X-ion 280.4 boxen sind eingepegelt, aber zu leise!

+A -A
Autor
Beitrag
Metallsau
Stammgast
#1 erstellt: 05. Aug 2010, 03:32
Hey,

habe seit einiger zeit eine X-ion 160.4

ich gebe zu noch nicht sooo viele stufen und boxen gehört zu haben aber zusammen mit den

Helix Precision p236 finde ich denk klang echt richtig gut.

als rear-fill (nur wenn ich gäste im fond hab, sonst höre ich nur mit meiner bühne) sidn
X-ion 165 Coax verbaut.

meine HU ist ein JVC KD DV 7302.

zudem wurden 2 entstörer verbaut.

so viel zum set-up.



die boxen sind mit der stufe perfekt eingepegelt sodass erst bei 2-3 stufen vor 50 (MAX) sie das verzerren anfangen.

jetzt ist dieser pegel aber bei manchen songs viel zu leise, da sie z.b. leise aufgenommen sind.

kann ich noch etwas niedriger einpegeln, da ja im normalfall die boxen bei einem leisen audio signal erst später verzerren würden, ich aber soweit nicht pegeln kann da ich ziemlich an der obergrenze bin. oder hat das damit nichts zu tun und die boxen würden verzerren, obwohl das signal wesentlich leiser ist als z.b. ein anderer song

woran liegt das das der pegel garnicht soooo heftig laut geht.

an den boxen ? nur 60 watt RMS,

sind die 160 watt in sachen kontrolle zu wenig (endstufe)

oder nehmen die entstörer so viel Volt-output meins radios das eine stärkere bessere HU her muss und ich somit mehr kontrolle habe ?


würde ein brücken der endstufe was bringen sodass ich ich den rearfill raushauen müsste ? (klar würde es mehr kontrolle bringen aber cih meine rentiert sich das )

wenn das noch ein gutes stück kontrolle gibt, würde ich das vllt sogar in kauf nehmen. brauche ich eh sooo selten, wenn ic hdas gewusst hätte vor nem jahr, hätt ich die 100 euro + die zeit vom einbau gleich ncoh ins front system gepackt....


lg


[Beitrag von Metallsau am 05. Aug 2010, 03:36 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2010, 07:04

kann ich noch etwas niedriger einpegeln


Ja, genau das.

Niedriger einpegeln, damit du bei leisen Aufnahmen Reserven nach oben hast.
lombardi1
Inventar
#3 erstellt: 05. Aug 2010, 07:11

Metallsau schrieb:
Hey,die boxen sind mit der stufe perfekt eingepegelt sodass erst bei 2-3 stufen vor 50 (MAX) sie das verzerren anfangen.


Sorry, aber was ist daran perfekt ?


zudem wurden 2 entstörer verbaut.


Wozu (Zer)Entstörer verbaut ?

mfg Karl
LexusIS300
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2010, 09:44
Ich verkute mal Du hast die "Entstörer" im Chinch Kabel.
Raus damit!
Dann auf 40 Einpegeln und gut ists.
Meist haben die JVC noch ein Source Vol. Den kannst auch noch einstellen.

Grüsse
Markus
Metallsau
Stammgast
#5 erstellt: 05. Aug 2010, 16:22
hey

erstmal danke für die rege anteilnahme so geht was voran

ja eingepegelt wurde mir damals bei soundfactory in nürnberg als ich zur beratung (schadensbegrenzung) dort war.

und da hatten wir wohl ne laute audio quelle weil die da schon bei 45-46 angefangen haben zu verzerren.

also soll ich einfach bischen niedriger einpegeln damit ich bei leisen aufnahmen luft habe...

das kann ich einfach so machen ohne das hi den boxen schade ?

gut bei lauten aufnahmen muss ich dann aber aufpassen das cih es nich übertreibe ....


wenn ich jetzt aber mehr radioleistung hätte oder die endstufe brücke hätte ich trotzdem mehr kontrolle oder ?

und die boxen selbst mit 60 Watt RMS ist wohl auch etwas wenig oder.


ja der JVC hat so ein vol. wo man noch hoch regeln kann, das habe ich aber vermieden,da cih es als eine art künstliche lautststärke wie Loundess eingenordnet habe.
kann ih das also ohne weitres verwenden ? und könnte die stufen so lassen wie sie sin ?

lg
speedcore
Inventar
#6 erstellt: 05. Aug 2010, 17:09
Das Problem kenne ich auch zu gut. Man will ja schließlich auch mal leiseer Stellen richtig aufdrehen. OK, bei dir scheint es sich um komplette Songs zu handeln?!
Es gibt zum einen die Möglichkeit die MP3s (falls es welche sind) mit einem Programm zu normalisieren, d.h. Lautstärke bis max. erhöhren. Dann hättest du alle gleichlaut. Oder eben der andere Weg mit dem Eingegeln. Nachteil ist das u.U. etwas mehr das Rauschen oder andere Störfaktoren zum Vorschein kommen.
Ich denke du wirst es hören, wenn du den Lautsprechern schadest :), von dem her sollte nicht allzuviel passieren.

Die Stufe ist ja stark genug, also ich denke brücken würde nicht soo extrem viel mehr bringen. Helix Frontsystem hab ich leider keine Ahnung wie das so abgeht.

Das Source Vol ist eigentlich glaube zum Anpassen der verschiedenen Lautstärken zueinander gedacht ( Radio / USB / CD gleichlaut), natürlich kannst du da noch mehr Pegel über cinch auf die Endstufe schicken, was im Normalfall nicht schaden sollte oder du sogar für die Anpassung benutzen kannst

Ich frag mich grad was eigentlich X-ion 280.4 Boxen damit zu tun haben?


[Beitrag von speedcore am 05. Aug 2010, 17:11 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#7 erstellt: 05. Aug 2010, 17:37
Schmeiss die Entstörer raus, bringen nichts ausser das es schlechter klingt und Pre Out frisst was Dir fehlt.
Metallsau
Stammgast
#8 erstellt: 05. Aug 2010, 17:40
ja also die beiden end-zerstöer brauchte ich weil ich ein extrem lautes fiepen hatte beim gasgeben. (3er BWM e46)

ja ich glaube auch wenn ic bischn runterpegel könnte der sound schlechter werden, das hindert mich im mom. ncoh etwas daran.....

das heißt bei mir glaub ic h

VOl.A also volume anhebung denk ich.

das wird das sein wovon wir hier sprechen oder ?


gut aber mehr leistung müsste auch mehr kontrolle bedeuten und bischen mehr pegel.

aber alles in allem hätte ich ein FS wählen sollen mit mehr watt RMS weil endstufen leistung dazz hätte ich ja ohne ende
LexusIS300
Inventar
#9 erstellt: 05. Aug 2010, 17:46
Wenn Du ohne die Entstörer nicht auskommst stimmt was mit.der Verkabelung nicht. Masse vermute ich.
6 Zylinder oder Batterie vorne (4 Zyl).
lombardi1
Inventar
#10 erstellt: 05. Aug 2010, 17:48

speedcore schrieb:

Es gibt zum einen die Möglichkeit die MP3s (falls es welche sind) mit einem Programm zu normalisieren, d.h. Lautstärke bis max. erhöhren.


Das Programm nennt sich Mp3gain.
Aber nicht auf Max. , da es dann sicher clippt.
Man sieht das aber auch im Programm.

Und @Metallsau, brücken bringt nicht mehr Kontrolle, sondern weniger.

Wenn es Dir generell zu leise ist, hast Du wohl die falschen Lautsprecher verbaut(gekauft).

mfg Karl
speedcore
Inventar
#11 erstellt: 05. Aug 2010, 18:03
Normalisieren sollte jedes normale Audiobearbeitungsprogramm beherrschen
Max. clippt sicher nicht, da beim Normalisieren eigentlich der höchste Ausschlag als Obergrenze für alles genommen wird. Du meinst vielleicht Kompressoren?

@topic
Das Fiepproblem würd ich auch erst mal angehen und die cinch-Leitung ordentlich verlegen falls noch nicht geschehen
lombardi1
Inventar
#12 erstellt: 05. Aug 2010, 18:28
http://www.netzwelt....deutet-clipping.html

Bedeutet nichts anderes, als dass die Analyse damit automatisch den dB Wert reduziert, wenn beim eingestellten Wert Clipping vorhanden wäre


[Beitrag von lombardi1 am 05. Aug 2010, 18:29 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#13 erstellt: 05. Aug 2010, 18:55
Wollen wir jetzt den Thread mit MP3 Programmen und MP3 normalisieren vollquatschen obwohl dies hier nicht das Problem ist?
lombardi1
Inventar
#14 erstellt: 05. Aug 2010, 18:58
Was kümmert das Dich ?
Bewirb Dich als Moderator, und wenn Du es dann bist, kannst Du eingreifen
Metallsau
Stammgast
#15 erstellt: 06. Aug 2010, 04:20
ruuhig brauner

javascript:insert('%20%20','')
ja das mti den mp3´s is mir auch iwie zu stressig. zudem höre ich viel von orig. cd´s.

ausserdem habe ich nicht das gefühl das mp3´s lauter machen das problem löst.

der komplette einbau wurde von "fachpersonal" gemacht und ich habe absolut kein ahnung wie das ganze verlegt ist.


boxenkabel links und rechts, chinch mitte, nehm ich an.

wenn jetzt die stromkabel auch in der mitte verbaut sind, dann ist ein störung wohl vorprogrammiertrt oder ?

(4 zyl. also batterie vorne, ist somit auch scon beantwortet )

aber diese schlechte entstörung ab werk ist ein bmw-probl. habe ich mir sagen lassen, war mit der anlage die ich jetzt in meinem winter auto verbaut habe schon damals im e36 meines cousins so und da wurden oehlbach kabel verwendet und die batterie sitzt hinten somit kann sich da auch nicht so viel gestört haben.


mehr Leistung im gebrückten zustand ergo weniger kontrolle ??? hää dass sit mir jetz ganz neu, ich dachte immer umso mehr leistung umso mehr kontroll-reserven hätte man

falscher lautsprecher nicht unbedingt, da ich die vom klang sehr schön finde, und wenn es ums reine laut hören ginge hätte ich mir audio System helon oder so geholt.

aber ein bischen mehr wäre halt genial, dann geht gehör-technisch eh nichts mehr

also ic hspreche schon von einem sehr lauten pegel wo man noch biiischen was draufschippen könnte, so ists auch nicht.

ich bin mir auch nicht ganz sicher wie viel verzerrung schon schädlich ist, also wenn ich gaaanz klein bischen drüber gehe hört man einfach das ab da das ohr weh tut und die boxen einfach nich mehr sauber sind, wenn ich den "totpunkt" ein paar db höher hätte wäre super.

also tiefer einpegel ist für leise audio quellen mal die erste lösung, oder die Vol. anhebung obwohl ich die als iwie schlechter empfinde, das kann aber auch einbildung sein (getestet an ner lauten audio quelle und dann halt leiser gemacht und den selben pegel ca. mit der anhebung hergestellt)
lombardi1
Inventar
#16 erstellt: 06. Aug 2010, 08:00

Metallsau schrieb:
mehr Leistung im gebrückten zustand ergo weniger kontrolle ??? hää dass sit mir jetz ganz neu,

http://www.hifi-foru...read=5945&postID=3#3
Metallsau
Stammgast
#17 erstellt: 06. Aug 2010, 18:48
also im gebrückten zustand mehr leistung die kaum was brint aber wweniger kontrolle, hab ich verstanden

aber einr sagt dann habe ich 2 ohm anstelle von 4 und ein anderer sagt nein das bleibt, was ist nun richtig?


ok d.h. für mein 2. anlage die ich gerade in mein winterauto einpflanze:
die 4-kanal stufe ist so schwach, das ich bei nicht gebrücktem anschluss nur 60w rms habe,

undda sind dann die 120w mit weniger kontrolle denke ich besser. oder ????? müsste ich evlt. fast mal ausprobieren.


zu meiner hauptanlage : also aufjedenfall front dann nicht brücken.

also brauche ich um mehr kontrolle zu bekommen eien stärkere HU oder kein entstörer. oder einfach bischen niedriger einpegeln um bischen mehr luft zu haben.
oder eben andere lautsprecher ....

habe ich meine möglcihkeiten richtig wiedergegeben oder ?

kann mi das einr bestätigen mit der volume anhebung, spinn ich oder kann das sein das das bei gleicher lautstärke iwie schlechter klingt ?


was würden eig. doorboards mit nem 2. TMT bewirken ? mehr druck, mehr lautstärke bei selber kotnrolle oder wie ist das.

optisch fine ich es halt schön, aber wenns kaum was brint spar ich mir das geld auf dauer lieber für high-end frontsysetm speaker. oder würden dei nicht viel verbesserung in sachen klnangund pegel bringen an der selben stufe ? ???

danke
lara2
Stammgast
#18 erstellt: 15. Aug 2010, 06:31
Hi, dein Problem mit dem "pfeiffen" ist die Entstörung der Lichtmaschine. Ein Fachhändler solte das wissen. Kannst du möglicherweise damit beheben in dem du HU und Endstufe einen gemeinsamen Massepunkt gibst. Lass das von dem korrigieren der es eingebaut hat. Mehr Pegel bekommst du wenn du dein Hecksystem rausschmeisst und durch einen kleinen Sub ersetzt , hast doch ne prima 4-Kanal, denn auch für deine Fond-Passagiere ist die Bühne eigentlich vorne.
Man kann ja als rearfill kleine LS über die HU Endstufe mitlaufen lassen.

lg
Metallsau
Stammgast
#19 erstellt: 15. Aug 2010, 19:48
ja aber die bühne ist im fond dann viel zu leise, und nicht present genug.

was will ich mit nem kleinen sub an meiner 4-kanal, ich hab ja noch ein 280.2 stufe mit x-ion 12-800 woofer.

ja ich weiß nicht ob das ein einbaufehler ist, wenn ic hda jetzt hingeh wird der mir was erzählen.

ein entstörer ist bei der lima und einr nochmal hinten und das ist wohl die ursache meinse problemes.
F3l!x.
Stammgast
#20 erstellt: 16. Aug 2010, 00:13
hi

also als erstes die entsörer raus. dann einpegeln, dass bei 3/4 am radio die lautsprecher anfangen zu verzerren.
kannst ja ein bisschen rumspielen wie es dir am besten passt. kaputt machst du damit nichts.

wegen dem pfeifen mal das cinchkabel aus der stufe ziehen und sehn obs immernoch ist dann kannst du den strom ausschließen(wenns dann weg ist)
das problem bei bmw kenne ich leider auch

wenn du brückst laufen die beiden kanaäle jeweils auf 2Ohm also insgesamt teilen sich die 4Ohm vom fs auf beide kanäle auf. sprich: 2x2ohm.

dadurch geht kontrolle verloren was man aber nur selten hört. fürs winterauto gilt lieber brücken das bisschen an kontrolle macht weniger aus als dir die mehrleistung bringt.

wo aus dem raum nürnberg kommst du denn her? komm auch da her.

appropo wo gibts denn eine 280.4 stufe? kenne nur die 280.2
Metallsau
Stammgast
#21 erstellt: 21. Aug 2010, 01:04
hey,

ja stimmt ist natürlich ein schreibfehler die 280.2 ist mein woofer-amp

160.4 wäre die richtige.

komme aus 92339 beilngries, ist schon ein stück weg von nürnberg.

zum winterauto:

habe nun mal den nicht gebrückten zustand getestet.
das ganze ist wie ihr gesagt habt wirklcih kaum leiser, obwohl hälfte an leistung.... und zudem ist der klang iwie knackiger, also werde ich es so lassen.

habe ja nur ein chich-kabel paar, und habe dann auf CHannel 1 (Links ) und channel 3 (Rechts) eingsteckt weil bei gebrückt ist ja 1-2 udn 3-4 zusammengefasst, und egal ob ich dann bei input Channel 2 oder / 4 gewählt habe immer ging etwas anders nicht oder der klang war mager... jetzt bei nicht gebrückten zustand und Channel input 2 ist der sound viel besser ... wenn ich den infinitys das volle spektrum gebe drücken die sowas von krass, respekt das hätt ic hecht nicht gedacht, vorallem an der stufe!!...


zum hauptproblem :

du meistn ich soll mal musiklaufen lassen und dann ein chinchkabel an der 4-kanal abstekcne und sehen obs pfeift?? oder meisnt du einfach mal den enstärer aus der kette entfernen und gucken ob es pfeift, cih komm da gerade nicht mit

sorry
F3l!x.
Stammgast
#22 erstellt: 21. Aug 2010, 15:48
du musst auf 2ch input schalten und die cinchkabel auf kanal 1+2 einstecken dann läuft das auch gebrückt so wies soll

entstörer sowieso raus. und dann an der stufe die cinchkabel komplett abstecken und sehen obs noch pfeift.
das soll dazu dienen um zu sehen obs an der stromversorgung oder auf dem weg vom radio zur stufe liegt
Metallsau
Stammgast
#23 erstellt: 06. Sep 2010, 19:33
eine grundlegende frage stellt sich mir eig. noch.

selbst wenn ich mehr voverstärker leistung hätte, eben durch entfernen der entstörer, würde sich das positiv auf meine verzerrungsfreie DB leistung des FS auswirken?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X-Ion 165 im Arsch!?
Mr.Nameless am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  3 Beiträge
Endstufe zu leise
Harl3kin am 18.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  8 Beiträge
x-ion Plus an welcher Endstufe?
sirtoby88 am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  3 Beiträge
X--ION 15 1000 macht kein Ton
PrincePolo am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  33 Beiträge
Woofer zu leise, Zu Langsam, und Sicherungen durch.
Shoepe am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  9 Beiträge
X-ion 15-800 in Reihe 8 Ohm,pro Kanal sieht der Amp ?
Screwer666 am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  3 Beiträge
Audio-System X--ION 12" an Eton PA 1502
dewinni am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  18 Beiträge
Passende DIGI-Amp für 2x X--ion 12-600?
stp483 am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  3 Beiträge
Ein X--Ion 12-600 an zwei F2-300
Sly123 am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  3 Beiträge
Anlage zu leise! Hilfe!
t0bi.fx am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio System
  • iriver

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedThomasDH
  • Gesamtzahl an Themen1.376.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.500