Bei starkem Pegel bricht die Boardspannung zusammen ^^

+A -A
Autor
Beitrag
KruX
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jan 2010, 17:48
Hey Leude

Wie in der Überschrift geht es bei mir um den Strom.

Bei stärkerem Bass bricht bei mir extrem die Spannung ein.d.H. mein Licht lackert.

Wie kann ich dieses Problem beheben?

1.Zusatzliche Masseleitung von der Starterbatt auf die Karosserie

oder doch

2.Zusatzbatterie?

Komponenten siehe Signatur

mfg Malte =]
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2010, 18:03
Wenn deine Startbatt i.o. ist dann vermute Ich das ein anderer Amp im Clipping oder zumindest nah dran betrieben wird (dieser wird meist recht warm), ansonsten hilft dir nur ne Zusatzbatt weiter.

Vermutlich schwächelt deine Startbatt aber nur Temperaturbedingt.

PS: -was für Kabel hast du liegen? (bei den Amps würde Ich 35 qmm empfehlen)
KruX
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jan 2010, 20:08
Danke für den Tip


ich hab mir schon gedacht das die Carpower etwas zu schwach für den HX ist.

und ja, ich habe 35mm² liegen


PS: Meine Starterbatt ist fast neu


[Beitrag von KruX am 09. Jan 2010, 21:01 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 10. Jan 2010, 15:59

KruX schrieb:
ich hab mir schon gedacht das die Carpower etwas zu schwach für den HX ist.


Dann wird´s das sein...

Ist ein Amp schon brutal am Limit so nützt eine Zusatzbatt nichts.

mfg
KruX
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jan 2010, 16:25
wirkt sich das denn wirklich auf die komplete Spannung aus ?
Ich kann ir das irgendwie schlecht vorstellen, dass der amp das sein soll
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2010, 16:31
Wird ein Amp extrem im Clipping rumgeprügelt so zieht er Strom ohne ende, so hat bei nem Bekannten ein Clippender 200 W Amp gereicht um zum Lichtflackern zu führen. Wird denn die Carpower übermäßig warm oder verzerren/ flattern die Subs bei diesem Pegel?
H!DDER
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2010, 17:03

KruX schrieb:


1.Zusatzliche Masseleitung von der Starterbatt auf die Karosserie



Also wenn es der Fall sein sollte das du noch gar kein Zusatzkabel von der Bat zur Karosse gezogen hast würde ich das mal als aller erstes machen.
Und immer die Massepunkte schon blank machen.

Gruß Marcel
Stahlstadtjunge
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jan 2010, 21:50
mhhhhh....

ob des so viel bringen wird wenn du ne zusätzliche Masseleitung an die Karosse ziehst?...ich glaubs eher nicht!
ne Möglichkeit wär doch auch mal mit Kondensatoren nen Puffer aufzubauen bevor du die Sache mit der 2ten Batterie überdenkst!
KruX
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2010, 23:08
Ne Cap ist bereichts verbaut allerdings mit eher weniger großem Erfolg.

Masseanschluss hab ich beim Einbau schön abgeschliffen,festgezogen und mit zinksprey wegen Rost besprüht.Ich denke das dies eher nicht der Fehler sein wird.
Ich werds erstmal mit einer Zusätzlichen Maseleitung versuchen und dann berichten
rudi1978
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jan 2010, 23:17
hallo,

ich habe das gleiche Problem und bin noch auf der Suche nach einer Lösung.

Meine letzte Idee ist:
Das Lichtflackern kommt, denke ich von der Batterie, die den Strom nicht so schnell Liefern kann wie ihn das Cap braucht. Die Lima kann das natürlich auch nicht ausgleichen (die macht ja nur kostant Strom).

Wenn das Licht flackert, bedeutet dies, dass sich das Cap sehr schnell wieder aufladen muß....RICHTIG?
Daraus folgere ich, dass die Kapazität des Caps nicht reicht um sich konstant aufzuladen. Wenn das Cap mehr Farad hätte kann es gleichmäßiger Strom von der Batterie ziehen und die Vertärker bekommen ihre Stromspitzen vom Cap und nicht von der Batterie, RICHTIG? Also größeres CAP und alles ist i.O.?
mr.booom
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2010, 23:43
Ne Rudi, das funzt so leider nicht, wenn die Lima+Batt schon zu schwach sind die Endstufe mit ausreichend Strom zu versorgen wird da für den Cap nimmer viel über bleiben was er zwischenspeichern könnte.

Die Lima macht auch keinen Konstantstrom sondern erhöht die Stromabgabe wenn ihre Ausgangsspannung aufgrund der Belastung sinkt. Da dies aber zu träge geschieht flackert u.a. halt das Licht.
Abhilfe schafft - neben dem schon erwähnten erweitern des originalen Massekabels - nur noch ne Verbesserung der Verkabelung zwischen Lima und Starterbatt.
H!DDER
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Jan 2010, 00:13
Das verstärken der Masseleitung wird auf jeden Fall das flackern mindestens verringern.
Vereinfacht ausgedrückt drücken die Elektronen die vom Verstärker weg gehen jetzt auf das Kabel Karosserie-Batterie, dann da fehlt der "Platz" zum herfließen.
Hatte das Prob am Anfang auch...

Gruß
AlfaRomeoFan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jan 2010, 00:33

H!DDER schrieb:

KruX schrieb:


1.Zusatzliche Masseleitung von der Starterbatt auf die Karosserie



Also wenn es der Fall sein sollte das du noch gar kein Zusatzkabel von der Bat zur Karosse gezogen hast würde ich das mal als aller erstes machen.
Und immer die Massepunkte schon blank machen.

Gruß Marcel


Bringt das ganze wirklich so viel bei mir flackern zwar die Lichter nicht aber da ich noch Kabel übrig habe könnte ich das auch bei mir auch noch machen, also legt ihr einfach eine zusätzliche Leitung von Batterie Minus auf die Karosserie? .Und würde es etwas bringen auch noch eine zusätzliche +leitung von der Lima zur Batterie zu legen.


[Beitrag von AlfaRomeoFan am 11. Jan 2010, 00:50 bearbeitet]
H!DDER
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Jan 2010, 00:41

lord_nose schrieb:

H!DDER schrieb:

KruX schrieb:


1.Zusatzliche Masseleitung von der Starterbatt auf die Karosserie



Also wenn es der Fall sein sollte das du noch gar kein Zusatzkabel von der Bat zur Karosse gezogen hast würde ich das mal als aller erstes machen.
Und immer die Massepunkte schon blank machen.

Gruß Marcel


Bringt das ganze wirklich so viel bei flackern zwar die Lichter nicht aber da ich noch Kabel übrig habe könnte ich das auch bei mir auch noch machen, also legt ihr einfach eine zusätzliche Leitung von Batterie Minus auf die Karosserie? .Und würde es etwas bringen auch noch eine zusätzliche +leitung von der Lima zur Batterie zu legen.



Also bei mir hat es sich dadurch schon stark verringert. Negativ wird es sich bestimmt nicht auswirken und wie heißt es so schön bei der Stromversorgung im Auto: Lieber zu viel als zu wenig
rudi1978
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jan 2010, 01:46

mr.booom schrieb:
Ne Rudi, das funzt so leider nicht, wenn die Lima+Batt schon zu schwach sind die Endstufe mit ausreichend Strom zu versorgen wird da für den Cap nimmer viel über bleiben was er zwischenspeichern könnte.

Die Lima macht auch keinen Konstantstrom sondern erhöht die Stromabgabe wenn ihre Ausgangsspannung aufgrund der Belastung sinkt. Da dies aber zu träge geschieht flackert u.a. halt das Licht.
Abhilfe schafft - neben dem schon erwähnten erweitern des originalen Massekabels - nur noch ne Verbesserung der Verkabelung zwischen Lima und Starterbatt.


Das mit der Lima verstehe ich, kann ich sie mit einen großen Cap austricksen?
Das große Cap zieht konstant viel Strom also merkt das die Lima und macht mehr Amper, ODER?

ODER, wie bekomme ich die Lima dazu mehr Strom zu bringen und würde sich das dann viel auf Benzin Verbrauch niederschlagen?
H!DDER
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jan 2010, 01:52

rudi1978 schrieb:

mr.booom schrieb:
Ne Rudi, das funzt so leider nicht, wenn die Lima+Batt schon zu schwach sind die Endstufe mit ausreichend Strom zu versorgen wird da für den Cap nimmer viel über bleiben was er zwischenspeichern könnte.

Die Lima macht auch keinen Konstantstrom sondern erhöht die Stromabgabe wenn ihre Ausgangsspannung aufgrund der Belastung sinkt. Da dies aber zu träge geschieht flackert u.a. halt das Licht.
Abhilfe schafft - neben dem schon erwähnten erweitern des originalen Massekabels - nur noch ne Verbesserung der Verkabelung zwischen Lima und Starterbatt.


Das mit der Lima verstehe ich, kann ich sie mit einen großen Cap austricksen?
Das große Cap zieht konstant viel Strom also merkt das die Lima und macht mehr Amper, ODER?

ODER, wie bekomme ich die Lima dazu mehr Strom zu bringen und würde sich das dann viel auf Benzin Verbrauch niederschlagen?



"Austricksen" wirste se wohl nich können
Die Lima bringt so viel "Strom" wie du Gas gibst, denn dadurch erhöht sich die Drehzahl auch an der Lima. (sagt mir wenn ich falsch liege)
Mehr Strom ist eig immer ne Zusatzbat angesagt, da helfen Caps so gut wie nix.
Benzinverbrauch??? Da darf ich nich mehr drauf schauen nachdem was ich an Gewicht mit mir rumfahre
rudi1978
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jan 2010, 02:04

H!DDER schrieb:

rudi1978 schrieb:

mr.booom schrieb:
Ne Rudi, das funzt so leider nicht, wenn die Lima+Batt schon zu schwach sind die Endstufe mit ausreichend Strom zu versorgen wird da für den Cap nimmer viel über bleiben was er zwischenspeichern könnte.

Die Lima macht auch keinen Konstantstrom sondern erhöht die Stromabgabe wenn ihre Ausgangsspannung aufgrund der Belastung sinkt. Da dies aber zu träge geschieht flackert u.a. halt das Licht.
Abhilfe schafft - neben dem schon erwähnten erweitern des originalen Massekabels - nur noch ne Verbesserung der Verkabelung zwischen Lima und Starterbatt.


Das mit der Lima verstehe ich, kann ich sie mit einen großen Cap austricksen?
Das große Cap zieht konstant viel Strom also merkt das die Lima und macht mehr Amper, ODER?

ODER, wie bekomme ich die Lima dazu mehr Strom zu bringen und würde sich das dann viel auf Benzin Verbrauch niederschlagen?



"Austricksen" wirste se wohl nich können
Die Lima bringt so viel "Strom" wie du Gas gibst, denn dadurch erhöht sich die Drehzahl auch an der Lima. (sagt mir wenn ich falsch liege)
Mehr Strom ist eig immer ne Zusatzbat angesagt, da helfen Caps so gut wie nix.
Benzinverbrauch??? Da darf ich nich mehr drauf schauen nachdem was ich an Gewicht mit mir rumfahre :.



Bring die Lima echt so viel Strom, wieviel Gas ich gebe? Das würde bedeuten, wenn ich immer nur 50 fahre dann bracuht meine Batterie xxx Stunden bis sie voll ist und wenn ich hingegen Vollgas fahre würde mir die Btterie schmelzen?

Wegen einer Zusatzbatterie, was bringt die wirklich? Die erhöht doch nur die Kapazität der Batterie, aber das bringt doch meinem Cap,den Verstärkern und dem flackern des Lichtes nichts oder?
WarlordXXL
Inventar
#18 erstellt: 11. Jan 2010, 08:06
Nein, ganz so ist es nicht. Die Lichtmaschine hat einen Laderegler.

Also....damit die Lima die volle Leistung bringen kann, brauchst du eine bestimmte Drehzahl. Diese liegt meist bei ca 1500-2000UPM Motordrehzahl. Durch das Übersetzungsverhältniss läuft die Lima dann mit ihren 3000-3300UPM und kann die Volle Leistung bringen.

Da die Komponenten immer zu so viel ziehen, wie sie brauchen, wird dir da auch nix wegschmelzen. Wenn die Ladeschlussspannung der Batterie erreicht sind (ca 14,4V) läd sie sich nicht weiter und die Lima gibt keinen Strom mehr ab.

Um den Strom und die Spannung maximal zu begrenzen hat die Lima wie gesagt den Laderegler. Somit geht dir nix kaputt im Auto und du hast immer einen Kontrollierten Ladestrom

MFG

Warlord
PrivateDemon
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 11. Jan 2010, 08:58
Kleine Anmerkung von mir:
Bei nem älteren Fahrzeug auch unbedingt die Ladeleitung (Generator + zu Batterie +) verstärken.
Hat bei mir das Flackern beseitigt.
Das originale Kabel war schlichtweg unterdimensioniert und so korrodiert das der Widerstand zu hoch war und die Leistung nicht umgesetzt werden konnte.
Gruß
Pico77
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2010, 18:46
Aufgrund der sich häufenden Posts mit "flackernden Beleuchtung"

Könnten nicht viele Probleme verbunden mit schwachen Batterien zusammenhängen???

Hat jemand mal gefragt ob das Problem schon "immer" da war? Also auch in der Sommerzeit zB?

Guck ich mir meine Scheinwerfer bei laufendem Motor an und vergleiche dann mit abgeschaltetem Motor sehe ich "keinen" unterschied

Ich vermute das die Spannung an den Batterieklemmen "deutlich" unter 12V fällt.

Die Helligkeitszunahme oberhalb der Nennspannung einer Lampe ist gering verglichen mit ger Helligkeit unterhalb der Nennspannung.

Es gilt:
die Helligkeit der üblichen Lichtquellen nimmt nicht linear mit der Versorgungsspannung zu!

Deshalb haben zB Dimmer eine sogenannte Dimmerkennlinie die diesen effekt "Linearisieren".

Also nicht immer gleich die einfachste Fehlerquelle ausschließen

Die Batterie

-Seit wann flackern die Lichter und verschlimmerte sich daran etwas?
-Wie alt ist die Batt?
-Wieviel AH hat die Batterie?
-Wieviel Strom liefert die Lima und wie fähst du (kuz- / langstrecke)
-Was für ein Fahrzeug? (evtl sind ja Probleme mit der Verkablung bekannt oder auch nicht )

MFG
Pico


[Beitrag von Pico77 am 12. Jan 2010, 18:53 bearbeitet]
rudi1978
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jan 2010, 02:53
Frage1: Seit wann flackern die Lichter und verschlimmerte sich daran etwas?
Antwort1: Seit dem Einbau der neuen HiFi Anlage vor ca 2Monaten. Ob es sich Verschlimmert, kann ich nicht sagen.

Frage2:
Wie alt ist die Batt?
Antwort2: 6Jahre

Frage3: Wieviel AH hat die Batterie?
Antwort3: 70Ah

Frage4: Wieviel Strom liefert die Lima und wie fähst du (kuz- / langstrecke)
Antwort4: ca. 120A (die Angabe habe ich aus einem anderem Forum) Ich fahre mal kurz und mal langstrecke aber mehr kurz

Frage5:
Was für ein Fahrzeug? (evtl sind ja Probleme mit der Verkablung bekannt oder auch nicht )
Antwort5: Seat Leon 1,9 TDI
Böötman
Inventar
#22 erstellt: 13. Jan 2010, 10:03
Was stehen für Angaben auf der Batt bezüglich Stromlieferfähigkeit? (Angabe in A, nach DIN oder EN Norm)
PrivateDemon
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Jan 2010, 21:00
Ah ein Leon...
Dann beachte mal wie gesagt das Thema mit der verstärkten Ladeleitung - vermute das beim 1M nicht wirklich "verschwenderischer" gearbeitet wurde als bei meinen Ibiza 6K

6Jahre alte Batterie ist natürlich schon derbe, da solltest dich auch mal nach ner neuen umschauen, i.d.R. halten die maximal 7Jahre

Gruß
rudi1978
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Jan 2010, 21:25
auf der Batterie steht: Varta 70Ah 340A DIN 570A EN/SAE

Kennt sich jemand beim Leon aus? Wo gehe ich am besten mit der Masse von der Batterie ans Auto?
Sierra111
Inventar
#25 erstellt: 13. Jan 2010, 21:53
Bau doch die Batterie kurz aus und guck wo die originale Masseleitung hin geht...
rudi1978
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Jan 2010, 22:15
ja OK, ausbauen muss ich sie ja sowieso.

Was sagt ihr zu der Batterie: Banner Power Bull P100 32?

Link: http://www.bannerbat...wer_bull/index11.php
rudi1978
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 15. Jan 2010, 18:25
Batteriekaufendscheidung:

Da meine Batterie gewechselt werden muss, ist nun die Frage welche?

Habe schon mal ein Paar Beispiele:
Varta SILVER dynamic - 110Ah / 920A - ab 137€
Exide XXL (L95) - 95Ah / 900A - ab 119€
Banner Running Bull(595 01) - 95Ah / 850A - ab 194€
Böötman
Inventar
#28 erstellt: 15. Jan 2010, 21:18
Sind alle Amperemessungen nach der selben Norm erfolgt? (DIN oder EN)
rudi1978
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Jan 2010, 21:20
alle Angaben sind (EN)
Böötman
Inventar
#30 erstellt: 15. Jan 2010, 21:23
Dann währe die Varta meine erste Wahl...
rudi1978
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Jan 2010, 21:50
habe gerade noch die Info erhalten das nur die Banner eine "AGM" sein soll, und somit soll die besser als die anderen sein? Sie soll schneller Strom abgeben und auch schneller geladen werden?

Ist das so richtig?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
14,4 Volt Boardspannung? Hilfeee
Focal-FAN am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  2 Beiträge
Zusatzbatterie bricht zusammen !
IMYTA am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  16 Beiträge
Spannung Bordelektronik bricht zusammen
hondo23 am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  27 Beiträge
PS2 Two direkt an 12V Boardspannung
mousewalker am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  2 Beiträge
Mazda 323F Boardspannung
Hummell88 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  3 Beiträge
Audison - Protect bei Pegel
am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Anlage geht bei höhrer Pegel kurz aus
Jamal-01 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  14 Beiträge
Focal 165 V2 genügend Pegel?
exploited am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge
Drehzahl bricht ein
Fabian-1988 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  24 Beiträge
Spannung bricht ein
St4yTuned am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedholiol
  • Gesamtzahl an Themen1.376.612
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.416