Spannungsproblem

+A -A
Autor
Beitrag
Schdiewen89
Stammgast
#1 erstellt: 02. Jan 2009, 21:07
Abend zusammen,
ich hab n rießen Problem mit der Spannung in meinem Auto. Ich muss alle Woche mit meinem Auto ans Ladegerät weil die Karre nimma anspringt. Grund sind vermutlich die 2 Endstufen die ich dirn hab (Audio System f2 500 sowie f4 600) hab auch nen 5F Kondensator verbaut. Gibts irgend ne anständige Lösung dem Ladegerät auszuweichen?
Bin um jeden Rat dankbar
Gruß
SeppSpieler
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2009, 21:09
Zusatzbatterie in den Kofferraum und eine Stärkere Lichtmaschiene
Schdiewen89
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2009, 21:11
Ne Batterie bringt ja nix mehr kapazität awer auch net mehr geladen oder seh ich da was falsch?
SeppSpieler
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2009, 21:13
Ne Lichtmaschine nachrüsten, oder die Startbatt ist blatt, kann auch mal vorkommen
Schdiewen89
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2009, 21:14
Ich hab ne 110 Ampere drin die stärkste für mein auto (Vectra C)gibts da extra starke limas irgend wo zu kaufen
Die Batterie wurd gestestet is Ok.
Korntwingo666
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2009, 21:14
lädt deine lichmaschine richtig ? messe mal die spannung der batterie bei laufenden motor ! sollte so ca. 13.8 volt sein . ausserdem denke ich das deine batt eh hin is

Schdiewen89
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2009, 21:16
Mein multimeter sagt 13,78V bei laufendem motor is also auch oke denk ich fahr halt eher kurze strecken also wird die batterie nie richtig geladen
SeppSpieler
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2009, 21:17
Dann wird die Batt hinüber sein
Korntwingo666
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jan 2009, 21:27

SeppSpieler schrieb:
Dann wird die Batt hinüber sein :(

gehe ich auch stark von aus , du sagst ja selbst das sie oft tiefendladen war , das kann keine batt oft ab

wo hast sie denn testen lassen ? ATU ?
lombardi1
Inventar
#10 erstellt: 02. Jan 2009, 21:38
Hallo
Sollten bei laufendem Motor nicht ÜBER 14 Volt anliegen ?!

mfg karl
skywalker_81
Inventar
#11 erstellt: 02. Jan 2009, 21:39

KingSteven schrieb:
Ich hab ne 110 Ampere drin die stärkste für mein auto (Vectra C)gibts da extra starke limas irgend wo zu kaufen
Die Batterie wurd gestestet is Ok.



Bei Bedarf gibts auch "größere"

http://www.powerlichtmaschine.de/

z.B.
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 02. Jan 2009, 21:40

lombardi1 schrieb:
Hallo
Sollten bei laufendem Motor nicht ÜBER 14 Volt anliegen ?!

mfg karl


IMO ist alles ab 13,8 OK / normal.
Ämblifeier
Stammgast
#13 erstellt: 02. Jan 2009, 21:45
Es muss ja nicht die Anlage sein, aber vielleicht zieht ja ein Gerät die ganze Zeit Strom.
Am Besten mal den Strom messen, wenn alles aus ist vorn an der Batterie.
Schdiewen89
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jan 2009, 00:52
Also die Batterie sollte eigentlich oke sein nur mein problem is das die stufen bis zu 260 Ampere ziehen und meine lima nur 110A bringt oder nicht?
Ämblifeier
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2009, 10:40
ja, wenn du ständig volle Kanne hörst.
Das ist aber bestimmt nicht der Fall - oder?
ElKaputo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 04. Jan 2009, 02:11
moin,

wennse nich unbedingt auf die karre angewiesen bis, dann nimm die batt m araus ladse über nacht voll, klemmse ab und miss nach 10min die spannung sollte soweit ich weiss bei 12,8V liegen.
den wert merkse dir und gehs nach 24stds oder mehr noch ma hin und misst nach und alles unter 12,6V heisst bye bye batterie .

wäre jetzt das einfachste, ist zwar zeitaufwändig, aber bei dem wetter kriechströme suchen is auch nich so der knaller...und wie festgestellt wurde, dasse die tiefentladen has, kannse davon ausgehen, dass die hinüber ist...
hat ich auch ers letztens

mfg
kaputo
Berti6n
Gesperrt
#17 erstellt: 04. Jan 2009, 12:10
er sagt doch wenn er steht springt der karren nicht mehr an...

klingelt es da nur bei mir??? da schreit förmlich nach einem stillen verbraucher!

Drück mich und lies mich aufmerksam!

beste grüße berti
lombardi1
Inventar
#18 erstellt: 04. Jan 2009, 12:16
Ja, die stillen Verbraucher sind eine "Audio System f2 500 sowie f4 600"
und Kurzstreckenverkehr
und "Ne Batterie bringt ja nix mehr kapazität awer auch net mehr geladen oder seh ich da was falsch?"
EINE Batterie ja ,keine Zusatz ??

mfg Karl
Berti6n
Gesperrt
#19 erstellt: 04. Jan 2009, 12:20
bei nem einbau in ein auto, können tausend sachen dafür verantwortlich sein um nen kiechstrom zu bekommen...

er soll mal nachmessen, is ja kein akt!


[Beitrag von Berti6n am 04. Jan 2009, 12:25 bearbeitet]
lombardi1
Inventar
#20 erstellt: 04. Jan 2009, 12:23
"wieso sollte er keinen haben???"

Wie meinen ??

mfg Karl
Berti6n
Gesperrt
#21 erstellt: 04. Jan 2009, 12:26
hoplla, dacht ich hätt nen wort mehr gelesen!
lombardi1
Inventar
#22 erstellt: 04. Jan 2009, 12:33

Dachte ja nur 2 Potente Endstufen, Kurzstrecken Verkehr und keine Zusatz Batterie.

Außerdem Winterbetrieb, sowieso schon viele Verbraucher eingeschaltet.
Batterie bei Kälte auch nicht so Leistungsfähig.......

"Die Batterie wurd gestestet is Ok."

Von wem ??

mfg Karl
ElKaputo
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Jan 2009, 15:33
moin,

ich meinte nur dasser die batt ma so testen sollte weil ich genau das gleiche prob hatte und jetzt hab ich mir ne neue batt rein gestellt und alles funzt wieder....


gehe ich auch stark von aus , du sagst ja selbst das sie oft tiefendladen war , das kann keine batt oft ab


das war bei meiner auch der fall...leider...neue rein und feddich.

mfg
kaputo
Schdiewen89
Stammgast
#24 erstellt: 04. Jan 2009, 18:55
Die Batterie wurde von ner Fachwerkstatt mit sonem rießen Gerät auf rädern getestet. Die scheint schon oke zu sein
lombardi1
Inventar
#25 erstellt: 04. Jan 2009, 19:05
Dann sollte sie ja passen. wirst Du wohl vom Laden nicht wegkommen, eventuell mit einer 2.ten Batterie Intervall verlängern, aber sonst.........

mfg Karl
LE-Audio
Gesperrt
#26 erstellt: 04. Jan 2009, 19:10
Messe mal bitte die Leerlaufspannung mit und ohne Cap! Ist die Spannung ohe Cap besser als mit, hast du schon den Fehler.
Sie sollte bei etwa 14,4V liegen. Deine Batterie wird nicht richtig geladen bei 13,8V. Wenn sie noch recht gut ist, hat sie ne Spannung von 12,8-13V vollgeladen. Das heisst sie wird ohne Verbraucher mit 0,8-1V geladen. Fällt die Spannung beim Musikhören wird sie garnicht mehr geladen. Die 13,8V verlängern die Ladezeit erheblich. Ferner solltest du deine Masse eventuell aufbessern. Ein zweites Massekabel von der Batterie zur Karosserie wirkt da manchmal Wunder. Bringt dies alles nix, empfehle ich dringenst eine neue Batterie (ne ordentliche AGM wie Bosch S6, Ground Zero GZBP 12.2500 usw) anzuschaffen.

MfG LE-Audio


[Beitrag von LE-Audio am 04. Jan 2009, 19:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Spannungsproblem
idefix83 am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  18 Beiträge
problem mit f4-600
fensterwischer am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  2 Beiträge
ladegerät gesucht
marff am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  12 Beiträge
Frequenzweiche: RIEßEN PROBLEM
gericool am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  9 Beiträge
mysteriöses spannungsproblem
Ozmaker am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  13 Beiträge
Audio System Twister F4-600
fu3000 am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  4 Beiträge
in meinem auto funktionieren keine radios^^
Godliike am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Audio System F2-500 ???
sascio am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
2. F2-500 geht nimmer --> Hab ich ne Wut
StefanTippl am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  11 Beiträge
Audio System F2-500! 2Ohm Frage ?!
dak0 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedsonjalatifi1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.469
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.427

Hersteller in diesem Thread Widget schließen