Frage zur Vorverstärkerausgangsspannung

+A -A
Autor
Beitrag
ruebezahn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2009, 02:24
Hi,mal ne Frage: Mein Alpine cda-9857r hat eine Vorverstärkerausgangsspannung von 4V. Wenn ich nun eine Endstufe anschließe, die eine Eingangsempfindlichkeit von max. 2,5V hat, kann es dann zu Problemen kommen bzw. geht eins der Geräte kaputt? Mfg
mr.booom
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2009, 02:40
Japp, ein etwas zu starker Dreh am Lautstärkeregler kann in dieser Konstellation durchaus schädlich sein ... aber weder für Radio noch Endstufe, mehr für den LS weil die Endstufe dadurch clippen wird.
ruebezahn
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Dez 2009, 13:37
Hi, gibt es da ne möglichkeit die Ausgangsspannung vom Radio zu drosseln? Viele der Endstufen aus vergangenen Tagen haben ja nur ne Eingangsempfindlichkeit bis 2,5V. Mfg
mr.booom
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2009, 13:50
War mal neugierig ob man das evtl. an Deinem Radio umstellen kann, dabei bin ich in den technischen Infos der Bedienungsanleitung über die Angabe von VV-Spannung max. 2V gestolpert.
ruebezahn
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Dez 2009, 13:56
Hi,kann den Link nicht öffnen, hab die Anleitung von meinem Radio aber vor mir liegen, auf welcher Seite steht dass denn?? Anschließen möchte ich evt. eine SoundstreamThe Continuum. Mfg
mr.booom
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2009, 14:40
Im PDF ists die Seite 26, das Kapitel nennt sich "Technische Daten".
ruebezahn
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Dez 2009, 14:50
Hi, da steht in der original Anleitung nichts von w-spannung drinn. Unter Allgemeines steht halt nur dass die Max. Vorverstärkerausgangsspannung 4V/10K Ohm beträgt Umstellen kann ich an der Hu aber auch nichts. Was heisst denn W-Spannung 2V?? Mfg .
ruebezahn
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2009, 15:38
Also im klartext heisst es: mein gutes Alpine rauschmeissen und mein altes billiges Medion mit nur 2V Vorverstärkerausgangsspannung rein? Mfg
SmokieMcPot
Stammgast
#9 erstellt: 08. Dez 2009, 16:07
Quatsch...4V-Radio an 2,5V-Endstufe macht zu 99% überhaupt keine Probleme! Hab ja selber 2 Alte Alpine Endstufen, die nur bis 2V gehen an meinem ALPINE 9812 mit 4V. Also mach dir keinen Kopf.

Und das war kein W sondern 2x V
mr.booom
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2009, 16:41
Japp, das waren 2x V die für Vorverstärker stehen.
Ich kann mich halt nur auf das PDF von Alpine.de beziehen, und da stehen 2V als Max-Spannung.



@Smokie:
Japp, das bei dir fehlende 1% ist halt das von mir oben angemerkte "ein etwas zu starker Dreh am Lautstärkeregler"
ruebezahn
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Dez 2009, 21:02
Ja , hast recht, steht in meiner Anleitung auch. Aber für das cda-9856r. Da drüber steht aber dass cda-9857r und das hat 4V ;). Die Anleitung ist für beide ausgelegt. Wenn ich mein Alpine trotzdem anschließe, brauch ich den Gain dann doch fast garnicht aufdrehn, spannung hat die Stufe dann doch mehr als genug ?? Mfg
DerWesti
Inventar
#12 erstellt: 11. Dez 2009, 19:23
Brauchst nen eigentlich gar ned aufdrehn.
Wenn du noch andere Endstufen betreibst außer der die nur bis 2.5V geht dann schau halt ab wann das Ausgangs-Signal an dieser Stufe verzerrt, geh 2 Lautstärkestufen am Alpine runter und pegel die anderen Stufen auf diese Radiolautstärke ein, somit ist dein Vorverstärker dadurch begrenzt, dass du nicht über z.B. Vol25 am Radio aufdrehst

Hoffe meine Theorie stimmt, wenns ned stimmt bitte ich um Verbesserung damit dem TE nix abfackelt im Auto

Gruß Tobi
ruebezahn
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Dez 2009, 20:51
Hi, ne, ich möchte nur eine Stufe betreiben, werd den Gain der Kanäle erstmal ganz runter stellen und dann mal sehn. Man sagte mir dass bei den Alpine HU die Vorverstärkerausgangsspannung meist eh unter den Herstellerangaben sei und dass obwohl 4V angegeben meist nur 3,5 oder weniger ankommen. Mfg
DerWesti
Inventar
#14 erstellt: 11. Dez 2009, 20:56
Ich denk es kommt auch drauf an was du als Quelle verwendest,
Mp3s z.B. haben meist eh unterschiedliche Lautstärken.
Aber normal sollte da nichts passieren, nur der üvermütige Dreh am Voll-umme Regler is da gefährlich.

Gruß Tobi
A-Abraxas
Inventar
#15 erstellt: 11. Dez 2009, 21:06
Hallo,

schließ´ endlich die Endstufe an (statt hier endlos zu problematisieren ), das ist überhaupt KEIN Problem !

Real werden auch kaum 4V zur Verfügung stehen, wie Du richtig "gehört" hast. Das ist eine MAX-Angabe, die bestenfalls voll aufgedreht erreicht wird.

Viel Erfolg, viele Grüße
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#16 erstellt: 11. Dez 2009, 21:29
Jupp ist nur die Maximalangabe,
in der Praxis funktioniert dat schon
ging bei mir auch immer wunderbar

Beim Radiobetrieb zB. liegt sowieso immer weniger Spannung an als bei CD.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 11. Dez 2009, 21:29 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eingangsempfindlichkeit bei Helix
px-racer am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  4 Beiträge
Eingangsempfindlichkeit - Carpower
supermoto_ktm am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  2 Beiträge
Alpine CDA-9886R kaputt?
Gherd am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  19 Beiträge
Frage zu Alpine HU
Kanazuchi am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  3 Beiträge
Eingangsempfindlichkeit
PUG106S2 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  4 Beiträge
Reparatur von Alpine CDA-7893R
Diggerbuy am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  4 Beiträge
Alpine CDA 9851R - MP3 Player Anschließen
Bajo85 am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  7 Beiträge
Neuling hat da mal ne Frage!
alfredtezlaf am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  7 Beiträge
frage zur medienschnittstelle von alpine-radios
dr1fter am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  12 Beiträge
Alpine CDA-9855R
r@fi am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 33 )
  • Neuestes MitgliedClau_Cristiansen
  • Gesamtzahl an Themen1.382.836
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.394