Stromversorgung - Batterie ? Kondensator ?

+A -A
Autor
Beitrag
flow89
Stammgast
#1 erstellt: 01. Nov 2008, 14:48
Hi Leutz,

wieder mal ne Frage. Diesmal bezüglich der Stromversorgung, da die restlichen Fragen nahezu alle geklärt werden konnten.

Die Entscheidung ist wohl auf zwei 9515-44er gefallen, die an ner AT5000.D Mono an 1 Ohm laufen sollen.

Frontsystem wird wahrscheinlich nen Hertz Compo/Coax System an ner 4ch- Hertz EP4.

Jetzt die Frage zur Stromversorgung. habe da nämlich in den letzten knapp 2 Monaten die wildesten Theorien gehört die sich gegenseitig alle ausschließen, daher frage ich hier nochmal.

Jeder Spezi meint halt, er hat die größte und weitgreifendste Erfahrung und Kompetenz und dann kommt der nächste der das selbe behauptet und plötzlich was ganz anderes empfiehlt. Da dreht man als nahezu Laie irgendwann durch.

WIe ich mir denken kann, wird das alles zusammen nen gewaltiger Stromfresser, daher ist die Strombereitstellung das A und O.

Habe jetzt die Meinungen gehört:

- mehrere Batterien verbauen (z.B. in die Reserveradmulde) z.B. Northstar NSB90 oder Kove SPL 2000

- es reichen 2 Kondensatoren völlig aus (z.B. 2 Hochleistungskondensatoren mit 1,3 F, einer an der 4ch und einen an der Mono) - dazu GAR KEINE Batterie (Theorie : Die lichtmaschine (ist ford standard ~ 75A )ist zu schwach damit ne zweite batterie überhaupt was abbekomt, ist dann sofort leer und alles kackt ab (licht flackert usw.)

- beides vllt zusammen ?

- lichtmaschine aufrüsten ?

Zu meinem anspruch : ich will sicherlich nicht, dass das ganze zeugs nur auf 40% läuft, daher will ich schon ordentlich strom haben. und außerdem werd ich wohl nicht verleugnen, das ich sicherlich auch mal im stand hören will, z.B. mal 20 minuten aufem parkplatz ohne ständig schwankungen und flackern zu haben oder die batterie im auge zu haben damit ich nicht nach 5 minuten jemanden suchen muss der mir starthilfe gibt.

Dazu würde ich gerne eure Meinungen hören, vielen lieben dank schonmal im vorraus

Lieben Gruß
Flow
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2008, 15:01
Lichtmaschiene aufrüsten und min.2Batterien in den Kofferaum.Sehr dicke Kabel und im Stand würde ich vergessen bei der Leistung geht da schnell nix mehr!
menime
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2008, 15:10
würde dir zu nem brax power detector raten. da hast du die spannung immer schön im auge. könntest auch noch ca. 3 1Farad-caps auf ne kupferschiene schnallen. das würde die spannungsspitzen abfangen. und batterien denke ich zwei die mehr als 50A haben.

erik
empty88
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2008, 15:34
ich würde sagen eine NSB90 sollte pflicht sein und ein kondensator vllt zum guten gewissen fürs schön hören.

sogar im stand würde das eine weile halten da ich mal denke das die NIEMALS mit voller lautstärke auf einem parkplatz hören wirst. bei angemessener lautstärke das sich keiner der passanten oder mitarbeiten von umliegenden gebäuden gestört fühlt würde das bestimmt deine 20min aushalten.

die lima musst du nicht aufrüsten, sie braucht halt nur länger um beide batterien zu laden - dazu dauert es aber auch länger bis beide batterien "leer" sind. über lima würd ich mir keine gedanken machen.



also ein bat ist pflicht und ein cap vllt wegen spannungsspitzen.
flow89
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2008, 01:02
Danke schonmal für die Antworten, aber ihr sagt ja wieder alle etwas unterschiedliches

Gibt es denn keine ultimative eindeutige lösung ?


bitte noch mehr meinungen posten !!! Danke
Lg Flow
mr.booom
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2008, 01:21
Das ist normal, so sind Foren halt ... viele Leute und viele Meinungen

Es kommt halt auf einige Faktoren an ... was wird für Musik gehört, wie laut wird im Schnitt gehört, wie gut ist das Netzteil des/der Amp's und wie geht es mit Schwankungen der Betriebsspannung um, was werden für Strecken gefahren zwischen den Anlasszyklen um den Batts ne Erholungsphase vom stressigen Anlassmoment zu geben, wie alt ist die Starterbatt, wie alt ist die Lima, usw.
Bei CarHifi kann man nur sehr sehr selten pauschalisieren, die einzige Pauschalisierung ist "Strom kann man nie genug haben"

Ne Zusatzbatt macht ab ner gewissen Endstufenleistung immer Sinn, auch wenn evtl. die Lima ab und an nicht hinterher kommen sollte wird sie halt alle paar Wochen mal über Nacht an nen Ladegerät gehängt.
Nen Kondi macht nur dann Sinn wenn auch genug Strom zur Verfügung steht, denn wo kein Strom kann der Kondi nix puffern.
skywalker_81
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2008, 01:52
Stimmt nicht ganz. Ein Kondi "glättet" immer, auch wenn er "unterdimensioniert" ist, also imo IMMER sinnvoll.


[Beitrag von skywalker_81 am 02. Nov 2008, 01:52 bearbeitet]
mr.booom
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2008, 02:05
Jain, nen Spannungseinbruch wird der Kondi nur dann glätten können wenn er für den Zeitraum des Einbruchs über genug Ladung verfügt mit der er das ausgleichen kann ... hat er nicht genug Ladung gespeichert wirkt er sogar eher kontraproduktiv und fungiert nur als Verbraucher

Und er ist nicht immer nötig, wenn man ne gute Stufe mit geregeltem Netzteil hat ist die Stufe auch ohne externen Kondensator durchaus fähig diesen Einbruch selbst ausbügeln, jedenfalls bis zu nem gewissen Grad.
skywalker_81
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2008, 02:18
Das mit dem Verbraucher ist schmarn, der Caps sitzt parallel. Außerdem filtert der immer!

Hier mal ein paar Messungen:

http://www.millenchi.de/view.php?page=76

butcher99
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2008, 09:13

mr.booom schrieb:

Und er ist nicht immer nötig, wenn man ne gute Stufe mit geregeltem Netzteil hat ist die Stufe auch ohne externen Kondensator durchaus fähig diesen Einbruch selbst ausbügeln, jedenfalls bis zu nem gewissen Grad.


Was man noch erwähnen sollte,
mit Kondensator wird eine Stufe mit geregeltem Netzteil lang nicht so heiss wie ohne


Grüsse
Discompact
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2008, 21:45

skywalker_81 schrieb:
Das mit dem Verbraucher ist schmarn, der Caps sitzt parallel. Außerdem filtert der immer!

Hier mal ein paar Messungen:

http://www.millenchi.de/view.php?page=76

:prost

da ist ja schon was wahres dran...aber im großen und ganzen kann ich mir das nicht vorstellen.

die messungen belaufen sich ja nur an 200W. dass da ein kondensator IMMER glättet ist klar, aber bei größeren leistungen kann es durchaus mal passieren, dass sich der cap endlädt und zum aufladen spannung von der batterie benötigt, die eigentlich die endstufe braucht. somit ist die batterie ein verbraucher, die zusätzlich hinzu kommt.

fazit: beim musik hören ist es mit sicherheit kein fehler ein cap vor die endstufe zu setzen, wenn du aber mal wirklich auf ein db drag fährst, dann solltest lieber dein cap abklemmen. ich kenne keinen dragler der ein cap benutzt um die spannungsspitzen zu glätten. wird wohl einen grund haben. da zählt lieber eine zusätzliche batterie wie 5 caps

gruß simon
flow89
Stammgast
#12 erstellt: 08. Nov 2008, 01:45
Dann nehme ich jetzt mal

2x Kondensator
plus

1xZusatzbatterie

als Vorschlag, ja ???????????????
matthias_s
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Nov 2008, 10:11
hallo

ja,somit bist du auf der sicheren seite.;O)
suche dir eine gute batterie u. nicht die nächst beste,
den da scheiden sich weider die geister. ;O)
bei den caps wirst du das selbe problem haben, ein cap soll schnell sein. also ein 5f ist nicht immer besser als 1f.
!!!!ALSO VORSICHT!!!!!


mfg mtaze

p.s. ein kondesator kann gegen den amp arbeiten, er ist ein stromfresser wen es kein guter ist o. kaputt.;O)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stromversorgung?
NeXi am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  13 Beiträge
Stromversorgung
schworzl am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  3 Beiträge
Stromversorgung
DaNi_ am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  5 Beiträge
Stromversorgung Ok?
Anfänger77 am 21.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  2 Beiträge
Stromversorgung
magru am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  5 Beiträge
Stromversorgung
Integra99 am 11.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  28 Beiträge
Stromversorgung
Popsofa am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Stromversorgung
Machine-Head am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  10 Beiträge
Kondensator
Audiobahn19 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  2 Beiträge
Kondensator
salamaftw° am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.276

Hersteller in diesem Thread Widget schließen