16v macht wärs ein trafo. und das kann ich mir kaum vorstellen. sonst jemand ne idee? werde das ding bald mal testen.

erik
mike--tyson
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Sep 2008, 21:11
ahaaa,

hab mir mal die anderen "spannungstabilisatoren" auf der seite angeschaut, und da steht was anderes geschrieben.

dieses teil macht aus 12 volt zb 15 volt , und das kann mann manuell einstellen , je nach wunsch.

also ein tarffo , grob genommen.
allerdings ist die teuere ausführung von helix für max 100A rms ausgelegt. das heist , da ich eine endstufe mit 2400watt rms anschliesen will(vorerst später evtl.mehr)wird dies schon ca 200A bei 12 volt, und immernoch 160A bei 15 volt, wenn ich nicht falsch lige. und das ist RMS leistung.
dann bräuchte ich letztendlich 2 von den teilen.

also da ist das hochschrauben der volt zahl um 2 volt wohl günstiger und effizienter.

wäre halt echt interesant was die boardelektronik dazu sagt.?

ich würde schätzen mit der 2 volt zelle komm ich auf 14-15volt boardspannung , dann lichtmaschine auf 15 regeln lassen....sollte doch gehn.

denn letztendlich ist das nur 1 volt mehr als die lichtmaschine eh schon ins netz schickt.

das ist alles theorie, so richtig den mut zum versuch hab ich noch nicht, dafür bräuchte ich vielleicht noch ein wenig ermutigung, bessergesagt meinug von jemand der etwas in dieser richtung schon mal hatte oder hat oder oder...
b-se
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2008, 21:19
Und du glaubst wirklich, dass du 10-20% mehr Leistung überhaupt merken würdest??? Vielleicht bekommst du dann 1dB mehr

Also ich halte das für eine Schnappsidee, die viele Kosten nach sich zieht, defekte verursachen könnte und in der Wirkung sehr zweifelhaft ist!

Ich würde es definitiv lassen!

Gruß
b-se
mike--tyson
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Sep 2008, 21:30
naja ist halt einfach so ein gedanke, und so teuer ist das auch wieder nicht. 1 zell kostet 80€ , 1 an der board bat , 1 an der maxxima = 160€ lichtmaschinen modifikation geht aufs haus.

effekt : im endeffekt hol ich damit aus der endstufe was drauf steht, die sind doch meistens mit ihrer leisten auf 14 volt angegeben.

naja und für den bass liebhaber ist 1db schon mal ein schritt nach vorn.

ich will ja keine wunder bewirken, aber ich dachte es ist eigentlich die günstigste variante etwas mehr schub zu bekommen.

aber ich werd mal bei bosch und einem kfz elektroniker nachhacken ob das die elektrik mitmacht....
b-se
Inventar
#12 erstellt: 18. Sep 2008, 21:47
Die 1dB holst du auch mit ner anderen Gehäuseabstimmung raus....;)

Naja...mach wie du denkst....ich halte es für eine Idee, die schnell wieder verworfen sollte...;)
DB
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2008, 22:19

mike--tyson schrieb:

kann mir das nicht ganz vorstellen..

beispiel: meine endstufe steht still und wartet auf arbeit, es stehen 12.8volt an , der radio schickt die bass frequenz, der vrstärker arbeitet.

aber woher soll das gerät das du empfiehlst jetzt die information bekommen das es mehr volt produzieren soll?

Es produziert nicht bei stärkerer Stromentnahme "mehr Volt" (meine Güte, was für eine Ausdrucksweise), das Gerät stabilisiert die Ausgangsspannung.
Innendrin ist ein Aufwärtswandler wie in jeder popeligen Autoendstufe, nur daß bei Letzteren die Schienenspannung im Allgemeinen nicht geregelt wird (weshalb eigentlich nicht?). Noch eine Kiste zusätzlich, die Geld kostet und Energie verbrät...


mike--tyson schrieb:
ich denke eher das teil bemerkt einen leistungsabfall , reagiert sofort und gleicht diesen sofort aus.

aber ich kann mir nicht vorstellen das das teil zb 16volt raus schickt nur weil die boardspannung 0,5 volt abfällt.

wie soll das geregelt sein?

ich denk eher das man mit diesem gerät eine batterie ersetzen kann, und wenn zb boardspannung 16volt anstehen kann es diese bei abfällen überbrücken...

es sei dem es hätte eine anweisung "achtung" wenn spannung fällt , dann schick 16 volt raus....
sollte dann aber einstellbar sein

Das Gerät mißt seine eigene Ausgangsspannung und stellt danach das Tastverhältnis des Aufwärtswandlers ein. Triviale Regelungstechnik.
Wenn Dich das näher interessiert: Theorie der Schaltnetzteile.

Das ist keine Wunderbox, nach dem Prinzip funktioniert heute so ziemlich jedes Netzteil, das eine konstante Spannung abgeben soll.

MfG

DB
cwolfk
Moderator
#14 erstellt: 18. Sep 2008, 22:35
Ich würd´s auch sein lassen. Das Defektrisiko ist viel zu hoch, für eine Steigerung, die du kaum merkst.

Gruß, Carsten
SeinEwigDunklerSchatten
Inventar
#15 erstellt: 19. Sep 2008, 01:54
Wurde ja alles schon schön erklärt während ich weg war, dem kann ich nix mehr hinzufügen.

Aber ich schließ mich mal an und sag, lass es sein.
Du verbrätst 160 Öre für 2 Batterien, das hört sich vielleicht wenig an.
Aber du musst bedenken, dass die ganze Elektronik nicht für diese Spannung konstruiert wurde. Wenns also nicht sofort kaputtgeht, wird doch die Lebensdauer stark eingeschränkt.
Die Scheinwerfer und Lämpchen brennen schneller durch, und wenn dann auch noch die Steuergeräte übern Jordan gehen wirds richtig teuer.
Im übrigen ist eine Reihenschaltung von 2 völlig unterschiedlichen Batterien auch nicht grad problemlos...

Also entweder vernünftig mit Spannungswandler, oder gar nicht.
Das mit den zusätzlichen Zellen könntest du vielleicht machen wenn dein Auto NUR zum Draggen dienen soll.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
12 Volt und 14.4 Volt ?
Stokely am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  16 Beiträge
Lima bringt nur 14V
k2000n am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  10 Beiträge
Dauer Batteriepower
Fakielamer am 25.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  4 Beiträge
2 Volt Leistungsabfall ist das Normal?
Diablo64arc am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  13 Beiträge
Dauer- + Zünd-plus?
Outi am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  6 Beiträge
Radio Volt!
Klappy123 am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  32 Beiträge
6 Kanal mit 2 Volt !
*STP* am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  3 Beiträge
Batterie auf dauer zu schwach! Was tun?
nallaw am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  11 Beiträge
Endstufe geht aus! Dauer bollern! ?
djmasterb am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  4 Beiträge
14,4 Volt Boardspannung? Hilfeee
Focal-FAN am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedblubb.wsw
  • Gesamtzahl an Themen1.376.632
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.758