Alpine CDE 113BT Radio - Nach einschalten manchmal interner Verstärker (Power IC) aus, kein Ton!

+A -A
Autor
Beitrag
Nickmann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2010, 12:09
Hallo,

habe mir vor kurzem ein neues Autoradio gegönnt, das Alpine CDE-113BT. Davor war jahrelang ein Kenwood-Modell verbaut, das ganze in einem relativ neuen Ford Fiesta. Einbau erfolgte korrekt und vorschriftsmäßig. Mit dem Kenwood gab es nie Probleme bei gleicher Einbauart. An dem Radio hängt das Frontsystem am Radio direkt angeschlossen und der Subwoofer an der Endstufe.

So, nun habe ich sporadisch (also ab und zu) das Problem, dass der interne Verstärker des Radios direkt nach dem anschalten aus ist, sprich ich höre nur noch den Ton über den Subwoofer, der ja an einen externen Verstärker gekoppelt ist. Bei Alpine-Radios gibt es ja die Möglichkeit, den internen Verstärker abzustellen um das Radio zu schonen (z.b. wenn das Frontsystem ebenfalls über einen externen Verstärker läuft), genannt "Power IC". Diese Option lasse ich natürlich vor dem abschalten grundsätzlich auf "On" bzw. mache da ja überhaupt garnichts. Trotzdem ist es machnmal so, dass nach dem regulären einschalten des Fahrzeugs/Radios das Power IC auf "Off" steht und ich erst dann wieder einen Ton über meine Lautsprecher höre, wenn ich das ganze wieder manuell auf "On" stelle.

Hat irgendjemand mal ähnliche Probleme gehabt und weiß woran das liegen könnte???

Wie gesagt, Verkabelung und Sicherungen sind i.O. und der Einbau ist genau nach Vorschrift, wie auch beim alten Radio (das immer ohne Probleme lief).
nEvErM!nD
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2010, 12:23
Klingt durchaus seltsam...

Eine Idee (wobei ich ehrlichgesagt selber nicht dran glaube :)):

Bleiben denn die anderen Einstellungen gespeichert?
Nicht das irgenwas bzgl. Zündplus/Dauerplus nicht stimmt.
crazyworx
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jul 2010, 12:31
Ich denke schon, da er dann das Radio jedesmal selber einschalten müßte, da hätte er es schon bemerkt.
Es kann auch sein, das du vergessen hast die Einstellung bei ON zu speichern. Einfach auf ON stellen, dann auf den Dreh-Regler drücken und speichern.
nEvErM!nD
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2010, 12:34

crazyworx schrieb:

Es kann auch sein, das du vergessen hast die Einstellung bei ON zu speichern.


Wobei das dann wieder nicht zu dem "sporadisch (also ab und zu)" passen würde.
Nickmann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jul 2010, 12:35
Also Dauerplus möchte ich ausschliessen, die restlichen Einstellungen bleiben alle gespeichert. Das alte Radio lief auch immer einwandfrei.

Und die Einstellung mit dem Power IC hab ich schon immer korrekt gespeichert. Es ist ja auch so dass ich das Auto bzw. Radio 5 mal aus und an machen kann und alles korrekt läuft und beispielsweise beim 6. mal der interne Verstärker wieder abgeschaltet ist, ohne dass ich was an den Einstellungen verändert hätte.
crazyworx
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jul 2010, 12:38
@ nevermind: Zu wenig kaffee, meine Augen waren anscheinend noch nicht soooo offen. Hast Recht!

@ Nickmann: Hast du dich mit Alpine oder deinem Fachhändler in verbindung gesetzt. Kann sein das da ein Technik-Problem ist. Einfach Support oder Händler kontaktieren. Da wirst du geholfen.
NixDa84
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2010, 12:42
Resette mal das Radio.
Gruß
Chris
HalbwissenWien
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jul 2010, 13:06
Hallo Nickmann

Hatte das Problem mit dem CDE-103BT, dachte es lag an der Belastung durch die Eton POW 172 (3Ω) und an der Hitze.

Ich tippe auf eine Schutzschaltung, die bei Überhitzung aktiv wird.

mfg Cem
Nickmann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jul 2010, 13:56
Zu den Ratschlägen...

a) Resette das Radio: Das war das erste was ich gemacht habe, hat aber leider nix geholfen.

b) Fachhändler oder Support kontaktieren: War auch mein Gedanke, aber wie es halt so oft ist, hängt man in langen Warteschleifen oder wartet Wochenlang auf eine Antwort E-Mail. Deswegen vorab dieser Thread.

@ HalbwissenWien:
Ich habe über Google erfahren dass wir beide wohl nicht die einzigen mit diesem Phänomen sind, allerdings konnte bei dem anderen User das Problem auch nicht erkannt bzw. gelöst werden.

Ne Hitzeschutzschaltung schliese ich aber ebenso aus, es ist ja nach dem anmachen des Radios der Fall, also wenn es schon eine Weile garnicht mehr lief. Wenn dann müsste diese Schutzschaltung ja greifen WÄHREND das Radio läuft.

Gibt es evtl doch noch jemand, der dieses Problem auch hat/hatte?


[Beitrag von Nickmann am 08. Jul 2010, 13:58 bearbeitet]
crazyworx
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jul 2010, 14:05

Nickmann schrieb:
b) Fachhändler oder Support kontaktieren: War auch mein Gedanke, aber wie es halt so oft ist, hängt man in langen Warteschleifen oder wartet Wochenlang auf eine Antwort E-Mail. Deswegen vorab dieser Thread.

@ HalbwissenWien:
Ich habe über Google erfahren dass wir beide wohl nicht die einzigen mit diesem Phänomen sind, allerdings konnte bei dem anderen User das Problem auch nicht erkannt bzw. gelöst werden.



Ich denke bei Alpine geht alles recht schnell mit dem Support, kann sein das mal hin und wieder etwas hängen bleibt aber generell geht bei Alpine alles recht schnell.

Und wenn es schon öfter vorgekommen ist, das viele Kunden mit diesem Phänomen kämpfen, dann wird auch schon Alpine darüber bescheid wissen und dir schnell helfen.
Nickmann
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2010, 14:09

crazyworx schrieb:

Ich denke bei Alpine geht alles recht schnell mit dem Support, kann sein das mal hin und wieder etwas hängen bleibt aber generell geht bei Alpine alles recht schnell.

Und wenn es schon öfter vorgekommen ist, das viele Kunden mit diesem Phänomen kämpfen, dann wird auch schon Alpine darüber bescheid wissen und dir schnell helfen.


Hoffen wir mal das du recht hast, ich hab denen jetzt einfach mal kurz ne E-Mail geschrieben, mal schauen was dabei zurückkommt. Vielen Dank mal soweit für deine Hilfe!

Gerne bin ich solange für jeden weiteren Tipp oder Erfahrungsbericht dankbar!!
crazyworx
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jul 2010, 14:28
Oder einfach anrufen:

Alpine Electronics GmbH
Wilhelm-Wagenfeld-Straße 1-3
80807 Munich, Germany

Tel: +49 (0)89 - 32 42 64 - 0
Fax: +49 (0)89 - 32 42 64 - 280
E-Mail: info@alpine.de




Customer Support
Telefon: +49 (0) 1805-ALPINE (257463)
0,14 EURO/Min. Festnetz DTAG Telefax: +49 (0) 1805 - 25 74 68
0,14 EURO/Min. Festnetz DTAG
Nickmann
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Jul 2010, 14:28
Also folgendes hat der Support mir geschrieben:

"Bei dem von Ihnen gennanten Phenomen handelt es sich um ein Stromproblem am Fahrzeug. Aufgrund dessen, dass die Spannung beim Starten des Fahrzeuges an der Dauerplusleitung unter 7Volt zusammenbricht bekommt das Radio wie eine Art Reset. Hier würde ich als technische Abhilfe entweder die direkte Verlegung des Dauerpluskabels von der Batterie empfehlen, oder am Radio einen kleinen Headcap verbauen."


Bin ich aber ehrlich gesagt nicht so glücklich damit, wieso hat das bei meinem alten Radio (kenwood) dann problemlos funktioniert?!?!
Panoramawurst
Neuling
#14 erstellt: 28. Jul 2010, 19:35
ich habe das cde-111rm und das gleiche problem.
habe beim händler nachgefragt und er meinte ich hätte einen kurzschluss und deshalb schalte das radio ab...
kann mir das aber schlecht vorstellen, da es ja auch so mal eine woche funktioniert.

oder liege ich jetzt total falsch?
Panoramawurst
Neuling
#15 erstellt: 10. Aug 2010, 19:52
Die Vögel haben das jetzt mal überprüft... schon 2 mal(die bekommen nix hin, außer wilder Vermutungen stellen.)
Die haben mir noch die Kabel von der Freisprecheinrichtung abgezogen, was das bringen sollte weiß ich auch nich, das Problem ist noch da.

Habe das Radio jetzt mal einschicken lassen, mal gucken was wird.
Nickmann
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Mai 2011, 20:37
@ Panoramawurst: Ist bei dir mittlerweile etwas herausgekommen?

Also ich habe das Problem leider immernoch, auch wenn es bei weitem nicht mehr so oft vorkommt (wieso auch immer). Wenn man ein Kabel direkt von der Batterie zum roten Stromkabel legen müsste (was ja nicht so der Aufwand ist), müsste das ganze doch Problemlos funktionieren weil beim Anmachen kein Verbraucher mehr mit anspringt, oder?

Evtl verkaufe ich das Teil doch bei ebay (wenn mir jemand meinen Mindestpreis von 100,- Euro bietet, was es ja noch locker wert ist), vllt hat jemand anderes damit mehr Glück und nicht so krasse Verbraucher am Laufen wie ich (wie z.B. Frontscheibenheizung).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine 7894RB - kein Ton - Ticken
KoRnLoCo am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 31.05.2006  –  23 Beiträge
Verstärker IC defekt?
-mario- am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  4 Beiträge
Alpine CDE 112 Ri streikt!
crap_nek am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  35 Beiträge
Alpine cde 111 USB Erkennung
va9n am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  2 Beiträge
Alpine CDE-9843R/RM - Kein Standbystrom
Gortha am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  7 Beiträge
Alpine 9812RR sagt kein Ton
sun_ am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  8 Beiträge
alpine 9812 RR
Fuxil am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
Ipod am alpine CDE- 9881 RB
sarah-beth am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  3 Beiträge
Alpine CDE 9880R
*No88y* am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  8 Beiträge
Alpine IVA-511R + PXA-h100 = kein Ton
Dia(V)ond am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alpine
  • Eton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedlukasomi
  • Gesamtzahl an Themen1.376.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.204